1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 8.1 startet…

Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback

    Autor: Teclini 17.04.13 - 08:59

    Die Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley will aus Insiderkreisen erfahren haben, dass Microsoft neben dem Desktop-Start für Windows 8.1 auch über ein optionales Startmenü nachdenkt. Sie weist jedoch darauf hin, dass sich die Planungen bis zum Release von Windows 8.1 jederzeit ändern können.

    Quelle: http://www.chip.de/news/Windows-8.1-Microsoft-plant-Startmenue-Comeback_61530782.html
    ;-)

  2. Re: Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback

    Autor: Captain 17.04.13 - 09:05

    Teclini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley will aus Insiderkreisen erfahren
    > haben, dass Microsoft neben dem Desktop-Start für Windows 8.1 auch über ein
    > optionales Startmenü nachdenkt. Sie weist jedoch darauf hin, dass sich die
    > Planungen bis zum Release von Windows 8.1 jederzeit ändern können.
    >
    > Quelle: www.chip.de
    > ;-)

    Wenn das kommt, wird direkt Win 8.1 gekauft, nebst einem Tablet mit Win8 und Kachel...

  3. Das währe der Sieg! Hey dann hol ich mir auch so ein Windows 8 ;)

    Autor: motzerator 17.04.13 - 09:11

    Teclini schrieb:
    ---------------------
    > Die Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley will aus Insiderkreisen
    > erfahren haben, dass Microsoft neben dem Desktop-Start für
    > Windows 8.1 auch über ein optionales Startmenü nachdenkt.
    > Sie weist jedoch darauf hin, dass sich die Planungen bis zum
    > Release von Windows 8.1 jederzeit ändern können.

    Das währe so ein schöner Sieg! Und wenn das dann so bleibt
    auch eine faire Sache, dann können die an ihren Kacheln weiter
    optimieren und endlich kann der Kunde wählen, was er haben
    will, ganz ohne Zwang.

    Währe echt eine gute Nachricht :)

  4. Re: Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback

    Autor: mwi 17.04.13 - 09:18

    Kanns sein, dass hier jeder die Frau Foley anders interpretiert? Woanders steht geschrieben, dass sie erfahren hat, dass zwar der Startknopf kommt, aber das alte Startmenü nicht mehr. Einig sind sich die Blogger nur darin, dass man direkt in den Desktop starten kann.
    Die Variante Boot2Desktop, Startknopf, Homescreen, kein Startmenü gefällt mir übrigens noch am besten, denn wenn ich im Startmenü was suche, dann funktioniert das unter Win 8 mit den gleichen Tastendrücken, wie früher auch und dass es Vollbild ist, stört auch nicht, denn mich hat der Desktopinhalt noch nie interessiert, während ich das Startmenü offen hatte. Aber wenn man es optional anschalten kann, hätte ich auch nix dagegen, es gibt viele Bekannte, die sich das so wünschen würden.

  5. Re: Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback

    Autor: Teclini 17.04.13 - 09:33

    Ich komme mit der MU ansich auch klar, finde Sie aber auf einem Desktop System überflüssig.
    Was mir am meisten fehlt beim alten Startmenu ist der schnelle Zugriff auf die Zuletzt verwendeten Programme inkl. der Zuletzt verwendeten Datein (Word, Excel).
    Unter Win7 hab ich das Startmenu auch nur noch für den Schnellzugriff gebraucht. War etwas nicht in der Liste hab ich es gesucht, so wie es bei win8 auch geht.
    Heute muss ich mir World, Excel Powerpoint auf die Taskleiste heften, um so per rechtsklick ein schnellen Zugriff auf die Dokumente zu haben.
    Naja mal abwarten, was wirklich dabei raus kommt.
    So schlimm wie viele über Win8 schreiben ist es auch nicht. Vielleicht hätte man sich noch etwas Zeit lassen und das ganze anständig zu ende entwickeln soll.
    Ärgern würde mich das jetzt nur wenn ich für Win8.1 wieder Geld bezahlen muss. Nicht mal ein Jahr nach dem Win 8 auf dem Markt kam. Für alle die sich überreden lassen haben Win 8 zu kaufen ist das ein schlag ins Gesicht.

  6. Re: Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback

    Autor: theuserbl 17.04.13 - 09:35

    Drei Schritte vor, zwei zurück.

    Auch wenn man direkt in den Desktop starten kann und das Startmenü wiederkommt, so bleibt der Desktop weiterhin eine Anwendung von vielen unter Metro. U.a. mit einem Bereich oben am Desktop zum anfassen und nach unten ziehen, um den Desktop zu beenden und so.
    Weiterhin springt man bei Metro-Anwendungen die vom Desktop aus gestartet werden, aus dem Desktop raus und umgekehrt.

    Wenn Microsoft mal ein oder zwei Schritte zurückgeht, ist es auch nur von kurzer Dauer. Das Ziel ist, daß sich die Anwender an dem, was Microsoft nicht rückgängig gemacht hat, erst einmal gewöhnen sollen. Danach wird wieder das Startmenü und das direkte Starten in den Desktop abgeschafft.

  7. Re: Windows 8.1: Microsoft plant Startmenü-Comeback

    Autor: mwi 17.04.13 - 09:49

    Eventuell könnte das interessant für dich sein, das erspart das Andocken aller Anwendungen einzeln:
    http://www.bartelsfoto.com/wp/windows-8-zuletzt-verwendete-dokumente/

  8. Re: Das währe der Sieg! Hey dann hol ich mir auch so ein Windows 8 ;)

    Autor: vlad_tepesch 17.04.13 - 10:11

    naja eine Option sämtliches Metro Zeug abzustellen, wäre noch gut

  9. Re: Das währe der Sieg! Hey dann hol ich mir auch so ein Windows 8 ;)

    Autor: AndyMt 17.04.13 - 10:18

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja eine Option sämtliches Metro Zeug abzustellen, wäre noch gut

    Nun ja - mit dem Anmeldeschirm könnte ich noch leben. Aber die aktiven Ecken und die Charms müssten auch noch weg. Die nerven nur.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. DLRG Bundesgeschäftsstelle, Bad Nenndorf
  4. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 13,99€
  2. (-10%) 26,99€
  3. 7,99€
  4. 69,99€ (Standard Edition), 116,39€ (Premium Deluxe Edition - unter anderem mit Frankfurt...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus