Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Neue Preview von…

Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: 3dgamer 30.06.15 - 13:28

    Wie wäre es wenn ich als User tatsächlich ne Wahl habe welche Updates ich installiere und welche nicht? Und nicht dem Gutdünken des Systems ausgesetzt bin?
    Wann schafft man die neue unbrauchbare Systemsteuerung wieder ab? So etwas dummes.. die Suche ist dermaßen halbgar.
    Wann kann die Bing-automatische-Suche in der Tastkleiste deaktiviert werden (ganz verrückt gedacht so als Option, Gruppenrichtlinieneditor ist naja..).

    Hat mal jemand Edge im Sinne Webdesign "getestet"? Es sind IMMER NOCH dieselben Bugs drin wie der IE seit Version 1.0. Formulare & div-Container Darstellung (Phantom-Abstände), absolute & relative Ausrichtung von Containern zueinander...alles noch genauso verbuggt wie immer. Wenn das ne Neuentwicklung ist sitzen da dieselben Programmierer wie zum Beginn der Zeit...

  2. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: TheUnichi 30.06.15 - 13:35

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es wenn ich als User tatsächlich ne Wahl habe welche Updates ich
    > installiere und welche nicht? Und nicht dem Gutdünken des Systems
    > ausgesetzt bin?

    Kannst du doch, du kannst jedes Update selbst auswählen.
    Was denn, soll er dich bei jedem Patch mit einem Popup nerven und fragen "Darf ich? Darf ich? Darf ich?"

    Denkst du auch mal an die Privatkunden, die nicht IT-affin sind und die einfach nur ein funktionierendes System wollen?

    > Wann schafft man die neue unbrauchbare Systemsteuerung wieder ab? So etwas
    > dummes.. die Suche ist dermaßen halbgar.

    Unbrauchbar ist so wunderbar subjektiv.
    Ich finde sie gut.
    Aussage gegen Aussage.

    Warum sollten sie sie jetzt deshalb ändern?

    Funktioniert denn eine Systemsteuerung unter einer der gängigen Linux-UIs oder unter OSX anders?
    Nein, tut sie nicht.
    Nicht mal unter Android.

    Kategorien mit Untermenüs.
    Ganz einfaches Ding.

    Du magst es nicht, weil es neu ist, weil man gewohntes nicht mehr anwenden kann, weil man sich halt mal wieder mit etwas beschäftigen muss.
    Na so ein Müll aber auch.

    > Wann kann die Bing-automatische-Suche in der Tastkleiste deaktiviert werden
    > (ganz verrückt gedacht so als Option, Gruppenrichtlinieneditor ist
    > naja..).

    Gruppenrichtlinieneditor? Und den User noch nutzloser mit noch mehr Möglichkeiten überladen?

    Wie wäre es mit nem Rechtsklick auf die Taskleiste? Da kannst du die Suche mit 2 weiteren Klicks jederzeit aktivieren, einblenden oder nur als Symbol darstellen.

    Aber schön, dass du das getestet hast.

    > Hat mal jemand Edge im Sinne Webdesign "getestet"? Es sind IMMER NOCH
    > dieselben Bugs drin wie der IE seit Version 1.0. Formulare & div-Container
    > Darstellung (Phantom-Abstände), absolute & relative Ausrichtung von
    > Containern zueinander...alles noch genauso verbuggt wie immer. Wenn das ne
    > Neuentwicklung ist sitzen da dieselben Programmierer wie zum Beginn der
    > Zeit...

    Hast du es mit eigenem Code getestet?

    Habe seit dem IE9 keine Positionierungsprobleme mehr.
    Schick mir mal einen Link, wo das so sein soll.

    Ich habe Edge getestet und konnte auf Anhieb einen Browser entdecken, der versucht, aufzuholen und dies absehbar auch schaffen wird, wenn Microsoft sich reinhängt.

