1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8 startet am…

Ist es nun schon besser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist es nun schon besser?

    Autor: SoniX 19.07.12 - 09:56

    Wenn man sich das Video von Golem ansieht, dann sieht es ja noch reichlich unfertig aus. Ständiges Desktopwechseln, kein Drag and drop, umständliche Dateiauswahl etc.

    Also wenn die das so auf den Markt bringen höre ich die Nutzer jetzt schon lauter fluchen als bei Vista.

    Für mich ists nichts. Ich verwende zuhause kein Touch, keine Ahnung warum sie ein Desktop Betriebssystem so auf Touch auslegen. Hat irgendjemand einen Touchscreen am Schreibtisch und bedient diesen mit ausgestreckten Armen quer über den Tisch?

  2. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Shadewalkerz 19.07.12 - 12:10

    Nun, ich verwende jetzt schon einige Wochen Win8.

    Das Startmenü vermisse ich schon ein bisschen. Vorallem, weil es ohne Verzögerung "aufgeploppt" ist und keine langsame, wenn auch flüssige Animation gezeigt hat. Der Metro-Startscreen ist gewöhnungsbedürftig, ich verwende ich aber genauso wenig wie das Startmenü, abgesehen von der Suche. Diese ist wirklich viel besser; man kann nach Einstellungen, Dateien oder Programmen suche lassen und sieht diese dann alphabetisch geordnet.

    Was ebenfalls deutlich verbessert wurde ist der Öffnen mit-Dialog. Es gibt keine unsinnigen Auswahlmöglichkeiten mehr (mp3 mit Editor öfnnen z.B.), die komische "im Internet suchen"-Schaltfläche ist auch endlich weg. Stattdessen hat man ein übersichtliches Menü, das finde ich gut.

    Explorer und Task-Manager wurden auf aufgebohrt, Kopiervorgänge werden gesammelt wie bei OS X, zeigen mehr Details an und können einzeln pausiert werden. Im Explorer gibt es wieder einen Pfeil, um eine Ordnerebene höher zu kommen. Bei den Ribbons teilt sich meine Meinung, einerseits sind sie total unübersichtlich, andereseits sieht man viele Funktionen, für die man sich vorher durch ellenlange Menüs klicken musste. Naja, man kann sie wenigstens ausblenden.

    Metro-Apps gibt es bisher nicht viele, im Kalender- und Mail-Programm kann man keine IMAP-Konten eintragen, daher sind sie für mich nutzlos, "Musik" und "Videos" sind prinzipiell ganz nett, laufen aber nur im Vollbild und "Videos" kann keine .mkv abspielen, für mich beide nutzlos.

    Für Spielereien wie "Wetter" oder "Karten" habe ich das Internet, da brauche ich keine Vollbild-Apps.

    Was mir aber sehr gut gefällt, ist "Metro Twit" aus dem Store: Man kann die App rechts andocken und hat so seine Timeline gut im Blick. Links, die man anklickt, werden direkt im Browser geöffnet, die Oberflächen arbeiten hier gut zusammen.

    Und das beste an Win 8 ist für mich die Taskleiste mit Multi-Monitor-Support. Man kann sie so einrichten, das geöffnete Programme nur auf der Taskleiste des Bildschirms zu sehen sind auf welchem sie gerade zu sehen sind, man kann aber auch eine "Hauptleiste" festlegen, auf der alle Programme zu sehen sind, und die andere Taskleiste nur anzeigt, was auf dem Bildschirm ist, oder man kann sie strecken über beide Bildschirme. Einfach toll.


    Alles in allem finde ich, bietet Windows 8 einige sehr gute Features. Einzig das Startmenü vermisse ich. Und dass man sich durch 4 Menüs klicken muss, bis man den PC runterfahren kann. Aber ansonsten gefällt es mir sehr gut.

  3. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: White Rabbit 19.07.12 - 13:01

    >Für mich ists nichts.

    Weil du es selbst ausprobiert hast ? Es ist herrlich wenn Leute über etwas reden das sie nur von Screenshots und Videos her kennen.

  4. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: SoniX 19.07.12 - 13:16

    Ja das traue ich mir nach über 20 Jahren PC Benutzung schon zu sagen ;-)
    (Ich benutze PCs schon, da gab es noch garkein Windows...)

    Ich mag kleine schlanke Systeme die ausschliesslich das tun was ich ihnen Befehle.
    Ich mag Minimalsysteme und das Betriebssystem ist bei mir nur eine Vermittlerschicht zwischen Software und Hardware. Ich brauche überhaupt keine Gadgets, Transparenzen, Schatten und runde Ecken. Auch brauche ich keine globalen Suchen (ich weiß selbst am besten wo welche meiner Daten liegen) und sonstigen unnötigen Firlefanz. Auch brauche ich keine Touchbedienung und auch keine Metrooberfläche.

    Ja, ich verwende unter anderem auch noch Windows 2000, weil das in vielen Hinsichten besser ist als alles was danach kam. Es ist aber Hauptsächlich eins: Vorhersehbar, klein, schnell und handlich. So wie es sein soll. Die neues Systeme bieten mir einfach keinerlei Mehrwert.

    Wenn du meine Meinung wissen willst: XP geht so, Vista war ne Katastrophe, 7 geht auch so und Metro wird ebenfalls ne Katastrophe.

  5. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Fat_Duck 19.07.12 - 14:03

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das traue ich mir nach über 20 Jahren PC Benutzung schon zu sagen ;-)
    > (Ich benutze PCs schon, da gab es noch garkein Windows...)
    >
    > Ich mag kleine schlanke Systeme die ausschliesslich das tun was ich ihnen
    > Befehle.
    > Ich mag Minimalsysteme und das Betriebssystem ist bei mir nur eine
    > Vermittlerschicht zwischen Software und Hardware. Ich brauche überhaupt
    > keine Gadgets, Transparenzen, Schatten und runde Ecken. Auch brauche ich
    > keine globalen Suchen (ich weiß selbst am besten wo welche meiner Daten
    > liegen) und sonstigen unnötigen Firlefanz. Auch brauche ich keine
    > Touchbedienung und auch keine Metrooberfläche.
    >
    > Ja, ich verwende unter anderem auch noch Windows 2000, weil das in vielen
    > Hinsichten besser ist als alles was danach kam. Es ist aber Hauptsächlich
    > eins: Vorhersehbar, klein, schnell und handlich. So wie es sein soll. Die
    > neues Systeme bieten mir einfach keinerlei Mehrwert.
    >
    > Wenn du meine Meinung wissen willst: XP geht so, Vista war ne Katastrophe,
    > 7 geht auch so und Metro wird ebenfalls ne Katastrophe.

    Das ist aber kaum eine objektive Argumentation. Die Vorhersagbarkeit resultiert doch aus Erfahrung und Gewohnheit. Im Fortschritt ändern sich Dinge und wenn man für sich keine Änderung zulässt und immer nur das Altherbegrachte haben möchte wird es natürlich schwierig. Die Frage ist doch ob man subjektiv argumentiert schlecht weil anders oder schlecht weil vermeintlich Rückschritt. Die meisten Kommentare die ich so zu Windows 8 lese tendieren eher zu ersterer Schlussfolgerung.

    Windows 8 bedient sich im Grund genauso wie Windows 7 plus einiger neuer Features minus das Startmenu. Diese Erkenntnis erschließt sich einem aber erst wenn man es selbst mal ausprobiert hat. Das Marketing von Microsoft ist sehr auf den Touch-Einsatz ausgerichtet. Windows 8 funktioniert aber auch bestens ohne.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.12 14:04 durch Fat_Duck.

  6. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: TW1920 19.07.12 - 15:30

    Fat_Duck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja das traue ich mir nach über 20 Jahren PC Benutzung schon zu sagen ;-)
    >
    > > (Ich benutze PCs schon, da gab es noch garkein Windows...)
    > >
    > > Ich mag kleine schlanke Systeme die ausschliesslich das tun was ich
    > ihnen
    > > Befehle.
    > > Ich mag Minimalsysteme und das Betriebssystem ist bei mir nur eine
    > > Vermittlerschicht zwischen Software und Hardware. Ich brauche überhaupt
    > > keine Gadgets, Transparenzen, Schatten und runde Ecken. Auch brauche ich
    > > keine globalen Suchen (ich weiß selbst am besten wo welche meiner Daten
    > > liegen) und sonstigen unnötigen Firlefanz. Auch brauche ich keine
    > > Touchbedienung und auch keine Metrooberfläche.
    > >
    > > Ja, ich verwende unter anderem auch noch Windows 2000, weil das in
    > vielen
    > > Hinsichten besser ist als alles was danach kam. Es ist aber
    > Hauptsächlich
    > > eins: Vorhersehbar, klein, schnell und handlich. So wie es sein soll.
    > Die
    > > neues Systeme bieten mir einfach keinerlei Mehrwert.
    > >
    > > Wenn du meine Meinung wissen willst: XP geht so, Vista war ne
    > Katastrophe,
    > > 7 geht auch so und Metro wird ebenfalls ne Katastrophe.
    >
    > Das ist aber kaum eine objektive Argumentation. Die Vorhersagbarkeit
    > resultiert doch aus Erfahrung und Gewohnheit. Im Fortschritt ändern sich
    > Dinge und wenn man für sich keine Änderung zulässt und immer nur das
    > Altherbegrachte haben möchte wird es natürlich schwierig. Die Frage ist
    > doch ob man subjektiv argumentiert schlecht weil anders oder schlecht weil
    > vermeintlich Rückschritt. Die meisten Kommentare die ich so zu Windows 8
    > lese tendieren eher zu ersterer Schlussfolgerung.
    Ist immer so - alle geben ihren Senf dazu, unabhängig ob sie sich damit jemals beschäftigt haben. Zu sagen, etwas neus ist schlecht, ist ja einfach...

    >
    > Windows 8 bedient sich im Grund genauso wie Windows 7 plus einiger neuer
    > Features minus das Startmenu. Diese Erkenntnis erschließt sich einem aber
    > erst wenn man es selbst mal ausprobiert hat. Das Marketing von Microsoft
    > ist sehr auf den Touch-Einsatz ausgerichtet. Windows 8 funktioniert aber
    > auch bestens ohne.

    Zum einen liegt es am Marketing und zum anderen machen die Hater noch schön Stimmung - alle die keine Ahnungt haben denken nun alles zu wissen -> es muss schlecht sein. Und dann gibts wieder mysteriöse Flop-Reihenfolgen, wo gar nichts stimmt...
    Auf jedenfall teste ich Win8 auch schon eine Zeit - ja es ist an paar stellen ungewont - aber es lässt sich auch ohne Touch einfach bedienen (Diie Steuerung via Tastatur ist an einigen Stellen sogar deutlich besser, z.B. Menüauswahl in Einstellungen im Metrobereich).
    Und wer keine Metro nutzen will kommt zu 99,9% ohne neuen Funktionen aus (lediglich beim Starten/anmelden und ein anderes "Startmenü")

    Aber wie immer: Bleibt alles alt, meckert man, dass es nichts neues gibt, ändert sich mal irgendwas, ist das alte automatisch das Beste....

  7. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 19.07.12 - 16:13

    was braucht win8 eigentlich für ne hardware und kann man das immer noch testen?

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  8. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: SoniX 19.07.12 - 16:21

    Ja klar basieren meine Argumente auf Erfahrung und auch auf Gewohnheit.

    Meine Erfahrung von 2000 zu XP: Neues gab es da kaum. Wirklich anwendbares Neues im Alltag nach nun 10 Jahren in Verwendung: Nichts. Ich tue mit XP genau die gleichen Sachen wie mit 2000 noch. Windows XP ist weder schneller noch kann es irgendwas mehr. Die Sachen die es mehr könnte gefallen mir nicht und wurden deaktiviert (zB CD Brennfunktion, Indexdienst, Zip Unterstützung etc).

    Am Schritt zu Vista kann ich ehrlich gesagt überhaupt nichts positives abgewinnen. Die PCs sind plötzlich so langsam als wären sie schon 15 Jahre alt, die Dateidialoge sind ein Krampf, der Explorer ebenso und eigentlich alles daran. Mir haben sich auch schon zuviele Vistakisten ohne Grund vor meinen Augen zerlegt.

    Windows 7 ist da schon die ausgereiftere Variante und auf diese werde ich auch setzen, sobald der Support für XP komplett weg ist. Eigentlich kann es noch immer nichts Neues was ich brauchen könnte, aber wenigstens ist es kein Rückschritt mehr wie bei Vista.

    Naja.. und dann Windows 8. Jede Menge dazu gelesen und der Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf Toubedienung und Metro. Und das obwohl es ein Desktopbetriebssystem ist. Ich habe ehrlich gesagt noch keinen Zuhause oder im Büro mit nem Touchscreen gesehen. Und selbst wenn wir alle Touchscreens an unseren StandPCs hätten so würde keiner mit der ausgestreckten Hand quer über den Tisch das System bedienen, sich seinen Bildschirm verschmieren und Kreuzschmerzen bekommen. Metro.. gehasst oder geliebt? Bei mir bestimmt verhasst. Wie gesagt: Ich brauche derlei Firlefanz nicht und will ihn nicht am System haben.

    Oder auch das neue Office: Wozu? Ich habe meine Tabellen und meine Texte. Die mache ich seit immer schon gleich. Selbst wenn ich da Office 2000 einsetze kann ich alles machen wie ich will. Ich brauche kein Skype in Office und keine Touchbedienung. Ich brauche auch keine Ribbons und keine farbig bunten Menüleisten. Und auf weitere 65.000 Zeilen in Ecel kann ich gerne verzichten; so grosse Tabellen hat man nicht eben mal zur Hand.

    Das hat nichts zu tun mit Neues ist gleich schlecht. Es gibt etliche Produkte wo ich mich über jedes Update freue, da es dann noch besser und stabiler läuft und gleichzeitig immer mehr kann. Bei Windows allerdings war der Zenit vor 10 Jahren erreicht und alles was nachkam waren blos unnüßtze Spielereien.

  9. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Manuel82b 19.07.12 - 16:49

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Windows allerdings war der Zenit vor 10 Jahren erreicht und alles was nachkam > waren blos unnüßtze Spielereien.

    Naja.... Stimmt nicht....

  10. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: SoniX 19.07.12 - 17:01

    Welche Features kann denn ein neueres Windows mehr was ein altes noch nicht konnte?

    Sachen die mir gefallen würden wie zB DVD Wiedergabe von Haus aus, gibts selbst in Windows 8 nicht.

    Immerhin müssen diese Features auch die Umgewöhnung und Nachteile aufwiegen um mich dazu zu bringen es einzusetzen.

  11. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Manuel82b 19.07.12 - 17:04

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Features kann denn ein neueres Windows mehr was ein altes noch nicht
    > konnte?
    >
    > Sachen die mir gefallen würden wie zB DVD Wiedergabe von Haus aus, gibts
    > selbst in Windows 8 nicht.
    >
    > Immerhin müssen diese Features auch die Umgewöhnung und Nachteile aufwiegen
    > um mich dazu zu bringen es einzusetzen.

    Safe-Unlinking, KM/R0.

    Edit: Zum Beispiel... ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.12 17:07 durch Manuel82b.

  12. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Fat_Duck 19.07.12 - 17:18

    Quasi Instant Booten, File History, Storage Spaces, neuer Kopiermanager, schneller Systemreset, virtuelle Laufwerke nativ integriert, eine zentrale Nachrichten-Verwaltung (Pinne ich immer rechts hin und kann bequem chatten und links arbeiten) und viele kleine Tweaks hier und da. Wenn man beispielsweise ein neues Programm installiert wird man beim Öffnen eines unterstützten Dateityps darauf hingewiesen, dass neue Programme zur Verfügung stehen und wird gefragt ob man in Zukunft ein anderes Programm nutzen will. Oder zum Beispiel overlay display Benachrichtigungen für Kalenderereignisse.
    Im vergleich zu Win 2000 kann man die Liste sicher noch endlos verlängern. Beispielsweise die Verwaltung von Dokumenten, Musik, etc. war doch vor Vista großer Murks. Das Programm damals überhaupt ungefragt den Eigene Dateien Ordner vollmüllen durften.

    Ich nutze die Release Preview jetzt ca. einen Monat und möchte die Neuerungen nicht missen. Mit Metro kommt man am Desktop eigentlich so gut wie gar nicht in Kontakt. Warum sollte man auch? Nur das Startmenu ist ersetzt. Auch wenn ein Metro-Startscreen vielleicht nicht der Weisheit letzter Schluss ist so ist es doch allemal besser als ein Startmenu.

  13. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: SoniX 19.07.12 - 17:18

    Nagut...

    wird aber genauso enden wie all das andere Schlangenöl.

    Kann mich noch gut erinnern als damals alle von Virenkiller geschrieben hatten, als man zusätzliche "Register" eingeführt hatte um diese Überläufe zu verhindern. Dieses No Execute Flag meine ich.

    Oder auch als Speicherablagen per Zufall gesteuert wurden und nichtmehr vorhersagbar waren.

    Oder die eingeschränkten Rechte für Internetexplorer.

    Oder oder oder...

    Gebracht hats alles nix. :-)

  14. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Manuel82b 19.07.12 - 17:26

    Klar, mehr Sicherheit für das Firmennetz... :D

  15. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: NochEinLeser 19.07.12 - 19:30

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ebenfalls deutlich verbessert wurde ist der Öffnen mit-Dialog. Es gibt
    > keine unsinnigen Auswahlmöglichkeiten mehr (mp3 mit Editor öfnnen z.B.),
    > die komische "im Internet suchen"-Schaltfläche ist auch endlich weg.
    > Stattdessen hat man ein übersichtliches Menü, das finde ich gut.

    Der Internet-Knopf war tatsächlich überflüssig. Aber ich will auch die Möglichkeit haben, jede Datei mit jedem Programm zu öffnen. Wenn man mal eine MP3 oder ein JPG hat, das nicht geht, dann kann man mit dem Editor wenigstens kucken, ob die Magische Zahl in ASCII-Darstellung stimmt und anhand des Ergebnisses abwägen, wie man weitermacht (Hex Editor, löschen, irgendwie versuchen zu reparieren, ...).
    Ganz zu schweigen von unbekannten Dateiendungen. Die öffne ich immer erstmal mit dem Editor (vielleicht ist es ja nur eine komisch benannte txt-Datei, wie "read.me"), oder ist eigentlich ein bekannter Dateityp mit falscher Endung (was man dann wieder an der magischen Zahl sieht).
    Aus manchen Datein kann man mit dem Editor auch Informationen rausbekommen, bspw. wenn in der Datei irgendwelche Text-String in ASCII kodiert sind.

  16. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.12 - 20:54

    Shadewalkerz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Der Metro-Startscreen ist gewöhnungsbedürftig, ich
    > verwende ich aber genauso wenig wie das Startmenü, abgesehen von der Suche.
    > Diese ist wirklich viel besser; man kann nach Einstellungen, Dateien oder
    > Programmen suche lassen und sieht diese dann alphabetisch geordnet.

    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es das schon bei Windows 95, wurde aber zwischenzeitlich wieder entfernt.

  17. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: WinnerXP 19.07.12 - 22:27

    Ich hatte eine Beta-Version drauf. Hat mir aber nicht gefallen und benutze lieber wieder Windows 7.

  18. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: SoniX 20.07.12 - 13:20

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wie immer: Bleibt alles alt, meckert man, dass es nichts neues gibt,
    > ändert sich mal irgendwas, ist das alte automatisch das Beste....

    Ne :-)

    Also keine Ahnung wie es bei den anderen ist, aber bei mir nicht.

    Ich denke es ist sogar eher so, dass manche Menschen die Bedenken und Kritiken anderer garnicht verstehen wollen und dann im Gegensatz zur Kritik das System in den Himmel loben und mit Sätzen kommen wie deinem.

    Bei zB Windows 2000 habe ich direkt bei der ersten Installation gewusst "Endlich mal ein richtiges System". Das war schon was ganz anderes als noch Windows 98. Hat auf Anhieb funktioniert und entsprach genau meinen Vorstellungen. Das tat es damals und das tut es heute noch. Windows 2000 ist ein kleines, schnelles, schlankes und reaktives System welches genau das tut was ich von einem System erwarte. Da war auch viel anders als beim Vorgänger (ob man damit nun NT oder ME meint ist egal); aber es war schlicht gut.

    Wenn einige Menschen mit Rückschritt oder Nachteilen leben wollen oder zumindest können, dann ist das nicht mein Problem. Ich habe schon soviele Systeme vor mir gehabt und ich weiß was ich will.

    Und wenn ich sage, dass mir Vista nicht gefällt, dann habe ich meine Gründe dafür. Genauso wie ich finde, dass sich die Entwicklung von Windows 8 sowie dem neuen Office in eine völlig falsche Richtung bewegt. Wenn sie ein System für den Tablet machen wollen, von mir aus. Wenn sie ein Office auf einem Tablet haben wollen, von mir aus. Aber auf einem StandPC auf welchem man arbeitet, haben Touchbedienung, Kacheln, Animationen und sonstiger Schwachsinn überhaupt nichts verloren.

  19. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: zendar 25.07.12 - 14:43

    WinnerXP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte eine Beta-Version drauf. Hat mir aber nicht gefallen und benutze
    > lieber wieder Windows 7.

    Beta (Developer Preview) != Release Preview != Release

    Vor allem in Multimonitor-Betrieb war die Beta schlecht, man konnte die Ecken kaum mit der Maus treffen. Solche Probleme sind aber längst behoben.

    Ich arbeite mit der Release Preview und es gefällt mir sehr gut, viel besser und schneller als Windows 7 obwohl es fast gleich aussieht (ich arbeite bis jetzt ausschließlich auf dem Desktop) ;)

  20. Re: Ist es nun schon besser?

    Autor: SoniX 25.07.12 - 15:00

    Hat man Töne. Ein schnelleres Windows. Das ich sowas noch erleben darf :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  3. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  4. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 37,49€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47