1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 10 erscheint…

Windows: Technologie!!! Is das denn niemandem mehr wichtig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows: Technologie!!! Is das denn niemandem mehr wichtig...

    Autor: Stephan Ertel 15.12.14 - 11:21

    ...Windows (8, 8.1, 10) ist auch noch das sicherste OS, das schnellste selbstverständlich... also als Profi kann ich über die alternativen nur schmunzeln... linux geht grad noch so für nen keinen Standalone, als Proxy, einfacher webserver etc, oder ne mysql.. und zuhause, nur mit Windows gibts echte schnellste Grafik, auch wenn ich nur 1x im Monat NFS World oder so zocke, Virtualisierung ist auch nur VMware annähernd so performant wie Hyper-V... und ganz einfach: Active Directory, Single Sign On, IE/IIS - Passthrough (Kerberos-Ticket, nicht Username/Password!!).. oder ganz banal Microsoft Office... SSO merkst du erst wenn es nicht mehr da is :)

    Apple - brauchen wir nicht drüber reden^^ in Firmen braucht man technologie, sicherheit, laufende updates und vor allem know-how und kein gelaber ;)
    Die Linux-PDC´s können auch kein Active Directory mit Windows 2012 R2 ersetzen..

    Und mein Windows 8.1 Update 1 hat 29¤ gekostet, zZt. hab ich die Preview auf 10 läuft!!! Wer Probleme beim Installieren hat macht bestimmt ein In-Place-Upgrade...und vllt noch unter 40GB HDD free... selber schuld - jeder weiß, dass das Risiko da ist... ..und ich habe kein Startmenü installiert - anpinnen auf der Bar oder WinKey+ lostippen, so wie immer unter Win7... und die bunten Nachrichten-Kacheln sind megapraktisch in kurzen pausen maybe.. ,.hoffe es hat sich rumgesprochen, dass XP alt und schon Vista war soviel besser.. ..aber es hat mir auch noch kein froher XP-User eine große AD-Infrastruktur mit vielen Domains etc erklären können... Apple kann das auch nicht ;)

  2. Re: Windows: Technologie!!! Is das denn niemandem mehr wichtig...

    Autor: SeniorLD 15.12.14 - 11:59

    Danke! Endlich mal einer, der es auf den Punkt bringt. Seitdem auf den Webseiten großer Medien hauptsächlich Praktikanten schreiben, wird Windows gedisst.
    Noch ein wichtiger Punkt: Windowsphone für Mitarbeiter im AD verwalten. Erheblich weniger Sorgen bzgl. Betriebsspionage. Und das gibts auch in den Office365 Versionen für Unternehmen für kleines Geld.
    Windows 10 wird allen zeigen, wo der Hammer hängt!

  3. Re: Windows: Technologie!!! Is das denn niemandem mehr wichtig...

    Autor: Stephan Ertel 15.12.14 - 13:53

    Oh ja, Windows Phone.. Hab seit 2 Wochen eins.. nur das einfachste.. aber, wie erwartet, es läuft sehr gut.. gleich die developer geladen wegen Cortana.. ..und ich will mit feedback´en ;) das preview-konzept ist einfach unterstützenswert..
    Jo, das Tel, also 8.1, hat nen extra Unternehmensbereich, da kannst erlaubte apps festlegen, natürlich komplette exchange-sync und vpn ab werk :)
    und fast alle apps lassen sich auf SD-Card installen.. mit ner SDXC sogar schnell
    fehlen nur noch GPO´s im AD.. oder mit "Workplaces" in Win8.1 kann man Tablets ja auch ohne domainintegration "zugriff" geben, so halb.. und fernlöschen...

    MS teilt auch ihre Technologien und entwickelt mit der Industrie.. ..Andere kleben nen Label auf und erfinden nen neuen Namen :)
    ..Server 2012R2 kann nur nicht noch schneller eine VM livemigrieren, weil... und jetzt kommts, der RAM nicht mehr schneller kann...
    ..also die beste performance haben sie auch.. ..ich kenn jemanden mit nem mac, der aber ahnung von Windows/PCs hat... der sagt ganz klar "kannste nix mit anfangen"..
    Wahrscheinlich sind die hater eh nur die, die erst mitm iphone das netz gefunden haben.. ..und es jetzt kaputt machen.. :)) naja.. ich könnt stunden über MS und die hater dissen, während die begeistert ihre iphone auflösung angucken, obwohl unsere augen seit vielen jahren keine abstufungen mehr sehen können :D

  4. Re: Windows: Technologie!!! Is das denn niemandem mehr wichtig...

    Autor: SeniorLD 15.12.14 - 14:49

    genau, habe ein lumia 520 für 75 euro und devprev. einfach perfekt:)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin
  3. Bistum Augsburg, Augsburg
  4. ING DiBA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 42,49€
  3. (-57%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro