Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Managed Desktop…

Microsoft Managed Desktop: Windows 10 zum Mieten soll kommen

Microsoft plant offenbar den Microsoft Managed Desktop, also Systeme mit Windows 10, die vom Betriebssystemhersteller gewartet werden. Diese Miete samt Service soll eine monatliche Pauschale kosten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Netter Versuch ... 5

    Sinnfrei | 06.08.18 13:03 07.08.18 12:28

  2. Also nicht mehr der Chef im heimischen Netz... 1

    Captain | 07.08.18 12:12 07.08.18 12:12

  3. Wie sieht es denn mit der Haftung von Microsoft aus? 4

    mark.wolf | 06.08.18 12:44 06.08.18 16:29

  4. Da Microsoft in mehreren Stellenanzeigen nach Personal [...] sucht 2

    budweiser | 06.08.18 14:06 06.08.18 14:27

  5. Hier das ms-statement.. 1

    schleeke | 06.08.18 14:07 06.08.18 14:07

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Bühl
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  3. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Trek 13 Beyond 6,97€, Star Trek The Next Generation Blu-ray 49,97€)
  2. (u. a. SRS-XB31 94,99€)
  3. (u. a. Mpow Bluetooth 4.1 Empfänger 10,99€, TaoTronics Soundbar 52,49€)
  4. (u. a. Fire TV Stick 4K 39,99€, Crucial 500-GB-SSD 68,44€, Echo Dot (3. Gen.) 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Nasa: Mit drei Lasern und einem Helikopter zum Mars
Nasa
Mit drei Lasern und einem Helikopter zum Mars

Die Landestelle des Mars 2020 Rovers wurde bekanntgegeben. Im Jezero-Krater soll er ein altes Flussdelta untersuchen und Proben für eine spätere Mission sammeln. Allerdings überschreitet die Sparversion vom Mars-Rover Curiosity ihr geplantes Budget bei weitem.

  1. Autodesk University Nasa stellt Vierbeiner für die Planetenerkundung vor
  2. Weltraumforschung Auch die Asteroidenmission Dawn ist am Ende
  3. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

  1. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler

    Salzlaugen aus Perchloraten würden selbst auf dem Mars flüssiges Wasser ermöglichen. Messungen, nach denen solches Wasser auf dem Planeten tatsächlich existiert, wurden jetzt aber als falsch erkannt.

  2. Codemasters: F1 2018 erhält Direct3D 12 als Beta
    Codemasters
    F1 2018 erhält Direct3D 12 als Beta

    Die Rennsimulation F1 2018 unterstützt per Beta-Branch die Grafikschnittstelle Direct3D 12. Entwickler Codemasters möchte so austesten, ob und wo das API für Spieler von Vorteil ist. Die ersten Resultate sind zumindest bei AMDs Radeon-Grafikkarten positiv.

  3. Crew Dragon: SpaceX-Raumfähre fliegt im Januar ins All
    Crew Dragon
    SpaceX-Raumfähre fliegt im Januar ins All

    Es kann losgehen: Im Januar wird die Raumkapsel von SpaceX erstmals unbemannt ins All starten, die von Boeing folgt im März. Nach bemannten Tests im Sommer sollen die beiden US-Raumfahrtunternehmen in der zweiten Hälfte 2019 mit den regulären Flügen zur ISS beginnen.


  1. 11:29

  2. 11:20

  3. 11:10

  4. 11:00

  5. 10:36

  6. 10:21

  7. 09:59

  8. 09:02