1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 erhält…

So ein Quark

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Quark

    Autor: Nullmodem 17.02.15 - 13:13

    1. Das Problem ist ja wohl kaum, das Passwörter unsicher wären oder die unsichere Übertragung von Authentifizerung, denn in letzter Zeit werden die Datenbanken immer zentral geklaut

    2. Biometrische Identifikation ist definitv Unsinn und technisch tot. Das lernen die Kinder im Kindergarten *)

    3. Wenn MICROSOFT an einem STANDARD mitarbeitet, dann bedutet das, das sie den Standard kaputtmachen wollen oder eine microsoftspezifische Imlementation durchsetzen, so das da mit Linux wieder nicht geht. (oder nur Readonly :) )


    nm








    *) Der Wolf und die sieben Geißlein: Biometrische Identifikation durch Handabdruck und Stimmenerkennung. Auf exakt demselben Sicherheitsstand sind Finerabdruck, Gesichtrserkennung und Irisscan.

  2. Re: So ein Quark

    Autor: MarioWario 17.02.15 - 13:26

    Super sachlich :D
    Bei Microsoft kennt man mittlerweile sogar Ports und eine echte Shell :-))
    Biometrie ist genauso ein Humbug wie die meisten Passwort-Systeme auch nicht sicher sind - aber geh mal davon aus das die Mitglieder der FIDO-Allianz im Schwerpunkt Geld sparen wollen (Mastercard, VISA, Bank Of America). Bei den Biometrischen-Verfahren fand ich die Idee der Signatur eines Herzschlages aufzuzeichnen schon sinnvoll - ist schon was anderes als Apple's alberne Touch-ID (da könnte eher die anonyme Übertragung der Token helfen). Bei Passwörtern sollte man immer ein Verfahren nutzen mit mehreren Passwörtern und einem Rotationsprinzip der Passwortauswahl, aber im Grunde bleiben nur Einmal-Passwörter - Gute Passwörter.

  3. Re: So ein Quark

    Autor: Nullmodem 17.02.15 - 13:53

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Super sachlich :D

    Wir sind hier im Forum, Fachwissen ist hier nur bedingt erforderlich, wenn nicht gar hinderlich. Stellen Sie sich mal vor: an JEDEM Golem Artikel hängt nur ein einziger Kommentar, mit dem alle 100% einverstanden sind, da er sachlich vollkommen in Ordung, wissenschaftlich recherchiert, ohne Rechtschreib- und Argumentationsfehler ist.
    Brr :D

    > Bei Microsoft kennt man mittlerweile sogar Ports und eine echte Shell :-))
    > Biometrie ist genauso ein Humbug wie die meisten Passwort-Systeme auch
    > nicht sicher sind - aber geh mal davon aus das die Mitglieder der
    > FIDO-Allianz im Schwerpunkt Geld sparen wollen (Mastercard, VISA, Bank Of
    > America). Bei den Biometrischen-Verfahren fand ich die Idee der Signatur
    > eines Herzschlages aufzuzeichnen schon sinnvoll - ist schon was anderes als
    > Apple's alberne Touch-ID

    Wenn man dann ein paar Sanitäter auf der Strasse mit dem EKG rumlaufen sieht, kann man aber nie wieder sicher sein, dass es wirklich echte Sanis sind, denn vielleicht sind das auch nur NSA-Mitarbeiter beim Identitätsdiebstahl :)

    > (da könnte eher die anonyme Übertragung der Token
    > helfen). Bei Passwörtern sollte man immer ein Verfahren nutzen mit mehreren
    > Passwörtern und einem Rotationsprinzip der Passwortauswahl, aber im Grunde
    > bleiben nur Einmal-Passwörter - Gute Passwörter.

    Agree. Ich finde die Idee, das ich biometrische Merkmale auf einen zentralen Server schicken muss, (bei dem Microsoft am Standard mitgeschrieben hat), weil ich mich am Steam anmelden oder bei Amazon Zahnpasta will? Was, wenn wie bei Sony die Datenbank mal wegkommt? Ein Passwort kann man dann wenigstens wechseln.
    Und was ist mit der goldenen Regel: "Für jeden Service ein anderes Passwort" hier? "Für jeden Service dasselbe Gesicht".
    Die Sicherheit und Anonymität wird einen Riesenschritt nach von machen.


    nm

  4. Re: So ein Quark

    Autor: MarioWario 17.02.15 - 15:39

    >Wenn man dann ein paar Sanitäter auf der Strasse mit dem EKG rumlaufen sieht, kann >man aber nie wieder sicher sein, dass es wirklich echte Sanis sind, denn vielleicht sind >das auch nur NSA-Mitarbeiter beim Identitätsdiebstahl :)
    Nullmodem Du bist mein Held !
    Man kann dann auch noch Betablocker geben um den Login zu verhindern oder heimlich Espresso mit RedBull mischen :-)

  5. Re: So ein Quark

    Autor: Iomegan 04.03.15 - 17:22

    Im FIDO Standard wird explizit ausgeschlossen, dass biometrische Daten übertragen werden sollen. Wie sie gespeichert werden obliegt dem Authenticator (dem Gerät mit dem man sich authentifiziert) Wenn diese Daten lokalt gespeichert werden (wie bei Touch-ID) kann auch keine Datenbank mit unzähligen biometrischen Daten abhanden kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Jena
  2. MEMMINGER-IRO GmbH, Dornstetten
  3. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme