1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Neugierige Nutzer…
  6. Thema

Verstehe ich das richtig?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Verstehe ich das richtig?

    Autor: ve2000 04.08.17 - 02:40

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sollte ein Anbieter nicht über den Store die Distribution machen wollen,
    > kann er seine Anwendung auch einfach als *.appx verpacken und so
    > ausliefern. Die Anwendung kann dann einfach installiert und deinstalliert
    > werden.

    Wobei sich mir hierbei die Frage stellt, ob das nicht vielleicht auch unterbunden wird?
    Aber was ist mit Anwendungen wie Kodi, Irfanview, die man ja auch über den Store beziehen kann?
    Laufen die eigentlich, oder tatsächlich nur "echte" Store Apps (UWP, Metro und Co)?

  2. Re: Verstehe ich das richtig?

    Autor: gadthrawn 04.08.17 - 06:38

    menno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sich MS alles denkt.
    >
    > Es gibt seit Jahren, jedenfalls in D, bei den Lehrern beliebte
    > Lernsoftware.
    > Die braucht halt ein "echtes" Windows.
    > Sicherheit: nur ausgewählte Leute haben Zugänge mit erhöhten Rechten.
    > Und das alles ist keine Hexerei, Domäne sei Dank.
    >
    > In den Grundschulen, die ich betreue, ist Windows 10 S schlicht undenkbar.

    Tja.. jetzt stell dir mal Berufsschulen vor. Da wird ein "Computerraum" meist nur zum Lernen genutzt, wie eine Bewerbung mit Word geschrieben wird, oder wie man eine Facharbeit schreibt.

    Und ganz ehrlich - da wissen die Lehrer die das betreuen meist nicht mal was eine Domäne ist.

    Hängt halt davon ab, was man an Programmen einsetzt. Viele "Altlasten" brauchen ein Adminkonto - damit wird das ganze per se unsicher. Manche bekommt man nur durch Tricksen statt auf 95 auf 7 oder 10 zum Laufen - Tricksen macht Software nicht sicherer.

    Aber die kann man evtl. virtualisieren und egal wird die später betreut weis wo unsichere Software läuft - nur zentral auf einem Server der virtualisiert und die per Terminal anbietet und nicht auf jeden irgendwie halb betreuten Rechner.

  3. Re: Verstehe ich das richtig?

    Autor: nille02 04.08.17 - 12:20

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei sich mir hierbei die Frage stellt, ob das nicht vielleicht auch
    > unterbunden wird?

    Das könnte man ja nun testen.

    > Aber was ist mit Anwendungen wie Kodi, Irfanview, die man ja auch über den
    > Store beziehen kann?
    > Laufen die eigentlich, oder tatsächlich nur "echte" Store Apps (UWP, Metro
    > und Co)?

    Dann würde Windows 10S sein Schicksal mit Windows RT teilen. Es gibt aber keinerlei Hinweise darauf, dass sie nicht laufen werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leistritz AG, Nürnberg
  2. Lufthansa Systems GmbH & Co. KG, Raunheim
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Gerichtsurteil: Fake-Bewertungen auf Portalen sind unzulässig
    Gerichtsurteil
    Fake-Bewertungen auf Portalen sind unzulässig

    Agenturen werben mit "echten Bewertungen" für Produkte und Dienstleistungen im Internet. Doch frei erfundene Angaben sind einem Gerichtsurteil zufolge nicht erlaubt.

  2. Anwaltsgerichtshof: Keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung fürs Anwaltspostfach
    Anwaltsgerichtshof
    Keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung fürs Anwaltspostfach

    Eine Klage von Rechtsanwälten, die fordern, dass im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung umgesetzt wird, ist vorerst gescheitert. Der Anwaltsgerichtshof mochte den Argumenten der Kläger nicht folgen, eine Revision ist aber möglich.

  3. Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
    Ryzen 9 3950X im Test
    AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

    Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.


  1. 15:39

  2. 15:01

  3. 15:00

  4. 14:45

  5. 14:30

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:45