1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Outlook 2016 versteht…

In der Firma nutzen wir Thunderbird...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: Salzbretzel 23.08.16 - 18:11

    Wir nutzen Thunderbird. Das wurde angefangen als Mails in den damals zu großen Postfach verschwanden.
    Das war nicht die erste Macke.
    Anstelle den Vorschlag von MS zu folgen "wir müssten einfach die neue Version nehmen" haben wir Thunderbird genutzt. Seit dem toi toi toi hat der Chef einmal das ganze manuell zerschossen aber wozu gibt es den Backups.
    Thunderbird läuft jetzt seit Jahren Fehlerfrei. Wenn mal ein Fehler kam war es nicht bei der Software behaftet. Kurz: Keine Probleme

    Dazu muss man sagen das Terminplaner und co in einer extra Software ausgelagert sind. Dadurch ist unser Mailclient wirklich nur ein Mailclient.

    Ich hoffe mal das der Ärger mit den Umlauten zum wechseln motiviert.
    Wobei mir klar ist das es nicht bei jeden klappt. Gerade für die Thunderbird nicht nur als Mailclient nutzen wird der Wechsel zu anstrengend kann ich mir vorstellen.

  2. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: unbuntu 23.08.16 - 18:18

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe mal das der Ärger mit den Umlauten zum wechseln motiviert.

    Und was bringt dir das?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: TrudleR 23.08.16 - 18:33

    Oh, ich dachte, Thunderbird wäre tot.

    Outlook ist schon noch nützlich. Auch für die Reservation von Meeting-Räumen und solcherlei Goodies. Das Office-Gesamtpacket macht den Outlook schon ziemlich konkurrenzlos, wenn du mich fragst.

    Meine privaten Mails verwaltete ich früher auch immer über Thunderbird. Mittlerweile habe ich alle meine wichtigen Mailkonten auf meinen Google Account umgeleitet und verwalte alles über die Weboberfläche. Die ist wirklich top und ich kann auch alle angemeldeten Adressen als Absender auswählen.

  4. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.16 - 22:00

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meine privaten Mails verwaltete ich früher auch immer über Thunderbird.
    > Mittlerweile habe ich alle meine wichtigen Mailkonten auf meinen Google
    > Account umgeleitet und verwalte alles über die Weboberfläche. Die ist
    > wirklich top und ich kann auch alle angemeldeten Adressen als Absender
    > auswählen.

    Eigentlich ist es ja so: Google lässt dich "deine" Mails irgendwie auf deren Systemen betrachten. Die Mails an sich gehören aber mittlerweile Google und auch so werden sie genutzt ;-)

  5. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: violator 23.08.16 - 22:11

    Au ja gute Idee, wechseln wir alle zu nem Emailclient, der seit 2012 nicht mehr wirklich weiterentwickelt wird und nur noch Sicherheitspatches erhält.

  6. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.16 - 22:18

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Au ja gute Idee, wechseln wir alle zu nem Emailclient, der seit 2012 nicht
    > mehr wirklich weiterentwickelt wird und nur noch Sicherheitspatches erhält.

    Sehe ich grds. ähnlich. Aber welchen quelloffenen Mailclienten würdest du denn für Windows z.Zt. empfehlen?

  7. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: kazhar 23.08.16 - 22:32

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Au ja gute Idee, wechseln wir alle zu nem Emailclient, der seit 2012 nicht
    > mehr wirklich weiterentwickelt wird und nur noch Sicherheitspatches erhält.

    Was den unbestreitbaren Vorteil hat, dass funktionierende Features nicht kaputverbessert werden...

  8. ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: snadir 23.08.16 - 22:37

    Hatte auch keine Lust mehr, Outlook zu "groß"/"fett"/"overkill", Kalender ist durch Android bei Google, Kontakte ebenso. Emails allerdings verstreut über ein paar Domains und ebensoviele Freemailer. Mit anderen Worten: via POP3 offline.

    Seit dem Umstieg (Anfang 2016 denke ich) wurden schon 2 mir wichtige Dinge kaputt gemacht. Das Plugin "Unread-Badge", dass man irgendwie sieht, dass man auch ne neue Mail hat. Alternative habe ich leider nicht gefunden. Bug https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1176448

    Und als "immer im Hintergrund aktiv" habe ich https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/minimize-on-start-and-close/ aktiv, was es beim Starten direkt in die Taskleiste minimiert; ebenso beim Beenden nicht beendet, sondern nur Minimiert. Letzteres geht auch nicht mehr. Warum gibt es so eine Funktion (zumindest Teil 1) nicht im Core?

    Naja egal, zur Anzeige der Mails reicht es mir aktuell aus.

  9. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: snadir 23.08.16 - 22:39

    ooohh doch, z.B. https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1176448 oder https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/minimize-on-start-and-close/ (geht seit TB45 nicht mehr richtig)

  10. Re: ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.16 - 22:52

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Seit dem Umstieg (Anfang 2016 denke ich) wurden schon 2 mir wichtige Dinge
    > kaputt gemacht. Das Plugin "Unread-Badge", dass man irgendwie sieht, dass
    > man auch ne neue Mail hat. Alternative habe ich leider nicht gefunden.

    Bei mir zeigt Thunderbird standardmäßig an, dass er neue Mails hat. Zum einen durch ein Benachrichtigungsfenster mit Absender, Betreff etc. und zusätzlich durch einen Ton, der abgespielt wird, sowie dem Icon in der Infoleiste. Macht der das bei dir nicht?

  11. Re: ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: Zensurfeind 24.08.16 - 00:00

    Den Ressourcenhunger von Outlook nicht vergessen.
    Da wird einiges an RAM belegt.
    Wenn der Schrott dann synchronisiert spüre ich das im Photoshop. Es beginnt zu ruckeln

  12. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: ikhaya 24.08.16 - 07:12

    Raumreservierung ist doch nix anderes als ein öffentlicher Kalender der automatisch Einladungen annimmt und abweist. Dazu brauch ich ned zwingend Outlook als Client.

    Ich bin unschlüssig was ich zum Thema Office sagen soll wenn es hier um Outlookersatz geht.
    Klar ist ein LibreOffice oder das von Softmaker anders und es kann sein das Funktionen nicht drin sind, aber sind das wirklich Dinge die man im Alltag zwingend braucht?

  13. Re: ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: Bautz 24.08.16 - 08:19

    Wer die Groupware-Funktionen von Outlook nicht braucht, ist übrigens mit Windows Mail und Kalender in Windows 10 vollkommen zufriedenzustellen.

    Aus Platzgründen habe ich auf dem Surface 3 nur das "kleine" Office, und für Mail die Mitgelieferten Apps verwendet. Inzwischen mache ich das auch auf dem Desktop.

    Das einzige feature dass man vermissen könnte sind die automatischen Filterregeln. Die nutze ich aber nicht, da ich meine Mails einfach chronologisch abarbeite und dann entsprechend einsortiere.

  14. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: AllDayPiano 24.08.16 - 08:31

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Au ja gute Idee, wechseln wir alle zu nem Emailclient, der seit 2012 nicht
    > mehr wirklich weiterentwickelt wird und nur noch Sicherheitspatches erhält.

    Hää? Was erzählst Du da? Es gab doch erst vor ein paar Monaten wieder ein größeres Release, bei dem viel verbessert wurde?!

    Wie dem auch sei - ich nutze Thunderbird auch privat, hab inzwischen ein 3GB großes Postfach und trotzdem läuft Programm komplett flüssig. In meiner alten Arbeit waren so große Postfächer immer ein Graus, bei dem Outlook zum sterben langsam wurde und irgendwelche Fehlermeldungen kamen.

    Der einzige (gravierende) Bug war mal, dass es mir die Datenbank zerschossen hatte, und sich ein Backup nicht mehr so ohne weiteres zurückspielen lies (liegt irgendwie an der Kontenverwaltung).

    Aber es stimmt schon: Thunderbird kann Email und mehr nicht. Wer Outlook einsetzt, der hat zumeist einen Exchange Server am laufen und dann ist das eine unschlagbar leistungsfähige Kombination. Eine "alternative" wäre Lotus Notes aber wer sich das freiwillig antut, hat ohnehin nicht mehr alle Tassen im Schrank.

  15. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: FreiGeistler 24.08.16 - 08:47

    AllDayPiano schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------->
    > Aber es stimmt schon: Thunderbird kann Email und mehr nicht.
    Sicher kann TB mehr. Terminplanung, Surfen, je nach Addon.
    Du solltest übrigens mal dein Postfach aufräumen. Man kann in TB Filter dafür eretellen ;-)

  16. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    Autor: FreiGeistler 24.08.16 - 08:51

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine privaten Mails verwaltete ich früher auch immer über Thunderbird.
    > Mittlerweile habe ich alle meine wichtigen Mailkonten auf meinen Google
    > Account umgeleitet und verwalte alles über die Weboberfläche. Die ist
    > wirklich top und ich kann auch alle angemeldeten Adressen als Absender
    > auswählen.

    Nichts für Ungut, aber das ist eine schlechte Idee.
    Gerade wichtige Mails solltest du einem Mailhoster anvertrauen den du mit Geld und NUR mit Geld bezahlst.

  17. Re: ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: Anonymer Nutzer 24.08.16 - 09:37

    Zensurfeind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Ressourcenhunger von Outlook nicht vergessen.
    > Da wird einiges an RAM belegt.
    > Wenn der Schrott dann synchronisiert spüre ich das im Photoshop. Es beginnt
    > zu ruckeln

    ? Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, inwieweit das etwas mit der Benachrichtigungsfunktion von Thunderbird zu tun hat?

    Nebenbei, hier auf einem WTS belegt Outlook 2016 gerade einmal 64MB.

  18. Re: ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: captaincoke 24.08.16 - 12:53

    schachbrett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zensurfeind schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den Ressourcenhunger von Outlook nicht vergessen.
    > > Da wird einiges an RAM belegt.
    > > Wenn der Schrott dann synchronisiert spüre ich das im Photoshop. Es
    > beginnt
    > > zu ruckeln
    >
    > ? Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, inwieweit das etwas mit der
    > Benachrichtigungsfunktion von Thunderbird zu tun hat?
    >
    > Nebenbei, hier auf einem WTS belegt Outlook 2016 gerade einmal 64MB.

    Ich bin auf der Arbeit ebenfalls gezwungen Outlook zu verwenden. Wenn ich morgens in die Firma komme, mache ich erstmal den Rechner an und starte Outlook. Dann gehe ich 15-20 Minuten Kaffeetrinken, weil Outlook den kompletten freien RAM allokiert. Es geht einfach gar nichts mehr, bis Outlook sämtliche Ordner aktualisiert hat. Mein Rechner ist zwar nichts besonderes (Core i5 2te Generation, 4 GB RAM, SSD, Win7), aber für Office sollte er eigentlich reichen. Trotzdem zwingt ihn Outlook jeden Tag in die Knie beim ersten Start.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.16 12:55 durch captaincoke.

  19. Re: ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: M.P. 24.08.16 - 13:32

    Das Achtfache von EMACS

    EMACS = Eight Megabytes And Constantly Swapping

  20. Re: ... ich bin privat umgestiegen. Leider.

    Autor: snadir 24.08.16 - 13:35

    Das habe ich noch nicht gehabt, beobachtet oder gehört. Klingt eher nach einem Problem mit den Profildateien (bzw den .pst-Files)

    Schonmal Outlook komplett neu aufgezogen? Also mit einem leeren Profil starten und wenn alles prinzipiell läuft, die alten Emails etc. zu importieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. KRÜSS GmbH, Hamburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  2. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück
  3. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking