1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 erscheint…
  6. Thema

2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: The_Soap92 11.12.14 - 15:21

    rm-rf* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Volle Zustimmung. Irgendwelche kompliziert zu installierende Software, bei
    > der man erst mal Treibe ohne Ende nachladen muss, den Bootloader per Hand
    > auf einer veralteten Kommandozeile reparieren und kryptische
    > Fehlermeldungen um die Ohren geworfen bekommt, wenn eine Kleinigkeit schief
    > läuft, ist für die Tonne.
    >
    > Deshalb verwende ich Linux.

    What? Was willst du denn auf Windows installieren, dass du solche Probleme hast?

  2. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: nille02 11.12.14 - 15:22

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh, ja. Die ganzen Windows-User, die verärgert über die Cloud-Version von
    > Windows zu Linux wechseln, werden natürlich liebend gerne auf das
    > Cloud-basierte Chrome-OS umsteigen...

    Das Jahr des Linux Desktops hat mit dieser Nachricht oder den Abo Flüchtlingen nichts zu tun.

  3. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Rulf 11.12.14 - 15:24

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch der liebe Pinguin hat den Rotz weggewischt, und nun kann man das
    > Notebook auch vernünftig verwenden.

    wie lange hast du gebastelt, um ähnliche akkulaufzeiten wie unter win hinzubekommen?...und funktioniert das wlan anständig?...wird das exotische touchpad erkannt?...
    treiber sind ja auf nem arbeits-notebook nicht so wichtig, außer halt wenn es um die energiesparmodi geht...

  4. Das erste Jahr ist kostenlos...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.14 - 15:31

    ...bzw. im Kaufpreis inbegriffen. Nach Ablauf des Jahres hat sich der Anwender bereits zu sehr daran gewöhnt (oder hat sogar schon weitere Investitionen in Form von Software getätigt) als das er noch umsteigen könnte. Dann wird er wohl oder übel zahlen müssen.

  5. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Trollversteher 11.12.14 - 15:33

    >Das Jahr des Linux Desktops hat mit dieser Nachricht oder den Abo Flüchtlingen nichts zu tun.

    Ach so. Dann wollte der Threadersteller also nur gedacht, es sei nochmal an der Zeit, das Jahr des Linux-Desktops auszurufen (ist ja schon seit mindestens 15 Jahren Tradition, die will ja auch gewahrt werden).

    Warum er das dann allerdings ausgerechnet bei diesem Thema tut, und Dinge schreibt wie
    >"Danke Microsoft. Frage mich jetzt ernsthaft, wie sie dieses Abomodell durchsetzen wollen."
    ist mir dann ein Rätsel...

  6. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: throgh 11.12.14 - 15:34

    Unsinn: DRM braucht es keineswegs und das ist auch gut, dass dies keine Akzeptanz findet. Es hat in einem normalen Umfeld keinerlei Berechtigung, da es den Anwender komplett inzwischen entrechtet. Closed-Source ist wieder ein anderes Thema, welches aber absolut akzeptiert wird solange keine Hintertürchen wieder eröffnet werden. Genau das hat Windows zu einem unbrauchbaren System mit Stand "HEUTE" gemacht.

  7. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: gaym0r 11.12.14 - 15:36

    Was zum Teufel ist an "optional" nicht zu verstehen?

  8. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: throgh 11.12.14 - 15:40

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist es aber nicht. Du bekommst eine Begrenze Menge Software in einer
    > Version von der Distribution. Neue Features sieht du vergeblich.
    >
    > Geschuldet ist es der Abhängigkeitshölle.

    Dann lädt man sich die entsprechende Software aus der Paketverwaltung? Automatismen dazu gibt es durchaus und Anleitungen für Neulinge wie auch hilfsbereite Foren auch. Wo ist das Problem Fragen zu stellen?

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dennoch fehlen nach der Installation massig Pakete und das halbe System
    > befindet sich in einem Mix aus Englisch, Deutsch und eine Kombination aus
    > beidem.

    Ähm was nach der Installation diverser Anwendersoftware auch auf einem Windowssystem der Fall ist? Englische Software ist dabei keine Seltenheit, wenn es keine Übersetzungen für die Oberfläche gibt. Was soll dieses Argument konkret bringen?

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unfug. Der User, der sich den Rechner im laden kauft oder eine Windows Box
    > wird damit nicht behelligt. Klar Key eingeben aber das war es schon. Die
    > Aktivierung läuft übers Internet und passiert automatisch.

    Klar und wenn man Pech hat wird die Telefonaktivierung dennoch erforderlich und dann sitzt man mehr als 20 Minuten mit der automatischen Stimme auf der anderen Seite und tippt einen ellenlangen Schlüssel ein. Noch dazu die Abhängigkeit, aber das kann man wohlweislich nicht oft genug betonen weil hier genügend Leute diesen Unsinn immer wieder ausblenden.

  9. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: The_Soap92 11.12.14 - 15:44

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lädt man sich die entsprechende Software aus der Paketverwaltung?
    > Automatismen dazu gibt es durchaus und Anleitungen für Neulinge wie auch
    > hilfsbereite Foren auch. Wo ist das Problem Fragen zu stellen?
    >
    Du glaubst doch nicht wirklich, dass bspw. meine Mutter das hinkriegt oder?

    > Ähm was nach der Installation diverser Anwendersoftware auch auf einem
    > Windowssystem der Fall ist? Englische Software ist dabei keine Seltenheit,
    > wenn es keine Übersetzungen für die Oberfläche gibt. Was soll dieses
    > Argument konkret bringen?
    >
    Bei normaler Anwendungssoftware für Ottonormalbürger gibt's da keine Probleme.

    > Klar und wenn man Pech hat wird die Telefonaktivierung dennoch erforderlich
    > und dann sitzt man mehr als 20 Minuten mit der automatischen Stimme auf der
    > anderen Seite und tippt einen ellenlangen Schlüssel ein. Noch dazu die
    > Abhängigkeit, aber das kann man wohlweislich nicht oft genug betonen weil
    > hier genügend Leute diesen Unsinn immer wieder ausblenden.

    Und nochmal: Den normalen Nutzer interessiert das nicht. Da ist es wichtig, dass man das OS bedienen kann und einem soviel abgenommen wird wie möglich. Die interessieren sich nicht für IT Kram. Aber offensichtlich gibt es hier genügend Leute die denken, ihr Wissenstand/Interesse deckt sich mit der jungen Frau die Selfies auf Instagram hochlädt (als Beispiel mal)

  10. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Sinnfrei 11.12.14 - 15:51

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und meine 300 Spiele Bibliothek von Steam kann ich trotzdem nicht drauf
    > benutzen.

    Stimmt. Im Moment funktionieren vermutlich nur 100 von den 300 Titeln mit Steam unter Linux - es werden jedoch täglich mehr. Und sogar EA denkt laut darüber nach in Zukunft auch Linux zu unterstützen ...

    __________________
    ...

  11. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: crack_monkey 11.12.14 - 15:53

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > throgh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann lädt man sich die entsprechende Software aus der Paketverwaltung?
    > > Automatismen dazu gibt es durchaus und Anleitungen für Neulinge wie auch
    > > hilfsbereite Foren auch. Wo ist das Problem Fragen zu stellen?
    > >
    > Du glaubst doch nicht wirklich, dass bspw. meine Mutter das hinkriegt
    > oder?
    >
    > > Ähm was nach der Installation diverser Anwendersoftware auch auf einem
    > > Windowssystem der Fall ist? Englische Software ist dabei keine
    > Seltenheit,
    > > wenn es keine Übersetzungen für die Oberfläche gibt. Was soll dieses
    > > Argument konkret bringen?
    > >
    > Bei normaler Anwendungssoftware für Ottonormalbürger gibt's da keine
    > Probleme.
    >
    > > Klar und wenn man Pech hat wird die Telefonaktivierung dennoch
    > erforderlich
    > > und dann sitzt man mehr als 20 Minuten mit der automatischen Stimme auf
    > der
    > > anderen Seite und tippt einen ellenlangen Schlüssel ein. Noch dazu die
    > > Abhängigkeit, aber das kann man wohlweislich nicht oft genug betonen
    > weil
    > > hier genügend Leute diesen Unsinn immer wieder ausblenden.
    >
    > Und nochmal: Den normalen Nutzer interessiert das nicht. Da ist es wichtig,
    > dass man das OS bedienen kann und einem soviel abgenommen wird wie möglich.
    > Die interessieren sich nicht für IT Kram. Aber offensichtlich gibt es hier
    > genügend Leute die denken, ihr Wissenstand/Interesse deckt sich mit der
    > jungen Frau die Selfies auf Instagram hochlädt (als Beispiel mal)

    This!

    Wer mal eine Zeit lang in einem Kundensupport/ Service gearbeitet hat, sollte das eigentlich wissen, aber sind anscheinend nur voll Profis unterwegs die im IT-Bereich wohl nie Kundenkontakt ala DAUs zu tun hatten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.14 15:55 durch crack_monkey.

  12. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: nille02 11.12.14 - 16:03

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ist es aber nicht. Du bekommst eine Begrenze Menge Software in einer
    > > Version von der Distribution. Neue Features sieht du vergeblich.
    > >
    > > Geschuldet ist es der Abhängigkeitshölle.
    >
    > Dann lädt man sich die entsprechende Software aus der Paketverwaltung?

    Gibt es ja nicht.

    > Automatismen dazu gibt es durchaus und Anleitungen für Neulinge wie auch
    > hilfsbereite Foren auch.

    Mit Anleitungen die dem user nicht helfen und mit denen er eher sein System zerlegt.


    > Ähm was nach der Installation diverser Anwendersoftware auch auf einem
    > Windowssystem der Fall ist? Englische Software ist dabei keine Seltenheit,
    > wenn es keine Übersetzungen für die Oberfläche gibt. Was soll dieses
    > Argument konkret bringen?

    Wenn man mit einem System aus einem Guss wirbt, kann man eine einheitliche Sprache erwarten, besonders wenn die Anwendungen in jeder erdenklichen Sprache verfügbar ist.

    Aber ich kann dir gerne mal Konkrete Beispiele geben.

    Diese Meldung kam direkt von Ubuntu für einen Systemtest von Ubuntu



    Abgeschnittene Bezeichnungen.



    Ein Sprachenmix:




    Umständliche Installationsanweisungen trotz Softwarecenter




    Das zieht sich so durch das gesamte System und wurde noch immer nicht geändert.

    > Klar und wenn man Pech hat wird die Telefonaktivierung dennoch erforderlich

    Bei welchem Szenario sollte das passieren?

    > und dann sitzt man mehr als 20 Minuten mit der automatischen Stimme auf der
    > anderen Seite und tippt einen ellenlangen Schlüssel ein.

    Der gesamte Vorgang, wenn man "Dame" ausreden lässt, dauert um die 5-6 Minuten.

    > Noch dazu die
    > Abhängigkeit, aber das kann man wohlweislich nicht oft genug betonen weil
    > hier genügend Leute diesen Unsinn immer wieder ausblenden.

    Ein Windows muss nicht zwangsweise Aktiviert werden. Mit den Einschränkungen könnten vermutlich die meisten Leben. Aber hier ist es bei den Distributionen nicht anders. Du bist für Software auch auf die Angewiesen.

  13. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: The_Soap92 11.12.14 - 16:17

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The_Soap92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und meine 300 Spiele Bibliothek von Steam kann ich trotzdem nicht drauf
    > > benutzen.
    >
    > Stimmt. Im Moment funktionieren vermutlich nur 100 von den 300 Titeln mit
    > Steam unter Linux - es werden jedoch täglich mehr. Und sogar EA denkt laut
    > darüber nach in Zukunft auch Linux zu unterstützen ...

    Nein. Von den 300 habe ich bisher vlt 2 oder 3 gesehen, dass sie unter Linux laufen.

  14. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: throgh 11.12.14 - 16:23

    Doch! Aber ich finde es schon vielsagend wie hier über den sog. DAU gesprochen wird und mit welch abwertender Haltung ebenso: Ich habe JEDEN Tag mit Anwendern Kontakt und ich nehme mir die Zeit bei Problemen geduldig das zu erklären und nach Missverständnissen zu fragen. Ebenso kenne ich das Szenario, dass man zwar mit dem Kopf nickt aber das Gegenteil eigentlich meint. Also auch hier: Geduld und Erklärung, zur Not eben zehnmal mehr. Aber scheinbar habt ihr hier ein gefestigtes Bild, welches auch niemals verändert werden kann. Wenn Jemand kein Interesse hat ist das eine Sache, aber wenn Jemand nach Hilfe offen fragt und sucht sollte er sie auch bekommen. Andernfalls ist das von eurer Seite hier nur dummes Geschwätz!

  15. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: The_Soap92 11.12.14 - 16:24

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch! Aber ich finde es schon vielsagend wie hier über den sog. DAU
    > gesprochen wird und mit welch abwertender Haltung ebenso: Ich habe JEDEN
    > Tag mit Anwendern Kontakt und ich nehme mir die Zeit bei Problemen geduldig
    > das zu erklären und nach Missverständnissen zu fragen. Ebenso kenne ich das
    > Szenario, dass man zwar mit dem Kopf nickt aber das Gegenteil eigentlich
    > meint. Also auch hier: Geduld und Erklärung, zur Not eben zehnmal mehr.
    > Aber scheinbar habt ihr hier ein gefestigtes Bild, welches auch niemals
    > verändert werden kann. Wenn Jemand kein Interesse hat ist das eine Sache,
    > aber wenn Jemand nach Hilfe offen fragt und sucht sollte er sie auch
    > bekommen. Andernfalls ist das von eurer Seite hier nur dummes Geschwätz!

    Und niemand dieser Leute nimmt sich bei Linux die Zeit alle Fragen die sie haben beantwortet zu bekommen. Das wird nicht passieren.

  16. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: throgh 11.12.14 - 16:25

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und niemand dieser Leute nimmt sich bei Linux die Zeit alle Fragen die sie
    > haben beantwortet zu bekommen. Das wird nicht passieren.

    Ich könnte dir jetzt das Gegenteil beweisen, aber da du ja offensichtlich eine größere Glaskugel hast als ich: Wenn du das sagst ... dann wird es wohl stimmen! :-)

  17. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Sinnfrei 11.12.14 - 16:25

    Naja, es gibt auf jeden Fall jetzt schon 1551 Linux kompatible Spiele bei Steam: http://store.steampowered.com/search/?os=linux

    Und wie gesagt, es werden noch mehr werden. Vor allem da alle großen Engines Support für Linux bietet, oder wenigstens angekündigt haben. Und vor allem, weil Valve das pusht.

    __________________
    ...

  18. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: nille02 11.12.14 - 16:27

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, es gibt auf jeden Fall jetzt schon 1551 Linux kompatible Spiele bei
    > Steam: store.steampowered.com

    Es sind 835. Du musst schon den Filter bei Spiele setzen. Der Rest sind meist DLCs.

  19. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: throgh 11.12.14 - 16:28

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur ist nicht alles vorhanden ...

    PPA hinzufügen? Wird dann direkt überschrieben. Ansonsten sind viele Softwarepakete schon mehr als handlich im Gegenteil noch zu 5 - 8 Jahren.

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie eine neue Version oder eine Anwendung die es nicht aus dem Repo gibt?

    Siehe oben?!

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast noch nie etwas kompiliert oder? Einheitlich ist es nicht. Die
    > Optionen und Abhängigkeiten sind schlecht dokumentiert. Fehler sind
    > Kryptisch und meist ist es nicht ersichtlich warum es jetzt nichts wird.

    Perfekt ist das sicherlich noch nicht. Aber es steckt auch kein unternehmerisches Ziel dahinter und damit auch kein Zwang für irgendein monetäres Ziel. Es geht um etwas mehr Ideal bei der Sache und das allein lohnt zu unterstützen.

  20. Re: 2016 wird das Jahr von Linux auf dem Desktop!!!

    Autor: Zwangsangemeldet 11.12.14 - 16:30

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich benutze Linux. Ich bin damit zufrieden. Aber ob ich der Einzige bin der
    > das benutzt oder ob es quasi das Desktopmonopol besitzt ist mir schei*egal.
    > Und dieses bestreben kann ich auch ehct nicht nachvollziehen.
    Naja, ich sage mal: Wenn Microsoft der Welt nicht mehr seine Inkompatibilität zu sämtlicher IT aufdrücken würde, wäre die Welt ein besserer Ort.

    > (BTW und OT: warum macht seit jünster Zeit eigentlich jeder ein Leerzeichen
    > zwischen dem letzten Wort im Satz und dem Satzzeichen? "Dies ist ein Satz .
    > Hier kommt noch einer !". Das ist kein Gemecker, das ist Erstaunen. Und
    > Neugierde. Haben das plötzlich alle verlernt?)
    Das nennt man "plenk" und das gibts schon ewig. Bildungsverweigerung könnte eine Ursache sein. Hat sogar einen Wikipedia-Eintrag (was mich selbst erstaunt hat):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Plenk

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 52,99€
  4. 19,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19