1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 erscheint…
  6. Thema

2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Nephtys 11.12.14 - 20:33

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, 835 von 4158 unterstützen Linux. Und sollte EA/DICE tatsächlich eine
    > Linux-Version für ihre Frostbite-Titel anbieten (oder vergleichbares), dann
    > würden auch die anderen Hersteller nachziehen. Ist jetzt auch nicht
    > schwieriger zu portieren als von PS3 zu DX11, oder umgekehrt.

    Hätte, hätte, Fahradkette

    Linux-Support wird nicht viel werden. WINE ist die derzeit gewählte Lösung. Ich hab schon mit einigen Entwicklerbüros dazu gesprochen. Linux-Ports sind zumeist so aufwändig, dass es sich sowieso nicht lohnt. Wenn überhaupt ist das ganze pro bono. Aber hey, es gibt ja WINE.
    Deswegen reicht es den Entwicklern meist, wenn da ein Patch für WINE eingereicht werden kann und fertig.

  2. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: robinx999 11.12.14 - 20:42

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PCs mit Android oder vieleicht Steam OS hat beides Durchaus Potential.
    > Ist
    > > für den Kunden einfach zu bedienen und dürfte von den Kosten günstiger
    > sein
    > > wie eine Windows Lizenz
    >
    > Wen interessiert die Lizenz? Windows nutzt man jahrelang, heute haben die
    > meisten ja immer noch Win7, das sind also nur ein paar Euro pro Jahr, die
    > man dafür ausgegeben hat.
    sag ich doch momentan interessiert sich keiner dafür. Sobald aber ein Kunde direkt mit dem Zahlen Konfrontiert wird fängt er an es sich zu überlegen. Also wenn man von einem Privat Mensch Abo gebühren will stößt man oft auf Granit und es wird auf etwas Kostenloses Gewechselt (wie z.B.: bei den Bereits erwähnten Antivirus Programmen)
    Und gerade bei Office versucht Microsoft ja schon mit dem Abo Modell wesentlich mehr Atraktivität in das Abo Modell zu legen (man konnte Office Home and Student 2007 noch Legal auf 3 PCs Installieren. Home and Student 2013 ist nur noch für einen PC beim Jahres Abo darf ich auf 5 PCs Installieren)

    Ist aber halt die Frage wie das Abo Modell von Windows am ende genau aussieht. Oder ob die Meisten Kunden einfach nur die Lizenz mit dem PC kaufen werden, oder ob es halt Billige PCs gibt ohne Dauerhafte Windows Lizenz (ähnlich wie jetzt Virenscanner mit vieleicht 12 Monaten Windows Abo dabei)

  3. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Timsel 11.12.14 - 21:11

    Als Windows 95 erschien: "Bääh ist das grau. Und wo ist der Programmmanager? Voll beknacktes Startmenü, das braucht NIEMAND!!!! 1995 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!"

    Windows 98: "Wüäääh, ist ja genau das gleiche!!! 1998 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!".

    Windows 2000: "Määähähäh, huuiiii, voll doof und grau! 2000 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!"

    Windows XP: "Igitt! Klickibunti, kitschi bu bu!! 2001 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!"

    Windows 7: "Bläpp, vooooooll doof und transparent und zu viele Animationen und so. 2009 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!"

    Windows 8: "Ööööh, das ist ja gar nicht mehr so schön grau, ICH WILL DAS STARTMENÜ WIEDER, Maaaamaaa! 2012 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!".

  4. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: violator 11.12.14 - 22:00

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und sogar EA denkt laut
    > darüber nach in Zukunft auch Linux zu unterstützen ...

    Ja ganz toll, EA, der Satan der Spieleindustrie...

  5. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: droucles 11.12.14 - 22:26

    die probleme wirken tiefer, nicht tiefergelegt.

  6. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: droucles 11.12.14 - 22:33

    Kaum einer weiss wie Linux funzt geschweige denn der andere Schrott a la apple oder win:umso mehr wissen andere, die auch keine ahnung haben, wie man das ausnützen könnte.
    bis die spezies begriffen haben wird was das ist, so ein compy, wird sie sich längst selbst ausgelöscht haben.
    habe fertig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.14 22:36 durch droucles.

