Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Skype Classic geht…

Universelle Windows-Plattform (UWP)-App oder Standalone 8.x?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Universelle Windows-Plattform (UWP)-App oder Standalone 8.x?

    Autor: p h o s m o 03.02.19 - 15:03

    Hallo,

    bei mir hat sich gestern auf mehreren Computern wieder die UWP-App aktiviert.

    Anscheinend hat die mittlerweile wirklich alle Funktionen der Standalone-Version.

    Ich sehe aber gerade:

    Die Standalone-Variante meldet Skype-Version 8.38.0.139 (Anwendungsversion 14.38.138.0) und die UWP-App 8.37.0.98.

    Was "soll" man verwenden?

    Update: Sorry, ist genau anders herum, dann macht es Sinn, dass die UWP-Variante tatsächlich häufiger gepflegt wird... Also schmeiße ich die Standalone-Version voraussichtlich in Kürze von allen meinen Computern.

    Grüße,

    p h o s m o



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.19 15:07 durch p h o s m o.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. hkk Krankenkasse, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  2. ab 49,00€
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Kroah-Hartman: Linux 3.18 wandert von der Kernel-Community zu Android
    Kroah-Hartman
    Linux 3.18 wandert von der Kernel-Community zu Android

    Eigentlich sollte die Pflege für Linux 3.18 längst enden. Weil immer noch sehr viele Android-Geräte den mehr als vier Jahre alten Kernel verwenden, wird diese Version jedoch im Android-Repository weiter gepflegt.

  2. Lancehead: Razer bringt drahtlose Maus mit 16.000-DPI-Sensor
    Lancehead
    Razer bringt drahtlose Maus mit 16.000-DPI-Sensor

    Mit der Lancehead hat Razer ein Eingabegerät vorgestellt, das drahtlos arbeitet und gleichzeitig einen empfindlichen Sensor bietet. Außerdem wird die neue Synapse-3-Beta bereits von der Maus unterstützt.

  3. Mercedes-Sicherheitsstudie: Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
    Mercedes-Sicherheitsstudie
    Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt

    Mit vielen kleinen Details will Mercedes-Benz den Verkehr sicherer machen. Ein neues Studienfahrzeug zeigt die Herausforderungen beim autonomen Fahren.


  1. 10:34

  2. 10:21

  3. 10:09

  4. 09:40

  5. 08:46

  6. 08:13

  7. 07:48

  8. 00:03