1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 11…

Nein.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein.

    Autor: GAK 08.10.21 - 14:14

    Das dürfen andere erstmal ausgiebig testen und sich damit die Finger (und die Daten) verbrennen.

  2. Re: Nein.

    Autor: Moffis 08.10.21 - 16:24

    Bei mir läuft alles perfekt. Bei keinem Spiel bis jetzt Probleme gehabt und auch beim entwickeln von Software auf Windows 11 klappt alles wie immer.

  3. Re: Nein.

    Autor: Mnt 08.10.21 - 18:21

    GAK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dürfen andere erstmal ausgiebig testen und sich damit die Finger (und
    > die Daten) verbrennen.
    Ah, das gute Impfstoffargument. Funktioniert irgendwie immer nur genau so lange, bis man konkret nachfragt: wie viele Tester soll es denn genau geben, bis du überzeugt bist? Wie genau definiert sich der Turnover in diesem Fall?

  4. Re: Nein.

    Autor: spitfire_ch 08.10.21 - 20:25

    Mnt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GAK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das dürfen andere erstmal ausgiebig testen und sich damit die Finger
    > (und
    > > die Daten) verbrennen.
    > Ah, das gute Impfstoffargument. Funktioniert irgendwie immer nur genau so
    > lange, bis man konkret nachfragt: wie viele Tester soll es denn genau
    > geben, bis du überzeugt bist? Wie genau definiert sich der Turnover in
    > diesem Fall?

    Im Gegensatz zu einem Impfstoff wird es bei Windows durchaus noch etliche Patches in den nächsten Monaten geben. Auch gibt es immer genügend Freiwillige, die sich opfern, um das neue System sofort zu testen. Einen offensichtlichen Nachteil gibt es auch nicht, erst Mal noch bei Windows 10 zu bleiben (im Gegensatz zum Nichtimpfenlassen). So gesehen geht diese Strategie hier durchaus auf :)

  5. Re: Nein.

    Autor: Tom01 08.10.21 - 20:43

    Warum habt ihr Windows-User solche Angst vor einem Upgrade?
    Selbst Windows 10 kann durch ein Microsoft Qualitäts-Update zerschossen werden.
    Also was bringt euch das, nicht upzugraden?

  6. Re: Nein.

    Autor: spitfire_ch 08.10.21 - 20:50

    Tom01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum habt ihr Windows-User solche Angst vor einem Upgrade?
    > Selbst Windows 10 kann durch ein Microsoft Qualitäts-Update zerschossen
    > werden.
    > Also was bringt euch das, nicht upzugraden?

    Ich habe auch Angst vor den Qualitäts-Updates ;) Aber die bringen in der Regel zumindest was (Schliessung von Sicherheitslücken). Windows 11 bringt zwar noch mehr Sicherheit, aber zum Preis von reduzierter Leistung und dem Wegfall des Windows-10-Startmenüs, auf das ich nur sehr ungern verzichten würde -> für mich mehr Nachteile als Vorteile. Weshalb sollte ich also den Upgrade überstürzen?

  7. Re: Nein.

    Autor: Hackepetra 08.10.21 - 21:39

    spitfire_ch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu einem Impfstoff wird es bei Windows durchaus noch etliche
    > Patches in den nächsten Monaten geben.

    Naja, die Impfstoffe werden häufiger geupdatet als Windows. Nur Apple updatet häufiger als Impfstoffe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.21 21:40 durch Hackepetra.

  8. Re: Nein.

    Autor: Moffis 08.10.21 - 23:06

    spitfire_ch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tom01 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum habt ihr Windows-User solche Angst vor einem Upgrade?
    > > Selbst Windows 10 kann durch ein Microsoft Qualitäts-Update zerschossen
    > > werden.
    > > Also was bringt euch das, nicht upzugraden?
    >
    > Ich habe auch Angst vor den Qualitäts-Updates ;) Aber die bringen in der
    > Regel zumindest was (Schliessung von Sicherheitslücken). Windows 11 bringt
    > zwar noch mehr Sicherheit, aber zum Preis von reduzierter Leistung und dem
    > Wegfall des Windows-10-Startmenüs, auf das ich nur sehr ungern verzichten
    > würde -> für mich mehr Nachteile als Vorteile. Weshalb sollte ich also den
    > Upgrade überstürzen?

    Welche reduzierte Leistung? Bei mir läuft alles wie vorher.

  9. Re: Nein.

    Autor: elknipso 09.10.21 - 00:49

    GAK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dürfen andere erstmal ausgiebig testen und sich damit die Finger (und
    > die Daten) verbrennen.

    Windows 11 ist schon sehr weit in der Entwicklung, bei mir läuft ebenfalls alles wunderbar.

  10. Re: Nein.

    Autor: Booth 09.10.21 - 00:55

    Moffis schrieb:
    -
    > Welche reduzierte Leistung? Bei mir läuft alles wie vorher.

    Das ist so gruselig dass solche Leute hier unterwegs sind und nicht auf Bild oder Bunte.

    Was ist "bei mir" für eine irgendwie nutzbringende Aussage? Ob ein System "bei Dir" oder in den Karpaten oder aufm Mond läuft ist die absurd unnötigste und sinnloseste Information - wie kann ein Mensch mit IQ über der eigenen Körpertemperatur sowas in einem Forum von sich geben?

  11. Re: Nein.

    Autor: 1st1 09.10.21 - 06:39

    Auch erstmal nein. Aber nicht wegen "Finger/Daten verbrennen" oder sowas, sondern weil ich schlicht keinen PC habe, der offiziell unterstützt wird. Alles zu "alt" aber eigentlich leitungsfähig genug. Beim einen ist nur ein TPM 1.2 drin (und "zu alte CPU" - ein dicker XEON mit 16 Threads), und beim anderen ein Core der 6. Generation (aber TPM 2.0 ist da).

    Ich brauche die dadurch (CPU, TPM 2.0) möglichen Sicherheitsfeatures nicht. Diese "Sicherheitsfeatures" verhindern eh keine Sicherheitslücken durch Programmierfehler.

    Bisher, und das seit Windows 3.11, habe ich jede neue Version sehr zeitig nach Verfügbarkeit installiert und auch genutzt, sogar Win ME, Vista und 8,0, aber dieses Mal, Nein. Das ist für mich ein absolutes Novum.

    Bis 2025 ist erstmal viel Zeit. Entweder geht mir bis dahin die Xeon-Workstation oder das Ultrabook kaputt und ich habe dann etwas 11-taugliches, oder Microsoft rückt mit Windows 11.1 (oder 12) raus, welches zumindestens im Home/Pro-Umfeld die Systemanforderungen um diese zwei Punkte bereinigt.

    Ansonsten muss ich dann sehen, was ich tue, vielleicht ein Komplettumstieg auf einen Mac? Dort ist immerhin die von mir genutzte Software verfügbar, die es unter Linux nicht ist.

  12. Re: Nein.

    Autor: Niaxa 09.10.21 - 08:54

    Alles nötige getestet und für gut befunden. Das einzige, was verbrannt wurde, waren 15 Minuten Installationszeit.

  13. Re: Nein.

    Autor: MR-2110 09.10.21 - 13:47

    So soehts aus. Verstehe die Frage in der Überschrift nicht mal.


    Das macht doch kein Sinn ^^ klar power user die nochn dritten laptop haben testen das natürlich. Aber nicht jemand der mit dem ding etabliert arbeitet oder zockt.
    Selbst für casual Nutzer würde es sicher anstrengender sein.

    Es gibt also quasi keinen Grund das zu installieren geschweige denn komplett zu wechseln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  2. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  3. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 246,63€)
  2. 199€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 246,63€)
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis über 250€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de