  7. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Arkarit 11.12.14 - 23:17

    dEEkAy schrieb:
    > OPTIONAL
    SALAMITAKTIK

  8. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: The_Soap92 12.12.14 - 00:16

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze seit 8 Jahren Linux, und habe dabei höchstens 1x einen Compiler
    > angeworfen (das bestand aber nur darin, einen Befehl in die Kommandozeile
    > zu kopieren und "Enter" zu drücken), und noch nie en Shell-Script
    > geschrieben.
    >
    > Also entweder hast Du kein "IT" studiert (sonst wüsstest Du das -

    Klar gibts den. Nennt sich Informatik.

    > aber den
    > Studiengang gibts ja auch gar nicht), oder Du redest vorsätzlich dummes
    > Zeug (was deutlich wahrscheinlicher sein dürfte).

    Ich rede nicht dummes Zeug. Ich habe vor 6 Jahren Linux bei einem Praktikum benutzt, habe Knoppix verwendet um PCs zu reparieren und habe bei einer Kommilitonin den Rechner gesehen. Die Dateiverwaltung ueber den Arbeitsplatz war ein Graus. Und ueber den Rest wurde hier schon genug gesagt.

  9. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: DragonHunter 12.12.14 - 00:52

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwangsangemeldet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich nutze seit 8 Jahren Linux, und habe dabei höchstens 1x einen
    > Compiler
    > > angeworfen (das bestand aber nur darin, einen Befehl in die
    > Kommandozeile
    > > zu kopieren und "Enter" zu drücken), und noch nie en Shell-Script
    > > geschrieben.
    > >
    > > Also entweder hast Du kein "IT" studiert (sonst wüsstest Du das -
    >
    > Klar gibts den. Nennt sich Informatik.

    Und Informatik ist ungefähr genauso umfangreich wie "Mechatronik"... der allgemeine Informatiker kann von allem etwas, und nix richtig... wie man sieht
    >
    > > aber den
    > > Studiengang gibts ja auch gar nicht), oder Du redest vorsätzlich dummes
    > > Zeug (was deutlich wahrscheinlicher sein dürfte).
    >
    > Ich rede nicht dummes Zeug. Ich habe vor 6 Jahren Linux bei einem Praktikum
    > benutzt, habe Knoppix verwendet um PCs zu reparieren und habe bei einer
    > Kommilitonin den Rechner gesehen. Die Dateiverwaltung ueber den
    > Arbeitsplatz war ein Graus. Und ueber den Rest wurde hier schon genug
    > gesagt.

    Uh "ich habs gesehen"... auch benutzt?
    Ich bin für die Uni extra auf Debian umgestiegen? Wieso? Weils flexibler ist. Stabil ists und ich liebe die Paketverwaltung (etwas was Windoof noch fehlt)
    Dateiverwaltung? noja, ungewohnt am Anfang, aber je nach Explorer ein Kinderspiel, im Zweifel bleibt die gute alte Konsole.
    Dein Geammer entbehrt jeder handfesten Grundlage. "Vor 6 Jahren" ist in der IT mindestens ein ganzes Leben, bei Smartphones wären es schon zwei ganze Leben.
    Knoppix is ne Krücke, das sehe ich ähnlich und zu der Distri von deiner Kollegin sagst du gar nix, vermutlich aus gutem Grund.
    Schau dir doch mal eine aktuelle Distri an, Linux Mint von mir aus. Kommandozeile ist da oftmals unnötig geworden. Abhängigkeiten? Regelt die Paketverwaltung. Keine Programme? Stimmt viele der Windows-Programme gibts auf Linux nich, aber dafür meistens mindestens eine gute Alternative. Medienunterstützung? Kein Problem, nimm VLC, der frisst eh alles.

  10. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: DragonHunter 12.12.14 - 00:54

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sys64738 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch der liebe Pinguin hat den Rotz weggewischt, und nun kann man das
    > > Notebook auch vernünftig verwenden.
    >
    > wie lange hast du gebastelt, um ähnliche akkulaufzeiten wie unter win
    > hinzubekommen?...und funktioniert das wlan anständig?...wird das exotische
    > touchpad erkannt?...
    > treiber sind ja auf nem arbeits-notebook nicht so wichtig, außer halt wenn
    > es um die energiesparmodi geht...

    Lass mich rechnen... hm 2 Stunden? weniger dauerts bei ner Windows-Installation auch nicht, bis erstmal drölfhundert Updates gezogen sind, die Treiber drauf, das System auf sicher eingestellt, etc.pp. ist

  11. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: The_Soap92 12.12.14 - 01:01

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Informatik ist ungefähr genauso umfangreich wie "Mechatronik"... der
    > allgemeine Informatiker kann von allem etwas, und nix richtig... wie man
    > sieht

    Wenn du meinst...


    >
    > Uh "ich habs gesehen"... auch benutzt?

    warum sollte ich, wenn ich doch Windows habe, das funktioniert?

    > Ich bin für die Uni extra auf Debian umgestiegen? Wieso? Weils flexibler
    > ist. Stabil ists und ich liebe die Paketverwaltung (etwas was Windoof noch
    > fehlt)

    Was meinst du mit,Paketverwaltung?

    > Dateiverwaltung? noja, ungewohnt am Anfang, aber je nach Explorer ein
    > Kinderspiel, im Zweifel bleibt die gute alte Konsole.

    Und die Konsole will ich nicht benutzen..

    > Knoppix is ne Krücke, das sehe ich ähnlich

    Habe auch Ubuntu kurze Zeit auf dem Rechner gehabt.

    und zu der Distri von deiner
    > Kollegin sagst du gar nix, vermutlich aus gutem Grund.

    Weil ich nicht weiss wie sie heisst.

    > Schau dir doch mal eine aktuelle Distri an, Linux Mint von mir aus.
    > Kommandozeile ist da oftmals unnötig geworden. Abhängigkeiten? Regelt die
    > Paketverwaltung. Keine Programme? Stimmt viele der Windows-Programme gibts
    > auf Linux nich, aber dafür meistens mindestens eine gute Alternative.
    > Medienunterstützung? Kein Problem, nimm VLC, der frisst eh alles.

    VLC benutze ich sowieso. Was mit Abhängigkeiten und Paketverwaltung gemeint ist weiss ich nicht. Es fehlen noch weit mehr Programme. Und allen voran die Spiele. Von den knapp 1000 Spielen aus der Steambibliothek sind 90% fuer mich uninteressant. Und die anderen Spiele die ich nich habe werden nicht drauf laufen.

  12. Jedes Jahr die selbe Bescherung :-)

    Autor: MyZeD 12.12.14 - 02:04

    Warum sind einige Linuxer hinterher, dass viele Windowser umsteigen ?

    Jeder seins, alles hat Vor- und Nachteile.

    Vielleicht wird sich Windows mal richtig ins Bein schießen, ja.
    [strike]Aber dies kann Linux genauso passieren ![/strike] - Dann gibts ein Fork und alle sind wieder zufrieden :-)

    Ich liebe mein Linux, genauso wie (fast) mein Windows auf meinem Laptop/Desktop/HTPC.

  13. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Luke321 12.12.14 - 07:45

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Informatik ist ungefähr genauso umfangreich wie "Mechatronik"... der
    > allgemeine Informatiker kann von allem etwas, und nix richtig... wie man
    > sieht

    lol
    Tut mir leid aber mehr fällt mir dazu nicht ein.
    Was qualifiziert dich denn für deine Expertenmeinung?

  14. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: GeroflterCopter 12.12.14 - 10:36

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rulf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sys64738 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Doch der liebe Pinguin hat den Rotz weggewischt, und nun kann man das
    > > > Notebook auch vernünftig verwenden.
    > >
    > > wie lange hast du gebastelt, um ähnliche akkulaufzeiten wie unter win
    > > hinzubekommen?...und funktioniert das wlan anständig?...wird das
    > exotische
    > > touchpad erkannt?...
    > > treiber sind ja auf nem arbeits-notebook nicht so wichtig, außer halt
    > wenn
    > > es um die energiesparmodi geht...
    >
    > Lass mich rechnen... hm 2 Stunden? weniger dauerts bei ner
    > Windows-Installation auch nicht, bis erstmal drölfhundert Updates gezogen
    > sind, die Treiber drauf, das System auf sicher eingestellt, etc.pp. ist

    Boah ich kanns nicht mehr hören. Hab am Dienstag mein Windows 8.1 Tablet (ja mit Kacheln!) eingerichtet. Nach 30 Minuten war das System einsatzbereit, inkl. Virenscanner, Updates, usw. Und das war so einfach, dass es auch meine Eltern zusammenbekommen hätten. (Und die sind der Horror eines jeden Supporters)

