Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Künftig mehr…

Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: starscream 04.09.18 - 13:14

    ...aber die Konditionen überzeugen mich dann doch. Imho ein gutes Angebot.

  2. Re: Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: Sicaine 04.09.18 - 14:14

    Weil? Weil man plötzlich ein Office Paket bekommt das sich seit Jahren nicht relevant ändert und man es eh selten nutzt jetzt teurer erhält als vorher?

  3. Re: Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: Ojemine 04.09.18 - 14:53

    Nein weil du für deine Familie genug Cloud Speicher für einen extrem Günstigen Preis bekommst.
    Das Office ist ein äußerst nettes give away, welches dich nicht bei einer neuen Version, mit lade Office Paket herunter und lade Hilfe herunter und installiere dann, nervt. Das MS Office sagt höchstens mal: Du es starte mal neu damit die updates Wirkung zeigen.

  4. Re: Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: Niaxa 04.09.18 - 15:31

    Preis bleibt gleich und mehr Familienmitglieder können es nutzen. Was ist jetzt daran verkehrt? Office ändert sich nicht viel ja... Du nutzt es nicht... auch ok. Das ändert nicht den Wert für die Leute. Bei 5 Lics wie es jetzt ist, bekommt man pro PC eigentlich Office für 2¤ im Monat. Also 24 im Jahr. Dazu Cloudspeicher etc. Wenn es das nicht wert ist, dann weis ich auch nicht weiter.

    Oder hatest du grade nur MS?

  5. Re: Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: rohrkrepierer 04.09.18 - 15:47

    2¤/Monat + deine Daten

  6. CryptoMator oder CloudDrive und das Problem is auch gelöst...

    Autor: Der Agent 04.09.18 - 16:46

    Man muss nicht in Klartext speichern, wenn man nicht will...

  7. Re: Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: Niaxa 04.09.18 - 18:13

    Wegen? Also ich glaube meine Daten sind sicher. Wüsste nicht wo MS mir welche genommen hätte, wo ich es nicht akzeptieren würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.18 18:14 durch Niaxa.

  8. Zitat: "Also ich glaube meine Daten sind sicher."

    Autor: Mik30 04.09.18 - 18:46

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich glaube meine Daten sind sicher. Wüsste nicht wo MS mir
    > welche genommen hätte, wo ich es nicht akzeptieren würde.

    Microsoft bedingt sich ein Nutzungsrecht an den hochgeladenen Daten aus:

    "Soweit dies notwendig ist, um Ihnen und anderen die Dienste bereitzustellen (z. B. durch das Ändern von Größe, Form oder Format Ihrer Inhalte zur besseren Speicherung oder Anzeige), um Sie und die Dienste zu schützen und um die Produkte und Dienste von Microsoft zu verbessern, gewähren Sie Microsoft eine weltweite und gebührenfreie Lizenz für geistiges Eigentum zur Verwendung Ihrer Inhalte, z. B. um Kopien Ihrer Inhalte zu erstellen oder Ihre Inhalte aufzubewahren, zu übertragen, neu zu formatieren, mithilfe von Kommunikationswerkzeugen zu verteilen und über die Dienste anzuzeigen."

    Im Januar 2015 wurde außerdem ein Fall bekannt, bei dem auf Hinweis von Microsoft das BKA gegen einen Nutzer aus Deutschland eine Haussdurchsuchung durchführte, die sich hinterher als unbegründet herausstellte.

    Microsoft garantiert auch nicht für die Sicherheit oder den zukünftigen Erhalt der Daten:
    "Wir empfehlen Ihnen dringend, regelmäßig Sicherungskopien Ihrer Inhalte zu erstellen. Microsoft kann nicht für Ihre Inhalte oder die Materialien verantwortlich gemacht werden, die andere unter Verwendung unserer Dienste hochladen, speichern oder teilen."
    Mit "andere" sind die zahlenden Kunden gemeint.

    Aber klar... nur ruhig "kleiner"... deine Daten sind sicher....
    Auch immer passend bei so viel Ignoranz: "Niemand will eine Mauer bauen"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.18 18:46 durch Mik30.

  9. Re: Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: ecv 05.09.18 - 07:40

    Für 8.50 einmalig gibt's Office 2016, für die restlichen 91.50 findet man sicher cloudspeicher für die ganze Familie. Wenns kein terabyte sein muss sondern nur 500 GB auch kostenlos. Office 365 ist noch viel, viel viel zu teuer, ohne die cloud sogar fast Wucher.

    In fünf Jahren stört sich da keiner mehr dran weil niemand mehr Software kauft, da zahlt man dann sicher auch für jeden Kaffee den man zu hause kocht extra,um keine Werbung im Becherboden zu haben. Schließlich kaufen wir den Automaten nicht mehr für 200¤ sondern mieten den für günstige 150 im Jahr! Das spart 50¤ im ersten Jahr!

  10. Re: Zitat: "Also ich glaube meine Daten sind sicher."

    Autor: Niaxa 05.09.18 - 10:20

    Du redest von der Cloud ^^. Geiler Scheis. Sorry das ist für mich nur ein Austauschlaufwerk für geringfügig wichtige Daten ab und an.

    Dazu ist das was 2015 war heute so nicht mehr möglich. Abgesehen davon lese ich zu dem Fall nichts von "unbegründet". Ich habe nichts gegen einen Filter der automatisch nach KiPo Inhalten sucht, solange er zuverlässig funktioniert.

    Keine Cloud übernimmt die Garantie für deine Datensicherung, wenn diese nicht extra bezahlt wird. Warum sollten die Backups von deinen Daten erstellen? Steht das im Vertrag? Zahlst du das? Nein? Was willst du dann bitte?

    Das Produkt O365 ist weiterhin ein gutes und günstiges Angebot. Alleine Office ist es schon wert und wer die Cloud nutzen möchte, der hat dadurch noch ein viel besseres Angebot.

  11. Re: Bin normalerweise komplett gegen SaaS...

    Autor: Niaxa 05.09.18 - 11:16

    Mhm. Und Windows Pro gibts auch für 11¤. Wenn lange genug im Darknet eine neue A Klasse suchst, findest die mit voller Hütte sicher auch für 10.000¤. Nur bin ich bei offensichtlich übertrieben günstigen Angeboten doch eher vorsichtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. nexnet GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 16,99€
  3. 21,95€
  4. 2,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21