1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 11…

Sollen Becheid sagen wenn Windows 11 fertig ist

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sollen Becheid sagen wenn Windows 11 fertig ist

    Autor: minnime 21.01.22 - 10:00

    Ständig werden irgendwelche Sachen geändert, bzw. angefangen. Oder es wird was neues gemacht und nach Monaten kommen dann noch Einstellungsoptionen dazu oder werden zumindest angekündigt. Beispiel ist der Bereich unter dem Startmenü, da waren auch noch Anzeigealternativen geplant.
    Jedenfalls ist das alles noch eine Baustelle, man hätte das vor Veröffentlichung ruhig fertig machen können. Bei der Aktualisierung von Programmen wie Paint ist das das eine aber bei so Sachen wie dem Taskmanager.

  2. Re: Sollen Becheid sagen wenn Windows 11 fertig ist

    Autor: keigo 21.01.22 - 11:05

    Der Taskmanger ist auch nicht anderes als ein eigenständiges Programm.
    Wenn es dir nicht gefällt, steht es dir frei andere Taskmanger zu verwenden, wie z.B.

    docs.microsoft.com\de-de\sysinternals\downloads

  3. Re: Sollen Becheid sagen wenn Windows 11 fertig ist

    Autor: nils0 21.01.22 - 11:05

    Was genau stört dich eigentlich daran, dass der Hersteller dir kostenfrei neue Features spendiert?
    Ich weiß schon, am liebsten wäre es einigen man würde Monate an etwas arbeiten, es finalisieren (und damit x% vergraulen weil ... geht ja überhaupt nicht) und dann lässt man es 5 Jahre so bis zur nächsten Version.

    Mir gefällt viel eher, das Microsoft anscheinend bereit ist alte Sachen anzufassen, neu zu bauen und dann je nach dem zu ergänzen. Nicht alles ist perfekt, selbstredend, aber es ist vergleichsweise recht gut.

  4. Re: Sollen Becheid sagen wenn Windows 11 fertig ist

    Autor: Livingston 21.01.22 - 15:57

    Ich weiß nicht, ob minnime den gleichen Gedanken hat wie ich, aber mich persönlich nervt die glaziale Geschwindigkeit, mit der Microsoft Windows bezüglich der UI weiterentwickelt.

    Windows 11 wurde groß angekündigt mit neuer, moderner, konsistenter UI. Eine einheitliche UI ist für meinen Workflow eher unerheblich, aber tief in mir drin stören mich die 5 völlig unterschiedlichen UI-Designs in Windows 10 und noch immer vorhandene Dialoge aus Windows-2000-Zeiten. Das ist die eine Sache, die ich an macOS schon immer attraktiver fand, denn da passt praktisch alles optisch zusammen.

    Also hab ich, kurz nach der Veröffentlichung, Windows 11 auf meinem Privat-Laptop installiert, um zu sehen, wie cool die UI wirklich ist. Und bin schon nach 2 Klicks auf UI-Elemente gestoßen, die genau wie bei Windows 10 aussehen. Nur mit runden Ecken. Microsoft hat also nur die 3 bis 4 am häufigsten verwendeten Apps angepasst und natürlich zum x-ten Mal Taskleiste und Startmenü. Das fand ich sehr enttäuschend. Sogar der Kopieren-Dialog am neu gemachten Windows Explorer ist immer noch nicht kompatibel mit dem dunklen Design. Und ich will erst gar nicht vom Aussehen des Kopieren-Dialogs zu reden, wenn ich Dateien auf mein Android-Tablet kopiere.

    Dauernd kündigt Microsoft an, etwas visuell zu überarbeiten und neu zu machen. Ich möchte hier gar keine Diskussion über dadurch steigende oder fallende Usability starten und über die Touch-Device-First-Strategie. Das ist ein anderes Thema. Grundsätzlich freue ich mich über UI-Ankündigungen, denn ich hätte wirklich gerne eine komplett einheitliche UI im ganzen OS (ok, ich bin da etwas pedantisch).

    Aber wenn Microsoft mit der Geschwindigkeit so weitermacht, dauert es noch 10 Jahre, bis wir auch nur annähernd bei einer Einheitlichkeit angekommen sind. Scheint ja eher unwahrscheinlich zu sein, dass der neue TaskManager im 22H2-Update enthalten sein wird. Von UI-Baustellen ganz zu schweigen, wie beispielsweise der Gerätemanager oder die Computerverwaltung. Da sind wir zumindest gefühlt noch beim Windows-95-Design.

    Man kann ja meinetwegen die ganzen alten UI-Bibliotheken im System lassen, damit auch eine Software von vor 25 Jahren noch läuft. Macht platzmäßig vermutlich eh nicht viel aus. Aber das sollte nicht davon abhalten, endlich mal einen einheitlichen Look und eine einheitliche Bedienung zu schaffen und zwar noch bevor ich aus dieser Welt scheide.

  5. Re: Sollen Becheid sagen wenn Windows 11 fertig ist

    Autor: minnime 21.01.22 - 21:52

    Mir geht es eher darum, dass sich Windows 11 wie eine Baustelle anfühlt. Natürlich ist es gut, wenn ein paar Sachen überarbeitet werden aber die Sache mit dem Taskmanager ist ja jetzt keine Folge des Nutzerfeedbacks, für Windows 11, die Idee dazu hatten die garantiert schon vorher aber sie fangen jetzt erst damit an. Man kann doch einfach ein Konzept erstellen das umsetzen und dann die neue Version raus bringen. Die gehen jetzt andersrum ran und sagen Windows 10 ist fertig wir fangen Windows 11 an und es ist eine einzige Bauphase. Und wenn sie fertig sind mit Windows 11, kommt wahrscheinlich 12. Ok, kann man machen, aber für mich ist das nichts. Das ist so als wenn man in einen Rohbau einzieht, das Haus herrichtet und wenn man fertig ist fängt man das nächste Haus an, machen ja auch manche und hat sicher auch seine Vorteile.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  3. IT Information Security Analyst (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€
  2. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  3. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de