Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Im Windows Store gibt…

Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: xmaniac 23.08.17 - 15:33

    ...der Microsoft App-Store findet sowieso nichts, wenn man nicht durch einen externen in Google gefundenen Link direkt zur App kommt. Die Microsoft App-Store Suche findet jedenfalls nur Apps deren exakten Namen man schon kennt und komplett in passender Reihenfolge eingegeben hat.

    z.B. der "Holographic Remoting Player" würde niemals bei der Suche nach "Remoting Holographic Player" angezeigt werden. Falsche Reihenfolge der Worte halt. So ist das Nadella-MS halt...

  2. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: bark 23.08.17 - 15:41

    glaubst du wirklich menschen die auf dein quatsch reinfallen würden, lesen golem.de und würden noch dein Kommentar lesen?

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der Microsoft App-Store findet sowieso nichts, wenn man nicht durch
    > einen externen in Google gefundenen Link direkt zur App kommt. Die
    > Microsoft App-Store Suche findet jedenfalls nur Apps deren exakten Namen
    > man schon kennt und komplett in passender Reihenfolge eingegeben hat.
    >
    > z.B. der "Holographic Remoting Player" würde niemals bei der Suche nach
    > "Remoting Holographic Player" angezeigt werden. Falsche Reihenfolge der
    > Worte halt. So ist das Nadella-MS halt...

  3. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: redrat 23.08.17 - 16:15

    Ist mir auch schon aufgefallen. Die Suche ist echt verdammt schlecht.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  4. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: StefanGrossmann 23.08.17 - 16:57

    oder man benutzt einfach nicht den richtigen Syntax... da war doch was ;)
    ohne richtigen Syntax findet auch grep nichts gescheites.

  5. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: schap23 23.08.17 - 17:32

    Du bist halt von Google verwöhnt. Suche mal auf DuckDuckGo und Du wirst Dir angewöhnen, immer alle Permutationen der Suchbegriffe der Reihe nach auszuprobieren.

  6. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: AIM-9 Sidewinder 23.08.17 - 17:51

    BS.

  7. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: blaub4r 23.08.17 - 21:33

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der Microsoft App-Store findet sowieso nichts, wenn man nicht durch
    > einen externen in Google gefundenen Link direkt zur App kommt. Die
    > Microsoft App-Store Suche findet jedenfalls nur Apps deren exakten Namen
    > man schon kennt und komplett in passender Reihenfolge eingegeben hat.
    >
    > z.B. der "Holographic Remoting Player" würde niemals bei der Suche nach
    > "Remoting Holographic Player" angezeigt werden. Falsche Reihenfolge der
    > Worte halt. So ist das Nadella-MS halt...


    ERnsthaft :D ? Das ist ja geil.. hab ich nicht anders von ms erwartet ...

  8. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    Autor: raskani 23.08.17 - 23:10

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder man benutzt einfach nicht den richtigen Syntax... da war doch was ;)
    > ohne richtigen Syntax findet auch grep nichts gescheites.

    ja! irgendwie erinnert mich das an eine beliebte Suchmaschine!
    Geb ich da auch nur grobe Begriffe ein, bekomme ich auch nur die Ergebnisse angezeigt von der die Suchmaschine der Meinung ist, diese könnten mich interessieren. Muss dann wohl auch stimmen, denn da stecken ja über 200 Schlüsselparameter und eine "wahnsinnige" KI dahinter, die meine Suchvorgabe auswerten. Relevanz ist halt eh überbewertet!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199,99€ - Release 13.10.
  2. 22,99€
  3. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25