Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Künftig mehr…

Fand das Angebot seit Jahren schon gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Vinnie 04.09.18 - 13:28

    Ich nutze diese 365 Office Version seit einigen Jahren.

    Ich finde es sehr gut. Habe 4 Kinder zuhause.

    So hat man als Familie eine Lizenz und die kann man auf allen Geräten nutzen. Finde auch den Preis von 70EUR die ich bisher immer zahlte sehr gut. Jetzt wo wir ausgewandert sind muss ich natürlich gucken, dass ich das Angebot im neuen Land nutze wo es sogar 2 mal billiger ist aber nicht weil es billiger ist aber im AGB steht ich muss aus steuerrechtlichen Gruenden dort kaufen wo ich steuerpflichtig bin sonst finanziere ich den deutschen Fiskus und entgeht in dem neuen Land der Fiskus die Steuern.

    Ansonsten finde ich das Angebot richtig gut fuer eine Familie!

    Ich wuensche mir auch Adobe und andere Anbieter wuerden endlich Familienlizenzen anbieten.

    Aktuell haben wir bei Adobe 3 Lizenzen damit auch die Kinder es nutzen koennen und die 160EUR sind es glaube ich im Monat hauen bei uns als Familie schon richtig rein.

    Aber gut, auch diese sind im neuen Land 2 mal guenstiger werde mich demnaechst mal drum kuemmern, ich will ja nicht im neuen Land wo wir im Gegensatz zu Deutschland als Steuerzahler herzlich willkommen sind den Fiskus dort Geld enthalten.

  2. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Xennor 04.09.18 - 13:32

    Seid ihr eigentlich ausgewandert? Ich konnte es deinem Text jetzt nicht genau entnehmen.


    Den Rest kann ich so unterschreiben. Familienmietlizenzen finde ich persönlich auch gut. Der Preis für Office finde ich auch mehr als fair.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.18 13:33 durch Xennor.

  3. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: eddie8 04.09.18 - 13:49

    Die Preise für das Paket sind okay, keine Frage.

    Aber in Zeiten von qualitativ hervorragenden OpenSource-Office Pakete ist die Frage, ob ich meinen Kinder direkt in dieses Abo-LockIn Modell antrainieren würde? Je nach Firma kommt man leider nicht drum herum MS-Office zu nutzen, aber für einen Privathaushalt wüsste ich jetzt nicht, was es besser können sollte, als zB LibreOffice? Menüs sind logischer aufgebaut, was zudem die Bedienung und das Erlernen des Grundkonzepts "WYSIWYG Textverarbeitung" m.E. vereinfacht...

  4. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: wonoscho 04.09.18 - 14:03

    MS Office ist der quasi Standard in den kommerziellen Büros.
    Da ist es sicher keine schlechte Idee, wenn man seinen Kindern diesen Standard „antrainieret“, um sie auf das Arbeits-Leben vorzubereiten.

    Sicher gibt es eine Menge zweifelhafter Angebote, von denen seine Kinder nach Möglichkeit fernhalten sollte.
    Facebook steht da nach meiner Auffassung an erster Stelle.

  5. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Achim 04.09.18 - 14:06

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde auch den Preis von 70EUR die ich bisher immer zahlte sehr
    > gut.

    Gibt's bei Amazon (in D) immer wieder mal für 50 EUR. Da kann man dann ja gleich für mehrere Jahre Lizenzen kaufen.

  6. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Sicaine 04.09.18 - 14:12

    Nur dass weder du noch deine Kinder irgendetwas davon haben.

    Früher hast du das einmal gekauft und bist damit problemlos Jahre/Jahrzehnte ausgekommen. Kein Mensch braucht ein aktuelles Office. Die Funktionalität hat sich nicht geändert.

    Meine Mutter nutzt immer noch erfolgreich Wird 2000. Das tut immer noch alles.

  7. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Dino13 04.09.18 - 14:22

    eddie8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber in Zeiten von qualitativ hervorragenden OpenSource-Office Pakete ist

    Also sobald LibreOffice mehr als 2 Seiten bearbeiten muss und das mehrere Personen machen ist das ganze ein graus. LibreOffice ist gut aber sicher nicht hervorragend. Es hilft auch nicht gerade das Microsoft Office der Standard ist und LibreOffice da seine schon größeren Probleme hat. Zum Thema Menüs will ich erst gar nicht bei LibreOffice gehen. Das ist einfach ein graus. Da ist es wesentlich einfacher mit Microsoft Office. Letztlich geht es da aber auch zum Teil um die eigene Präferenzen.

  8. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Niaxa 04.09.18 - 15:34

    Wo du hervoragende Menüführung und ein hervorragendes Office in diesen Open Source Lösungen erkennst, musst du mir noch zeigen. Dazu finde ich Outlook nach wie vor ungeschlagen in allen Belangen.

  9. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Niaxa 04.09.18 - 15:39

    Klar der Bruder meines Hundes erstem Besitzer hat einen Schwager 3ten Grades dessen Nachbars Schwester auch noch Windows 3.1 nutzt. Tut auch noch. Tut halt nix modernes aber tut.

    Sry aber hier bekommt man einen Hervorragenden Mailclient dazu, Cloudspeicher, immer die aktuellste und für alles kompatible Version von Office, dazu auch noch die Webtools und das für sage und schreibe 2¤/Mon pro Lic.

    Sry daran ist wirklich nichts auszusetzen.

  10. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Kleba 04.09.18 - 18:32

    Bei den vielen Sicherheitslücken, die die alten Versionen haben, kann man das aber keinem typischen Endanwender empfehlen eine solch alte Version zu verwenden.
    Wer sich auskennt, kommt bestimmt auch damit zurecht. Aber wer sich auskennt wird i.d.R. wohl auch häufiger welche von den neuen Features nutzen.

    Und was "Die Funktionalität hat sich nicht geändert" angeht: wenn man tatsächlich nur einfache Briefe schreibt und Excel für den Stundenplan des Kindes nimmt, hat sich tatsächlich nicht viel verwendet. Falls man Excel aber dafür nutzt wofür es gedacht ist, kommen die alten Versionen schnell an ihr Limit. Und mit Word 2000 konnte ich auch nicht praktisch in Echtzeit gemeinsam mit meiner Frau - die womöglich gerade ganz woanders war - an einem Dokument arbeiten und die Änderungen direkt sehen.
    Wer meint, dass sich die Funktionalitäten nicht geändert haben, kann vermutlich guten Gewissens Word 2000 oder ein entsprechendes OSS-Pendant verwenden.

  11. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: the_doctor 04.09.18 - 22:18

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sry aber hier bekommt man einen Hervorragenden Mailclient dazu,
    > Cloudspeicher, immer die aktuellste und für alles kompatible Version von
    > Office, dazu auch noch die Webtools und das für sage und schreibe 2¤/Mon
    > pro Lic.

    "für alles kompatible Version von Office"??? Ist nicht dein Ernst. MS-Office ist über mehrere Generationen genauso inkompatibel und inkonsistent wie alles andere, da kann ich auch LibreOffice nutzen (was es auch als Web-Variante gibt).
    Natürlich kommt es auch darauf an, wie man ein Office und seine Möglichkeiten benutzt. Wer seine Dokumente ohne Beachtung von vordefinierten Formatvorlagen etc. stumpf wie auf einer Schreibmaschine reinklatscht, der wird spätestens mit der übernächsten Office-Version sein blaues Wunder erleben (sogar unabhängig vom Hersteller der Office-Lösung).
    Einzig Outlook ist ein Herausstellungsmerkmal, wenn man es so will, zumindest im Verbund mit einer Exchange-Lösung. Reine Mailclients ohne PIM gibt es definitiv bessere, schnellere und effizientere, die sich teilweise auch brauchbar um Kalender etc. erweitern lassen, aber oft nicht mit Exchange 100% zusammenarbeiten.

    Alles derselbe Mist. Hab oft genug schon MS-Office-Dokumente gehabt, die nach mehreren Bearbeitungen durch verschiedene Leute mit teils unterschiedlichen, teils aber auch gleichen Office-Versionen aussahen wie sau.

    > Sry daran ist wirklich nichts auszusetzen.

    Prinzipiell nicht, aber eigentlich schon. Es gibt auch andere gute Lösungen, die in einem ordentlichen Workflow funktionieren.

  12. Re: Fand das Angebot seit Jahren schon gut

    Autor: Niaxa 05.09.18 - 10:22

    Ich hatte zwischen bisher noch nie Probleme mit Inkompatibilität bei Office.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Publicis Pixelpark Köln, Köln
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02