Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…

braucht kein Mensch, das Startmenü

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: ticaal 12.01.14 - 12:02

    Völliger Schwachsinn das wieder einzuführen. Aber mir egal, Hauptsache man kann den "Startbutton" ausblenden, der nimmt nur Platz weg.

  2. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: Schattenwerk 12.01.14 - 12:05

    So wie jeder mag.

    Ich selbst bin mit Windows 8.1 auch zufrieden. Leider sind es meist die Vorurteile und der Mensch als Gewohnheitstier, welche Windows 8 geschadet haben.

    Man hat sich auf 1-2 negative Dinge versteift und den ganzen Rest ignoriert. Anstatt zu sagen: "Okay, bleib ich halt bei Windows 7, gefällt mir mehr" wurde an jeder erdenklichen Stelle noch einmal gesagt wie Scheiße des OS ist - ohne es ggf. überhaupt mal benutzt zu haben.

    Leider schon so häufig erlebt, wo ich auf der Arbeit inzwischen auch direkt die Leute bitte die Fresse zu halten, wenn sie über etwas urteilen wollen was sie selbst noch nie längerfristig probiert haben.

  3. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: Switchblade 12.01.14 - 12:19

    Ich kann euch beiden nur zustimmen.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  4. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: xenoxia 12.01.14 - 12:28

    Startmenü ist wesentlich besser als die Metro oberfläche, Windows hat einfach unfassbar viel unützten kram in winows 8 instaliert den man einfach nicht braucht und einige dinge unötig verschlechtert.
    Ich hoffe einfach das sie mit windows 9 das ganze verbessern....
    Und ja ich habe sehr lang windows 8 benutzt aber es ist einfach nur nervig

  5. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: March_KTMLC4 12.01.14 - 12:34

    Wieso kann ich nicht selbst zwischen w7 und w8 wählen, beim neukaufen eines Laptops. Dann würde wahrscheinlich rauskommen, dass doch viele Menschen w7 mögen. So wird w8 durchgepresst und applaudiert wie toll es ist.

  6. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: 44quattrosport 12.01.14 - 12:34

    Finde ich wiederum nicht, ich bin mit 8.1 sehr zufrieden.

  7. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: yn9u 12.01.14 - 12:37

    Das Startmenü ist wohl eher ein Symbol für das Konzept von Windows 8.x. Während Windows 7 ein durch und durch für den Desktop optimiertes Betriebssystem ist, muss der Desktop-Nutzer bei Windows 8.x an vielen Stellen eine holprige Bedienung zu Gunsten der Tablet-Nutzer akzeptieren. Klar, man kann immer noch alles bedienen. Aber man bekommt kein Betriebssystem mehr, dass für die eigene Arbeitsweise optimiert ist.

    Windows 8.x hat neben der Oberfläche durchaus einige Verbesserungen gebracht. Aber letztendlich werden die leider alle von dem schlechten Bedienkonzept überschattet. Ich habe Windows 8.x jetzt seit über einem Jahr verwendet und bin vor ein paar Tagen wieder zu Windows 7 zurück. Vom ersten Moment an fühlt sich einfach alles runder und mehr wie aus einem Guss an.

    Ich hoffe, dass Windows 9 dann direkt beim Start prüft, ob es auf einem Desktop oder einem Tablet läuft und entsprechend Modern UI direkt deaktiviert. D.h. es müssen natürlich auch alle Standardanwendungen direkt mit Desktop-Software vorbelegt sein und die in Windows 8.x neu hinzugekommenen Funktionen auch über die Systemsteuerung verfügbar gemacht werden. Außerdem müssen einige seltsame UI-Elemente überarbeitet werden (z.B. der "Öffnen mit" Dialog).

  8. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: foobar_germany 12.01.14 - 12:37

    xenoxia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Startmenü ist wesentlich besser als die Metro oberfläche, Windows hat
    > einfach unfassbar viel unützten kram in winows 8 instaliert den man einfach
    > nicht braucht und einige dinge unötig verschlechtert.
    > Ich hoffe einfach das sie mit windows 9 das ganze verbessern....
    > Und ja ich habe sehr lang windows 8 benutzt aber es ist einfach nur nervig


    Ich bin mit Windows 8.1 mehr als zufrieden - auf einem Desktop ohne Touchscreen. ModernUI ist das Startmenü, nur halt nicht verschachtelt links unten sondern auf dem ganzen Bildschirm. Die fixierten Objekte im Startmenü sind im ModernUI auch vorhanden, nur sind sie dort viereckig. Und was ich bei vielen Menschen beobachtet habe: Windows-Taste, Suchbegriff, Enter. Was ist jetzt am ModernUI anders? Windows-Taste, Suchbegriff, Enter.

    Vom ModernUI abgesehen hatte ich mit Windows 8(.1) bisher keinen einzigen Absturz, mit Windows 7 ist mir regelmäßig bei zu wenig Last (ja, nicht zu viel, sondern zu wenig) die Kiste abgestürzt. Da "musste" ich Last erzeugen damit das System nicht abstürzt. Windows 8 macht hier in keinster Weise irgendwelche Probleme. Hardware ist exakt die gleiche.

  9. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: violator 12.01.14 - 12:40

    March_KTMLC4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso kann ich nicht selbst zwischen w7 und w8 wählen, beim neukaufen eines
    > Laptops. Dann würde wahrscheinlich rauskommen, dass doch viele Menschen w7
    > mögen. So wird w8 durchgepresst und applaudiert wie toll es ist.


    Und war das bei W7 anders? Das wurde so gesehen auch nur durchgepresst und dann applaudiert...

  10. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: 44quattrosport 12.01.14 - 12:42

    March_KTMLC4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso kann ich nicht selbst zwischen w7 und w8 wählen, beim neukaufen eines
    > Laptops. Dann würde wahrscheinlich rauskommen, dass doch viele Menschen w7
    > mögen. So wird w8 durchgepresst und applaudiert wie toll es ist.

    Im Grund ist - bei Pro - auch ein Downgrade möglich.

    http://www.giga.de/downloads/windows-8/tipps/der-windows-8-downgrade-auf-windows-7-schritt-fur-schritt-erklart/

  11. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: PalimPalim2 12.01.14 - 12:42

    Als Marktführer für Desktop Betriebssysteme wäre Microsoft schön blöd wenn sie nicht auf die Beschwerden der Benutzer eingehen würde und alles so lassen würde nur weil ein paar Leute in einem IT-Forum das Ganze ja so super finden. Klar muss man da auf die Masse abzielen das wird euch wohl klar sein...

  12. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: violator 12.01.14 - 12:43

    yn9u schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, dass Windows 9 dann direkt beim Start prüft, ob es auf einem
    > Desktop oder einem Tablet läuft und entsprechend Modern UI direkt
    > deaktiviert.

    Ja das wird ein Spaß. Und wenn jemand ein Convertible hat, das beides sein kann, wird er verzweifeln weil dauernd alles anders aussieht.

    "Hilfe das Startmenü sieht dauernd anders aus"

  13. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: violator 12.01.14 - 12:45

    PalimPalim2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Marktführer für Desktop Betriebssysteme wäre Microsoft schön blöd wenn
    > sie nicht auf die Beschwerden der Benutzer eingehen würde

    Wenn MS immer das machen würde was die Leute wollen, würden wir heute noch unter DOS spielen.

    Und MS bringts nix wenn 99% der Beschwerden Bullshit sind, weil irgendwer irgendwo irgendwas gelesen hat und deswegen Win8 nicht mag. Ich hab mal von jemandem gehört, dass er Win8 nicht haben will. Begründung "ja das soll doch so bunt sein, das will ich nicht".

  14. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: yn9u 12.01.14 - 12:46

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yn9u schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe, dass Windows 9 dann direkt beim Start prüft, ob es auf einem
    > > Desktop oder einem Tablet läuft und entsprechend Modern UI direkt
    > > deaktiviert.
    >
    > Ja das wird ein Spaß. Und wenn jemand ein Convertible hat, das beides sein
    > kann, wird er verzweifeln weil dauernd alles anders aussieht.
    >
    > "Hilfe das Startmenü sieht dauernd anders aus"

    Das muss man ja nicht so erzwingen -- einfach dem Nutzer die Wahl lassen. Es kann ja nach wie vor eine Einstellung geben, die dann die Bedienung ähnlich wie Windows 8 ermöglicht. Das wäre schon immer der ideale Weg gewesen, dann wäre es auch gar nicht erst zu dem Aufschrei um Windows 8 gekommen.

  15. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: Pwnie2012 12.01.14 - 12:48

    Ich nutze auch "Win-Taste; Suchbegriff; Enter", mich stört in ModernUI nur, dass es die Funde in 3 Kategorien trennt, somit muss ich noch "Pfeiltaste nach unten" mit in die Reihenfolge einbringen, was denn Workflow für mich stört.

  16. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: Pwnie2012 12.01.14 - 12:50

    das wprde wenigstens die ganzen DAUs von PC's fernhalten ;) oder apple hätte die dominanz (was grausam wäre)

  17. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: nille02 12.01.14 - 12:52

    yn9u schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Startmenü ist wohl eher ein Symbol für das Konzept von Windows 8.x.
    > Während Windows 7 ein durch und durch für den Desktop optimiertes
    > Betriebssystem ist, muss der Desktop-Nutzer bei Windows 8.x an vielen
    > Stellen eine holprige Bedienung zu Gunsten der Tablet-Nutzer akzeptieren.
    > Klar, man kann immer noch alles bedienen. Aber man bekommt kein
    > Betriebssystem mehr, dass für die eigene Arbeitsweise optimiert ist.

    Abgesehen vom Startscreen lässt sich Windows 8.1 genau so bedienen wie Windows 7.

  18. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: hartnegg 12.01.14 - 12:54

    Wenn zwei grundverschiedene Bedienkonzepte ins selbe Betriebssystem eingebaut werden, dann müssen die jeweils vollständig, und in sich konsistent sein, und so, dass die Nutzer wählen können, welche der beiden sie nutzen wollen.

    Windows 8 ist selbst mit dem Update auf 8.1 noch nicht einmal halb fertig. Unfassbar dass Firmen es sich erlauben können, so unausgegorenen Mist zu veröffentlichen.

    Beispiele:

    Fenster haben schon immer drei Ecken mit Sonderfunktion. Nur links unten ist keine Sonderfunktion. Deswegen ist links unten die einzige Ecke des Desktops, wo es nicht passiert, dass andauernd eine der Sonderfunktionen der Desktop-Ecken sich über die Fenster-Ecke legt, zu der man gerade hin will.

    Wenn ich auf dem Desktop die Fenster-Taste drücke, um die Suchfunktion zu benutzen, ist es vollendeter Schwachsinn, alle Fenster auszublenden, mit allem was ich mir da zum Arbeiten passend zurecht gelegt habe, und statt dessen leicht bekleidete Mädchen am Strand (Reise-App) und Grabsteine (News-App) zu zeigen. Das habe ich mir nicht ausgedacht, das war tatsächlich das Ergebnis, als ich das erste mal in Windows 8 auf dem Desktop die Fenster-Taste gedrückt habe.

    Wie kann man in Windows 8 Home einen zusätzlichen Admin-User anlegen, ohne dafür sowohl Kacheln als auch Desktop zu benutzen?

  19. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: aecro 12.01.14 - 13:00

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze auch "Win-Taste; Suchbegriff; Enter", mich stört in ModernUI nur,
    > dass es die Funde in 3 Kategorien trennt, somit muss ich noch "Pfeiltaste
    > nach unten" mit in die Reihenfolge einbringen, was denn Workflow für mich
    > stört.

    Dann solltest du mal auf 8.1 aktualisieren, die Kategorien wurden abgeschafft (zu recht)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.14 13:01 durch aecro.

  20. Re: braucht kein Mensch, das Startmenü

    Autor: rudluc 12.01.14 - 13:05

    yn9u schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss man ja nicht so erzwingen -- einfach dem Nutzer die Wahl lassen.
    > Es kann ja nach wie vor eine Einstellung geben, die dann die Bedienung
    > ähnlich wie Windows 8 ermöglicht. Das wäre schon immer der ideale Weg
    > gewesen, dann wäre es auch gar nicht erst zu dem Aufschrei um Windows 8
    > gekommen.

    Völlig richtig. Dann hätte man sich die ganzen Kontroversen komplett erspart. Zum Glück kann man das Startmenü durch 3rd-Party-Software nachrüsten, es gibt nur leider viele Leute, die sich das nicht zutrauen, so traurig das auch ist.
    Besser wäre es also gewesen, wenn Microsoft eine Umschaltroutine mitgeliefert hätte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau
  4. ADAC IT Service GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 529€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

  1. Akoya P56005: Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro
    Akoya P56005
    Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro

    Laut Hersteller ein Performance-PC: Für 600 Euro erhalten Käufer einen Aldi-Rechner mit sechskernigem Ryzen 5 2600 mit 8 GByte RAM, einer NVMe-SSD plus Festplatte, einer Geforce GTX 1650 sowie Wi-Fi 6 und Windows 10.

  2. Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    Peripheriegeräte
    Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten

    Ohne große Ankündigung bietet Microsoft zwei neue Tastaturen an: eine Flachtastatur mit Bluetooth-Modul und eine ergonomisch geformte Variante. Ungewöhnlich sind die Office-365-spezifischen Makrotasten. Außerdem kosten beide Geräte halb so viel wie die Surface-Vorgänger.

  3. Nubia Z20: Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro
    Nubia Z20
    Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro

    Der chinesische Hersteller Nubia bringt sein zweites Multi-Display-Smartphone auch nach Europa: Für 550 Euro bekommen Käufer das Z20 mit Qualcomms aktuell schnellstem Chip, einer Dreifachkamera und je einem Bildschirm auf Vorder- und Rückseite.


  1. 10:49

  2. 10:14

  3. 10:00

  4. 09:58

  5. 09:00

  6. 08:21

  7. 15:37

  8. 15:15