1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 Creators…
  6. Thema

braucht man es als Nicht-Gamer?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: braucht man es als Nicht-Gamer?

    Autor: ArcherV 07.04.17 - 17:32

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andre_af schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist zwar "zuhause" nicht so easy zu verhindern wenn man die Updates
    > direkt vom Onlineupdate kriegt weil die einem bei 1511 natürlich immer 1607
    > an den Kopf werfen wollen. Hat man aber z.B. nen WSUS kriegt man recht
    > leicht so Kombis wie bei una hin.
    >
    > Ach, WSUS gibts für 10 noch?
    > Dachte das wäre eingestellt worden, weils jetzt Updates à la Service Pack
    > sind und der Rest zu Systemspezifisch.

    Ja, aber WSUS gibts nur für die Enterprise Version.

  2. Re: braucht man es als Nicht-Gamer?

    Autor: unnicknamed 08.04.17 - 10:20

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blaub4r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > braucht man nicht. ich spiele und arbeite auf win7 und merke null
    > > > nachteile von daher alles ist relativ.
    > >
    > >
    > > ... und wenn man aktuelle Spiele spielen will kommt man mit 7 nicht
    > weit.
    > > Ist so..
    >
    > Ich merke nichts alles läuft und kein Spiel Meckert wo ist denn solch ein
    > Spiel ?


    Forza Horizon 3 zB.
    Genau wegen dem hab ich mir Win 10 installiert und dann hat es mich soo enttäuscht. :(

  3. Re: braucht man es als Nicht-Gamer?

    Autor: Andre_af 09.04.17 - 13:57

    ArcherV schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > > Ach, WSUS gibts für 10 noch?
    > > Dachte das wäre eingestellt worden, weils jetzt Updates à la Service
    > Pack
    > > sind und der Rest zu Systemspezifisch.
    >
    > Ja, aber WSUS gibts nur für die Enterprise Version.

    Ne den WSUS gibts noch. Und für alle Versionen (Von N bis Enterprise, mit 1511 und 1607 und bestimmt auch ab dann jetzt bald mit 1703.
    Windows 10 hat da ganz normal ne Klassifizierung bekommen wie alle anderen Windows Produkte und die grossen Jahresupdates gibts wie immer in der Upgrade Kategorie. Insofern nix anders als die letzten 15 Jahre seit Windows XP.

    Vernünftigen Win10 Support kriegst ab Server 2012/2012R2 oder am besten. sofort 2016. Auf 2008 sieht nen Windows 10 nach Vista aus (scheint aber trotzdem zumindest bei 1511 noch Updates zu kriegen), ausser man wirft die Windowsversion selbst per SQL in die WSUS Datenbank. 2008 unterstützt keine ESD Images, daher gehen, so glaube ich, keine Jahresupdates. Aber 2008 ist eh raus, alles gut. Mindestens nen 2012 sollte man für den WSUS eh nehmen.
    Bei nem 2012 muss man dann noch nach nem KB irgendwann mal wenn man patcht was auf der Kommandozeile von Hand tun da MS mal nen schräges WSUS Update verteilt hat letzten Herbst was einen den Update Prozess kaputt macht und man muss im IIS nen MIME-Type von Hand nachtragen das die grossen Jahresupdates nicht auf dem Bauch landen beim installieren wenn die vom IIS gelutscht wurden.
    Aber sonst tut's der prima mit Windows 10.

  4. Re: braucht man es als Nicht-Gamer?

    Autor: ArcherV 09.04.17 - 15:41

    Andre_af schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > > Ach, WSUS gibts für 10 noch?
    > > > Dachte das wäre eingestellt worden, weils jetzt Updates à la Service
    > > Pack
    > > > sind und der Rest zu Systemspezifisch.
    > >
    > > Ja, aber WSUS gibts nur für die Enterprise Version.
    >
    > Ne den WSUS gibts noch. Und für alle Versionen (Von N bis Enterprise, mit
    > 1511 und 1607 und bestimmt auch ab dann jetzt bald mit 1703.
    > Windows 10 hat da ganz normal ne Klassifizierung bekommen wie alle anderen
    > Windows Produkte und die grossen Jahresupdates gibts wie immer in der
    > Upgrade Kategorie. Insofern nix anders als die letzten 15 Jahre seit
    > Windows XP.
    >
    > Vernünftigen Win10 Support kriegst ab Server 2012/2012R2 oder am besten.
    > sofort 2016. Auf 2008 sieht nen Windows 10 nach Vista aus (scheint aber
    > trotzdem zumindest bei 1511 noch Updates zu kriegen), ausser man wirft die
    > Windowsversion selbst per SQL in die WSUS Datenbank. 2008 unterstützt keine
    > ESD Images, daher gehen, so glaube ich, keine Jahresupdates. Aber 2008 ist
    > eh raus, alles gut. Mindestens nen 2012 sollte man für den WSUS eh nehmen.
    >
    > Bei nem 2012 muss man dann noch nach nem KB irgendwann mal wenn man patcht
    > was auf der Kommandozeile von Hand tun da MS mal nen schräges WSUS Update
    > verteilt hat letzten Herbst was einen den Update Prozess kaputt macht und
    > man muss im IIS nen MIME-Type von Hand nachtragen das die grossen
    > Jahresupdates nicht auf dem Bauch landen beim installieren wenn die vom IIS
    > gelutscht wurden.
    > Aber sonst tut's der prima mit Windows 10.


    Die kleinere Pro Version zieht sich die Updates nicht vom WSUS 2012R2/2016...Erst bei der Enterprise klappt das.

  5. Re: braucht man es als Nicht-Gamer?

    Autor: Andre_af 09.04.17 - 16:05

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die kleinere Pro Version zieht sich die Updates nicht vom WSUS
    > 2012R2/2016...Erst bei der Enterprise klappt das.

    Ok dann konkreter: Ich hab hier unter anderem die Kombi aktueller WSUS auf ner 2012 Datacenter Edition und ca. 100 Win 10 Pro in wilder 1511/1607 Kombi. Die kriegen alle problemlos Updates, auch wenn mal nen neuer komplett frisch aufgesetzt dazu kommt. Das einzigste was mir bei den Pro MS von grossen Update zu grossen Update kaputt macht sind Gruppenrichtlinien die mit 1511 noch gehen und mit 1607 gezielt ausser in N und Enterprise ausgemacht werden (z.B. Store ausknipsen per GPO)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Deloitte, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  3. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

  1. Microvast: US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg
    Microvast
    US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg

    Brandenburg meldet eine weitere Investition im Bereich Elektromobilität. Der US-Hersteller Microvast verlegt seinen Europasitz nach Ludwigsfelde und will dort Akkus für Fahrzeuge herstellen.

  2. Elektroauto: Audi stellt E-Tron Sportback mit Pixellicht vor
    Elektroauto
    Audi stellt E-Tron Sportback mit Pixellicht vor

    Audi hat sich als Teil des VW-Konzerns der Elektromobilität verschrieben und nun mit dem E-Tron Sportback das nächste Modell seiner Elektroautoserie offiziell vorgestellt. Das Fahrzeug ist ein SUV-Coupé mit einer Reichweite von rund 450 km.

  3. Nubia Z20 im Test: Zwei Bildschirme sind nützlicher als gedacht
    Nubia Z20 im Test
    Zwei Bildschirme sind nützlicher als gedacht

    Die ZTE-Tochter Nubia experimentiert mit Smartphones, die keine Frontkamera, dafür aber zwei Displays haben: Das sieht nicht nur gut aus, sondern kann in manchen Situationen auch wirklich hilfreich sein - besonders, wenn die Handhabung so gut wie beim Z20 ist.


  1. 09:38

  2. 09:24

  3. 09:03

  4. 07:59

  5. 18:54

  6. 18:52

  7. 18:23

  8. 18:21