  3. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: thorsten thorben kai uwe 30.06.15 - 13:37

    Ja diese oftmals noch doppelt vorhandenen Menü wie die Systemsteuerung (und divere Untermenüs) nerven. Die sind einmal in WIndows 8 Style vorhanden und über Umwegen kommt man dann wieder auf eine WIndows7(XP Ansicht, welche mir mehr zusagt.

    Auch sollten sie das aktive Fenster besser kennzeichnen. Ich hab bei Win 10 schon oft "daneben" gegriffen, wenn ich ein Fenster verschieben wollte.

    Auch kann man die Farbe der Titelleiste eines Fensters nicht ändern...

  4. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: Kleba 30.06.15 - 13:37

    +1

  5. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: TheUnichi 30.06.15 - 13:45

    thorsten thorben kai uwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja diese oftmals noch doppelt vorhandenen Menü wie die Systemsteuerung
    > (und divere Untermenüs) nerven. Die sind einmal in WIndows 8 Style
    > vorhanden und über Umwegen kommt man dann wieder auf eine WIndows7(XP
    > Ansicht, welche mir mehr zusagt.

    Wie immer, schön subjektiv.
    Dir sagt die WinXP-Sicht mehr zu, anderen die Modern-UI-Sicht.

    Also was sollen sie deiner Ansicht nach tun?
    Beide unterstützen? (Was ja gerade quasi der Fall ist), dann wäre es für dich ja optimal.

    Nur deine Version einbauen? Und dann regen sich die auf, die die Modern-Version mögen (Ich z.B.)

    Man kann es nicht allen Recht machen, Zeit, sich an etwas neues zu gewöhnen.

    > Auch sollten sie das aktive Fenster besser kennzeichnen. Ich hab bei Win
    > 10 schon oft "daneben" gegriffen, wenn ich ein Fenster verschieben wollte.

    Also ganz ehrlich, das ist mir seit ich Windows nutze (und dabei auch sehr aktiv 8, 8.1 und 10) noch _nie_ passiert.

    Vielleicht mal eine andere Fensterfarbe wählen?

    > Auch kann man die Farbe der Titelleiste eines Fensters nicht ändern...

    Was, willst du das Fenster rot und die Titelleiste blau haben oder was?

    Was für eine Titelleiste?
    Es gibt nur noch einen Container, das ist das "Fenster", die hat zwar einen "Titelbereich", in dem ein "Titel" ist, aber keine vom Rest abgegenzte "Leiste" die du wie unter Win98/95 ganz toll von rechts nach links mit einem "Verlauf" überlagern kannst.

    Warum sollte man das wollen?!
    Im Jahre 2015 sollte doch jeder Produktivrechner mit so was wie Aero klar kommen

  6. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: onkel_joerg 30.06.15 - 13:53

    Wie wäre es, wenn Du die Frage an Microsoft richtest und nicht an's Golem-Forum? Oder hoffst Du dass die Microsoft Programmierer hier mitlesen?

    LG O.J.

    ----------------------------------------------------------
    Gold geht unverdaut durch derbste Mägen
    ----------------------------------------------------------

  7. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: 3dgamer 30.06.15 - 14:08

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gruppenrichtlinieneditor? Und den User noch nutzloser mit noch mehr
    > Möglichkeiten überladen?
    >
    > Wie wäre es mit nem Rechtsklick auf die Taskleiste? Da kannst du die Suche
    > mit 2 weiteren Klicks jederzeit aktivieren, einblenden oder nur als Symbol
    > darstellen.
    Oh man, danke für diese Aussage. Es geht z.Zt. NUR via Gruppenrichtlinieneditor das zu ändern! Eine Option an entsprechender Stelle wäre sinnvoll, was auch sonst?

  8. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: 3dgamer 30.06.15 - 14:16

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3dgamer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es wenn ich als User tatsächlich ne Wahl habe welche Updates
    > ich
    > > installiere und welche nicht? Und nicht dem Gutdünken des Systems
    > > ausgesetzt bin?
    >
    > Kannst du doch, du kannst jedes Update selbst auswählen.
    > Was denn, soll er dich bei jedem Patch mit einem Popup nerven und fragen
    > "Darf ich? Darf ich? Darf ich?"
    Nein, kann man nicht. Du kannst nur sagen jetzt oder später installieren. NACH der Installation kannst du es wieder deinstallieren, nur damit es beim nächsten Zyklus wieder installiert wird. Außer es ist in der heutigen Build geändert worden. Die sich aber dank "es ist ein Fehler aufgetreten, versuchen sie es irgendwas wieder" nicht update lässt.

  9. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 30.06.15 - 14:16

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe seit dem IE9 keine Positionierungsprobleme mehr.
    > Schick mir mal einen Link, wo das so sein soll.
    >
    > Ich habe Edge getestet und konnte auf Anhieb einen Browser entdecken, der
    > versucht, aufzuholen und dies absehbar auch schaffen wird, wenn Microsoft
    > sich reinhängt.

    Kann ich nur bestätigen, als ich vor kurzem an einer Website mit CSS3rumgewurstelt habe war ich einigermaßen schockiert. Das alte Paradigma (IE=Scheiße) gilt nicht mehr. Es war eine Seite die auf ein schickes Horizontal-Layout setzte. Der IE machte alles richtig. Chrome auch. Mit Firefox klappt den Spaltenumbruch in einem Multi-Column-Textblock nicht richtig sobald man ein Text-Element drin hat, das mehrere Spalten überspannt.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  10. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: cHaOs667 30.06.15 - 14:25

    thorsten thorben kai uwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja diese oftmals noch doppelt vorhandenen Menü wie die Systemsteuerung
    > (und divere Untermenüs) nerven. Die sind einmal in WIndows 8 Style
    > vorhanden und über Umwegen kommt man dann wieder auf eine WIndows7(XP
    > Ansicht, welche mir mehr zusagt.
    Das ganze ist eigentlich seit dem Build aus März/April nicht mehr so...

  11. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: thorsten thorben kai uwe 30.06.15 - 15:21

    Gerade die Fensterfarbe lässt sich unter Win 10 ja nicht mehr einstellen bzw. wird nicht mehr gefärbt wie noch unter Win 7. Es bleibt Weiß bzw. Grau! Es geht nur noch Startmenü, Startmenüleiste bei mir in Win10 in einer VM.

    Mit dem Danebengreifen meine ich die grauen Fenster (sind das diese Apps?)..wer denkt sich sowas aus? Bei Win 7 und Win 10 (weißen Fenstern) kann ich überall in der Titelleiste anfassen und das Fenster verschieben, bei diesen grauen Fensternur in der oberen Hälfte, die aber nicht gekennzeichnet bzw. von dem restlichen grau kenntlich gemacht ist!!
    S. dafür bitte meinen ersten Screenshot unten!

    Bzgl. der redundanten Ansichten: Natürlich soll es konsequent durchgezogen werden und nur eine Ansicht geben!
    Es gibt in der letzten Build immer noch Sachen wie "Systemsteuerung" und "Einstellungen"...ersteres entspricht dem Bekannten aus Win 7, letzteres scheint mir wie Win 8..warum gibt es redundante Ansichten für die fast gleichen Sachen? Sehr inkonsequent.

    Hier zwei beispielhafte Screenshots für das Fenster-greifen Problem und den Redundanzen:
    http://fs2.directupload.net/images/150630/e83azqad.png
    http://fs1.directupload.net/images/150630/gisg4ggx.png


    Build ist: 10130



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.15 15:22 durch thorsten thorben kai uwe.

  12. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: thorsten thorben kai uwe 30.06.15 - 15:21

    bitte s. meine obige Antwort

  13. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: Manga 30.06.15 - 16:37

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3dgamer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es wenn ich als User tatsächlich ne Wahl habe welche Updates
    > ich
    > > installiere und welche nicht? Und nicht dem Gutdünken des Systems
    > > ausgesetzt bin?
    >
    > Kannst du doch, du kannst jedes Update selbst auswählen.
    > Was denn, soll er dich bei jedem Patch mit einem Popup nerven und fragen
    > "Darf ich? Darf ich? Darf ich?"
    >
    > Denkst du auch mal an die Privatkunden, die nicht IT-affin sind und die
    > einfach nur ein funktionierendes System wollen?
    >
    > > Wann schafft man die neue unbrauchbare Systemsteuerung wieder ab? So
    > etwas
    > > dummes.. die Suche ist dermaßen halbgar.
    >
    > Unbrauchbar ist so wunderbar subjektiv.
    > Ich finde sie gut.
    > Aussage gegen Aussage.
    >
    > Warum sollten sie sie jetzt deshalb ändern?
    >
    > Funktioniert denn eine Systemsteuerung unter einer der gängigen Linux-UIs
    > oder unter OSX anders?
    > Nein, tut sie nicht.
    > Nicht mal unter Android.
    >
    > Kategorien mit Untermenüs.
    > Ganz einfaches Ding.
    >
    > Du magst es nicht, weil es neu ist, weil man gewohntes nicht mehr anwenden
    > kann, weil man sich halt mal wieder mit etwas beschäftigen muss.
    > Na so ein Müll aber auch.
    >
    > > Wann kann die Bing-automatische-Suche in der Tastkleiste deaktiviert
    > werden
    > > (ganz verrückt gedacht so als Option, Gruppenrichtlinieneditor ist
    > > naja..).
    >
    > Gruppenrichtlinieneditor? Und den User noch nutzloser mit noch mehr
    > Möglichkeiten überladen?
    >
    > Wie wäre es mit nem Rechtsklick auf die Taskleiste? Da kannst du die Suche
    > mit 2 weiteren Klicks jederzeit aktivieren, einblenden oder nur als Symbol
    > darstellen.
    >
    > Aber schön, dass du das getestet hast.
    >
    > > Hat mal jemand Edge im Sinne Webdesign "getestet"? Es sind IMMER NOCH
    > > dieselben Bugs drin wie der IE seit Version 1.0. Formulare &
    > div-Container
    > > Darstellung (Phantom-Abstände), absolute & relative Ausrichtung von
    > > Containern zueinander...alles noch genauso verbuggt wie immer. Wenn das
    > ne
    > > Neuentwicklung ist sitzen da dieselben Programmierer wie zum Beginn der
    > > Zeit...
    >
    > Hast du es mit eigenem Code getestet?
    Hat er wahrscheinlich auch... Aber mieser html gefrickel bleibt halt eben mies, egal wie gut der Parser ist.

  14. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: Manga 30.06.15 - 16:40

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 3dgamer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie wäre es wenn ich als User tatsächlich ne Wahl habe welche Updates
    > > ich
    > > > installiere und welche nicht? Und nicht dem Gutdünken des Systems
    > > > ausgesetzt bin?
    > >
    > > Kannst du doch, du kannst jedes Update selbst auswählen.
    > > Was denn, soll er dich bei jedem Patch mit einem Popup nerven und fragen
    > > "Darf ich? Darf ich? Darf ich?"
    > Nein, kann man nicht. Du kannst nur sagen jetzt oder später installieren.
    > NACH der Installation kannst du es wieder deinstallieren, nur damit es beim
    > nächsten Zyklus wieder installiert wird. Außer es ist in der heutigen Build
    > geändert worden. Die sich aber dank "es ist ein Fehler aufgetreten,
    > versuchen sie es irgendwas wieder" nicht update lässt.
    Unsinn... Rechtklick aufs Update und -> Update Ausblenden...

  15. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: Moe479 30.06.15 - 16:58

    das funktioniert jetzt endlich? unter 7 hat das z.b. mit dem kack silverlight bei mir nie funktioniert, das wird mir immer und immer wieder angeboten, verschwindet das dann endlich auch in eine rubrick "ausgeblendete Updates" ?

  16. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: TheUnichi 30.06.15 - 16:59

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Gruppenrichtlinieneditor? Und den User noch nutzloser mit noch mehr
    > > Möglichkeiten überladen?
    > >
    > > Wie wäre es mit nem Rechtsklick auf die Taskleiste? Da kannst du die
    > Suche
    > > mit 2 weiteren Klicks jederzeit aktivieren, einblenden oder nur als
    > Symbol
    > > darstellen.
    > Oh man, danke für diese Aussage. Es geht z.Zt. NUR via
    > Gruppenrichtlinieneditor das zu ändern! Eine Option an entsprechender
    > Stelle wäre sinnvoll, was auch sonst?

    Ich werde mir jetzt sicher keine VM für dich installieren, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es mit einem einfachen Rechtsklick deaktivieren konnte, als ich die _erste_ Preview getestet habe.

    Behauptest du jetzt das Gegenteil, werde ich mir eine VM aufsetzen und du diskreditierst dich ggf., also sei vorsichtig, ob du jetzt etwas unterstellst oder aus Erfahrung sprichst.

  17. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: TheUnichi 30.06.15 - 17:02

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 3dgamer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie wäre es wenn ich als User tatsächlich ne Wahl habe welche Updates
    > > ich
    > > > installiere und welche nicht? Und nicht dem Gutdünken des Systems
    > > > ausgesetzt bin?
    > >
    > > Kannst du doch, du kannst jedes Update selbst auswählen.
    > > Was denn, soll er dich bei jedem Patch mit einem Popup nerven und fragen
    > > "Darf ich? Darf ich? Darf ich?"
    > Nein, kann man nicht. Du kannst nur sagen jetzt oder später installieren.
    > NACH der Installation kannst du es wieder deinstallieren, nur damit es beim
    > nächsten Zyklus wieder installiert wird. Außer es ist in der heutigen Build
    > geändert worden. Die sich aber dank "es ist ein Fehler aufgetreten,
    > versuchen sie es irgendwas wieder" nicht update lässt.

    Du kannst schon seit Windows 7 und auch über Win8 und Win10 hinweg _jedes_ Update einzeln auswählen.

    Einfach nicht gleich auf "Installieren" klicken sondern auf "Empfohlene Updates anzeigen" (Je nachdem wo du die Update-Meldung erhältst, hab leider gerade keine) und dort kannst du jedes Update einzeln abwählen und sogar ausblenden.

    Wenn du es im Popup nicht findest, mach es direkt über das Windows Update in der Systemsteuerung.

  18. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: TheUnichi 30.06.15 - 17:08

    thorsten thorben kai uwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade die Fensterfarbe lässt sich unter Win 10 ja nicht mehr einstellen
    > bzw. wird nicht mehr gefärbt wie noch unter Win 7. Es bleibt Weiß bzw.
    > Grau! Es geht nur noch Startmenü, Startmenüleiste bei mir in Win10 in einer
    > VM.

    Die Fensterfarbe definiert sich durch deinen Desktop-Hintergrund unter Windows 10.
    Bin mir gerade nicht sicher, ob man das noch manuell konfigurieren kann im aktuellen Build, aber das hatten sie unter Windows 8 Preview damals genau so rausgenommen und dann zum Release wieder hinzugefügt.

    Man wird auf jeden Fall allgemein Fensterfarben wählen können, aber eben nur eine und die zählt für das Gesamtbild + Taskleiste und nicht "Titelleiste aber mit rot-blauem Verlauf"

    > Mit dem Danebengreifen meine ich die grauen Fenster (sind das diese
    > Apps?)..wer denkt sich sowas aus? Bei Win 7 und Win 10 (weißen Fenstern)
    > kann ich überall in der Titelleiste anfassen und das Fenster verschieben,
    > bei diesen grauen Fensternur in der oberen Hälfte, die aber nicht
    > gekennzeichnet bzw. von dem restlichen grau kenntlich gemacht ist!!
    > S. dafür bitte meinen ersten Screenshot unten!

    Das ist einfach gerade nur bugged, ist halt eine Preview.

    > Bzgl. der redundanten Ansichten: Natürlich soll es konsequent durchgezogen
    > werden und nur eine Ansicht geben!
    > Es gibt in der letzten Build immer noch Sachen wie "Systemsteuerung" und
    > "Einstellungen"...ersteres entspricht dem Bekannten aus Win 7, letzteres
    > scheint mir wie Win 8..warum gibt es redundante Ansichten für die fast
    > gleichen Sachen? Sehr inkonsequent.

    Weil eben viele Leute existieren, die sich erst mal an das neue gewöhnen müssen und deshalb erstmal das alte wollen.

    Die ganzen Control Panels unter Windows sind im gesamten System hin-und-herverlinkt, es ist nicht gerade wenig umfangreich, das mal eben komplett abzulösen zumal die Dialoge seit vielen Jahren existieren und auch immer wieder bearbeitet wurden.

    Die neuen sehen hier und da noch etwas ungeordnet aus (Was sich ändern wird), aber wie du auf deinem eigenen Screenshot siehst, wurden die Funktionen verbessert und du kannst jetzt direkt aus dem Dialog heraus deinen Computernamen ändern und einer Domäne beitreten.

  19. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: Wallbreaker 30.06.15 - 18:17

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst schon seit Windows 7 und auch über Win8 und Win10 hinweg _jedes_
    > Update einzeln auswählen.
    >
    > Einfach nicht gleich auf "Installieren" klicken sondern auf "Empfohlene
    > Updates anzeigen" (Je nachdem wo du die Update-Meldung erhältst, hab leider
    > gerade keine) und dort kannst du jedes Update einzeln abwählen und sogar
    > ausblenden.

    Und das nutzt einem genau was, wenn jedes dieser Updates seit jeher, nur mit unsinnig kryptischen Bezeichnungen versehen ist? Eine Bezeichnung ala KBXXXXXXXX, ist auch unheimlich nützlich für den Nutzer. Allein die Recherche nach diesem Unfug ist verschwendete Lebenszeit, anstatt dass das direkt angezeigt wird wofür das "genau" gut ist. Denn die oberflächlichen Texte dahinter, könnten nicht nutzloser sein.

  20. Re: Wie wäre es mit mehr Kontrolle?

    Autor: TheUnichi 30.06.15 - 18:45

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst schon seit Windows 7 und auch über Win8 und Win10 hinweg
    > _jedes_
    > > Update einzeln auswählen.
    > >
    > > Einfach nicht gleich auf "Installieren" klicken sondern auf "Empfohlene
    > > Updates anzeigen" (Je nachdem wo du die Update-Meldung erhältst, hab
    > leider
    > > gerade keine) und dort kannst du jedes Update einzeln abwählen und sogar
    > > ausblenden.
    >
    > Und das nutzt einem genau was, wenn jedes dieser Updates seit jeher, nur
    > mit unsinnig kryptischen Bezeichnungen versehen ist? Eine Bezeichnung ala
    > KBXXXXXXXX, ist auch unheimlich nützlich für den Nutzer. Allein die
    > Recherche nach diesem Unfug ist verschwendete Lebenszeit, anstatt dass das
    > direkt angezeigt wird wofür das "genau" gut ist. Denn die oberflächlichen
    > Texte dahinter, könnten nicht nutzloser sein.

    Mal davon abgesehen, dass es zu jedem Patch (aus dem Hause Microsoft) einen umfangreichen KB-Eintrag im MSDN gibt, gibt es zu jedem Patch ebenfalls eine Beschreibung.

    Win7:
    http://img3.pc-magazin.de/software-betriebssystem-windows-f630x378-ffffff-C-f5f32a9-72985538.jpg

    Win8:
    http://i.stack.imgur.com/WigdS.png

    Was sollen sie dir da anzeigen, den Source Code?

    Hast du überhaupt mal ein Windows aktualisiert oder replizierst du gerade deine Linux-Erfahrungen auf Windows XP?

    Vielleicht mal die Rechneruhr unten von 2003 auf 2015 stellen, dann klappts auch mit den Updates ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel
  3. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  4. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24