1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Office 2021…

Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: Dr. Hofstadter 02.10.21 - 17:22

    ...
    müsste ich Microsoft Office auch nicht mehr nutzen.
    Aber leider in vielen Berufen der Branchen Standard geworden.

    Schade, verstehe nicht warum es kein Software Anbieter schafft ein Produkt auf den Markt zu bringen was wirklich eine Alternative ist.

    Und das sage ich ganz deutlich nochmal: LEIDER.

    --



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.21 17:22 durch Dr. Hofstadter.

  2. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: tomatentee 02.10.21 - 18:47

    Dr. Hofstadter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > müsste ich Microsoft Office auch nicht mehr nutzen.
    > Aber leider in vielen Berufen der Branchen Standard geworden.
    >
    > Schade, verstehe nicht warum es kein Software Anbieter schafft ein Produkt
    > auf den Markt zu bringen was wirklich eine Alternative ist.
    >
    > Und das sage ich ganz deutlich nochmal: LEIDER.
    >
    eM-Client Mal angesehen?

  3. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: Dr. Hofstadter 03.10.21 - 01:58

    tomatentee schrieb:

    > eM-Client Mal angesehen?


    Danke ich stimme dir sogar zu, eM Client sieht auf dem ersten Blick sehr vielversprechend aus.

    Kannte ich aber schon aus YouTube Videos.
    Ein Kommentar bei heise, dass eM Client die abgerufen Postfächer scannt und mit Eigenwerbung nutzt, sowie scheinbar Probleme mit Chinesischen und Japanischen E-Mail waren damals sie Gründe gegen einen Feldversuch.
    In der Firma haben wir viel mit Asiaten Kontakt, Chinesen, Japaner, Koreaner.
    Die Excel Probleme sind gerade erst behoben.

    Sehr angenehm finde ich aber die Optik, die Skins und die Dokumentation dazu.

    --

  4. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: pica 03.10.21 - 13:12

    Bietet Microsoft Exchange nicht die bessere Anbindung zum Scannen von Inhalten. Über den Client komme ich erstmal nur auf die Inhalte einer Person. Über den Server habe ich Zugriff auf alle Inhalte innerhalb einer Organisation.

    Gruß,
    pica

  5. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: MrDingsBums 03.10.21 - 14:53

    softmaker Punkt de

    Bin sehr zufrieden mit dem Office Paket aus Deutschland. Kann ohne Probleme mit den MS Formaten arbeiten. Einzig Outlook fehlt und OneNote. Kann ich aber verkraften, läuft dafür unter Linux. Kannst ja die 30 Tage Testversion ausprobieren.

  6. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: gaym0r 03.10.21 - 16:25

    MrDingsBums schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > softmaker Punkt de
    >
    > Bin sehr zufrieden mit dem Office Paket aus Deutschland. Kann ohne Probleme
    > mit den MS Formaten arbeiten. Einzig Outlook fehlt und OneNote. Kann ich
    > aber verkraften, läuft dafür unter Linux. Kannst ja die 30 Tage Testversion
    > ausprobieren.

    Er sucht eine Alternative zu Outlook und du schlägst bewusst ein Office-Paket vor, das keinen Email Client beinhaltet? kekw

  7. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: Katsuragi 03.10.21 - 16:33

    Dr. Hofstadter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > müsste ich Microsoft Office auch nicht mehr nutzen.
    > Aber leider in vielen Berufen der Branchen Standard geworden.

    was genau ist denn an Outlook "B2B" oder "Standard"? Kaputte eMails erzeugen? Jahrzehntealte Bugs wie z.B. die chinesischen Zeichenketten bei Verwendung von Smileys? Die grottenlahme Suchfunktion? Abstürze in Serie bei zu großen Postfächern? Immer wieder Ärger damit, dass Mails im Sendeordner hängen bleiben und nicht raus gehen?
    Edit: ich vergaß Berge von peinlichen Sicherheitsrisiken, z.T. vorsätzlich vertuscht und ausgesessen wie kürzlich die Autodiscovery-Lücke.

    Das ist jetzt nur halb polemisch gemeint. Auch viele unserer Kunden "können auf Outlook nicht verzichten", nur einen Grund konnte noch keiner nennen. Es gibt Kalender auch außerhalb von Mailprogrammen, und die können auch Einladungen verschicken und annehmen. Mehr fällt mir bei Outlook wirklich nicht ein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.21 16:35 durch Katsuragi.

  8. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: Oktavian 03.10.21 - 17:22

    > Mehr fällt mir bei Outlook wirklich
    > nicht ein.

    Siehst Du, wenn man nicht weiß, was die Fachabteilungen größerer Unternehmen so mit Software machen, ist es schwer, ihnen brauchbare Alternativen zu empfehlen. Vielleicht ist das ein Grundproblem.

    Outlook ist eben ganz deutlich mehr als nur Mail und Kalender. Und eine Maillösung und eine Kalenderanwendung und eine Ressourcenanwendung und ein Synchronisierungsprogramm und ein Formularprogramm und ein Workflowprogramm und ... ist keine Lösung sondern ein Flickenteppich.

    Mich wundert auch, dass keiner der großen Open Source Spieler hier eine Alternative angedacht hat. Diese Lücke im Open Source Portfolio klafft seit mindestens 20 Jahren. Genau wie eine wirklich brauchbare Bildbearbeitung (nein Gimp zählt nicht).

    Und ganz wichtig, kein Anwender in so einer Fachabteilung will Webclients. Das will die IT gerne, und ich kann es gut nachvollziehen, aber als Anwender will man sowas nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.21 17:24 durch Oktavian.

  9. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: SasX 03.10.21 - 18:51

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist jetzt nur halb polemisch gemeint. Auch viele unserer Kunden "können
    > auf Outlook nicht verzichten", nur einen Grund konnte noch keiner nennen.
    > Es gibt Kalender auch außerhalb von Mailprogrammen, und die können auch
    > Einladungen verschicken und annehmen. Mehr fällt mir bei Outlook wirklich
    > nicht ein.

    Abgesehen davon, dass Outlook deutlich mehr kann, ein Beispiel, welches ich in einer Firma erlebte. Damals ging es um Outlook oder Outlook. Aber einmal auf Windows, einmal auf dem Mac. Die Mac Variante wurde getestet und verworfen, weil diese weder mehrere Zeitzonen parallel im Kalender anzeigen kann, noch serverbasierte Kategorisierung hat.

  10. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: x2k 03.10.21 - 23:48

    Etwas mit der gleichen leistung zu programmieren dauert seie zeit und kostet viel geld. Dann braucht man einen guten B2B Support der kostet auch viel geld. Und dann must du die "Haben wir immer schon so gemacht Gemeinde" erstmal von deinem produkt überzeugen. Das wird vermutlich nicht Wirtschaftlich sein. Sonst gäbe es schon längst was in der art.
    Ich stelle mir grade vor wie gruselig ein office von SAP aussehen würde.

  11. Re: Gäbe es eine wirklich (!) gute B2B Outlook Alternative...

    Autor: Oktavian 04.10.21 - 06:40

    > Etwas mit der gleichen leistung zu programmieren dauert seie zeit und
    > kostet viel geld.

    Ja natürlich. Allerdings gibt es im Open Source Bereich auch einige Big Player, die da durchaus ein Interesse haben. Die Lücke, keine brauchbare Groupware zu haben, klafft seit etwa 20 Jahren.

    > Dann braucht man einen guten B2B Support der kostet auch
    > viel geld.

    Natürlich, die Unternehmen zahlen aber auch für Support für Exchange. Geld ist also prinzipiell vorhanden.

    > Und dann must du die "Haben wir immer schon so gemacht
    > Gemeinde" erstmal von deinem produkt überzeugen.

    Ein großes Problem ist auch, Outlook/Exchange ist eine sehr gereifte und hochintegrierte Lösung. Für viele Anbieter ist der Vorteil, es ist eigentlich die einzige nennenswerte Lösung. Wenn man also ein Modul, eine Erweiterung, eine Dienstleistung anbieten möchte, machte man das für Exchange, und gut ist. Da ist es echt schwer, vom Start weg eine bessere Lösung zu bauen, die den gleichen Wert bietet. Zudem ist Exchange gerade über M365 einfach sehr günstig. Selbst wenn ich das nur alleine buche, liegt es bei 3,40 im Monat pro User. Mit dem ganzen Office-Paket plus Exchange plus Onedrive plus Sharepoint plus Teams sind es 10,50 EUR.

    > Das wird vermutlich nicht
    > Wirtschaftlich sein. Sonst gäbe es schon längst was in der art.
    > Ich stelle mir grade vor wie gruselig ein office von SAP aussehen würde.

    Das ist ein weiteres Grundproblem, gerade bei Software aus dem FOSS-Bereich, Bedienbarkeit und Design. Es mögen ja exzellente Entwickler sein, die da für Lau schuften, aber Leute mit Geschmack oder UX-Erfahrung tun sich das nicht an.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Microsoft Office 365 & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  3. IT- Projektmanager (w/m/d) digitale Medizin - eHealth
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  4. IT Application Manager (m/w/d)
    Robert Walters Germany GmbH, Ratingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€ statt 109,99€
  2. 1.259€ statt 1.699€
  3. 1.122€ statt 1.499€
  4. 2.379€ statt 2.899€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de