1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Neues Outlook for Web…

Fertig? Das ich nicht lache

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fertig? Das ich nicht lache

    Autor: gadi 05.07.19 - 13:54

    Einige Menüpunkte lösen JavaScript Fehler aus (seit Monaten), da durch öffnen sich die Dialoge nicht. Auf S/MIME Emails kann man im neuen Interface nicht antworten. Gelegentlich werden Mails nicht als gelesen markiert .... also für mich ist das nicht fertig.

  2. Re: Fertig? Das ich nicht lache

    Autor: nils01 06.07.19 - 13:14

    Welche Menüpunkte sind das? Mir ist nichts aufgefallen und ich bin seit Monaten intensiver Betatester. Wäre super, wenn du deine Aussage mit Fakten hinterlegst :)

  3. Re: Fertig? Das ich nicht lache

    Autor: burzum 06.07.19 - 16:03

    gadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige Menüpunkte lösen JavaScript Fehler aus (seit Monaten), da durch
    > öffnen sich die Dialoge nicht. Auf S/MIME Emails kann man im neuen
    > Interface nicht antworten. Gelegentlich werden Mails nicht als gelesen
    > markiert .... also für mich ist das nicht fertig.

    Für mich sieht das nach einem billigen Trollversuch aus. Es sollte ja einfach sein das zu belegen... Wenn natürlich irgendwelche JS Blocker an sind oder bestimmte Domains gelockt werden oder man einen Schrottbrowser wie Safari oder Uralt IT verwendet würde mich das auch nicht überraschen.



    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.19 16:04 durch burzum.

  4. Re: Fertig? Das ich nicht lache

    Autor: Oekotex 06.07.19 - 18:18

    Komisch, ich verwende die neue Oberfläche seit einigen Monaten (also auch schon als sie noch als Beta gekennzeichnet war). Die von dir beschriebenen Probleme konnte ich und kann ich nicht feststellen. Allerdings verwende ich auch nur Firefox, Chrome und Opera. Es mag also sein das es mit anderen Browsern zu Problemen kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer