1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 erscheint…

Find die Idee vom abomodell gut

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: frex89 11.12.14 - 14:18

    ich kann garnicht verstehen was alle haben. man kauft dann halt nicht einmal alle 2 jahre ein neues windows für 110¤ sondern zahlt pro monat 3¤ und hat dafür immer ein kostenloses update auf die jeweils nächste version. natürlich hängt das von der preisgestaltung ab aber wenn es gute kombi-angebote mit office gibt, wieso eigentlich nicht.

  2. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Hotohori 11.12.14 - 14:25

    Ich versteh es auch nicht, wenn der Abo Preis fair ist, ist das doch wirklich eine Alternative. Aber Manche sehen bei dem Begriff "Abo" wohl direkt rot. ;)

  3. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: tibrob 11.12.14 - 14:31

    Ist ja auch kein Wunder bei dem ganzen 24-Monats-Abokrempelwahnsinn in Deutschland, der sich noch fröhlich um meist ein Jährchen verlängert, wenn du nicht 3 Monate in einer Vollmondnacht per Brieftaube gekündigt hast ...

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  4. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Sharra 11.12.14 - 14:31

    Tut mich traurig, aber ich will kein Abo. Wenn ich ein OS käuflich erwerben möchte, dann zahle ich den geforderten Preis und danach will ich meine Ruhe. Und das bis der Support ausläuft, oder ich entscheide, es wird Zeit für ein anderes System. Ich habe schlicht keine Lust, mich mit Abozahlungen rumzuärgern.
    Und was ist, wenn mal eine Zahlung irgendwie nicht registriert wird? Schaltet man dann das Windows einfach aus?
    Was ist mit Offlinerechnern?

  5. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: TrollNo1 11.12.14 - 14:32

    Für die Überprüfung eines gültigen Abos muss das Windows bestimmt ständig nach Hause funken. Was ist mit PCs, die keinen Internetanschluss haben?

    Oder wenn bei mir das Internet ausfällt? Kann ich dann auch meinen PC nicht benutzen?

  6. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: artem 11.12.14 - 14:34

    Dann kauf dir halt die Lizenz. Es muss kein Abonnement abgeschlossen werden.

  7. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: frex89 11.12.14 - 14:35

    das problem is glaub ich auch das windows halt seit je her auf den rechnern vorinstalliert ist. dadurch ist es für die menschen so selbstverständlich geworden das eine art "ihr könnt froh sein das wir es überhaupt nehmen" mentalität entstanden ist. und für ein produkt was man schon immer kostenlos auf dem rechner vorinstalliert hatte plötzlich ein abo zu zahlen sehen halt viele nicht ein.
    deshalb glaub ich wird man es nur in kombination mit office gut vermarkten können weil man hier mehr das gefühl vorherscht etwas für das geld zu bekommen was nicht selbstverständlich ist.

    man wird sehen wo es hinführt

  8. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: dabbes 11.12.14 - 14:36

    Haha 3 Euro im Monat, davon träumst du ;-)

    Ich verwende nun schon 4 Jahre Windows 7 auf meinem Privatrechner und habe einmal dafür ~80 Euro bezahlt, ich werde es mindestens noch 1 Jahr verwenden.

    Ich soll also jetzt das doppelte zahlen, damit ich ein voll funktionierendes System alle 2 Jahr Upgrade, meine Arbeitsweise wieder anpassen muss und mich mit kram rumschlagen muss, den ich vielleicht garnicht brauche (siehe Win 8 Startmenü) ?

    Nicht falsch verstehen, der Kaufpreis war absolut OK, es gab ja auch entsprechenden Support mittels Updates.
    Allerdings habe ich das gleiche bei 8 Linux-Rechnern auf der Arbeit und zahle 0 Euro dafür.

  9. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Elchinator 11.12.14 - 14:36

    Schön für Dich. Du bist kein Maßstab.

    Ich (und vermutlich die meisten anderen) wollen eben NICHT ständig Geld für eine Leistung abgenommen kriegen, die man vielleicht schon nicht mehr nutzt und nur den jährlichen Kündigungstermin verpennt hat!
    Einmal zahlen, nie wieder drum kümmern müssen! Ist vielleicht viel Geld am Stück*, aber die Kosten sind wenigstens kalkulierbar.

    (* Ha ha, Windows 7 gab's nach kurzer Zeit auch für unter 50 Euro, wenn Du Windows 8 nimmst, KRIEGST Du noch was dazu!)

  10. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.12.14 - 14:36

    Das Rot sehen ist ja wohl absolut berechtigt.

    Ich schließe doch nicht für jede Software ein eigenes Abo ab, wer soll denn dann bitte den Überblick behalten. Hat ja nicht jeder einen persönlichen Peter Zwegat. Und die Theorie von wegen "man kauft dann halt nicht alle 2 / 3 Jahre ein neues Windows" - macht eh kaum einer!

    Irgendwann kommen dann noch Abos für E-Mails, für's Drucken, für das Abspielen von DVDs, ...

    Na macht ihr mal :-)

  11. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: PiranhA 11.12.14 - 14:38

    Keine Angst. Der Rechner wird sich schon nicht sofort herunterfahren, wenn er mal 10 Minuten kein Internet hat. Im Prinzip reicht doch höchstens ein mal im Monat die Lizenz zu überprüfen. Je nachdem wie lang die Zeiträume sind. Wenn das Abo ein Jahr lang gilt, dann muss ich nur einmal im Jahr online gehen. Nämlich nachdem die alte Lizenz ausgelaufen ist.
    Selbst dann könnte man immer noch rudimentäre Funktionen anbieten, bevor man alle Funktionen abschaltet. Man kann aktuell Windows ja auch längere Zeit benutzen, ohne dass man es aktiviert.

  12. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: motzerator 11.12.14 - 14:39

    frex89 schrieb:
    ------------------------
    > ich kann garnicht verstehen was alle haben. man kauft dann halt
    > nicht einmal alle 2 jahre ein neues windows für 110¤ sondern zahlt
    > pro monat 3¤ und hat dafür immer ein kostenloses update auf die
    > jeweils nächste version.

    Der Preis wird über 3 Euro pro Monat sein und die Updates werden
    sehr viel teurer werden, weil Du immer bezahlst.

    Mein Windows 7 hier auf diesem PC habe ich nun etwa 51 Monate.
    Macht im Abo zu dem von DIR genannten Preis 153.- Euro. Gekostet
    hat es mich aber nur 50.- Euro und ein paar Nerven, weil ich vor dem
    Saturn in einen Mob aus Homo Sapiens geriet.

    > natürlich hängt das von der preisgestaltung ab aber wenn es gute
    > kombiangebote mit office gibt, wieso eigentlich nicht.

    Und wie viele solche blöden Abos willst Du bezahlen, wenn Du dann
    mehrere Computer hast?

    Was machst Du, wenn das im Preis enthaltene Update so toll (Ironie)
    ist wie Windows 8.x?

    Im Worst Case liefern die Windows mit neuer Hardware nur noch als
    Abo Modell aus. Im Idealfall sind das Billigversionen für billige Geräte.

  13. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: windermeer 11.12.14 - 14:42

    Ich verurteile die Möglichkeit eines Abos zwar nicht, werde diese aber garantiert nicht nutzen. Denn hier überwiegen für mich deutlich die Nachteile.
    Ich bin zB darauf angewiesen, dass Microsofts Abo-Server und mein Internet laufen. Zudem möchte ich auch selbst entscheiden, ob mir ein Update Geld wert ist oder nicht (ich brauche zB nicht jede Version von IntelliJ, aber wenn gute neue Features dabei sind, zahle ich gerne nochmals Geld). Hinzu kommt, dass man für ein Update immer einen Account brauch und ich versuche in letzter Zeit Dienste/Services zu vermeiden, bei denen ich irgendwelche Daten über mich angeben muss.

  14. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Keridalspidialose 11.12.14 - 14:47

    Sagen wirs mal so...

    Beispiel Adobe. Ich weigere mich zwar zur Creative Cloud zu welchseln, weil ich Abo ablehne.

    Aber für den regulären Preis der alten Creative Suite 6 kann ich die neue Creative Cloud 4-5 Jahre im Abo nutzen (im Fall des Jahres-Abo).

    Das muss ich eingestehen.

    Aber ab dem 5. Jahr zahle ich drauf!
    :)

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.14 14:48 durch Keridalspidialose.

  15. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Qbit42 11.12.14 - 14:49

    Also ich verstehe dass sehr gut, aber lasst es mich erklären. Natürlich ist das eine sehr fragwürdige Entscheidung von MS. In erster Linie wird es hier sicher um Kundenbindung gehen. Ein Konzept, was nicht prinzipiell schlecht ist, aber sicher nicht von jedem gewünscht ist, da es oftmals sinnvoll ist, sich auf dem Markt nach Alternativen umzusehen. Es gibt aber noch viel mehr Gründe. Die oben aufgeführte Rechnung klingt ja ganz nett, trifft aber nicht auf jeden zu. Wenn ein Abo wirklich nur 3 ¤ pro Monat kostet (was ich fast nicht glauben kann), dann hätte man in 3 Jahren (von Win 8 bis Win 10) schon 108 ¤ ausgegeben und bisher habe ich glaube nie mehr als 80 ¤ für ein Windows gezahlt. Davon abgesehen neige ich eher dazu eine Windowsversion zu überspringen, was definitiv nicht an meiner Geizigkeit liegt. In solchen Fällen würder ich ein Vielfaches vom einfachen Kaufpreis bezahlen und müsste evtl. auch Versionen nutzen, die ich garnicht haben will (will keinen anschauen ... WIN 8!!!).

    Über die Sinnhaftigkeit kann man sicher streiten und ich glaube auch wirklich, dass sich ein Abo für manche lohnen könnte und das ist mir auch recht. Solange das Abo keine Pflicht wird habe ich also kein Problem damit, aber zu sagen, dass man garnicht versteht, wo das Problem liegt, grenzt schon an Naivität. Vergesst bitte nicht, dass es auch andere Nutzungsverhalten als euere gibt.

    Ich hätte das Thema sicher noch viel weiter ausbreiten können. Das sollte als Blick über den Tellerrand aber erstmal genügen.

    Gruß Qbit

  16. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: dabbes 11.12.14 - 14:53

    Wenns ne passable alternative zur Creative Suite gäbe, würdest du es dann noch immer bezahlen ?

  17. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Hotohori 11.12.14 - 14:55

    Naja, wenn die Leute ihren PC kaufen und da ist Windows drauf, dann bedeutet das eben nicht, dass sie Windows kostenlos dazu bekamen, sondern sie es mitbezahlt haben. Merkwürdig, dass das viele nicht zu verstehen scheinen, vielleicht weil sie bei den Produkten gar keine Wahl haben. Wie viele Geräte kann man schon kaufen, bei denen man die Wahl hat ob Windows/Linux etc. drauf sein soll. Meist ist einfach Windows drauf. Würde es schon erklären wieso manche denken Windows wäre kostenlos dabei gewesen.

  18. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Hotohori 11.12.14 - 14:56

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Überprüfung eines gültigen Abos muss das Windows bestimmt ständig
    > nach Hause funken. Was ist mit PCs, die keinen Internetanschluss haben?
    >
    > Oder wenn bei mir das Internet ausfällt? Kann ich dann auch meinen PC nicht
    > benutzen?

    Dann ist Abo eben keine Option und man kauft es sich normal wie bisher auch?

    Wie oft noch: Abo ist lediglich eine weitere Option.

  19. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Avdnm 11.12.14 - 14:59

    Heißt ja letzten Endes nichts anderes, als das Fertigrechner mit vorinstalliertem Windows beim Kauf günstiger werden müssten, da man für Win ja keine klassische Lizenz mehr bezahlen muss.

  20. Re: Find die Idee vom abomodell gut

    Autor: Hawk321 11.12.14 - 15:04

    Es kommt darauf an, was MS da macht. Geld blechen für Patches? Niemals...wäre meiner Einschätzung nach auch gegen geltenes EU Recht Stichwort Mängelrüge !

    Evtl. werden manche PRO Features getrennt wie bei Visual Studio.
    Fakt ist, Microsoft versucht wieder seine Hardware zu pushen...doch die war noch nie und ist aktuell nicht wirklich günstig, noch nützlich.

    Es kann passieren, das Microsoft sich massiv verbrennen wird. Die Profiteure wären dann klar Apple und Linux...bei letzteren hängt die eigene Politk jedoch auch davon ab.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. MAN Energy Solutions SE, Oberhausen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  2. 159,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
    Kognitive Produktionssteuerung
    Auf der Suche nach dem Universalroboter

    Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    1. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
      Hackerwettbewerb
      Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

      Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

    2. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
      Top-Level-Domains
      Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

      Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.

    3. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
      Firmeneigenes 5G
      5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

      Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.


    1. 13:19

    2. 12:05

    3. 11:58

    4. 11:52

    5. 11:35

    6. 11:21

    7. 10:58

    8. 10:20