Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…

kein Update heisst? bezahlen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: lisgoem8 12.01.14 - 13:52

    Der Wechsel vom Update weg klingt für mich wie: kein kostenloses Update.

    Hab ich das so richtig verstanden?

    Will Microsoft wirklich für die Wiedereinführung des Startmenüs wieder Geld eintreiben?

    Ich kann's nur hoffen. Dann werden sich noch mehr weigern, weiter mit Windows zu arbeiten :-)

  2. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: nille02 12.01.14 - 14:36

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wechsel vom Update weg klingt für mich wie: kein kostenloses Update.
    >
    > Hab ich das so richtig verstanden?

    Mal sehen wie es kommen wird. Klingt aber schon nach einer neuen Version wo man zur Kasse gebeten wird.

    > Will Microsoft wirklich für die Wiedereinführung des Startmenüs wieder Geld
    > eintreiben?

    Wer sagt denn, dass es nur um das Startmenü geht? Windows 8 hat ja auch mehr bekommen als nur ein weiteres Look and Feel.


    > Ich kann's nur hoffen. Dann werden sich noch mehr weigern, weiter mit
    > Windows zu arbeiten :-)

    Ich habe bisher noch keinen erlebt der sich weigerte Windows zu benutzen.

  3. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Dragos 12.01.14 - 15:12

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lisgoem8 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Wechsel vom Update weg klingt für mich wie: kein kostenloses Update.
    > >
    > > Hab ich das so richtig verstanden?
    >
    > Mal sehen wie es kommen wird. Klingt aber schon nach einer neuen Version wo
    > man zur Kasse gebeten wird.
    >
    > > Will Microsoft wirklich für die Wiedereinführung des Startmenüs wieder
    > Geld
    > > eintreiben?
    >
    > Wer sagt denn, dass es nur um das Startmenü geht? Windows 8 hat ja auch
    > mehr bekommen als nur ein weiteres Look and Feel.
    >

    Vielleicht bekommen ja auch alle WIn8.1 Besitzer Win9 Update für -0 -10 Euro und alle andern müssen 100 zahlen.
    >
    > > Ich kann's nur hoffen. Dann werden sich noch mehr weigern, weiter mit
    > > Windows zu arbeiten :-)
    >
    > Ich habe bisher noch keinen erlebt der sich weigerte Windows zu benutzen.

    gibt ja auch keine alternativen :)

  4. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Rulf 12.01.14 - 15:22

    natürlich wird die einführung einer neuen version von dx, daß aus (verkaufs-)technischen gründen nicht für abverkaufte win-versionen verfügbar sein wird, wieder geld kosten müssen...oder was hast du gedacht?...

  5. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Rulf 12.01.14 - 15:25

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibt ja auch keine alternativen :)

    mal schaun, wie sich steamos so entwickelt...

  6. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: nille02 12.01.14 - 15:29

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gibt ja auch keine alternativen :)
    >
    > mal schaun, wie sich steamos so entwickelt...

    SteamOS ist aber kein Denktopbetriebssystem. Mit dem darunter liegenden Debian soll der Kunde ja nicht in Kontakt kommen.

  7. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Trockenobst 12.01.14 - 15:51

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht bekommen ja auch alle WIn8.1 Besitzer Win9 Update für -0 -10
    > Euro und alle andern müssen 100 zahlen.

    Das wird eher wieder so laufen, dass es für kurze Zeit für 30¤ oder auf der Computerbild Upgrade Lizenzen gibt.

    Für ein Windows 7 System das man eigentlich nicht mehr haben will verlangt man trotzdem noch um die 70¤, während Win8 ganz selten für 80¤ zu haben ist. Und Windows 8.1 in der Box ist richtig teuer. Was diese dumme Preispolitik soll ist nicht ganz klar.

  8. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Rulf 12.01.14 - 18:20

    da es sich im prinzip um pc-technik handelt, wird man das wohl auch genauso nutzen können dürfen...ich habe noch nirgendwo was gegenteiliges gelesen...

  9. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Kugane 12.01.14 - 18:39

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rulf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dragos schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gibt ja auch keine alternativen :)
    > >
    > > mal schaun, wie sich steamos so entwickelt...
    >
    > SteamOS ist aber kein Denktopbetriebssystem. Mit dem darunter liegenden
    > Debian soll der Kunde ja nicht in Kontakt kommen.

    Falsch, man muss steam nicht im Big picture mode starten lassen.
    Ist nen einfaches debian mit steam + Big picture im autostart, einfach abschalten
    & wenn viele Hersteller ihre Games für Linux bereitstellen sag ich nur bb windoof

  10. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: nille02 12.01.14 - 18:48

    Kugane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch, man muss steam nicht im Big picture mode starten lassen.
    > Ist nen einfaches debian mit steam + Big picture im autostart, einfach
    > abschalten
    > & wenn viele Hersteller ihre Games für Linux bereitstellen sag ich nur bb
    > windoof

    Nur ist es halt noch Beta und wird so vermutlich nicht bleiben.

  11. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Dragos 12.01.14 - 18:49

    Kugane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rulf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dragos schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > gibt ja auch keine alternativen :)
    > > >
    > > > mal schaun, wie sich steamos so entwickelt...
    > >
    > > SteamOS ist aber kein Denktopbetriebssystem. Mit dem darunter liegenden
    > > Debian soll der Kunde ja nicht in Kontakt kommen.
    >
    > Falsch, man muss steam nicht im Big picture mode starten lassen.
    > Ist nen einfaches debian mit steam + Big picture im autostart, einfach
    > abschalten
    > & wenn viele Hersteller ihre Games für Linux bereitstellen sag ich nur bb
    > windoof

    Kann ich leider nicht machen, für mich ist Linux leider keine alternative. dann gehe ich doch lieber zu Apple. und ich mag Apple garnicht. Das IPhone ist aber schick.

