1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8.1 startet…

Druck auf Microsoft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Druck auf Microsoft

    Autor: 1st1 17.04.13 - 09:26

    Muhuhuhaaa.., Microsoft hat wohl mal seine Telemetriedaten aus den Win 8 Installationen 'darußen' (also bei uns) ausgewertet, und festgestellt, dass viele Leute Classic Shell oder Start8 installiert haben, und damit das Metro-Startmenü in die zweite oder dritte Reihe zurückgedrängt haben. Mancheiner kann Metro-Apps sogar garnicht nutzen, weil er Win 8 auf einem Netbook mit weniger als 768 Pixel hohen Display installiert hat, und das sind die meisten Geräte dieser bis vor Kurzem boomenden PC-Klasse. Microsoft hat mit Windows 8 sozusagen den Netbook-Boom ABGEWÜRGT. Selbst bessere Netbooks wie das Acer Aspire One 522/722 haben nur ein 720er (Höhe!) Display, auf dem der ganze Metro-App-Schwachsinn einschließlich des Stores seinen Dienst verweigert. Wegen 48 Pixel!!!

    Außerdem dürften diverse Großkunden Druck gemacht haben, mir sind ein paar wirklich große IT-Unternehmen namentlich bekannt, die Windows 8 wegen Metro und fehlendem Startmenü auf den eigenen Systemen überspringen werden - und auch bei ihren Kunden mit der Win 7 Migration weiter machen werden. So wie damals Vista. Die Tage waren ja auch Meldungen im Umlauf, auch hier, dass der Rückgang der PC-Verkäufe signifikant auch ausgerechnet auf das Tablet-optimierte Windows 8 zurückzuführen ist.

    Das alles dürfte so einigen Druck auf Microsoft ausüben.

    Wenn Microsoft all diese Sachen mit Win 8.1 nicht zurücknimmt, werden wir im Berufsleben wohl bis 2020 mit Windows 7 (oder für Risikofreudige XP) noch benutzen dürfen. Was danach kommt, wer weis...

  2. Re: Druck auf Microsoft

    Autor: Augenhaber 17.04.13 - 09:45

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhuhuhaaa.., Microsoft hat wohl mal seine Telemetriedaten aus den Win 8
    > Installationen 'darußen' (also bei uns) ausgewertet, und festgestellt, dass
    > viele Leute Classic Shell oder Start8 installiert haben, und damit das
    > Metro-Startmenü in die zweite oder dritte Reihe zurückgedrängt haben.
    > Mancheiner kann Metro-Apps sogar garnicht nutzen, weil er Win 8 auf einem
    > Netbook mit weniger als 768 Pixel hohen Display installiert hat, und das
    > sind die meisten Geräte dieser bis vor Kurzem boomenden PC-Klasse.
    > Microsoft hat mit Windows 8 sozusagen den Netbook-Boom ABGEWÜRGT. Selbst
    > bessere Netbooks wie das Acer Aspire One 522/722 haben nur ein 720er
    > (Höhe!) Display, auf dem der ganze Metro-App-Schwachsinn einschließlich des
    > Stores seinen Dienst verweigert. Wegen 48 Pixel!!!
    >
    > Außerdem dürften diverse Großkunden Druck gemacht haben, mir sind ein paar
    > wirklich große IT-Unternehmen namentlich bekannt, die Windows 8 wegen Metro
    > und fehlendem Startmenü auf den eigenen Systemen überspringen werden - und
    > auch bei ihren Kunden mit der Win 7 Migration weiter machen werden. So wie
    > damals Vista. Die Tage waren ja auch Meldungen im Umlauf, auch hier, dass
    > der Rückgang der PC-Verkäufe signifikant auch ausgerechnet auf das
    > Tablet-optimierte Windows 8 zurückzuführen ist.
    >
    > Das alles dürfte so einigen Druck auf Microsoft ausüben.
    >
    > Wenn Microsoft all diese Sachen mit Win 8.1 nicht zurücknimmt, werden wir
    > im Berufsleben wohl bis 2020 mit Windows 7 (oder für Risikofreudige XP)
    > noch benutzen dürfen. Was danach kommt, wer weis...

    +1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1
    Windows 8 --> Für Tablets Wunderbar, Für PC`s absoluter Bullshit..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim (Frankreich)
  2. Stadt Norderney, Norderney
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab