1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Monatliches…

Die Falle schnappt zu

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Falle schnappt zu

    Autor: Tubes 07.12.21 - 11:04

    Keiner kann sich mehr sinnvoll dagegen wehren wenn er erst mal drin ist.

    Lösungsvorschläge willkommen.

  2. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: HG1991 07.12.21 - 11:14

    Aktie kaufen und profitieren.

  3. Ist wie mit Heroin

    Autor: FranzJosephStraußAirport 07.12.21 - 11:20

    Teams mit Office und Sharpoint Integration ist ne tolle Sache, hat man sich erstmal daran gewöhnt, und die gesamte unternehmerische Kommunikation darauf ausgerichtet, wird keiner so schnell einen Exit wagen, nach dem Motto "never change a running system".

    Aber ja, es scheint aufzugehen für MS.

    Bin gespannt, wann für Azure die Preise angehoben werden.

  4. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Oktavian 07.12.21 - 11:42

    > Lösungsvorschläge willkommen.

    Ich empfehle eine gute Tasse Tee.

    Die Preise sind seit 10 Jahren völlig stabil. Nun werden die Preise etwas erhöht. 20% über 10 Jahre sind aufs Jahr gerechnet 1,84%. Ich würde sagen, ich geh wieder schlafen.

  5. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Katsuragi 07.12.21 - 12:21

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preise sind seit 10 Jahren völlig stabil. Nun werden die Preise etwas
    > erhöht. 20% über 10 Jahre sind aufs Jahr gerechnet 1,84%. Ich würde sagen,
    > ich geh wieder schlafen.

    Nope. Die letzte erhebliche Preiserhöhung für 365-Produkte war im Frühjahr 2021 (zwischen 15 und 25%, wenn ich mich recht erinnere). Microsoft behauptet allerdings in bester Neusprech-Manier die Preise seien seit 10 Jahren stabil.

  6. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: _2xs 07.12.21 - 12:23

    Tubes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keiner kann sich mehr sinnvoll dagegen wehren wenn er erst mal drin ist.
    >
    > Lösungsvorschläge willkommen.

    Wir wurden schon vorher gewarnt und haben deswegen schon in diesem Jahr die Jahreslizens gekauft.
    So wie das klingt kann man Sharepoint und Teams wohl abwählen. Genau das wird passieren. Teams hat bis dato eh keiner genutzt und von Sharepoint hab ich bis dato nix gehört. Unser GF hat sogar für ne Zoomlizenz bezahlt, obwohl wir Teams haben...
    Nach Corona brauchen wir das aber nicht mehr, von daher würde ich das dann abwählen. Ob Teams überhaupt Datenschutzkonform ist ist ja noch ne weitere Sache...

  7. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: elknipso 07.12.21 - 12:25

    Tubes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lösungsvorschläge willkommen.


    Wenn es Dir nur um das Office Paket geht:

    -> OpenOffice / Libre Office
    -> wenn es Microsoft Office sein muss eine dauerhafte Gebrauchtlizenz für wenige Euro bei eBay


    Ich persönlich habe mir ein Microsoft 365 Abo zugelegt, kostet mich effektiv keine 3,50 Euro im Monat, selbst wenn ich die 6 Lizenzen nur für mich alleine nutzen würde, und ist alleine schon für die 1 TB Cloud Speicher ein echtes Schnäppchen. Dafür alleine würde ich bei google und Co schon deutlich mehr zahlen, da ist das Office Paket nur ein Abfallprodukt, das ich noch mitnehme.

  8. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Backbone 07.12.21 - 12:38

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope. Die letzte erhebliche Preiserhöhung für 365-Produkte war im Frühjahr
    > 2021 (zwischen 15 und 25%, wenn ich mich recht erinnere). Microsoft
    > behauptet allerdings in bester Neusprech-Manier die Preise seien seit 10
    > Jahren stabil.

    Hmmm, ich hab von der Preiserhöhung nix mitbekommen. Kann ich irgendwo nachlesen welche Pläne da wie betroffen waren? Das muss mir durchgerutscht sein.

  9. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Lufegrt 07.12.21 - 12:50

    Wenn es Lösungen gebe hätten die sich durchgesetzt…


    Tubes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keiner kann sich mehr sinnvoll dagegen wehren wenn er erst mal drin ist.
    >
    > Lösungsvorschläge willkommen.

  10. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Sybok 07.12.21 - 13:01

    Tubes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keiner kann sich mehr sinnvoll dagegen wehren wenn er erst mal drin ist.

    Weshalb genau? Es gibt außer Office 365 keine Cloudspeicherdienste und Bürosoftware (auch Online)? Wäre mir neu. Allerdings muss ich sagen, dass Office 365 nunmal preislich ein echt gutes Paket ist. Da ich eh das Jahresabo habe, gibt es hier wohl auch keine Änderungen. Und wenn das Jahresabo auch irgendwann mal etwas teurer wird (wird sicher passieren), dann sei es drum - da sehe ich immer noch nichts, was mich zum Wechsel bewegen könnte.

    > Lösungsvorschläge willkommen.

    Kündigen. Wenn man das nicht will, weil es einem zu unbequem ist, dann hat das nichts mit einer Falle zu tun, sondern nur mit dem (fehlenden) eigenen Antrieb.

  11. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Urbautz 07.12.21 - 13:05

    MS Office 365 / bzw. jetzt MS 365 kostet seit dem ersten erscheinen 99¤ jährlich als regulären Preis. Man kriegt es immerüber Key-Seller für 50-60¤.
    Du gehst wahrscheinlich von der "wiedererhöhung" nach der USt-Senking in Deutschland aus. Da gabs 365 regulär für 89¤ von MS, dann wieder für 99¤.
    Darin enthalten sind 5TB Clouldspeicher, die gesamte Office-Suite.

    Hinzugekommen seit release sind die Produkte Sway und Publisher, 60 Skype-2-Phone Freiminuten ins regionale Telefonnetz und seit ein paar Wochen das MS-Editor-Browser-Plugin,
    (wie Grammarly, das auch so um die 30¤ im Jahr kostet).

  12. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Sybok 07.12.21 - 13:10

    Backbone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katsuragi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nope. Die letzte erhebliche Preiserhöhung für 365-Produkte war im
    > Frühjahr
    > > 2021 (zwischen 15 und 25%, wenn ich mich recht erinnere). Microsoft
    > > behauptet allerdings in bester Neusprech-Manier die Preise seien seit 10
    > > Jahren stabil.
    >
    > Hmmm, ich hab von der Preiserhöhung nix mitbekommen. Kann ich irgendwo
    > nachlesen welche Pläne da wie betroffen waren? Das muss mir durchgerutscht
    > sein.

    Das ist nicht nur an Dir vorbeigegangen, an mir auch, und offensichtlich auch an Microsoft selbst, denn es stimmt definitiv nicht.

    Siehe diesen Artikel von Chip aus 2015:
    https://praxistipps.chip.de/was-kostet-office-365-microsoft-365-nach-einem-jahr-ein-ueberblick_41901#:~:text=der%20Mehrwertsteuer%20im%20Jahresabo%29%3A%201%20F%C3%BCr%20%22Microsoft%20365,16%2C90%20Euro%20pro%20Nutzer%2FMonat.%20...%20Weitere%20Artikel...%20

    Monatspreis: 10¤
    Jahrespreis: 10¤

    ^Das ist bis jetzt aktuell, der Jahrespreis beträgt laut Artikel offensichtlich auch in 2022 weiterhin 99¤.

  13. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: gadthrawn 07.12.21 - 13:31

    Tubes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keiner kann sich mehr sinnvoll dagegen wehren wenn er erst mal drin ist.
    >
    > Lösungsvorschläge willkommen.


    Dir ist klar, dass die jährliche Zahlung gleich geblieben ist, es nur darum geht, dass wenn du es nur Monat für Monat zahlen willst, diese Zahgloption teurer geworden ist?

    Für private war es z.B. in den Black Friday Weeks bei diversen Resellern zwischen 45 und 54 ¤ statt den MS Store für 99.

    Ich sehe das Problem nicht.

  14. Re: Ist wie mit Heroin

    Autor: unbuntu 07.12.21 - 14:31

    FranzJosephStraußAirport schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "never change a running system".
    >
    > Aber ja, es scheint aufzugehen für MS.

    Ja, weils eben ein running system ist und keins, das auf dem Papier die gleichen Sachen kann und in der Praxis nur Probleme macht. Sämtliche Firmen, die damals mal Jitsi benutzt haben sind mittlerweile zu Teams oder Zoom gewechselt und da geblieben. Es kommt in der Praxis halt auf mehr an, als das, was auf dem Papier steht.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.21 14:33 durch unbuntu.

  15. Re: Ist wie mit Heroin

    Autor: bitshift 07.12.21 - 20:17

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FranzJosephStraußAirport schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "never change a running system".
    > >
    > > Aber ja, es scheint aufzugehen für MS.
    >
    > Ja, weils eben ein running system ist und keins, das auf dem Papier die
    > gleichen Sachen kann und in der Praxis nur Probleme macht. Sämtliche
    > Firmen, die damals mal Jitsi benutzt haben sind mittlerweile zu Teams oder
    > Zoom gewechselt und da geblieben. Es kommt in der Praxis halt auf mehr an,
    > als das, was auf dem Papier steht.


    Also hier nicht. Im Gegenteil. Jitsi und BBB sind sehr beliebt, auch im kommerziellen Umfeld. Wohl nur mit Maschinenbauern, Anwälten und Steuerberatern zu tun? xD

  16. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: uschatko 07.12.21 - 22:16

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Monatspreis: 10¤
    > Jahrespreis: 10¤
    >


    Monatspreis für Business Standard 1 Lizenz bis März 21: 10 Euro bei Jahresvertrag
    Seit März 21: 11,50 Euro ebenso bei Jahresvertrag
    Standort: Slowakei
    Steigerung kann sich jeder selber ausrechnen.

  17. Re: Ist wie mit Heroin

    Autor: Vögelchen 08.12.21 - 01:07

    FranzJosephStraußAirport schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teams mit Office und Sharpoint Integration ist ne tolle Sache, hat man sich
    > erstmal daran gewöhnt,

    Genau: Die Leute sind wie die Lemminge. Erst werden sie dorthin getrieben, dann gewöhnen sie sich dran und am Ende sind sie doof genug, um das noch toll zu finden.

    Microsoft macht alles richtig, wenn sie dann ordentlich Geld und Daten absaugen.

  18. Re: Ist wie mit Heroin

    Autor: xPandamon 08.12.21 - 01:22

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FranzJosephStraußAirport schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Teams mit Office und Sharpoint Integration ist ne tolle Sache, hat man
    > sich
    > > erstmal daran gewöhnt,
    >
    > Genau: Die Leute sind wie die Lemminge. Erst werden sie dorthin getrieben,
    > dann gewöhnen sie sich dran und am Ende sind sie doof genug, um das noch
    > toll zu finden.
    >
    > Microsoft macht alles richtig, wenn sie dann ordentlich Geld und Daten
    > absaugen.

    Oder die Leute finden es toll, weil es toll ist? Ernsthafte Alternativen gibt es nicht.

  19. Re: Die Falle schnappt zu

    Autor: Sybok 08.12.21 - 06:03

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Monatspreis: 10¤
    > > Jahrespreis: 10¤
    > >
    >
    > Monatspreis für Business Standard 1 Lizenz bis März 21: 10 Euro bei
    > Jahresvertrag
    > Seit März 21: 11,50 Euro ebenso bei Jahresvertrag
    > Standort: Slowakei
    > Steigerung kann sich jeder selber ausrechnen.

    Und wo war vorher die Rede von Business? Davon ab: Wen interessiert im geschäftlichen Bereich überhaupt so eine lächerliche Erhöhung?

  20. Re: Ist wie mit Heroin

    Autor: gadthrawn 08.12.21 - 06:21

    bitshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > FranzJosephStraußAirport schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "never change a running system".
    > > >
    > > > Aber ja, es scheint aufzugehen für MS.
    > >
    > > Ja, weils eben ein running system ist und keins, das auf dem Papier die
    > > gleichen Sachen kann und in der Praxis nur Probleme macht. Sämtliche
    > > Firmen, die damals mal Jitsi benutzt haben sind mittlerweile zu Teams
    > oder
    > > Zoom gewechselt und da geblieben. Es kommt in der Praxis halt auf mehr
    > an,
    > > als das, was auf dem Papier steht.
    >
    > Also hier nicht. Im Gegenteil. Jitsi und BBB sind sehr beliebt, auch im
    > kommerziellen Umfeld. Wohl nur mit Maschinenbauern, Anwälten und
    > Steuerberatern zu tun? xD

    Du hast noch viele Schulen vergessen die wehrwechselt sind wegen Problemen mit BBB und Jitsi....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/in (m/w/d)
    DYNACAST Deutschland GmbH, Bräunlingen
  2. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  3. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
  4. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
    BKA
    "Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

    Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
    2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
    3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren

    Netflix, Prime Video, Disney+ und Co.: Der nächste große Umbruch kommt 2022
    Netflix, Prime Video, Disney+ und Co.
    Der nächste große Umbruch kommt 2022

    Mit Peacock und Paramount+ erhalten Netflix und Prime Video unangenehme Konkurrenz. HBO Max wird weiter fehlen.
    Eine Analyse von Ingo Pakalski

    1. Kopierschutz und DRM US-Filmwirtschaft lässt Widevine Dump von Github entfernen
    2. Widevine Dump Tool soll Kopierschutz von Disney+, Netflix und Co. umgehen
    3. Peacock Weiteres Hollywoodstudio setzt auf Kinofenster von 45 Tagen