Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Patchday: Bessere…

Ab Win7 und Win8 gibt es einen peinlichen Fehler unter MS Office

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ab Win7 und Win8 gibt es einen peinlichen Fehler unter MS Office

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 12:40

    Microsoft kennt ihn zwar, tut aber nichts dagegen.
    Bei dem z.B. Access Formualrelemente eingebettete OLE Elemente nicht richtig gezeichnet bzw. nur sporadisch oder gar nicht gezeichnet werden. Es wird, z.B. kein "Repaint" nach einem z.B. Mausevent ausgelöst.
    Bis WinXP kein Problem.

    MS will halt nur verkaufen. Und mit jeder neuen Version gehts ein Stück weiter in die kontrollierte Abhängigkeit und 10 Schritte zurück bezüglich eines positiven Fortschrittes.

  2. Re: Ab Win7 und Win8 gibt es einen peinlichen Fehler unter MS Office

    Autor: volkerswelt 13.02.13 - 15:18

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bis WinXP kein Problem.

    Ähm, dann existiert 'das Problem' ja schon länger, oder?
    Und ganz ernsthaft, _ich_ finde das Access kein sehr guter Applicationshost ist. Ich finde sogar das Access ganz ganz schlimm ist.

  3. Re: Ab Win7 und Win8 gibt es einen peinlichen Fehler unter MS Office

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 19:37

    Finde ich auch. Nur hat man manchmal keine Wahl. Die arbeiteten bereits damit bevor ich in diese Firma kam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. 499€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Akkusharing: Apples autonome Autos sollen in Karawanen fahren
    Akkusharing
    Apples autonome Autos sollen in Karawanen fahren

    Elektroautofahrer könnten ihre Reichweite erhöhen, wenn sie Strom untereinander teilten. Apple will dies möglich machen und hat die Funktion Peleton zum Patent angemeldet.

  2. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  3. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.


  1. 07:15

  2. 19:28

  3. 17:43

  4. 17:03

  5. 16:52

  6. 14:29

  7. 14:13

  8. 13:35