Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Office 2013 mit…

Unübersichtlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unübersichtlich

    Autor: Leedur 17.07.12 - 01:58

    Hallo,
    auch wenn ich Win8 mit dem MetroStyle ansich Layout-Technisch gelungen finde, so empfinde ich die reine Konturendarstellung in den Ribbon-Menüs layout-technisch als extrem unüberlichtlich. Diese starke Farbreduzierung führt bei mir "gefühlt" zu Augenkrebs.

    Die bessere Programmführung der verschiedenen Komponenten innerhalb von Outlook (Mail, Kalender, Adressbuch) finde ich als gelungen.

    Anbei 3 Screenshots:
    http://img279.imagevenue.com/img.php?image=483515560_Office2013__Word_122_25lo.jpg



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.12 02:16 durch Leedur.

  2. Re: Unübersichtlich

    Autor: Leedur 17.07.12 - 04:11

    Und anbei 3 Screenshots aus Office2010:

    [img151.imagevenue.com]

    Sorry die neue Office2013 Version ist rein optisch nurnoch grausig !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.12 04:12 durch Leedur.

  3. Re: Unübersichtlich

    Autor: elgooG 17.07.12 - 08:09

    Leedur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und anbei 3 Screenshots aus Office2010:
    >
    > img151.imagevenue.com
    >
    > Sorry die neue Office2013 Version ist rein optisch nurnoch grausig !

    Es ist eben wieder einmal eine Version die sich technisch und funktionsmäßig rein gar nicht verbessert hat, während die Oberfläche eben wieder über den Haufen geworfen wurde. Die Anwender wird's freuen.

    Office 2010 hatte klare Linien, Bereiche,...also genau die Dinge, an denen sich das menschliche Auge orientiert. Das alles fehlt nun alles völlig und der User kann noch nicht einmal klar optisch seinen Content von der Oberfläche unterscheiden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.12 08:10 durch elgooG.

  4. Na gute Nacht!

    Autor: MacGT 17.07.12 - 09:36

    Wenn dieses Design bei Windows und dazugehöriger Software nun Standart wird, bin ich um so mehr froh, nicht auf Windows angewiesen zu sein.

  5. Re: Na gute Nacht!

    Autor: BenediktRau 17.07.12 - 09:41

    MacGT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dieses Design bei Windows und dazugehöriger Software nun Standart
    > wird, bin ich um so mehr froh, nicht auf Windows angewiesen zu sein.

    Wenn überhaupt Standard.

  6. Re: Na gute Nacht!

    Autor: NokiaIsTheBest 17.07.12 - 10:54

    MacGT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dieses Design bei Windows und dazugehöriger Software nun Standart
    > wird, bin ich um so mehr froh, nicht auf Windows angewiesen zu sein.


    ich freue mich schon darauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
    Gigaset L800HX im Test
    Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

    Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.

  2. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
    Autonomes Fahren
    Apple kauft Startup Drive.ai

    Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.

  3. Betas: iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren
    Betas
    iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren

    Apple hat die erste öffentliche Beta von iOS 13 und MacOS 10.15 vorgestellt. Hinweise, die Betriebssysteme nicht auf wichtiger Hardware zu installieren, werden leider oft missachtet, was App-Hersteller dazu bringt, selbst vor den Betas zu warnen.


  1. 09:43

  2. 08:57

  3. 08:42

  4. 08:01

  5. 07:17

  6. 07:00

  7. 19:45

  8. 19:10