Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Office: Excel…

365 vs. lokales Excel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 365 vs. lokales Excel

    Autor: pumok 30.03.17 - 12:39

    Ich kenne Office 365 überhaupt nicht, aber das gemeinsame Bearbeiten von Excel Dokumenten ist bestandteil von Excel, soweit ich mich zurückerinnern kann (Arbeitsmappe freigeben).
    Wurde diese Funktion für die 365 Version entfernt?

    Das wäre ja sehr blödsinnig von M$ diese Funktion lokal anzubieten, in der Cloud aber nicht. Umgekehrt könnte ich ja noch nachvollziehen...

  2. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: anybody 30.03.17 - 12:58

    Ich versteh die Meldung auch nicht...

    Das ist doch ein Feature welches bereits mit Office 2016 kam, wieso ist es denn jetzt erneut "neu"?

  3. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: Truster 30.03.17 - 13:06

    In Echtzeit? Wirklich?

    Zitat Microsoft:
    Apps, die gemeinsame Dokumenterstellung unterstützen Word und PowerPoint auf allen Plattformen und in allen Versionen seit Office 2010, Excel Online, Android und Windows Mobile. Darüber hinaus wird gemeinsame Dokumenterstellung in Echtzeit in Word für Windows Desktop 2016 und Word, PowerPoint und Excel Online unterstützt.

    Lg, David

  4. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: anybody 30.03.17 - 13:12

    > In Echtzeit? Wirklich?
    > Darüber hinaus wird gemeinsame
    > Dokumenterstellung in Echtzeit in Word für Windows Desktop 2016 und Word,
    > PowerPoint und Excel Online unterstützt.

    https://www.howtogeek.com/230319/how-to-collaborate-on-documents-in-real-time-in-office-2016/
    "We’ll use Word in this article to illustrate how to collaborate on documents; however, this real-time collaboration feature is also available in Excel and PowerPoint."

    Artikel ist von Oktober 2015 und bezieht sich auf das damals neu erschienene Office 2016...

  5. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: keböb 30.03.17 - 13:19

    Das heisst wenn ich es richtig verstehe...

    ist "nur" neu, dass man in einem LOKAL unter Windows installierten Excel 2016 (wenn man ein Office 365 Abo hat) nun gleichzeitig alles live bearbeiten kann (ohne Locks). Also das was Microsoft "Real-time co-authoring" nennt.

    Und zuvor ging das nur in der Excel Web-Version.

    Sowie in Word und Powerpoint, LOKAL und WEB, schon seit längerem.

    Korrekt?

  6. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: pumok 30.03.17 - 13:27

    In Echtzeit, mit nur wenigen Sekunden Verzögerung :) :)

    Die alte Funktion die ich meinte gibts nur in Excel und abgeglichen wird erst beim Speichern.
    Das hier beschriebene ist natürlich schon etwas anderes.

  7. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: keböb 30.03.17 - 13:29

    Office 365 heisst nur das Abo. Es gibt z.b. KEIN "Excel 365".

    Im Office 365 Abo enhalten sind
    - lokale Versionen, stets in der aktuellsten Version (d.h. Excel 2016). Also grundsätzlich die selbe Software wie wenn man es einmalig kauft. Aber gewisse Features/Updates gibt's nur mit Office 365 Abo (oder man erhält sie zumindest früher).
    - Webversionen
    - Mobile Apps
    - Sonstige Onlinedienste

  8. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: Truster 30.03.17 - 14:54

    fast

    das bearbeiten in Echtzeit funktioniert nur in Word für Windows Desktop 2016 und der Online Version von Word, PowerPoint und Excel.

    Neu hinzu kommt Excel - ob es ein Update für das lokale 2016er geben wird, weiß ich nicht, für 365 wird es definitiv kommen. Zuvor gab es nur das gemeinsame Arbeiten in Form von Kommentaren, aber nicht in Echtzeit.

  9. Re: 365 vs. lokales Excel

    Autor: Asthania 30.03.17 - 15:52

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Echtzeit, mit nur wenigen Sekunden Verzögerung :) :)
    >
    > Die alte Funktion die ich meinte gibts nur in Excel und abgeglichen wird
    > erst beim Speichern.
    > Das hier beschriebene ist natürlich schon etwas anderes.

    Die lokale Version ("Share Workbook") war mit Standardeinstellungen auf eine automatische Synchronisation alle 5 Minuten beschränkt (bis max. alle 60 Minuten) oder alternativ bei jedem Speichervorgang - und das seit Office 2010.
    Per Macro lässt sich das jedoch auch alle paar Sekunden per Speicherung in eine semi-live Synchro verwandeln, was jedoch nicht ratsam ist, da dieses Feature schon in Bestform diverse Fehlerchen aufweist.

    Die Office 365 Version ist nun lediglich (hoffentlich) eine moderne Version davon mit ein paar Zusatzfunktionen - und eben das alles online geschieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.17 15:53 durch Asthania.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 3,89€
  3. 32,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. NUC8 (Crimson Canyon) im Test: AMD rettet Intels 10-nm-Minirechner
    NUC8 (Crimson Canyon) im Test
    AMD rettet Intels 10-nm-Minirechner

    Der NUC8 alias Crimson Canyon ist ein technisch interessanter Mini-PC: Abseits der Radeon-Grafikeinheit enttäuscht aber Intels Cannon-Lake-Chip samt verlötetem Speicher, und die vorinstallierte Festplatte macht das System nervig träge. Mit SSD wird es besser - und noch teurer.

  2. Android: Google fragt Nutzer künftig nach bevorzugtem Browser
    Android
    Google fragt Nutzer künftig nach bevorzugtem Browser

    Die Strafen der EU-Kommission wirken sich weiter auf Googles Android-Geschäft aus: Künftig will das Unternehmen seine europäischen Nutzer fragen, welchen Browser und welche Suchmaschine sie auf ihrem Android-Smartphone verwenden wollen.

  3. Textworld: Microsofts Text-RPG trainiert KI-Software
    Textworld
    Microsofts Text-RPG trainiert KI-Software

    Microsofts Textworld ist ein textbasiertes Rollenspiel, das KI-Systeme trainieren soll. Darüber lassen sich viele zufallsgenerierte Szenarien erstellen. Die können die Entwickler auch selbst einmal ausprobieren.


  1. 12:06

  2. 11:52

  3. 11:42

  4. 11:32

  5. 11:22

  6. 11:09

  7. 10:59

  8. 10:44