Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8.1 startet…

Was hat sich unter der Haube *wirklich* getan?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat sich unter der Haube *wirklich* getan?!

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.13 - 23:52

    Guten Abend!

    Nein, das ist keineswegs ein Trollversuch, aber ich sah bisher keinen Grund mir Windows 8 anzusehen, da ich mit ArchLinux und W7 mehr als zufrieden war.

    Nun las ich hier im Forum des Öfteren, dass W8 eigentlich toll sei, so modern und unter der Haube aufgebohrt, nur die Oberfläche würde stören.

    Nun, da ich die Oberfläche nicht verwendet habe, kann ich dazu nichts sagen, das wäre für mich aber auch kein Entscheidungsgrund, mir geht es da wirklich um die inneren Werte.

    Also, wo hat MS denn wirklich etwas geändert? Gibt es Informationen zu einem NTFS-Nachfolger? Vor Jahren hörte man da mehr, dann wurde es still, vor Win8-Release wurde auch wieder etwas darüber berichtet, irgendwas von wegen in der Server Version und später auch für die Consumer.

    Egal, ich wäre wirklich gespannt was sich am Innenleben in Windows so verändert hat. Gerade da bevorzuge ich nämlich mittlerweile Linux, weil MS sich nur auf die Oberfläche und generell oberflächliche Inhalte zu fokussieren schien.

  2. Re: Was hat sich unter der Haube *wirklich* getan?!

    Autor: redmord 18.04.13 - 01:14

    - Klassentreiber für Drucker und USB-Geräte (Klassentreiber kompatible Geräte stehen nach 2 Sekunden dem System zur Verfügung)
    - Hyper-V-Integration
    - Storage Spaces, wobei man dann auch 'n Software-Raid nehmen kann
    - Modularer Aufbau (Pro-Version ist nur noch ein Package, dass einer Core-Version zugefügt werden kann; ähnlich sieht auch mit Upgrades aus)
    - Zurücksetzen des Systems zum "Auslieferungszustand" ohne Neuinstallation und ohne Wiederherstellungspunkt -> "Reset and Refresh"
    - Effizienterer Umgang mit Systemressourcen (verminderte Redundanz im RAM -> es wird referenziert; für Datentransfer wird der RAM als Cache verwendet -> wenn ich von SSD auf HDD kopiere stehen für den User die Daten auf der HDD bereits nach Einlesen von der SSD auf der HDD zur Verfügung, obwohl die HDD noch schreibt)
    - Vereinheitlichung der App-Welt, was eigentlich nur für User von Windows-Tablets, WP und der zukünftigen Xbox interessant ist
    - Sandboxed App-Welt, welche durch Windows automatisch angehalten wird, wenn sie nicht genutzt wird, was auf mobilen Rechnern den Stromverbrauch schont
    - Sync von Einstellungen etc. pp. über die MS-Cloud zwischen diversen Systemen (mit MS-Konto einloggen und deine Umgebung mit Wallaper usw. ist quasi eingerichtet; ist allerdings noch viel Spielraum wie z.B. bei Apps)
    - Windows erkennt Probleme und Performance Hits besser und fordert den User automatisch zu Wartungsaufgaben auf. Im gleichen Atemzug wurden entsprechende Werkzeuge eingeführt und/oder vereinfacht
    - Der Windows 8 Kernel ist "tickless" und lässt die CPU länger im Stromsparmodus, wenn dessen Rechenkraft nicht gebraucht wird
    - An diversen Stellen verbesserte Securitystrategie (RAM-Verwaltung, built in Virusscanner, verbesserter Defender etc.)
    - ISO-Mount
    - u.vm.

    Einige technische Aspekte werden hier sehr detailiert erläutert: http://arstechnica.com/information-technology/2012/10/better-on-the-inside-under-the-hood-of-windows-8/

    Sonst versuchs mal mit: https://www.google.de/webhp?q=windows+8+under+the+hood

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  3. windeln.de, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
    Offene Prozessor-ISA
    Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

    Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vector-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.

  2. Titan: Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google
    Titan
    Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google

    Google wechselt mit seinem neuen Titan-Sicherheitschlüssel zur Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht nur den Anschluss auf USB-C, sondern auch den Hersteller. Die Firmware stammt jedoch weiterhin von Google selbst.

  3. Google: Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos
    Google
    Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos

    Mit dem Stadia-Controller drahtlos und auf vielen Geräten spielen - das ist zumindest zum Start des Cloud-Gaming-Dienstes Stadia laut Google noch nicht möglich. Das Unternehmen weist in einem Video auf weitere Einschränkungen hin.


  1. 12:00

  2. 11:58

  3. 11:47

  4. 11:15

  5. 10:58

  6. 10:31

  7. 10:12

  8. 08:55