  12. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: tibrob 13.01.14 - 01:57

    Soll Microsoft jetzt jede neue Windows-Version gratis als Update anbieten, nur weil man mit der vorherigen (vermeintlich) nicht zufrieden war?

  13. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Terrier 13.01.14 - 02:08

    Das kommende Startmenü als Killerfeature gab's schon in Windows 7. Im Grunde haben die Leute bei Windows 8 nur eine neue Oberfläche gekauft und damit das fehlende Startmenü einfach kompensiert.

  14. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.01.14 - 08:44

    Linux ist für mich auch keine Alternative, aber das darf man heute nicht mehr im Golem-forum schreiben, da tauchen dann lauter Zombie-Pinguine auf die ein mit riesigen Schwertern zermalmen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Phreeze 13.01.14 - 08:53

    Kugane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:

    > & wenn viele Hersteller ihre Games für Linux bereitstellen sag ich nur bb
    > windoof

    das sagen die Linuxboys seit mehr als 10 Jahren, das weisst du ja selbst...

  16. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: crmsnrzl 14.01.14 - 11:01

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommende Startmenü als Killerfeature gab's schon in Windows 7. Im
    > Grunde haben die Leute bei Windows 8 nur eine neue Oberfläche gekauft und
    > damit das fehlende Startmenü einfach kompensiert.

    Ich hab mit Win8 einen deutlich verbesserten Multimonitorsupport, eine Filehistory, nativen USB 3.0-Support und Hyper-V gekauft. Außerdem habe ich ein gewohntes, ineffizientes Startmenü gegen ein unausgereiftes, neues Menü eingetauscht, +/-0 um es in Zahlen auszudrücken.

    Ich glaub mein Win8 ist besser als deines.

    Das Startmenü-Revival von Win9 ist für mich weder ein Killerfeature, noch ein Kaufgrund für Win9, wenn es denn kostenpflichtig sein sollte.

  17. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Nudelarm 14.01.14 - 11:14

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommende Startmenü als Killerfeature gab's schon in Windows 7. Im
    > Grunde haben die Leute bei Windows 8 nur eine neue Oberfläche gekauft und
    > damit das fehlende Startmenü einfach kompensiert.

    Klasse, wie Win8 immer auf dieses dämliche Startmenü reduziert wird, dass erfahrende Anwender eh nicht benutzt haben. Ich kenne jedenfalls niemanden mehr, der sich da noch freiwillig durch das Startmenü klickt. Da wird nur das Programm eingetipp und fertig.
    Das geht bei Win8 ganz genauso, bietet zudem aber noch viele andere Neuerungen.

    Naja, wie auch immer, ich geh mal ins nächste Apple-Thema und mecker da über das fehlende Startmenü :D

  18. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: Rulf 14.01.14 - 12:28

    tja weil es wegen touchbedienung ein paar verbesserungen im grafiksubsytem geben mußte, und auch die dx-version erhöht werden sollte(weg neuer hardwarefunktionen) mußte auch gleich nochmal voll abkassiert werden...

  19. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: crmsnrzl 14.01.14 - 15:37

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tja weil es wegen touchbedienung ein paar verbesserungen im grafiksubsytem
    > geben mußte, und auch die dx-version erhöht werden sollte(weg neuer
    > hardwarefunktionen) mußte auch gleich nochmal voll abkassiert werden...

    Ich hab den Anschluss verloren. Das hat irgendwie nix mit meinem Kommentar zu tun.

  20. Re: kein Update heisst? bezahlen?

    Autor: crmsnrzl 14.01.14 - 15:38

    Nudelarm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wie auch immer, ich geh mal ins nächste Apple-Thema und mecker da
    > über das fehlende Startmenü :D

    Ich frage mich schon immer, wie die nur ohne Startmenü leben können.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. BWI GmbH, Erfurt
  3. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  4. Mondi Halle GmbH, Halle/Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (erscheint am 10. April)
  2. (pay what you want ab 0,88€)
  3. 99,99€ (versandkostenfrei)
  4. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    1. Huawei: Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G
      Huawei
      Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G

      Die Staatsministerin für Digitalisierung steht hinter der Entscheidung der Bundesregierung, alle 5G-Ausrüster gleich zu behandeln. Huawei müsse die gleichen Anforderungen erfüllen wie auch Ericsson und Nokia.

    2. Mobilfunk: Unionsfraktion will staatliche Gesellschaft gegen Funklöcher
      Mobilfunk
      Unionsfraktion will staatliche Gesellschaft gegen Funklöcher

      Die Mobilfunk-Infrastrukturgesellschaft (MIG) soll Standorte in Regionen errichten, in denen entweder keiner der drei Anbieter ein Netz betreibt oder aber nur ein Netz präsent ist. Die Firmen sollen dies nutzen, um Funklöcher zu schließen.

    3. Epic Games: Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler
      Epic Games
      Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler

      GDC 2019 Bislang nur für die PS4 erhältliche Spiele wie Detroit Become Human erscheinen exklusiv im Epic Games Store, ebenso wie das nächste Werk von Obsidian. Seine Einnahmen will das Unternehmen im großen Stil für unabhängige Projekte bereitstellen.


    1. 19:04

    2. 18:22

    3. 18:20

    4. 17:26

    5. 16:48

    6. 16:40

    7. 16:38

    8. 16:20