  15. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: GeroflterCopter 12.12.14 - 10:48

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The_Soap92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und niemand dieser Leute nimmt sich bei Linux die Zeit alle Fragen die
    > sie
    > > haben beantwortet zu bekommen. Das wird nicht passieren.
    >
    > Ich könnte dir jetzt das Gegenteil beweisen, aber da du ja offensichtlich
    > eine größere Glaskugel hast als ich: Wenn du das sagst ... dann wird es
    > wohl stimmen! :-)

    Da brauchts keine größere Glaskugel. Bei sämtlichen Linuxforen die ich meiner Linuxprobierzeit gefunden habe, herrscht ein rauer Umgangston gegenüber von Noobs, gidf, usw. Bei einer Supporthotline, oder sogar der Microsoft-Support-Webseiten (weiß grad nicht wie sie heißt), bekommt man wenigstens nen Link in der die Problemlösung ist und keinen Post alá "Das Thema hatten wir schon hundertmal, benutz Google". Ich bin aber über Google auf das verdammte Forum gekommen, verdammt.

    Wenn man niemanden im Bekanntenkreis hat, der schon Linux-Affin ist oder Stunden investiert um sich zu belesen, kann man Support total vergessen.

  16. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: TheUnichi 12.12.14 - 11:32

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnfrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, es gibt auf jeden Fall jetzt schon 1551 Linux kompatible Spiele
    > bei
    > > Steam: store.steampowered.com
    >
    > Es sind 835. Du musst schon den Filter bei Spiele setzen. Der Rest sind
    > meist DLCs.

    Davon laufen gut 90% einfach in einem Wine-Wrapper....

  17. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Rulf 12.12.14 - 12:15

    mir gings eher um die teils komplizierte treibersuche unter den pinguinen...und meistens muß man dann doch abstriche machen...zb kein 3dsound oder für irgendwelche exotische teile gibt's gar keine gescheiten treiber...am besten fährt man noch, wenn man von vornherein nur kompatible teile kauft, was aber bei notebooks schwierig werden dürfte...

  18. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: nille02 12.12.14 - 12:25

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon laufen gut 90% einfach in einem Wine-Wrapper....

    Das kann einem als Kunden ja erst mal egal sein, solange die Anwendung funktioniert.

  19. Re: 2020 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: motzerator 12.12.14 - 12:26

    Bis 2020 läuft Windows 7 ja noch. :)

  20. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Sinnfrei 12.12.14 - 17:31

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnfrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und sogar EA denkt laut
    > > darüber nach in Zukunft auch Linux zu unterstützen ...
    >
    > Ja ganz toll, EA, der Satan der Spieleindustrie...

    Ist vollkommen Wurst ob das der Teufel ist, oder nicht. Die Frostbite-Spiele haben einen sehr hohen Marktanteil.

    __________________
    ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München
  3. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

  1. Qualitätssicherung: Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13
    Qualitätssicherung
    Apple zieht Konsequenzen aus Bugs in iOS 13

    Zahlreiche Fehler in iOS 13 sorgen für viele Updates durch Apple. Software-Chef Craig Federighi ist dies zuviel, er strukturiert die Entwicklung von iOS 14 um, damit Probleme frühzeitig erkannt werden können.

  2. Freebuds 3 im Test: Huawei ahmt Fehler der Airpods nach und macht neue
    Freebuds 3 im Test
    Huawei ahmt Fehler der Airpods nach und macht neue

    Sie sehen den normalen Airpods von Apple sehr ähnlich, die Freebuds 3 von Huawei. Huaweis Bluetooth-Hörstöpsel sind aber zusätzlich mit Active Noise Cancelling versehen. Das klingt vielversprechend, bei der Umsetzung macht Huawei jedoch zu viel falsch.

  3. Onlineshop: Apple entfernt alle Bewertungen aus dem Apple Store
    Onlineshop
    Apple entfernt alle Bewertungen aus dem Apple Store

    In Apples Onlineshop sind alle Produktbewertungen entfernt worden. Die Hintergründe dafür sind nicht bekannt. Wer sich im Vorfeld über ein Produkt informieren möchte, muss an anderer Stelle suchen.


  1. 10:31

  2. 10:29

  3. 10:13

  4. 09:59

  5. 09:50

  6. 09:30

  7. 09:01

  8. 08:38