1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows-11…

Braucht aber mehr Zeit, oder?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: Rolf Schreiter 16.10.21 - 13:09

    Weil das ja nun auf dem User-PC erst mal alles erledigt werden muss vor/während dem eigentlichen Updatevorgang.

  2. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: mibbio 16.10.21 - 13:26

    Der Download und das berechnen der Rollback-Daten kann ja unbemerkt im Hintergrund passieren bevor das Update überhaupt zur Installation angeboten wird. Der Nutzer merkt dann höchstens, dass er das Update erst etwas später angeboten bekommt, der eigentliche Updatevorgang dürfte sich aber nicht wirklich verlängern.

  3. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: pizuzz 16.10.21 - 13:27

    Auf die Neustartzeit, die der Nutzer tatsächlich bemerkt, sollte das keinen Einfluss haben.

    Die Updates laufen ja bereits jetzt größtenteils im Hintergrund auf dem laufenden System. Es wurde ja vor Jahren schon so umgestellt, dass die meisten Änderungen an den Systemkomponenten auf einem separaten Volume (nicht böse sein, kann sein, dass ich da Begriffe durcheinanderbringe) durchgeführt werden, die dann beim Neustart nur noch auf das Startvolume kopiert werden müssen, was die Neustartzeit deutlich verkürzt hat.

  4. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: mibbio 16.10.21 - 14:28

    Bei den Halbjahres-Updates war es die letzten 2 oder 3 Male auch schon so, dass die stückweise mit den normalen Updates eingespielt und dann zum eigentlichen Release des Updates nur noch scharf geschaltet wurden.

  5. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: Termuellinator 16.10.21 - 15:55

    Na da wird es ja auch schwer, die Dauer noch lächerlicher in die Länge zu ziehen ^^

  6. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: pizuzz 16.10.21 - 15:57

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na da wird es ja auch schwer, die Dauer noch lächerlicher in die Länge zu
    > ziehen ^^

    Und? Was genau stört dich daran? Das Zeug installiert sich eh im Hintergrund. Der Teil, den du merkst, nämlich der Neustart, ist davon nicht betroffen.

  7. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: amsel978 16.10.21 - 18:51

    Ja ja, schön wenn man da nen Rechner hat der mal eben auf den neuesten Stand gebracht werden soll, bevor er dann srin monatlich einmal auftretendes Zwei Tages Werk verbringt...

    Windows ist ein Spielzeug für Office Schupser, Werbespione und Hippi Programmierern ohne Realitätsbezug geworden.

    Das scheiß Windows nervt seit der 10er Version regelmäßig statt einfach mal zu laufen. Dafür bekommt man Dark Mode und haufenweise Fehler.

  8. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: Ykandor 16.10.21 - 21:24

    Ich nutze zu 99% Linux (und zu 99% ohne Probleme), bei der 2% Windows 10 Nutzung der letzten Jahre hatte ich allerdings auch keine Probleme..
    Immer dieses unsinnige gebashe.. Kein System ist fehlerfrei, aber alle hinreichend benutzbar.
    Ok, mit Apple komme ich überhaupt nicht klar, habe aber auch keine Ambitionen ;-)

  9. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: -Mike- 17.10.21 - 01:36

    Wenn es im Hintergrund läuft ist das Problem nicht die Zeit, sondern dass mein Laptop Lüfter dann ständig hochdreht ohne dass mans nachvollziehen kann...

    So ein Müll. Da soll lieber der Download größer sein!

  10. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: altuser 17.10.21 - 02:37

    Welches OS wird denn von Dir bevorzugt? Nur mal um zu wissen, wo sich Wirrköpfe heimisch und gut aufgehoben fühlen ohne ihre eigenen Unzulänglichkeiten auf das genutzte System schieben zu können...

    (PS: Du musst nicht nach jedem Satz zweimal auf die Enter-Taste hauen. Dein Browser ist auch nicht kaputt, die zahllosen komischen Kringellinien zeigen Dir nur, dass Du dazwischen auch Wörter richtig geschrieben hast. ;-)

  11. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: pizuzz 17.10.21 - 08:16

    -Mike- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es im Hintergrund läuft ist das Problem nicht die Zeit, sondern dass
    > mein Laptop Lüfter dann ständig hochdreht ohne dass mans nachvollziehen
    > kann...
    >
    > So ein Müll. Da soll lieber der Download größer sein!

    Ist das jetzt eigene Erfahrung oder Vermutung?

  12. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: Kilpikonna 17.10.21 - 09:20

    Ykandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze zu 99% Linux (und zu 99% ohne Probleme), bei der 2% Windows 10
    > Nutzung der letzten Jahre hatte ich allerdings auch keine Probleme..
    > Immer dieses unsinnige gebashe.. Kein System ist fehlerfrei, aber alle
    > hinreichend benutzbar.

    Bei mir ist es ähnlich. Etwas mehr Windows zum zocken, und diverse kleinere Probleme.

    Quasi jedes Mal, wenn ich in Windows auf "Updates installieren und herunterfahren" klicke, läuft der Rechner ne Nacht umsonst durch. Windows scheint nämlich zwischendrin mal neu zu starten, und in ihrer unendlichen Genialität war es für einen Microsoft-Entwickler wohl nicht absehbar, dass ihr Betriebssystem nicht die uneingeschränkte Herrschaft über n Rechner haben könnte.
    Und ich frage mich so langsam, warum ist es eigentlich genau die Updateprozedur, die grundsätzlich Scheiße bei Windows ist? Jedes verdickte Mal?
    Stabil läuft es ja sonst, und die Optik ist sowieso Geschmackssache. Dass die Bedienbarkeit besser sein könnte, ist auch Ansichtssache (und stört für n reinen Spielestarter kaum). Aber bei jedem Update gibt's n neuen Artikel in dem IT-Nachrichten.

  13. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: xPandamon 17.10.21 - 10:24

    Kilpikonna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ykandor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich nutze zu 99% Linux (und zu 99% ohne Probleme), bei der 2% Windows 10
    > > Nutzung der letzten Jahre hatte ich allerdings auch keine Probleme..
    > > Immer dieses unsinnige gebashe.. Kein System ist fehlerfrei, aber alle
    > > hinreichend benutzbar.
    >
    > Bei mir ist es ähnlich. Etwas mehr Windows zum zocken, und diverse kleinere
    > Probleme.
    >
    > Quasi jedes Mal, wenn ich in Windows auf "Updates installieren und
    > herunterfahren" klicke, läuft der Rechner ne Nacht umsonst durch. Windows
    > scheint nämlich zwischendrin mal neu zu starten, und in ihrer unendlichen
    > Genialität war es für einen Microsoft-Entwickler wohl nicht absehbar, dass
    > ihr Betriebssystem nicht die uneingeschränkte Herrschaft über n Rechner
    > haben könnte.
    > Und ich frage mich so langsam, warum ist es eigentlich genau die
    > Updateprozedur, die grundsätzlich Scheiße bei Windows ist? Jedes verdickte
    > Mal?
    > Stabil läuft es ja sonst, und die Optik ist sowieso Geschmackssache. Dass
    > die Bedienbarkeit besser sein könnte, ist auch Ansichtssache (und stört für
    > n reinen Spielestarter kaum). Aber bei jedem Update gibt's n neuen Artikel
    > in dem IT-Nachrichten.

    Wenn du "Updates installieren und herunterfahren" auswählst fährt dein Rechner trotz Neustart am Ende runter. Wenn das bei dir nicht der Fall ist liegt das nicht an Windows, bei mir funktioniert das nämlich einwandfrei.

  14. Re: Braucht aber mehr Zeit, oder?

    Autor: tomatentee 17.10.21 - 12:02

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kilpikonna schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ykandor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich nutze zu 99% Linux (und zu 99% ohne Probleme), bei der 2% Windows
    > 10
    > > > Nutzung der letzten Jahre hatte ich allerdings auch keine Probleme..
    > > > Immer dieses unsinnige gebashe.. Kein System ist fehlerfrei, aber alle
    > > > hinreichend benutzbar.
    > >
    > > Bei mir ist es ähnlich. Etwas mehr Windows zum zocken, und diverse
    > kleinere
    > > Probleme.
    > >
    > > Quasi jedes Mal, wenn ich in Windows auf "Updates installieren und
    > > herunterfahren" klicke, läuft der Rechner ne Nacht umsonst durch.
    > Windows
    > > scheint nämlich zwischendrin mal neu zu starten, und in ihrer
    > unendlichen
    > > Genialität war es für einen Microsoft-Entwickler wohl nicht absehbar,
    > dass
    > > ihr Betriebssystem nicht die uneingeschränkte Herrschaft über n Rechner
    > > haben könnte.
    > > Und ich frage mich so langsam, warum ist es eigentlich genau die
    > > Updateprozedur, die grundsätzlich Scheiße bei Windows ist? Jedes
    > verdickte
    > > Mal?
    > > Stabil läuft es ja sonst, und die Optik ist sowieso Geschmackssache.
    > Dass
    > > die Bedienbarkeit besser sein könnte, ist auch Ansichtssache (und stört
    > für
    > > n reinen Spielestarter kaum). Aber bei jedem Update gibt's n neuen
    > Artikel
    > > in dem IT-Nachrichten.
    >
    > Wenn du "Updates installieren und herunterfahren" auswählst fährt dein
    > Rechner trotz Neustart am Ende runter. Wenn das bei dir nicht der Fall ist
    > liegt das nicht an Windows, bei mir funktioniert das nämlich einwandfrei.
    >
    Jo, rödelt beim nächsten Boot aber trotzdem noch ewig rum. Weiß eigentlich irgendwer, was Windows da macht während es Updates installiert (die es laut Windows Update schon installiert hat) und man es auf keinen Fall abschalten darf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d) ERP-Implementierung
    Würfel Kunststofftechnik GmbH, Velten
  2. Solution Architect Shopfloor Management (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, München
  3. Softwaretester / Softwaretesterin (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Desktop Support Teamleiter (m/w/d)
    Martinswerk GmbH, Bergheim bei Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,57€ bei Mindfactory
  2. (u.a. Iron Harvest für 4,99€, FIFA 22 Ultimate Edition für 37,99€)
  3. 729€ (Bestpreis)
  4. 5.000 Magazine & Zeitungen (u. a. PCGH, PC Games, Games Aktuell)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz