1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows-11…

News?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. News?

    Autor: tomatentee 16.10.21 - 15:13

    Entweder ich verstehe es nicht, oder das ist unter Linux schon seit ~15 Jahren Standard - bei grundsätzlich wesentlich kleineren Paketen.
    Ich bin einigermaßen irritiert, dass MS das nicht schon ewig einsetzt, bei dem monolithitschen OS und Updates...und jetzt sollen die User statt MS die deltas generieren? oO

  2. Re: News?

    Autor: mibbio 16.10.21 - 15:30

    Delta-Updates nutzt MS ja auch schon länger. Die News ist jetzt im Grunde nur, dass die Delta-Patches nicht mehr serverseitig berechnet werden, sondern nach dem Ausliefern des Updates clientseitig abläuft, was die zu übertragende zusätzlich Datenmenge reduziert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.21 15:30 durch mibbio.

  3. Benutzt jeder schon lange

    Autor: Dumpfbacke 16.10.21 - 15:46

    mibbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Delta-Updates nutzt MS ja auch schon länger. Die News ist jetzt im Grunde
    > nur, dass die Delta-Patches nicht mehr serverseitig berechnet werden,
    > sondern nach dem Ausliefern des Updates clientseitig abläuft, was die zu
    > übertragende zusätzlich Datenmenge reduziert.
    Hab mal im Hirn und Google rumgestöbert.
    Google hatte 2009 mit bsddiff ihre Patches verkleinert.
    bsddiff ist wohl von 2003 (oder jemand hat 2003 die letzte Änderung eingetragen).
    https://www.freebsd.org/cgi/man.cgi?query=bsdiff

    Doom soll ihre Patches schon mit einer ähnlichen Software gemacht haben. Also Anfang der 90er. Dazu finde ich nichts mehr.

    Allgemein setzt MS seit XP wohl schon Delta Updates ein.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Delta_update

    Als Software fallen mir zum Theman "nur veränderte Teile übertragen" robocopy und rscyn ein.
    Das Prinzip ist auf jeden Fall nicht neu.
    Die Umsetzung, dass die Sachen aufm Client "berechnet" werden. Naja. Irgendwie auch nicht neu.
    Die News fällt in den Bereich "nett zu erfahren".

  4. Re: News?

    Autor: Niaxa 16.10.21 - 18:37

    Aber er hat Linux erwähnt... Mission erfüllt!

  5. Re: News?

    Autor: altuser 17.10.21 - 02:39

    Auf jeden. Nächstes Jahr startet das übrigens so richtig durch, habe ich mir sagen lassen... ;-)

  6. Re: News?

    Autor: Kilpikonna 17.10.21 - 10:05

    Den Artikel zu lesen war wohl zu viel Aufwand, oder?
    MS hat schon Deltas verwendet. Bisher sogar stets zwei für ein Update:
    1. Von der alten auf die neue Version
    2. Von der neuen auf die alte Version fürs Rollback

    Weil das ZWEI Deltas sind, die stets übertragen wurden, hat man dadurch kaum Traffic gespart.
    Neu ist jetzt, dass nur das erste Delta von der alten auf die neue Version übertragen wird. Und das Zweite fürs Rollback wird lokal berechnet, bevor das Update angewendet wird.

    Ein Delta zu errechnen setzt übrigens voraus, über beide Versionen komplett zu verfügen. Es kann also gar nicht alles an den User ausgelagert werden, sonst hätte der User ja schon den kompletten neuen Stand und bräuchte kein Delta mehr. Nur weil das im ersten Kommentar so anklingt.

  7. Re: News?

    Autor: tomatentee 17.10.21 - 12:39

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jeden. Nächstes Jahr startet das übrigens so richtig durch, habe ich
    > mir sagen lassen... ;-)
    >
    Was startet durch? :-D
    Bis auf die Desktop-Nische hat Linux doch längst überall übernommen (Embedded, Server, Cloud, Container, Mobile, ...). Selbst auf dem Desktop sieht MS sich gezwungen, Linux mitzuliefern (WSL). Früher gab es Wine, heute ist es genau andersrum ;-)
    Wer künftig nicht nur noch DAU-Support machen will hat sich längst umorientiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter*in IT- und Datensicherheit (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. ADAS R&D Director (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  3. Junior Softwareentwickler Java (w/m/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Referent (m/w/d) für die Digitale Transformation im Bereich der Staatsbauverwaltung
    Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, München, Augsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Men of War Collector's Pack für 6,99€, Deliver Us To The Moon für 11,99€)
  3. 128,07€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
Microsoft
11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Android Microsoft teilt Windows-11-Pläne für Februar mit
  2. Pluton in Windows 11 Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
  3. Microsoft Windows 11 bekommt einen neuen Task-Manager

Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz