1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8 wird im…

Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: CodeMagnus 20.03.12 - 17:53

    Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn Microsoft es tatsächlich nicht schaffen sollte, möglichst schnell viele ARM-Tablet-Hersteller zu überzeugen.

    Falls Windows 8 so bleibt, wie es sich momentan zeigt, ist es für den Desktop völlig unbrauchbar. Das heißt, das einzige Zugpferd, bei dem Windows 8 glänzen kann, ist das ARM-Tablet. Von Windows Phone müssen wir nicht sprechen.

    x86/x64er Tablets gibt es ja schon zuhauf. Sie liegen wie Blei in den Regalen. Nur wegen der nicht Touch-optimierten Oberfläche? Nein - sondern weil sie mit 2cm Dicke und 1kg+ Gewicht einfach im wahrsten Sinne des Wortes nicht tragbar sind. Ein großer Akku kostet numal Gewicht und Dicke, das sieht man selbst beim iPad 3, das nun dicker und schwerer geworden ist, weil das Retina-Display soviel Strom saugt.

    Doch selbst, wenn Microsoft bei den Tablets (ARM) glänzt, werden viele Stammkunden aus der Windows-Welt (also wir alle? ;-)) enttäuscht bis entsetzt darüber sein, dass es nahezu keine kompatiblen Desktop-Apps gibt. Wer jetzt sagt "Wieso? Desktop-Apps haben doch nichts auf dem Touch-Tablet zu suchen...", dem sage ich: Genau! Warum bietet Microsoft dann die Desktop-Ansicht überhaupt dort an? Das ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Microsoft zerstört damit die Marke Windows. Denn bisher stand diese zumindest dafür, dass Abwärtskompatibilität gewährleistet wird. Der "Consumer" möchte einfach nicht beim Kauf technische Details prüfen müssen, ob es nun x86, x64 oder ARM ist. Er wird sicher nicht verstehen (wollen), warum im einen Desktop (x86/x64) seine Desktop-Apps laufen und im anderen Desktop (ARM) nicht.

  2. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: glurak15 20.03.12 - 19:45

    Um ehrlich zu sein, warte ich genau auf ein solches System.
    Das einzige Tablet, das ich kaufen würde, ist ein Notebook, bei welchem der Bildschirm abgenommen werden und anschliessend als Tablet verwendet werden kann. Gibts bereits für Android, aber das ist meiner Meinung nach kein System um anständig zu Arbeiten.
    Am besten mit Intel Prozessor, damit für den Notebook betrieb die vollständige Software zur verfügung steht, im Tabletbetrieb kann ich auf die Metro Apps zurückgreifen. Die Aktuellen Tablets bieten für meine Bedürfnisse einfach zu wenig und es ist mir zu mühsam, ein ruckelndes System zu bedienen oder ein halbes Vermögen dafür auszugeben.
    Von wegen nichts Halbes und nichts Ganzes, Windows 8 vereint die Vorteile beider Systeme und wer sich ab dem Desktop Icon so sehr stört kann es ja an die hinterste Stelle verschieben. Ansonsten schliesst man halt eine Notebook Maus an und da die inzwischen ja auf jedem Untergrund problemlos funktionieren, sollte das auch kein Problem sein.
    Für mich ist das das erste brauchbare Tabletsystem, weil der rest kann ich auch auf dem Smartphone. Aber das ist meine persönliche Meinung.

  3. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: 1st1 20.03.12 - 20:17

    Windows 8 wird floppen, da gebe ich dir recht. Aber ich sehe einen anderen Grund: Weil die Metro-Oberfläche auf dem Desktop-PC (oder Laptop) mit Mausbedienung nicht aktzeptiert wird. Microsoft versucht den PC-Anwendern eine Smartphone-Bedienoberfläche aufzuzwingen, das wird aber von allen die Win 8 CP getestet haben, mit denen ich bisher über gesprochen habe, als großer Fehler angesehen. Windows 8 wird womöglich das selbe Schicksal erleiden, wie Windows ME und Vista.

  4. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: Toruk Makto 20.03.12 - 20:26

    @CodeMagnus:

    du hast etwas entscheidendes vergessen: Windows 7.

    Windows 8 wird auch nicht "floppen" weil es von vornerein schon klar ist, das das sich nicht sogut verkaufen wird, weil die Hardware dazu noch nicht so sehr verbreitet ist.

    Windows 7 ist noch voll im Fokus, es gibt bald ein neues SP2 und wird sich parallel zu Windows 8 auch noch sehr gut verkaufen. Es ist sehr ausgereift und bis 2020 brauchen sich die normalen Desktop-Anwender nicht im geringsten Sorgen machen, das auch nur irgentwas sich ändern wird. Das wissen schlaue Anwender, das weis auch die Industrie.

    MS hat diesmal, wie ich finde, alles richtig gemacht und ist aufjedenfall in einer Position, experimentieren zu dürfen bzw. zu können.

    Jeder, der losläuft und sich beschwert, weil sein Desktop-PC sowie all seine arbeit nicht mehr funktioniert oder was verloren gegangen ist, ist ein großer Idiot und gehört ausgelacht.
    Alleine schon beim neuen Dateisystem, sollte es *klick* im Kopf machen. SOLL HEISSEN: ABWARTEN. Mindestens bis Windows 9 oder 10.

    Ich kapier die ganze aufregung nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.12 20:29 durch Toruk Makto.

  5. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: motzerator 20.03.12 - 21:34

    > Das einzige Tablet, das ich kaufen würde, ist ein Notebook, bei welchem der
    > Bildschirm abgenommen werden und anschliessend als Tablet verwendet
    > werden kann.

    Ja ein Laptop mit abnehmbaren Tablet als Display, das währe ein Hit!

    > Gibts bereits für Android, aber das ist meiner Meinung nach kein
    > System um anständig zu Arbeiten.

    Das hätt ich gerne mit Windows und dann würde Windows 8 auch
    Sinn machen.

    > Am besten mit Intel Prozessor, damit für den Notebook betrieb
    > die vollständige Software zur verfügung steht, im Tabletbetrieb
    > kann ich auf die Metro Apps zurückgreifen.

    Ich hätte den Intel Prozessor gerne im Unterteil und im Deckel noch
    ein Logic Board mit ARM Technologie.

    Noch besser: Laptop Dock und Tablet entsprechen einer Norm, so
    wie bei Desktop und Monitor, so das man verschiedene Tablets
    andocken kann.

  6. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: delaytime0 20.03.12 - 22:22

    Viel schöner wäre ein Smartphone als Prozessing-Einheit die ich an beliebige Docks stecken kann.
    Die Docks stellen dann quasi nur Zusatzfunktionen bereit.

    Mobile-Dock: Net/Notebook mit Tastatur und ordentlich Akku
    Car-Dock: Integration in Freisprechanlage, Verkehrs-/Stauüberwachung, vereinfachtes Interface
    Desk-Dock: Monitor, Tastatur, Maus und was man so dran hat am Dock
    Tablet-Dock: eben ein kleiner Monitor mit Touch und nem erweiterteten Akku

    Die Docks ansich sind dabei "dumm" und stellen eben nur Hardware zur Verfügung, woran das Phone dann andockt. Dies könnte man sogar soweit ausweiten, dass der Desktop/User auf Arbeit ein anderer ist als zu Hause oder eben Mini-docks frei konfigurierbare funktionen bieten.

    Küche = Musik + Einfache UI zum Rezepte gucken
    Home-Zone (anhand GPS-Daten) verbindet sich automatisch mit dem Heim und erlaubt Festnetztelefonie, Fernbedienen des Fernsehers etc.

    All das gibt es in der einen oder anderen Ausprägung schon... Scheinbar hat nur niemand den Ehrgeiz das konsequent umzusetzen. Eventuell scheiterts aber auch daran, dass man dann ja nur noch ein Gerät verkauft und eben die Docks, während man nun schön viele Geräte verscherbeln kann.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  7. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: t_e_e_k 20.03.12 - 22:54

    glurak15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um ehrlich zu sein, warte ich genau auf ein solches System.

    wir nennen es einfach mal slate?!

  8. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: saust 20.03.12 - 23:30

    glurak15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um ehrlich zu sein, warte ich genau auf ein solches System.
    > Das einzige Tablet, das ich kaufen würde, ist ein Notebook, bei welchem der
    > Bildschirm abgenommen werden und anschliessend als Tablet verwendet werden
    > kann. Gibts bereits für Android, aber das ist meiner Meinung nach kein
    > System um anständig zu Arbeiten.

    Die Acer Iconia W50x mit Tastaturdock wäre da doch ein Kanditat, fehlt nur noch Windows 8. Also abwarten was da noch mit Windows 8 an Tablets kommt.

    Auch ein schönes Touch Modell ist das ICONIA DualScreen Tablet.

  9. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: nille02 21.03.12 - 07:50

    CodeMagnus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn Microsoft es
    > tatsächlich nicht schaffen sollte, möglichst schnell viele
    > ARM-Tablet-Hersteller zu überzeugen.


    Und wie sollen die ihre Kunden überzeugen eins zu Kaufen wenn es keine/kaum Software gibt?

  10. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: Affenkind 21.03.12 - 10:34

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 wird floppen, da gebe ich dir recht. Aber ich sehe einen anderen
    > Grund: Weil die Metro-Oberfläche auf dem Desktop-PC (oder Laptop) mit
    > Mausbedienung nicht aktzeptiert wird. Microsoft versucht den PC-Anwendern
    > eine Smartphone-Bedienoberfläche aufzuzwingen, das wird aber von allen die
    > Win 8 CP getestet haben, mit denen ich bisher über gesprochen habe, als
    > großer Fehler angesehen. Windows 8 wird womöglich das selbe Schicksal
    > erleiden, wie Windows ME und Vista.
    Geschmäcker sind unterschiedlich.
    Ich finde es prima so wie es ist.
    Endlich einheitlich zu 360 und WP7.
    Windows 8.... Her damit!

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  11. Re: Windows 8 wird floppen, und zwar vor allem dann, wenn...

    Autor: barni_e 21.03.12 - 17:10

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 wird floppen, da gebe ich dir recht. Aber ich sehe einen anderen
    > Grund: Weil die Metro-Oberfläche auf dem Desktop-PC (oder Laptop) mit
    > Mausbedienung nicht aktzeptiert wird. Microsoft versucht den PC-Anwendern
    > eine Smartphone-Bedienoberfläche aufzuzwingen, das wird aber von allen die
    > Win 8 CP getestet haben, mit denen ich bisher über gesprochen habe, als
    > großer Fehler angesehen. Windows 8 wird womöglich das selbe Schicksal
    > erleiden, wie Windows ME und Vista.

    Wenn man mal weiß, wie man mit der MetroUI umgehen muss, ist sie auch für Desktops von Vorteil. Bei einem Desktop-System ist die Metro-Oberfläche als neues Start-Button-Menu zu sehen, dann passt alles zusammen. Hatte anfangs auch Schwierigkeiten damit, aber es ist eben wie mit allen Neuerungen z.B. den Office Ribbon. Zuerst verteufelt, jetzt jammert keiner mehr. Außer die, die dem XP noch nachtrauern und selbst dort den Windows 2000 Skin eingeschaltet haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.12 17:11 durch barni_e.

  12. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 22.03.12 - 06:31

    > Der "Consumer" möchte einfach nicht beim Kauf technische Details prüfen müssen, ob es nun x86, x64 oder ARM ist.

    > Er wird sicher nicht verstehen (wollen), warum im einen Desktop (x86/x64) seine Desktop-Apps laufen und im anderen Desktop (ARM) nicht.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Bijou Brigitte Modische Accessoires AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. 5G: Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate
    5G
    Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate

    Laut einem Bericht ist Merkel keine Einigung mit den US-Lobbyisten in der Union gelungen. Die Kanzlerin hat die Sache nun erst einmal vertagt. Für die 5G-Netzbetreiber bleibt die Unsicherheit zum Einsatz von Huawei-Technik.

  2. Google: Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen
    Google
    Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen

    Valve und Google arbeiten einem Medienbericht zufolge an einer Umsetzung von Steam für Chrome OS. Für Valve würde das durchaus Sinn ergeben - aber Google hätte eigentlich bessere Optionen beim Gaming auf der Plattform.

  3. Elektroauto: Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab
    Elektroauto
    Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab

    Am Ende hat es doch noch gereicht: Das Münchner Unternehmen Sono Motors hat über seine Crowdfunding-Kampagne genug Geld eingesammelt, um sein Elektroauto Sion weiterzuentwickeln. Die Verlängerung in den Januar hinein brachte schließlich den Erfolg.


  1. 11:43

  2. 11:28

  3. 11:13

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:33

  7. 10:18

  8. 10:00