Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Office 2019 wird nur…

die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: derNichtGlaubt 02.02.18 - 12:24

    ... von WORD 6.0 (ja, das für MSDOS 3.11) für 95% aller meiner bisherigen Kollegen und Bekannten völlig ausreicht / ausreichen würde ...

  2. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: nixidee 02.02.18 - 13:00

    Natürlich, wenn der Hausmeister mal der Krankenkasse ein schreiben aufsetzt sicherlich. Für Leute die das Produktiv nutzen, gab es seit Word 6.0 "ein paar" sinnvolle Neuerungen.

  3. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.02.18 - 13:01

    derNichtGlaubt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... von WORD 6.0 (ja, das für MSDOS 3.11) für 95% aller meiner bisherigen
    > Kollegen und Bekannten völlig ausreicht / ausreichen würde ...

    MSDOS 3.11 ?

  4. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: keksperte 02.02.18 - 13:33

    derNichtGlaubt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... von WORD 6.0 (ja, das für MSDOS 3.11) für 95% aller meiner bisherigen
    > Kollegen und Bekannten völlig ausreicht / ausreichen würde ...

    Du meinst die Kollegen, die allesamt im Lebenslauf unter Kenntnisse & Fähigkeiten "MS Office" stehen haben - damit aber nur meinen, daß sie schon mal Word gestartet haben? :D

  5. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: lear 02.02.18 - 14:56

    Wer soll denn das sein?
    Er schrieb ja, daß es für 95% ausreichen würde und ohne mich auf eine konkrete Zahl festlegen zu wollen (93.8% aller Prozentangaben sind frei erfunden...): das kommt schon hin...

    Office-Nutzer sind Chaoten - entweder sie mißbrauchen Excel für irgendwas (im Prinzip alles außer Tabellenkalkulation) oder vergewaltigen in Word die Space- und Enter-Tasten. "Produktiv" ist damit eine absolute Minorität.
    Verbreitet ist es einzig wegen MS "geschickter" Kompatibilitätsstrategie und die Masse (auch im Büro) wäre mit Alternativen (simpler gestrickt und Markup-Ansatz, bei dem man mit den genannten Tasten nicht weit kommt) deutlich besser bedient (und Excel sollte man ihnen gleich ganz wegnehmen sofern sie nicht *wirklich* eine Tabellenkalkulation benötigen)

  6. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: Spawn182 02.02.18 - 15:03

    derNichtGlaubt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... von WORD 6.0 (ja, das für MSDOS 3.11) für 95% aller meiner bisherigen
    > Kollegen und Bekannten völlig ausreicht / ausreichen würde ...

    Für die 95% würde vermutlich auch eine Schreibmaschine reichen und zum Rechnen ein Rechenschieber (wenn sie es gelernt haben). Was soll diese Argumentation?

    Dürfen keine neuen Produkte mehr auf den Markt gebracht werden, Autos von vor 100 Jahren würden heute auch noch fahren.

  7. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: quineloe 02.02.18 - 15:15

    keksperte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derNichtGlaubt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... von WORD 6.0 (ja, das für MSDOS 3.11) für 95% aller meiner
    > bisherigen
    > > Kollegen und Bekannten völlig ausreicht / ausreichen würde ...
    >
    > Du meinst die Kollegen, die allesamt im Lebenslauf unter Kenntnisse &
    > Fähigkeiten "MS Office" stehen haben - damit aber nur meinen, daß sie schon
    > mal Word gestartet haben? :D

    Sind das die gleichen, die reinschreiben sie sprechen Englisch "sehr gut"?

  8. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: keksperte 02.02.18 - 15:51

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind das die gleichen, die reinschreiben sie sprechen Englisch "sehr gut"?

    Wir arbeiten aber nicht zufällig alle im gleichen Unternehmen? :D

  9. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: Neuro-Chef 02.02.18 - 23:10

    lear schrieb:
    > Office-Nutzer sind Chaoten - entweder sie mißbrauchen Excel für irgendwas
    > (im Prinzip alles außer Tabellenkalkulation)
    Klar, die Tabellen-Funktion in Word ist ja auch für häufige oder längere Bearbeitung zu unzuverlässig :D

    > oder vergewaltigen in Word die Space- und Enter-Tasten.
    Statt Word habe ich deshalb lieber Textdateien und Notepad++ verwendet, sehr zum Unverständnis der Kollegen. So war eine Konzentration auf den Inhalt möglich.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

  10. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: Umaru 03.02.18 - 04:09

    Welche Features sind denn so wichtig, dass sie einen Umstieg von Office 2010 rechtfertigen? Doppelter Schwierigkeitsgrad: Nichts mit "Cloud" nennen.

  11. +1

    Autor: McWiesel 03.02.18 - 09:30

    > Für die 95% würde vermutlich auch eine Schreibmaschine reichen und zum Rechnen in Rechenschieber (wenn sie es gelernt haben). Was soll diese Argumentation?

    Genau diese Mentalität ist fürchterlich hier. Bloß mal nichts Neues im Leben haben, was einfach mal wieder moderner ist und dem Zeitgeist angepasst wurde. Nein, am besten braucht man 95 unwiderlegbare Argumente um uralte, verfilste Zöpfe wie Win7 oder Office2010 endlich mal abzuschneiden.

    Ich geh auch innen Klamottenladen und kauf mir mal ne tolle Jacke und schicke Schuhe, nicht weil meine alten total runtergekommen sind, sondern einfach weil ich mal was Neues im Schrank haben möchte, was neu ist und bisschen was her macht. Und genauso kauft man sich auch neue Software.

  12. Re: +1

    Autor: quineloe 03.02.18 - 13:54

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau diese Mentalität ist fürchterlich hier. Bloß mal nichts Neues im
    > Leben haben, was einfach mal wieder moderner ist und dem Zeitgeist
    > angepasst wurde.

    Wie z.B. in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger an PKW?

    Nicht alles was "modern und dem Zeitgeist angepasst " ist wirklich gut.

  13. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: Neuro-Chef 03.02.18 - 14:21

    Mensch, bitte beim beantworteten Beitrag auf beantworten klicken, und nicht bei irgendeinem anderen! Das verwirrt nur :-(

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

  14. Re: +1

    Autor: Neuro-Chef 03.02.18 - 14:29

    McWiesel schrieb:
    > Genau diese Mentalität ist fürchterlich hier. Bloß mal nichts Neues im
    > Leben haben, was einfach mal wieder moderner ist und dem Zeitgeist
    > angepasst wurde.
    Der Zeitgeist ist ein Arschloch und "moderner" wie schon erwähnt kein Wert an sich.

    > Ich geh auch innen Klamottenladen und kauf mir mal ne tolle Jacke und
    > schicke Schuhe, nicht weil meine alten total runtergekommen sind, sondern
    > einfach weil ich mal was Neues im Schrank haben möchte, was neu ist und
    > bisschen was her macht. Und genauso kauft man sich auch neue Software.
    Wie oberflächlich.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

  15. Re: die Ironie ist, dass nach meiner Erfahrung der Funktionsumfang ...

    Autor: thorben 03.02.18 - 15:00

    Nach meinen Erfahrungen hat Excel 2010 regelmäßig Probleme beim Sverweis...
    a) Spaltenweites runterziehen, wenn man keine Variable benutzt, sondern einfach nur Zellen.
    b) Dateiübergreifend ist manchmal auch etwas ätzend...

  16. Re: +1

    Autor: quineloe 03.02.18 - 18:23

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oberflächlich.

    Nein, das ist 1A Consumerism. Er ist ein absoluter Vorzeigebürger, der auch gerne mal zum Wohle der Wirtschaft völlig sinnlos Geld auf den Kopf haut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WorldSync GmbH, Köln
  2. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Nürnberg
  3. Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach
  4. CAD-Technik Kleinkoenen GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 500,00€ Direktabzug auf Laptops und PCs)
  2. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  3. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  4. 219,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    1. Metro Exodus: Update bringt 24-Stunden-Tage und Entwicklerkommentare
      Metro Exodus
      Update bringt 24-Stunden-Tage und Entwicklerkommentare

      Viele inhaltliche Änderungen und Ergänzungen sowie Verbesserungen bei der Grafik und Fehlerkorrekturen: Das Entwicklerstudio 4A Games hat ein rund 6 GByte großes Update für Metro Exodus veröffentlicht.

    2. Urheberrecht: Das steht in der EU-Urheberrechtsrichtlinie
      Urheberrecht
      Das steht in der EU-Urheberrechtsrichtlinie

      Nach zweieinhalb Jahren Diskussionen hat das Europaparlament der EU-Urheberrechtsrichtlinie zugestimmt. Das haben die Abgeordneten neben Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern konkret beschlossen.

    3. Careem: Uber tätigt seine bisher größte Übernahme
      Careem
      Uber tätigt seine bisher größte Übernahme

      Uber zahlt 3,1 Milliarden US-Dollar für den Konkurrenten Careem. Damit will der Fahrdienstvermittler vor dem Börsengang stärker werden.


    1. 17:48

    2. 17:15

    3. 16:44

    4. 15:32

    5. 15:00

    6. 14:43

    7. 14:39

    8. 14:30