Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Lifecycle: Verkauf von…

Es ist sehr wohl noch möglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: Nadja Neumann 02.11.14 - 01:04

    einen Rechner mit Windows 7 Home Premium oder Ultimate neu zu kaufen.
    Ihr tut ja förmlich so, als ob jetzt alle OEMs und jeder Laden, der noch derartige Produkte hat oder dessen Chargen mit Windows 7 Home Premium oder Ultimate jetzt gerade Auslieferungbereit wären,aus Solidarität den Verkauf abrupt einstellen würden,, und erstmal Professional oder Windows 8 aufspielen würde, nur weil Mircosoft gesagt hat, das SIE ab heute keine neuen Lizenzen mehr davon Verkaufen wollen.
    Selbstverständlich wird man Montag in den Laden gehen können und sich einen Windows 7 Home Premium PC kaufen können und selbstverständlich wird auch jeder Hersteller seine Ware abverkaufen (falls er die Produktion selbiger Modelle bereits umgestellt hat, ansonsten dauerts wohl noch länger) von daher kann das, allein schon aus Wirtschaftlicher Sicht, schonmal so nicht stimmen
    Ich bitte doch darum, sich präziser auszudrücken immerhin könnten auch Leute diesen Artikel lesen, die soetwas unhinterfragt glauben würden.

  2. Re: Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: 0xDEADC0DE 02.11.14 - 15:40

    Woher kennst du denn die Vorgaben für den Verkauf von Geräten mit Windows-Lizenzen? Weihe uns doch ein... dass die eine oder andere kleine Klitsche sich über Vorgaben von MS hinwegsetzt mag wohl sein, aber der Großteil wird das wohl eher nicht wagen, IHGO

  3. Re: Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: Nadja Neumann 02.11.14 - 18:38

    Du gehst also davon aus, dass Saturn jetzt über Nacht mal eben alle Windows 7 Home Premium PCs (es sind doch immerhin einige Modelle), die sie mit viel Geld erworben haben, aus dem Sortiment entfernen ?
    Oder dass jeder IT Großhändler jetzt seine gesamten Vorräte an Win 7 Home PC wegschmeißen oder mit Win 8 bespielt ?

    Ich glaube nicht, da die das tun, da wären die ja schön blöd und würden Werte von Tausenden Euros einfach vernichten.
    Schon allein der gesunde Menschenverstand sagt einem, das die Restbestände noch abverkauft werden.

  4. Re: Es ist sehr wohl noch möglich

    Autor: Wallbreaker 03.11.14 - 04:38

    Rofl vor allem Saturn und Co tun das, genau jene haben doch exklusive Verträge, mit Microsoft, Intel und Anderen, die mittels Finanzspritzen die Regeln diktieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55