1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Preise…

Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 18:32

    Zitat:

    "Denn es gibt einschneidende Änderungen am Update-Verhalten des Betriebssystems. Nutzer von Windows 10 Home können die automatischen Updates nicht mehr abschalten"

    "Außerdem verschwinden die Media-Center-Komponenten komplett aus dem Betriebssystem."

    "Im Zuge dessen wurden auch die Möglichkeiten entfernt, DVD-Spielfilme ohne weitere Zusatzsoftware abspielen zu können." (kein DVD Codec mehr)

    "Einschränkungen gibt es auch für Windows-7-Nutzer, die Gadgets verwenden. Diese Gadgets stehen ebenfalls nach einem Upgrade auf Windows 10 nicht mehr zur Verfügung."

    "Das Windows-7-Spiel Hearts verschwindet ebenfalls nach einem Wechsel auf Windows 10."

    "Wer noch ein USB-Diskettenlaufwerk verwendet, muss sich die passenden Treiber für Windows 10 besorgen und sie installieren; erst dann kann er das Zubehörgerät verwenden." <- was soll das? Als wäre es so schwer die Treiber mitzuliefern -.- Ich finde ja alle USB Sachen sollten mit Plug&Play Funktionen zumindest Standardfeatures aufweisen und immer sofort ootb funktionieren müssen.

    Das sind jetzt nur alle negativen Aspekte die ich aufgezählt habe. Also Sachen die wegfallen. Abgesehen vom USB Diskettenlaufwerk, habe ich all die anderen Dinge genutzt, die jetzt wegfallen sollen... Ich verzichte auf das Downgrade zu Windows 10! :)

    Ebenso ist mir aufgefallen, daß gestern auf meiner Windows 7 Maschine ein Windows Update kam und nicht wie sonst nach Installation der Neustart wählbar zu verschieben war, sondern diesmal einfach "erzwungen" wurde! O.o Das ist das erste Mal daß ich sowas sehe! Die Browsertabs und alles war später zwar wieder hergestellt, aber daß so ein Neustart einfach erzwungen wird und man somit keinerlei Kontrolle über sein System hat, finde ich einfach nur ein Unding... Seit dem Erlebnis gestern ist Windows für mich auf langfristiger Sicht absolut gestorben! Man hat förmlich gar nichts worauf man sich verlassen kann und was im Hintergrund passiert darüber hat man keinerlei realen Einfluss oder Kontrolle... Das ist mir da bewusst geworden. Ich fühlte mich übergangen (war gerade ein Posting am schreiben) und bevormundet... Ein sehr unangenehmes Gefühl. Ich werde Windows nur noch auf der Spielekiste einsetzen, aber dort Steam einsetzen für das Streaming. Und dann den Mini PC mit Spielhardware und Windows ohne Bildschirm laufen lassen (nur wenn ich spielen möchte!) in einem anderen Raum. So höre ich die sowieso schon leisen Lüfter Geräusche dann gar nicht mehr was auch toll ist. Und wenn ich spielen möchte über die Steam Funktion "remote" spielen. Also Steam In-Home-Streaming nutzen. Als Hauptsystem setze ich jetzt Ubuntu ein auf meinem lüfterlosen Quadcore Intel Mini ITX System das zudem viel Strom spart im Vergleich mit nur 10W TDP. Sowas als Hauptsystem kommt mir nicht mehr in die Tüte. Und Ubuntu sieht auch viel schicker aus wenn ich ehrlich bin. Schicker als Vista, 7, 8 UND 10 zusammen :) Hat was von Mac OS X. Aber das dunkle Theme gefällt mir sogar noch besser :)

    Hab ein Intel J1900 Bay Trail @ 4 x 1,99GHz

    ASRock Q1900B-ITX

    http://www.asrock.com/mb/Intel/Q1900B-ITX/index.de.asp?cat=

    Zusammen mit einer 120GB SanDisk SSD flitzt mein System richtig schnell. Kann sogar HD Videos in Youtube abspielen sogar 1080p Videos und von daher hat das genug Leistung. Und 0 Dezibel! :D Sehr schön, da mein PC im Schlafzimmer steht wo ich Abends auch Filme gucke drüber und so ist der platzsparend und schick. Und wenn ich spielen will höre ich zukünftig nur noch das Spiel und keine Störgeräusche mehr von Lüftern. Nichtmal leise! Das gibt ein ganz anderes Spielgefühl, wenn du keinerlei Grundgeräusch (Lüfter/Festplatten) mehr hörst sondern wirklich nur das Spiel und das ohne unbequeme Kopfhörer. Es ist wirklich angenehm für die Ohren und es fühlt sich viel entspannender an und das arbeiten an ihm ist viel stressfreier.

    Das Erscheinen von Windows 10 habe ich dabei zum Anlass genommen, alles bei mir so umzustellen :) Is mir egal welche oberfläche Windows hat. Werde ich nicht mehr sehen müssen xD Die Kiste startet nur meine Spiele, sonst nix mehr. Und die Oberfläche sehe ich gar nicht mehr! :D

    So kann ich jetzt daddeln und trotzdem fühle ich mich nicht weiter gegängelt. Dankeschön Steam für In-Home-Streaming! <3



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 18:38 durch Clarissa1986.

  2. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: simpletech 02.06.15 - 19:45

    Hä?

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  3. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Dragos 02.06.15 - 19:53

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat:
    >

    Das mit den Streaming funktioniert leider nicht in Echtzeit. Man hat doch schon einen Spührbaren zeitlichen Verlust. Zumindestens bei mir zu hause im netzwerk.

  4. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Schlunze 02.06.15 - 20:13

    Linux rules...

    Trotzdem gibt es das update für lau, was sehr respektabel ist!

    Meine ersten Game-Streaming versuche mache ich zzt mit moonlight/Nvidia GameStream der nachteil ist wie bei steam - es funktioniert noch nicht auf den pi´s mit kodi. Bei moonlight könnte das was werden. TDP wäre hier 3-5W und anschaffungskosten von <50¤.

  5. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: exxo 02.06.15 - 20:58

    Und das alles weil dein PC von selber runtergefahren ist? Ich glaube eher das dieses Update installiert wurde und du es verpennt hast in dem Popup den Neustart zu verschieben...

    Aber was schreibe ich überhaupt, mit Linux wäre das nicht passiert?

  6. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.06.15 - 21:19

    Linux läuft eh nur auf schneckenlahme Hardware. Zwar flüssig, aber aufwendige Sachen sind damit nicht möglich... Mal sehen ob in 4 Jahren mein X99 Chipsatz unterstüzt wird. :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 21:29

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clarissa1986 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zitat:
    > >
    >
    > Das mit den Streaming funktioniert leider nicht in Echtzeit. Man hat doch
    > schon einen Spührbaren zeitlichen Verlust. Zumindestens bei mir zu hause im
    > netzwerk.

    Bei mir hat es geklappt :)

  8. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 21:31

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das alles weil dein PC von selber runtergefahren ist? Ich glaube eher
    > das dieses Update installiert wurde und du es verpennt hast in dem Popup
    > den Neustart zu verschieben...
    >
    > Aber was schreibe ich überhaupt, mit Linux wäre das nicht passiert?

    Ich dachte mir schon daß sowas kommt. Ist mir aber sowas von egal was irgendwer "vermutet". Für mich zählt nur was ich gesehen habe :)

    Und nur so zur Info, ich hatte die Einstellung auf 4 Stunden verschieben gestellt und in der Regel kommt danach wieder das Fenster wo man die Zeit weiter verlängern kann... Und das war nicht einmal 1 Stunde her als ich das machte -.-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 21:32 durch Clarissa1986.

  9. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 21:43

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux läuft eh nur auf schneckenlahme Hardware. Zwar flüssig, aber
    > aufwendige Sachen sind damit nicht möglich...

    Ich danke dir vielmals für dieses köstliche Schauspiel. Was wäre nur ein Abend ohne die Linux ist rückständig (Troll) Kommentare :) Wie schön auch daß deine Behauptungen von der Realität sowas von lügen gestraft werden, daß es einfach nur zum kringeln ist xD Profis setzen derweil Blender ein und rendern professionelle 3D Szenen in Linux und ebenso setzen gerade die Supercomputer nur zu gerne auf Linux :D

    Zitat:

    "Da Linux sehr flexibel angepasst und optimiert werden kann, hat es sich auch bei Supercomputern stark verbreitet. In der TOP500-Liste der schnellsten Computersysteme (Stand Juni 2012) werden insgesamt 462 ausschließlich unter Linux betriebene Systeme und 11 teilweise (CNK/SLES 9) unter Linux betriebene Systeme aufgelistet. Damit laufen 92,4 % der Systeme vollständig und 94,6 % zumindest teilweise unter Linux. Fast alle anderen Systeme werden unter Unix oder Unix-artigen Systemen betrieben. Der im Desktop-Bereich größte Konkurrent Microsoft Windows spielt im Bereich der Höchstleistungsrechner mit 2 Systemen (Platz 94 und 156) kaum eine Rolle (0,4 %). Im Juni 2011 waren es noch 4 Systeme (darunter Platz 40), die unter Windows betrieben wurden."

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Supercomputer#Betriebssysteme

    Die Nutzung der Windows Systeme hat sich sogar noch halbiert xD
    Weil Linux ja nur für leistungsschwache Systeme geeignet ist, nicht wahr? ;)
    Diese Supercomputer sind doch billige Taschenrechner mit ihren popeligen Leistungsdaten! *g*

    Und daß die meisten Server im Internet auch auf Linux laufen, das erwähne ich jetzt besser erst gar nicht genauso wenig wie die Tatsache daß die ganzen Tablets und Smartphones mit Google Android System im Grunde alle auf Linux laufen und selbst deine Fritzbox auf Linux läuft. Denn sonst drehst du nachher noch durch *g*

    > Mal sehen ob in 4 Jahren mein X99 Chipsatz unterstüzt wird. :D

    Ne, extra wegen dir werden sie diesen Support jetzt auslassen um dich zu ärgern! ;)

  10. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Leo30003 02.06.15 - 22:22

    Aber wo sind vernünftige Alternativen zu Windows???

  11. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Nadja Neumann 02.06.15 - 22:32

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das alles weil dein PC von selber runtergefahren ist? Ich glaube eher
    > das dieses Update installiert wurde und du es verpennt hast in dem Popup
    > den Neustart zu verschieben...

    Ist mir auch schon mal passiert, allerdings noch mit Vista ( von dem System hab ich eh nicht viel erwartet).

    Ansonsten sind diese Popups aber auch eine ziemliche Assiprogrammierung, da hier zwar gefragt wird, aber der Neustart trotzdem schonmal angesetzt wird.
    Dann doch lieber ein UAC artiges Fenster, was den Nutzer zu einer Entscheidung zwigt

  12. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Schlunze 03.06.15 - 00:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux läuft eh nur auf schneckenlahme Hardware. Zwar flüssig, aber
    > aufwendige Sachen sind damit nicht möglich... Mal sehen ob in 4 Jahren mein
    > X99 Chipsatz unterstüzt wird. :D

    Kommt halt immer darauf an was du machen möchtest. Auf einem Z97Extreme6 mit I7-4790K läuft es sehr sehr schnell - Win auch. Wenn ich Videos in Win konvertiere geht es meist langsamer als in linux - ist aber auch unterschiedliche SW mit der ich das mal getestet habe.

    Wenn du auf das ewige geklicke stehst, bis du zum gewünschten erfolg kommst, nimm Win, da kannst du nix falsch machen. Hast aber immer beschränkte Möglichkeiten und Arbeitsabläufe oder brauchst für alles ein extra Programm dessen output sich nur schwierig mit anderen Programmen/Aufgaben verknüpfen lässt.

    Arbeite dich in Linux ein, such dir die passende SW - möglichst Kommandozeilenprogramme - schreib dir dein script. Dann kannst du so ziemlich alles individualisieren, was du in deinem UI benötigst bzw. Routineaufgaben mittels einem Klick oder per Cron erledigen. Das benötigt allerdings einen hohen Einarbeitungswillen und Zeit.

    Aufwändig ist auch für jeden anders, für mich ist die ewige mmdateisortiererei und umkonvertiererei und umbenennerei aufwändig. Deswegen mache ich das im linux, weil es einfach speziellere SW gibt.

    Laufen wird Linux auf deinem X99 chipsatz sehr schnell, allerdings ist die Spieleauswahl wahrscheinlich nicht zufriedenstellend für dich. Irgendjemand hat mit dem X99 glaube ich sogar schon ein vga-passthrough hinbekommen.

  13. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Jocularous 03.06.15 - 01:48

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat:
    >
    > "Denn es gibt einschneidende Änderungen am Update-Verhalten des
    > Betriebssystems. Nutzer von Windows 10 Home können die automatischen
    > Updates nicht mehr abschalten"

    Das find ich ebenfalls doof, aber ich vermute das is ne Sicherheitsmaßnahme von Microsoft um die vielen Consumer PCs noch sicherer zu machen, wo meistens Windows Home drauf läuft. Kann natürlich auch gleichzeitig Geldmacherei sein, um diverse Leute zum Kauf von Windows 10 Pro zu bewegen.

    > "Außerdem verschwinden die Media-Center-Komponenten komplett aus dem
    > Betriebssystem."
    >
    > "Im Zuge dessen wurden auch die Möglichkeiten entfernt, DVD-Spielfilme ohne
    > weitere Zusatzsoftware abspielen zu können." (kein DVD Codec mehr)

    Da gabs mal n Artikel zu, hängt wohl angeblich mit den mittlerweile unrentablen Lizenzgebühren zusammen:
    https://www.golem.de/news/sparmassnahmen-windows-8-spielt-keine-dvds-mehr-ab-1205-91564.html

    Und Media Center macht für Microsoft wohl keinen Sinn mehr wenn nichtmal DVDs laufen, das ist natürlich schade für alle die diese Software gerne benutzt haben.

    Naja ich verwende weiterhin Media Player für meine mp3s und VLC für den Rest.

    > "Einschränkungen gibt es auch für Windows-7-Nutzer, die Gadgets verwenden.
    > Diese Gadgets stehen ebenfalls nach einem Upgrade auf Windows 10 nicht mehr
    > zur Verfügung."

    Das hat mich bei Windows 8 auch geärgert, bis ich dann das hier entdeckt hatte:
    http://www.chip.de/downloads/8GadgetPack_57267716.html
    Et voila, mein CPU/RAM Meter war wieder da wo er hingehört, aufm Desktop :)
    Microsoft hat die Gadgets angeblich aus Sicherheitsgründen abgeschafft. Ich finde sie hätten sie einfach in den Windows Store verschieben sollen.

    > "Das Windows-7-Spiel Hearts verschwindet ebenfalls nach einem Wechsel auf
    > Windows 10."

    Offiziell von Microsoft gibts im Store schon Minesweeper und Solitaire, kann gut sein dass sie Hearts dann auch noch rausbringen. Bis dahin könnte man eine der vielen Drittanbieter Versionen spielen:
    http://windows.microsoft.com/de-de/windows/search#q=hearts&s=Store

    > "Wer noch ein USB-Diskettenlaufwerk verwendet, muss sich die passenden
    > Treiber für Windows 10 besorgen und sie installieren; erst dann kann er das
    > Zubehörgerät verwenden." <- was soll das? Als wäre es so schwer die Treiber
    > mitzuliefern -.- Ich finde ja alle USB Sachen sollten mit Plug&Play
    > Funktionen zumindest Standardfeatures aufweisen und immer sofort ootb
    > funktionieren müssen.

    Das ist schade, dann kann ich mein Toshiba USB-Disketten Laufwerk, was ich vom Elektroschrott gefischt hab, mit Win10 nicht mehr benutzen :(

    > Ebenso ist mir aufgefallen, daß gestern auf meiner Windows 7 Maschine ein
    > Windows Update kam und nicht wie sonst nach Installation der Neustart
    > wählbar zu verschieben war, sondern diesmal einfach "erzwungen" wurde! O.o
    > Das ist das erste Mal daß ich sowas sehe!

    Das is ärgerlich, absolutes No-Go, is mir auch mal passiert, da hat irgendein Installer gemeint am Ende der Installation ungefragt einen Neustart machen zu müssen.
    Neustarts vom Desktop heraus müssten im Consumer Bereich eigentlich IMMER die Bestätigung des Anwenders einfordern, alles andere kann man nur als Bullshit bezeichnen.
    Naja, vielleicht haben sie den Bug ja in Windows 10 behoben, das wäre doch ein Grund zum Wechseln :-P

    > Als Hauptsystem setze ich jetzt Ubuntu
    >...
    > Und Ubuntu sieht auch viel schicker aus wenn ich
    > ehrlich bin. Schicker als Vista, 7, 8 UND 10 zusammen :) Hat was von Mac OS
    > X. Aber das dunkle Theme gefällt mir sogar noch besser :)

    In Ubuntu hab ich mich auch schon verliebt, es war "Raring Ringtail" <3, vor etwas mehr als nem Jahr, läuft seitdem parallel zu Windows. Find ich auch sehr schick und ich arbeite gerne damit. Ich hatte es aber ursprünglich eigentlich nur draufgemacht weil ich damit Open Source Code wesentlich komfortabler kompilieren kann, rausgekommen sind dabei sehr schlanke DLL-Dateien für Windows xD

    > Das Erscheinen von Windows 10 habe ich dabei zum Anlass genommen, alles bei
    > mir so umzustellen :) Is mir egal welche oberfläche Windows hat.

    =(
    Ohne es ausprobiert zu haben?
    Diese halbtransparente Windows-10-Kachel ist jetzt traurig -> []

  14. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Jocularous 03.06.15 - 01:52

    kurz gegooglet:

    "Thank you for the good and informative post about updates. Too bad I'm only reading this after i had postponed my automatic restart by 4 hours thinking it would ask me again. It didn't, and I lost some important work with the automatic restart. I'm disappointed that default settings are set so that it is possible to lose files like this. I hope this isn't the case in any later OS:s."

    http://blogs.technet.com/b/mu/archive/2008/10/02/windows-update-and-automatic-reboots.aspx#pi47623=4

    Scheint doch n Bug zu sein, sonst hätten nich so viele Leute n Sudden-Reboot-Problem

  15. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.15 - 05:57

    Leo30003 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wo sind vernünftige Alternativen zu Windows???

    Im Laden und im Internet :)

  16. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.15 - 06:08

    Jocularous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kurz gegooglet:
    >
    > "Thank you for the good and informative post about updates. Too bad I'm
    > only reading this after i had postponed my automatic restart by 4 hours
    > thinking it would ask me again. It didn't, and I lost some important work
    > with the automatic restart. I'm disappointed that default settings are set
    > so that it is possible to lose files like this. I hope this isn't the case
    > in any later OS:s."
    >
    > blogs.technet.com#pi47623=4
    >
    > Scheint doch n Bug zu sein, sonst hätten nich so viele Leute n
    > Sudden-Reboot-Problem

    Yay! Bin also nicht alleine damit! :)

  17. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 03.06.15 - 07:05

    Jocularous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kurz gegooglet:
    >
    > "Thank you for the good and informative post about updates. Too bad I'm
    > only reading this after i had postponed my automatic restart by 4 hours
    > thinking it would ask me again. It didn't, and I lost some important work
    > with the automatic restart. I'm disappointed that default settings are set
    > so that it is possible to lose files like this. I hope this isn't the case
    > in any later OS:s."
    >
    > blogs.technet.com#pi47623=4
    >
    > Scheint doch n Bug zu sein, sonst hätten nich so viele Leute n
    > Sudden-Reboot-Problem

    Tja... Er hat die alte oberste Regel vergessen: Save, save, save!

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  18. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Chantalle47 03.06.15 - 08:19

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leo30003 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wo sind vernünftige Alternativen zu Windows???
    >
    > Im Laden und im Internet :)

    Also im Internetz hab ich noch keine Alternative zu Windows gefunden, stimmt im Laden gibt es OSX, das kann man als Alternative bezeichnen. Alles andre ist (im Desktopbereich!!!) unausgegorene Halbsoftware.

  19. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.15 - 22:24

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja... Er hat die alte oberste Regel vergessen: Save, save, save!

    Ändert nix daran daß es einen erzwungenen Reboot gibt, was mal gar nicht geht... <.<

  20. Re: Yeehaa! Windows Upgrade = Downgrade! :D

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.15 - 22:27

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also im Internetz hab ich noch keine Alternative zu Windows gefunden,
    > stimmt im Laden gibt es OSX, das kann man als Alternative bezeichnen. Alles
    > andre ist (im Desktopbereich!!!) unausgegorene Halbsoftware.

    Unsinn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. IHK Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Friedberg
  3. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  4. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-10%) 35,99€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Microsoft IDE: Visual Studio vereinfacht Arbeit mit Linux-Systemen
    Microsoft IDE
    Visual Studio vereinfacht Arbeit mit Linux-Systemen

    Mit einer aktuellen Vorschau von Visual Studio 2019 zeigt Microsoft eine Reihe neuer Funktionen, die die Entwicklung für Linux vereinfachen sollen. Auch die Nutzung von CMake wird verbessert.

  2. Vodafone: Otelo-Prepaid-Tarife erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Prepaid-Tarife erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Prepaid-Verträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher gab es den LTE-Zugang nur für Otelo-Kunden mit langen Laufzeitverträgen. Die LTE-Nutzung wird automatisch aktiviert.

  3. Jobverluste in der Autobranche: E-Autos sind nicht an allem schuld
    Jobverluste in der Autobranche
    E-Autos sind nicht an allem schuld

    Die Umstellung auf E-Autos werde Hunderttausende Arbeitsplätze kosten, hieß es zuletzt. Dabei hat der Großteil der drohenden Jobverluste in der Autobranche andere Gründe.


  1. 10:26

  2. 09:38

  3. 09:00

  4. 08:50

  5. 08:34

  6. 08:19

  7. 07:48

  8. 07:24