Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Skype Classic geht…

Oder man lässt Skype einfach sterben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: Sharra 02.02.19 - 13:23

    Wieder mal ein Beleg dafür, dass man nichts in die Hände von MS begeben darf. Die bekommen jeden Mist kaputt.

  2. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: Ankerwerfer 02.02.19 - 15:36

    Wieso? Skype funktioniert doch in der aktuellen Version.

  3. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: torrbox 02.02.19 - 15:46

    Ankerwerfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso? Skype funktioniert doch in der aktuellen Version.


    Aus Microsoft's Sicht vielleicht.

  4. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: neocron 02.02.19 - 15:55

    Weshalb? Das funktioniert mit MS genau so beschissen wie vor MS

  5. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: B.I.G 02.02.19 - 16:27

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weshalb? Das funktioniert mit MS genau so beschissen wie vor MS

    Definitv nicht, seit Microsoft bei Skype seine Finger im Spiel hat ist die Funktionalität verschlechtert worden. Angefangen damit dass keine direkten Filetransfers mehr möglich sind sondern diese nun immer über den MS Server laufen.
    Dann kam das Update auf die Aktuelle version bei der der Client komplett überarbeitet wurde - zur Unbenutzbarkeit hin. Der Funktionsumfang wurde auf ein minimum reduziert und die Bedienung ist dermaßen unlogisch dass man sich fragt wie ein Mensch es schafft etwas so Lebensfeindliches auf die Füße zu stellen.

    Seit gefühlt jede Person einen anderen Messenger nutzt und man 5 Programme parallel laufen lassen müsste bin ich ohnehin davon abgekommen und nutze wieder Telefon und sms. Das funktioniert mit jedem Weltweit.

  6. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: bstea 02.02.19 - 16:55

    Vielleicht normales Skype, Skype for Business ist ein verbuggter Müllhaufen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  7. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: Poison Nuke 02.02.19 - 18:27

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht normales Skype, Skype for Business ist ein verbuggter
    > Müllhaufen.

    Diese Erfahrung kann ich nicht teilen. Ich nutze Skype for Business täglich seit langer Zeit und hatte noch nie ein Problem bisher. Mich nervt eher die kaum vorhandenen Möglichkeiten, den Client an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, vorallem platzsparende Anzeigen von Chats und Konferenzen wären praktisch.

  8. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: Eheran 02.02.19 - 18:29

    Ich erinnere mich noch an den Versionssprung nach dem MS-Kauf und wie da alles überarbeitet wurde. Bin dann auch so lange wie möglich bei der alten Version geblieben. Skype ist dann bei mir in der Versenkung verschwunden, so wie ICQ davor.

    Das selbe Schlecht-UI-Problem gibt es aktuell bei Steam. Warum man die Friendlist und den Chat nicht so kompakt wie früher haben kann....?
    Der Work-Around mit der "old UI" geht ja wohl nicht mehr. Ätzend. Als ob ich nur 15 Personen in der Liste sehen will. Statt vorher einfach mal problemlos alle, die online sind.

  9. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: unbuntu 02.02.19 - 22:37

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erinnere mich noch an den Versionssprung nach dem MS-Kauf und wie da
    > alles überarbeitet wurde. Bin dann auch so lange wie möglich bei der alten
    > Version geblieben. Skype ist dann bei mir in der Versenkung verschwunden,
    > so wie ICQ davor.
    >
    > Das selbe Schlecht-UI-Problem gibt es aktuell bei Steam. Warum man die
    > Friendlist und den Chat nicht so kompakt wie früher haben kann....?

    Typisches "früher war alles besser"-Syndrom. Sieht man immer schön wenn bei Änderungen lauter Leute aufschreien, obwohl es vorher auch schon unzählige Änderungen gab und das gewünschte "früher" keineswegs das ursprüngliche Original war...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: gfa-g 02.02.19 - 23:57

    > Typisches "früher war alles besser"-Syndrom. Sieht man immer schön wenn bei
    > Änderungen lauter Leute aufschreien, obwohl es vorher auch schon unzählige
    > Änderungen gab und das gewünschte "früher" keineswegs das ursprüngliche
    > Original war...

    Typische "jetzt ist alles besser"-Antwort. Die Diktatur des Neuen, das immer besser ist als alles was da war. Unkritisch und unlogisch.

  11. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: B.I.G 03.02.19 - 00:31

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Typisches "früher war alles besser"-Syndrom. Sieht man immer schön wenn bei
    > Änderungen lauter Leute aufschreien, obwohl es vorher auch schon unzählige
    > Änderungen gab und das gewünschte "früher" keineswegs das ursprüngliche
    > Original war...


    Ja natürlich hat es immer Änderungen gegeben, der Punkt ist dass ab der Übernahme durch Microsoft die Nutzerbasis die Änderungen zunehmend als Gängelung wahrgenommen hat was letztendlich dazu geführt hat dass die Leute so genervt von Skype wurden dass sie sich anderen Messenger Diensten zugewandt haben.
    Die aktuelle Version war dann der Todesstoß, das hat nichts mit früher war alles besser zu tun denn die anderen Dienste sind moderne Apps mit modernem Erscheinungsbild. Jedoch intuitiv zu bedienen und Benutzerfreundlich.

    Früher war alles nur insofern besser als dass es Programme gab welche sämtliche Messenger vereinen konnten. Dann war Skype eine Zeitlang der quasi Standard, jeder hatte Skype. Man ist also sehr lange mit einem Programm ausgekommen.
    Heute hat jeder irgendetwas und nichts ist zueinander kompatibel.

  12. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: torrbox 03.02.19 - 00:37

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich erinnere mich noch an den Versionssprung nach dem MS-Kauf und wie da
    > > alles überarbeitet wurde. Bin dann auch so lange wie möglich bei der
    > alten
    > > Version geblieben. Skype ist dann bei mir in der Versenkung
    > verschwunden,
    > > so wie ICQ davor.
    > >
    > > Das selbe Schlecht-UI-Problem gibt es aktuell bei Steam. Warum man die
    > > Friendlist und den Chat nicht so kompakt wie früher haben kann....?
    >
    > Typisches "früher war alles besser"-Syndrom. Sieht man immer schön wenn bei
    > Änderungen lauter Leute aufschreien, obwohl es vorher auch schon unzählige
    > Änderungen gab und das gewünschte "früher" keineswegs das ursprüngliche
    > Original war...


    Ich würde mich als sehr innovationsfreundlich bezeichnen, aber leider sind die meisten Innovationen Scheiße. Dazu zählen auch und vor allem Redesigns, die nur deswegen passieren, weil der Designer sein Gehalt rechtfertigen will/muss.

    Steam hätte von Anfang an einen gescheiten Voice Chat gebraucht. Kein Redesign.

  13. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: Eheran 03.02.19 - 00:41

    >Typisches "früher war alles besser"-Syndrom.
    Mit sinnvollen Änderungen habe ich irgendwie nie ein Problem, etwa beim Wechsel von XP zu Win 7, oder dann zu 8.1 oder dann zu 10.
    Aber ich habe ein Problem mit sachen, die Schlechter werden. Etwa die extrem verschwenderische Platznutzung der Friendlist und des Chats bei Steam. Jetzt ist auch der Timestamp nicht mehr das 1. einer jeden Nachricht, nein, jetzt steht er rechts irgendwo variabel und auch nicht für jede Nachricht alleine. Sekunden sieht man keine mehr, nur noch Minuten. Kopiert man die Nachricht, dann ist der Timestamp plötzlich doch wieder vor dem Namen und auch noch mit Linefeed hintendran! Derartig inkonsistener Kack. Ich will einfach:
    [Timestamp] [Nick] [Nachricht]
    ohne irgendwas. Das ist meisten nur eine Zeile statt aktuell immer 2.

    Oder was bei Win 10 schlechter wurde: Der Bildviewer. Der alte (Windows Photo Viewer) war schnell, einfach, man konnte/kann Bilder drehen, nicht überladen usw.
    Der neue (Photos) öffnet einfach mal auch Videos und hat keinerlei Lust, am Ende bzw. Anfang zum anderen Ende zu springen. (also nach links beim 1. Foto machts nichts, ebenwo wie nach rechts beim letzten)
    Die Maximalgeschwindigkeit, mit der mal bei gedrückter Pfeiltaste die Fotos durchspringt, ist beim neuen vielleicht 4 Bilder pro Sekunde. Beim alten nach kurzer Verzögerung etwa 30/s, womit man natürlich VIEL besser sachen abscannen kann.
    Dann musste man aber, um den wieder zu benutzen, mindestens 2 Hacks machen. 1. wieder als Programm anzeigen lassen und 2. weil er sonst nicht in der Reihenfolge die Bilder anzeigt, wie sie im Ordner liegen, sondern nach Namen sortiert.... Kopf -> Tisch. Und das setzt sich natürlich auch mit jedem Update zurück, damit man die Registry wieder abändern muss und ja vielleicht doch zu dem "besseren" neuen Viewer wechselt.

    Brauchst du noch mehr Beispiele oder ist jetzt klar, dass meine Kritik harte Fakten als Boden hat?

  14. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: throgh 03.02.19 - 01:14

    Nicht jede Veränderung ist nun einmal zum Besseren. Das gilt gerade auch für so manche Software und so ist der initiale Vorschlag wohlweislich gut wie passend! Als wäre "Neu" automatisch eine Assoziation für "Gut". Vollkommen hanebüchener Unsinn!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.19 01:16 durch throgh.

  15. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: Michael Graetz2 03.02.19 - 04:58

    Ich finde gerade DIE Sachen, die du nennst genau perfekt geändert. Mich hat beides immer schon genervt! Ich bin froh, dass sich Steam und Microsoft nach meinen Bedürfnissen richten.

  16. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: bombinho 03.02.19 - 05:35

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weshalb? Das funktioniert mit MS genau so beschissen wie vor MS

    Kann ich so nicht bestaetigen. Skype war ein relativ schlanker Client, der kaum Probleme gemacht hatte.

    Mittlerweile treibt mich dieses (Un)Ding die Waende hoch und am liebsten wuerde ich es dauerhaft vom Rechner verbannen.

    Ich hatte bis Microsoft immer die Bezahlversion mit Abo. Nachdem Microsoft uebernommen hatte, fingen die Bezahlfeatures an, mehr schlecht als recht zu funktionieren (wenn ueberhaupt).
    Auf meine Beschwerde beim Kundendienst wurde mir erklaert, dass ich diese Funktionen ohnehin gar nicht brauche und ich mich nicht so haben soll. Das hat mir eingeleuchtet. Es geht tatsaechlich auch Ohne.

    Wobei zum Schluss der Unterschied ohnehin nur war, dass ich noch dafuer bezahlt habe, nutzbar war es eher nicht mehr. Telefonate kamen nicht mehr zustande oder die Audioqualitaet war voellig unbrauchbar. Nur die kostenlosen Features funktionierten anfaenglich noch, aber auch das sollte sich schnell aendern.

  17. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: bombinho 03.02.19 - 05:44

    Michael Graetz2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde gerade DIE Sachen, die du nennst genau perfekt geändert. Mich hat
    > beides immer schon genervt! Ich bin froh, dass sich Steam und Microsoft
    > nach meinen Bedürfnissen richten.

    Du Gluecklicher! Bei mir ruft das Soundschema Brechreiz hervor und die penetrante Benachrichtigung zerschiesst jeden Arbeitsfluss. man kann bestenfalls die Benachrichtigung fuer Chats unterdruecken oder aber muss komplett blind fliegen.

  18. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: Eheran 03.02.19 - 10:20

    >Mich hat beides immer schon genervt!
    Was genau hat dich genervt?

  19. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: spyro2000 03.02.19 - 12:03

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder mal ein Beleg dafür, dass man nichts in die Hände von MS begeben
    > darf. Die bekommen jeden Mist kaputt.


    Das muss man so leider bestätigen. Ist wirklich unfassbar, wie kaputt man eine einst wunderbar funktionierende Software kriegen kann. Ganz besonders übel bei "Skype for Business": Die chaotische Bedienung alleine ist ein Verbrechen an der Menscheit. Dazu kommen gewaltige, häßliche Smilies wo vorher ganz normale Emojis waren, Filetransfer tut nicht mehr und generell wird das Ding immer reduzierter, bedient sich aber trotzdem immer beschissener.

    spyro



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.19 12:06 durch spyro2000.

  20. Re: Oder man lässt Skype einfach sterben

    Autor: quineloe 03.02.19 - 18:55

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht normales Skype, Skype for Business ist ein verbuggter
    > > Müllhaufen.
    >
    > Diese Erfahrung kann ich nicht teilen. Ich nutze Skype for Business täglich
    > seit langer Zeit und hatte noch nie ein Problem bisher. Mich nervt eher die
    > kaum vorhandenen Möglichkeiten, den Client an die eigenen Bedürfnisse
    > anzupassen, vorallem platzsparende Anzeigen von Chats und Konferenzen wären
    > praktisch.

    Ich verwende S4B parallel auf Android und Win10 und es gibt einfach sooo viele Kleinigkeiten, die einfach nerven. z.B. dass der Chat zwischen den beiden Geräten nicht sauber synchronisiert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  4. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45