Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8.1 startet…
  6. Thema

Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: wmayer 17.04.13 - 09:31

    Ich kenne die Programm die nutze zumindest ungefähr vom Namen her und mehr als drei Buchstaben braucht man eigentlich nie damit es direkt als einer der ersten drei Treffer angezeigt wird. Da muss ich mich dann nicht erst durch irgendwelche Menübäume klicken.

  2. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: wmayer 17.04.13 - 09:33

    Was soll da denn nicht mehr funktionieren?
    Der Explorer ist noch genauso vorhanden, arbeitet wie früher - nur besser und lässt sich auch immer noch per Windows + E starten. Auch aus der Modern UI.

  3. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: cry88 17.04.13 - 09:34

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich ja auch nicht gesagt, das Startmenu ist gut für Leute die mehr als
    > nur ein paar Programme haben, im Bereich der Sachbearbeitung ist es völlig
    > unnötig, genau wie das Metro-Menu.

    Punkte setzten hat schon so seine Vorteile. Ich nehme einmal an zwischen "gesagt" und "das" sollte ein Punkt stehen:

    Selbst ich als Admin nutze keine 20 Programme regelmäßig. Aber wenn du es unbedingt übertreiben willst, kannst du ja die Taskleiste auch mit Symbolleisten erweitern. Es gibt da keinen Grund ein Startmenü zu nutzen. Das kostet einfach nur Zeit.

  4. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: CineKie 17.04.13 - 09:35

    Wieso geht das aus der Metro-Oberfläche nicht? Ob ich den Explorer über das Startmenü, die Taskleiste oder die Metro-Oberfläche starte, das Ergebnis ist immer dasselbe.

    Oder habe ich dich falsch verstanden?

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Professionelle Anwender arbeiten vielfach umgekehrt, da wird nicht Word
    > geöffnet um Brief xyz.doc(x) zu öffnen, sondern es wird im Explorer ein
    > Netzlaufwerk geöffnet, dann ein Pfad in ein Projekt hinein, und da dann die
    > xyz.doc(xc) per Doppelklick gestartet. Weil dort liegt auch die zum Projekt
    > gehörige xyz.ppt und die xyz.xls. Das geht aus der Metro-Oberfläche
    > garnicht.

  5. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: caldeum 17.04.13 - 09:37

    Jau das habe ich mir auch gedacht. Gewonnen haben die Gewohnheitstiere ja nicht, das Menü beibt gottseidank, es wird nur ein Stück in den Hintergrund verrückt.

    Und was den Zusammenhang mit Kacheln+Arbeit angeht: ich krieg das hin. Vielleicht weil ich meine Arbeitszeit nicht damit draufhaue, auf golem gegen die Kacheln zu wettern.

  6. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: JTR 17.04.13 - 09:37

    Nein weil mir das blöde Startmenu Ersatz den ganzen Monitor füllt, weil man nicht normal mehrere Fenster nebeneinander anordnen kann. Die Taskleiste ist bei Windows 7 jederzeit sichtbar und ich kann von dort aus mein nächstes Programm öffnen ohne den ganzen Monitor mit unnützen Apps zu füllen. Und wenn ich an den Rand meines CAD fahre etc. poppt nicht plötzlich irgendwelchen Mist vom Windows auf.

  7. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: Nolan ra Sinjaria 17.04.13 - 09:39

    Falkentavio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich immernoch durch Ordnerbäume klickt arbeitet sehr sehr ineffektiv,
    > eine große Zeit-, und im Beruf auch Geldverschwendung. Gucken, suchen,
    > klicken, weitersuchen, nochmal klicken, und jedes mal muss die Maus bewegt
    > werden. Im Vergleich dazu Window-Taste, "sql", (hoch/runter für Postgre,
    > My, etc,) Enter.

    du weißt aber schon dass man sich auch mit der Tastatur durch den Baum bewegen kann?

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  8. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: schubaduu 17.04.13 - 09:39

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schubaduu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ich kann nur von meiner erfahrung aus mehreren grossunternehmen
    > sprechen,
    > > wo tausende user das gleiche nutzen - outlook / notes, sap, excel, word
    > und
    > > wegen mir noch 5 weitere programme je nach job. tuerlich gibt es
    > entwickler
    > > die zig programme habe - ich bin/war auch entwickler, nutzte aber nur
    > eine
    > > hand voll.
    > >
    > > sehe immernoch keinen nachteil von windows 8...
    >
    > Professionelle Anwender arbeiten vielfach umgekehrt, da wird nicht Word
    > geöffnet um Brief xyz.doc(x) zu öffnen, sondern es wird im Explorer ein
    > Netzlaufwerk geöffnet, dann ein Pfad in ein Projekt hinein, und da dann die
    > xyz.doc(xc) per Doppelklick gestartet. Weil dort liegt auch die zum Projekt
    > gehörige xyz.ppt und die xyz.xls. Das geht aus der Metro-Oberfläche
    > garnicht.
    >
    > Die arbeiten nicht Programm-orientiert, sondern Dokument-orientiert.

    Ja, wir haben hier wohl auch Netzlaufwerke.

    1. Waere ein Klick auf den Desktop zu kommen

    2. Kann man keine Verknuepfung zum Netlaufwerk/ordner im ModernUI anlegen? (kann es hier nicht pruefen da wir Windows 7 haben auf der Maloche)

  9. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: marvster 17.04.13 - 09:43

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein weil mir das blöde Startmenu Ersatz den ganzen Monitor füllt, weil man
    > nicht normal mehrere Fenster nebeneinander anordnen kann. Die Taskleiste
    > ist bei Windows 7 jederzeit sichtbar und ich kann von dort aus mein
    > nächstes Programm öffnen ohne den ganzen Monitor mit unnützen Apps zu
    > füllen. Und wenn ich an den Rand meines CAD fahre etc. poppt nicht
    > plötzlich irgendwelchen Mist vom Windows auf.

    Auf dem Desktop ist die Taskleiste auch pausenlos sichtbar. Auch dort lassen sich Applikationen anheften, auch springt - wenn ein Programm für den Desktop geöffnet wird - Windows vom Startscreen sofort wieder in den Desktop. Auch lassen sich auf dem Desktop beliebig viele Fenster öffnen und nebeneinander anlegen.

    Wer mit seinem System arbeitet sieht den Startscreen, sofern er denn will nur wenige Sekunden am Tag, da sich sonst alles auf dem Desktop abspielt. In altbekannter Manier, mit deutlichen Verbesserungen hinsichtlich Dateiverwaltung.

    Man sollte seine Erfahrung nicht immer nur über Foren und Testberichte beziehen, sondern diese auch ab und an mal selber machen. Dann würde schnell herauskommen, dass das meiste, was in den Foren gegen Windows8 angebracht wird, ungares Halbwissen ist.

  10. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: schubaduu 17.04.13 - 09:44

    CineKie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso geht das aus der Metro-Oberfläche nicht? Ob ich den Explorer über das
    > Startmenü, die Taskleiste oder die Metro-Oberfläche starte, das Ergebnis
    > ist immer dasselbe.
    >
    > Oder habe ich dich falsch verstanden?
    >
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Professionelle Anwender arbeiten vielfach umgekehrt, da wird nicht Word
    > > geöffnet um Brief xyz.doc(x) zu öffnen, sondern es wird im Explorer ein
    > > Netzlaufwerk geöffnet, dann ein Pfad in ein Projekt hinein, und da dann
    > die
    > > xyz.doc(xc) per Doppelklick gestartet. Weil dort liegt auch die zum
    > Projekt
    > > gehörige xyz.ppt und die xyz.xls. Das geht aus der Metro-Oberfläche
    > > garnicht.

    so isses, keine Mehrarbeit oder Nachteile...

  11. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: marvster 17.04.13 - 09:48

    schubaduu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schubaduu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > ich kann nur von meiner erfahrung aus mehreren grossunternehmen
    > > sprechen,
    > > > wo tausende user das gleiche nutzen - outlook / notes, sap, excel,
    > word
    > > und
    > > > wegen mir noch 5 weitere programme je nach job. tuerlich gibt es
    > > entwickler
    > > > die zig programme habe - ich bin/war auch entwickler, nutzte aber nur
    > > eine
    > > > hand voll.
    > > >
    > > > sehe immernoch keinen nachteil von windows 8...
    > >
    > >
    > > Professionelle Anwender arbeiten vielfach umgekehrt, da wird nicht Word
    > > geöffnet um Brief xyz.doc(x) zu öffnen, sondern es wird im Explorer ein
    > > Netzlaufwerk geöffnet, dann ein Pfad in ein Projekt hinein, und da dann
    > die
    > > xyz.doc(xc) per Doppelklick gestartet. Weil dort liegt auch die zum
    > Projekt
    > > gehörige xyz.ppt und die xyz.xls. Das geht aus der Metro-Oberfläche
    > > garnicht.
    > >
    > > Die arbeiten nicht Programm-orientiert, sondern Dokument-orientiert.
    >
    > Ja, wir haben hier wohl auch Netzlaufwerke.
    >
    > 1. Waere ein Klick auf den Desktop zu kommen
    >
    > 2. Kann man keine Verknuepfung zum Netlaufwerk/ordner im ModernUI anlegen?
    > (kann es hier nicht pruefen da wir Windows 7 haben auf der Maloche)

    Direkt nach dem Start Windows+E drücken und du bist sofort im Explorer (auf Computerebene). Dort gibt es auch eine Favoritenliste mit der du alle deine Netzwerkordner bequem erreichen kannst. Warum du diese in das Startmenu legen möchtest (ob das geht weiss ich nicht), verstehe ich nicht. Auf Dokumentenebene benötigst du ja ohnehin einen Explorer...

  12. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: wmayer 17.04.13 - 09:48

    Ist bei Windows8 genauso sobald auch nur ein einziges Desktopprogramm gestartet wurde. Du hast dann den ganz normalen Desktop geöffnet, unten die Taskleiste, im Hintergrund den Desktop mit den Icons und beliebig viele Programm geöffnet und auch neben- oder hintereinander. Und auch wenn du die Programme alle minimierst kommst du nicht autom. in die Modern UI zurück. Erst wenn du die Windowstaste allein drückst, wobei bei einem erneuten Druck auf die Windowstaste und geöffnetem Desktopprogramm sich diese auch sofort wieder schließt.

    Im Multimonitorbetrieb hat man sogar immer den Desktop (mit Taskleiste und Icons), da die Modern UI nur auf Monitor 1 angezeigt wird.

  13. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: flasherle 17.04.13 - 09:51

    ja das kommt ja noch dazu, wenn ich den rechner hochfahre will ich ja ein programm startet, wieso sollte es dann aufm dektop starten, statt gleich in der "Programmauswahl"

  14. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: wmayer 17.04.13 - 09:51

    Runter, runter, runter, runter, rechts, runter, rechts, runter, runter, runter, Enter ist schneller als Windows, sql, runter, Enter?
    Falls er nie in den falschen Baum gerät, sonst ist obiger weg ggf. noch länger.

  15. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: CineKie 17.04.13 - 09:52

    Die Modern UI kann auch auf dem zweiten Monitor angezeigt werden. Einfach mal mit der Maus zur linken unteren Ecke des zweiten Monitors fahren und dann per Mausklick die Modern UI öffnen.

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Multimonitorbetrieb hat man sogar immer den Desktop (mit Taskleiste und
    > Icons), da die Modern UI nur auf Monitor 1 angezeigt wird.

  16. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: schubaduu 17.04.13 - 09:53

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schubaduu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1st1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > schubaduu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > ich kann nur von meiner erfahrung aus mehreren grossunternehmen
    > > > sprechen,
    > > > > wo tausende user das gleiche nutzen - outlook / notes, sap, excel,
    > > word
    > > > und
    > > > > wegen mir noch 5 weitere programme je nach job. tuerlich gibt es
    > > > entwickler
    > > > > die zig programme habe - ich bin/war auch entwickler, nutzte aber
    > nur
    > > > eine
    > > > > hand voll.
    > > > >
    > > > > sehe immernoch keinen nachteil von windows 8...
    > > >
    > > >
    > > > Professionelle Anwender arbeiten vielfach umgekehrt, da wird nicht
    > Word
    > > > geöffnet um Brief xyz.doc(x) zu öffnen, sondern es wird im Explorer
    > ein
    > > > Netzlaufwerk geöffnet, dann ein Pfad in ein Projekt hinein, und da
    > dann
    > > die
    > > > xyz.doc(xc) per Doppelklick gestartet. Weil dort liegt auch die zum
    > > Projekt
    > > > gehörige xyz.ppt und die xyz.xls. Das geht aus der Metro-Oberfläche
    > > > garnicht.
    > > >
    > > > Die arbeiten nicht Programm-orientiert, sondern Dokument-orientiert.
    > >
    > > Ja, wir haben hier wohl auch Netzlaufwerke.
    > >
    > > 1. Waere ein Klick auf den Desktop zu kommen
    > >
    > > 2. Kann man keine Verknuepfung zum Netlaufwerk/ordner im ModernUI
    > anlegen?
    > > (kann es hier nicht pruefen da wir Windows 7 haben auf der Maloche)
    >
    > Direkt nach dem Start Windows+E drücken und du bist sofort im Explorer (auf
    > Computerebene). Dort gibt es auch eine Favoritenliste mit der du alle deine
    > Netzwerkordner bequem erreichen kannst. Warum du diese in das Startmenu
    > legen möchtest (ob das geht weiss ich nicht), verstehe ich nicht. Auf
    > Dokumentenebene benötigst du ja ohnehin einen Explorer...

    Ich hab halt von den zwei Netzlaufwerkordnern die ich nutze eine Verknuepfung auf dem Desktop, da im Explorer immer nur das Netzlaufwerk angezeigt wird, wo ich mich noch durch eine endlose Hierarchie aus Ordnern durchklicken muesste um zu den fuer mich interessanten zu kommen.

    Wie auch immer, recht hast du und daher sehe ich keinen Nachteil in Windows 8.

  17. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: wmayer 17.04.13 - 09:54

    Ja, kann man. Ist ja aber nicht standardmäßig auf beiden Bildschirmen sofort aktiv.
    Hier wird ja eher über zuviel Modern UI diskutiert statt über zuwenig.

  18. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: robinx999 17.04.13 - 09:56

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ModernUI Apps laufen im Vollbild, Desktop-Programme lassen sich wie bisher
    > nutzen... meine Fresse. Vermutlich selbst nie ausprobiert, aber trotzdem
    > mal meckern.

    welchen vorteil bietet denn dann der startbildschirm wenn ich eh nur desktop Anwendungen damit starte? Und natürlich ist die trennung zwischen 2 arten anwendungen besonders problematisch, durch die trennung von 2 arten von anwendungen hat man natürlich zusätzlich probleme, denn so kann man halt nicht einfach einen modern ui browser nutzen währen man in einem anderen nicht modern ui programm arbeitet ohne ständig die arbeitsfläche zu wechseln

  19. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: Nolan ra Sinjaria 17.04.13 - 09:56

    windows-Taste
    P für Programme
    Anfangsbuchstabe des gewünschten Ordnerns
    ggf. noch 1 bis 2 mal runter, wenn es mehr als einen Ordner mit diesem Buchstaben gibt
    ...
    meist ist man so nach spätestens 5 Tasten am Ziel

    zurück kommt man übrigens sehr schnell mit links. Aber deine Antwort zeigt dass du wirklich keine Ahnung von Menünavigation mit der Tastatur hast

    Achja wenn man doch mal nen "weiteren" Weg hat, kann man Cursortasten auch gedrückt halten

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  20. Re: Haben die Nörgler und Gewohnheitstiere doch gewonnen, schade

    Autor: marvster 17.04.13 - 09:57

    schubaduu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > marvster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schubaduu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 1st1 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > schubaduu schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > >
    > > > > > ich kann nur von meiner erfahrung aus mehreren grossunternehmen
    > > > > sprechen,
    > > > > > wo tausende user das gleiche nutzen - outlook / notes, sap, excel,
    > > > word
    > > > > und
    > > > > > wegen mir noch 5 weitere programme je nach job. tuerlich gibt es
    > > > > entwickler
    > > > > > die zig programme habe - ich bin/war auch entwickler, nutzte aber
    > > nur
    > > > > eine
    > > > > > hand voll.
    > > > > >
    > > > > > sehe immernoch keinen nachteil von windows 8...
    > > > >
    > > > >
    > > > > Professionelle Anwender arbeiten vielfach umgekehrt, da wird nicht
    > > Word
    > > > > geöffnet um Brief xyz.doc(x) zu öffnen, sondern es wird im Explorer
    > > ein
    > > > > Netzlaufwerk geöffnet, dann ein Pfad in ein Projekt hinein, und da
    > > dann
    > > > die
    > > > > xyz.doc(xc) per Doppelklick gestartet. Weil dort liegt auch die zum
    > > > Projekt
    > > > > gehörige xyz.ppt und die xyz.xls. Das geht aus der Metro-Oberfläche
    > > > > garnicht.
    > > > >
    > > > > Die arbeiten nicht Programm-orientiert, sondern Dokument-orientiert.
    > > >
    > > > Ja, wir haben hier wohl auch Netzlaufwerke.
    > > >
    > > > 1. Waere ein Klick auf den Desktop zu kommen
    > > >
    > > > 2. Kann man keine Verknuepfung zum Netlaufwerk/ordner im ModernUI
    > > anlegen?
    > > > (kann es hier nicht pruefen da wir Windows 7 haben auf der Maloche)
    > >
    > > Direkt nach dem Start Windows+E drücken und du bist sofort im Explorer
    > (auf
    > > Computerebene). Dort gibt es auch eine Favoritenliste mit der du alle
    > deine
    > > Netzwerkordner bequem erreichen kannst. Warum du diese in das Startmenu
    > > legen möchtest (ob das geht weiss ich nicht), verstehe ich nicht. Auf
    > > Dokumentenebene benötigst du ja ohnehin einen Explorer...
    >
    > Ich hab halt von den zwei Netzlaufwerkordnern die ich nutze eine
    > Verknuepfung auf dem Desktop, da im Explorer immer nur das Netzlaufwerk
    > angezeigt wird, wo ich mich noch durch eine endlose Hierarchie aus Ordnern
    > durchklicken muesste um zu den fuer mich interessanten zu kommen.

    Dafür gibt es die Favoritenleiste oben links im Explorer, dort kannst du auch explizit Ordner aus den Netzlaufwerken ablegen. Ging schon in Windows 7, ab Windows 8 hab ich das Feature aber wirklich zu schätzen gelernt.

    >
    > Wie auch immer, recht hast du und daher sehe ich keinen Nachteil in Windows
    > 8.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. CureVac AG, Tübingen
  3. Klöckner Pentaplast GmbH, Montabaur
  4. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Pokémon Go mit Harry Potter: Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite
      Pokémon Go mit Harry Potter
      Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite

      Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.

    2. Thüringen: Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen
      Thüringen
      Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen

      Bei der Vorstellung seines Tätigkeitsberichtes kündigte der Datenschutzbeauftragte aus Thüringen an, Unternehmen stärker zu kontrollieren - auch unangekündigt. Zur Not werde er sich mit Hilfe der Polizei Zugang verschaffen.

    3. Entwicklungsplattform: Gitlab 12 setzt auf Security
      Entwicklungsplattform
      Gitlab 12 setzt auf Security

      Mit der aktuellen Version 12 der Entwicklungsplattform Gitlab wollen die Entwickler "Sicherheit zu einem automatisierten Teil des Release-Zyklus" machen. Dazu gibt es Funktionen, die den Umgang mit Sicherheitslücken und Patches vereinfachen soll.


    1. 15:08

    2. 15:01

    3. 15:00

    4. 13:50

    5. 12:45

    6. 12:20

    7. 11:49

    8. 11:37