Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…
  6. Thema

Keine Differenzierung mehr erkennbar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diskussion überflüssig

    Autor: redmord 12.01.14 - 15:36

    Du hast bei Win8 ein System mit zwei Welten. Wenn dir die eine nicht gefällt, ignoriere sie. Ich habe ein Lenovo Yoga 2 Pro und finde es sehr gut ganz individuell entscheiden zu können wie ich mein Gerät nutze.
    Surfen, Mails, Kalender, Musik, Chatten... halt alles, was man eher in Konsum und Kommunikation packt, geht über die ModernUI super und mit der Toucheingabe sehr locker von der Hand. Ich brauche da keine Maus. Wozu auch?

    Will ich produktiv arbeiten, schließe ich mir einfach eine Maus an (mit den Touchpads komm ich eh nie klar) und halte mich vorwiegend auf dem Desktop auf.

    Ich empfinde dieses Konzept als richtungsweisend, was uns aktuell viele interessante Geräte ermöglicht. Was daran schlecht sein soll, konnte mir bisher niemand sachlich erklären und geht für mich auch aus deinem Text nicht hervor. Nur weil ein OS eine Toucheingabe ermöglicht und hierfür eine optimierte Oberfläche mit einer eigenen Welt anbietet, muss ich nicht alles bis ins kleinste Detail via Touch erledigen können.
    Übrigens gibt es für die ModernUI auch File-Explorer, weshalb ich vor allem dein Beispiel mit dem Explorer ziemlich schwach finde.

  2. Re: Diskussion überflüssig

    Autor: SEK24 12.01.14 - 15:46

    Hallo redmond.
    Danke dass du ebenfalls den Explorer mit Win8 Touch-Bedienung schwach findest.
    Sag dies Microsoft und nicht mir.

    Du hast Recht, dass man 2 Welten hat.
    Ich möchte aber eine Datei vernünftig kopieren können, auch wenn ich auf der Couch sitze und mit Touch arbeite.

    Darum geht's - Und nur darum.

    Wenn ich spielen will und im Internet surfen, dann kann ich das besser unter Android als unter Windows mit seinen 2 Internetexplorern und seinen 2 Systemsteuerungen und seinen 2 Ansichten...

    Wenn ein Autoradio in meinem Auto eingebaut ist, dann will ich den auch bedienen können ohne dass ich jedesmal die Fensterscheibe vorher runterkurbeln muss. Ich möchte das Schiebedach öffnen können, ohne dass ich vorher den Radio ausschalten muss.

    Dies ist für mich Win8. Eine einzige Bremse und eine Einschränkung anstatt eine Erweiterung.

    Dann lieber ein reines Windows7 und ZUSÄTZLICH ein reines Touch-OS.

    Aber ein Kompromiss aus beiden ist Win8 nicht.

    Vielleicht Win9.

  3. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: redmord 12.01.14 - 15:48

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Thema war die "Stimmigkeit in sich" bezüglich Windows8. Ich sagte
    > nicht dass es schlecht ist. Es ist einfach nicht durchdacht. Andere machen
    > es besser...

    Ich will ganz bestimmt nicht behaupten, dass Win8 perfekt sei... doch wer macht es "besser"? Wer hat überhaupt ein funktionierendes Konzept, welches mit Win8 vergleichbar ist?

  4. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.14 - 15:58

    Naja, ich erinnere mich Schrecken an die Charms-Dinger, die auf dem Desktop erschienen, sobald ich mit der Maus dran (Bildschirmrändern) kam, und dann Dumm³ darauf hinwiesen, dass das nicht im Desktop geht.

    Und ganz so "nur" ist das mit dem Startmenü/Startbildschirm auch nicht, gewesen, so einfach anzupassen ist das auch nicht gewesen, und passt zum Desktop-Prinzip auch nicht so toll.

    Die "Mauswege" sind zumindest gefühlt deutlich länger. Und Teils Links-/Rechtstasten unnatürlich.

    Wenn ich Win8 auch nie privat auf einen Desktop-Rechner nutzen würde, oder mich sehr gegen den Einsatz als Arbeitsrechner wehren würde, so ist bei 8.1 schon wieder ein Teil der Kritikpunkte - am Desktop-Einsatz, korrigiert worden.

    Doppelungen Systemsteuerung ist aber ja immer noch vorhanden - das ist suboptimal.

  5. Re: Diskussion überflüssig

    Autor: redmord 12.01.14 - 16:00

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo redmond.
    > Danke dass du ebenfalls den Explorer mit Win8 Touch-Bedienung schwach
    > findest.
    > Sag dies Microsoft und nicht mir.
    >
    > Du hast Recht, dass man 2 Welten hat.
    > Ich möchte aber eine Datei vernünftig kopieren können, auch wenn ich auf
    > der Couch sitze und mit Touch arbeite.

    Wer hindert dich daran Apps wie den Metro Commander zu nutzen?
    http://apps.microsoft.com/windows/de-de/app/metro-commander/30456798-c35c-4a78-a72a-5e5c3271c36d

    > Darum geht's - Und nur darum.

    Wenn der Explorer dein einziges Problem ist, ...

    > Wenn ich spielen will und im Internet surfen, dann kann ich das besser
    > unter Android als unter Windows mit seinen 2 Internetexplorern und seinen 2
    > Systemsteuerungen und seinen 2 Ansichten...

    Weshalb sollte das mit Android besser gehen? Nur weil du meinst, dass es dir mit Android besser gefällt, kann ich ja wohl noch anderer Meinung sein. Für die Aufgaben, die ich mit der ModernUI erledige, werde ich wohl kaum ein zweites OS installieren.

    > Wenn ein Autoradio in meinem Auto eingebaut ist, dann will ich den auch
    > bedienen können ohne dass ich jedesmal die Fensterscheibe vorher
    > runterkurbeln muss. Ich möchte das Schiebedach öffnen können, ohne dass ich
    > vorher den Radio ausschalten muss.

    Komisch ... du willst mir aber gerade erzählen, dass es besser sei, ein Auto fürs Radio und eins fürs Schiebedach zu haben.

    > Dies ist für mich Win8. Eine einzige Bremse und eine Einschränkung anstatt
    > eine Erweiterung.

    Wie bereits geschrieben: für mich nicht nachvollziehbar.

    > Dann lieber ein reines Windows7 und ZUSÄTZLICH ein reines Touch-OS.

    Mach doch was du willst ^^

    > Aber ein Kompromiss aus beiden ist Win8 nicht.

    Und ich dachte Win8 sei "lediglich" ein Kompromiss, wie alles andere übrigens auch.

    > Vielleicht Win9.

    Wird sicherlich einige Konzeptänderungen mit sich bringen. Vielleicht auch eine Version gänzlich ohne Metro, wobei sich für mich nach wie vor die Frage stellt, was dies verändern können soll.

  6. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: virtual 12.01.14 - 16:27

    > Doppelungen Systemsteuerung ist aber ja immer noch vorhanden - das ist
    > suboptimal.

    Dass so einige Einstellungen sowohl unter der herkömmlichen Systemsteuerung erreichbar sind als auch unter der Touch-orientierten PC-Einstellungen, ist doch wohl zwangsläufig.

    Es waren doch hauptsächlich die Touch-User, die sich lauthals beschwerten, dass für den Alltag wichtige Einstellungen nur über die Desktop-Systemsteuerung zu erreichen waren.

    Auf welcher Seite sollte man sie denn weglassen ?

  7. Re: Diskussion überflüssig

    Autor: virtual 12.01.14 - 16:32

    > > Vielleicht Win9.
    >
    > Wird sicherlich einige Konzeptänderungen mit sich bringen. Vielleicht auch
    > eine Version gänzlich ohne Metro, wobei sich für mich nach wie vor die
    > Frage stellt, was dies verändern können soll.

    Das wird MS sicherlich nicht machen. "Legacy-ähnliche" Startmenüfunktionalität in Listen/Baum-Ansicht ( in diversen MS-nahen Blogs übrigens inzwischen als "Mini-Start" bezeichnet ) wird wohl nur zusätzlich der Oberfläche hinzufügbar sein ( sprich in irgendeiner Form der Taskleiste ).

  8. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: xmaniac 12.01.14 - 17:13

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ich erinnere mich Schrecken an die Charms-Dinger, die auf dem Desktop
    > erschienen, sobald ich mit der Maus dran (Bildschirmrändern) kam, und dann
    > Dumm³ darauf hinwiesen, dass das nicht im Desktop geht.

    Oh Gottchen schon wieder jemand der mitreden muss ohne Windows 8 einmal getestet zu haben. Das von Dir beschriebene Verhalten (Charms erscheinen sobald man mit der Maus an die Bildschrimrändern kommt) gibt es in Windows 8(.1) überhaupt nicht!!

  9. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: Dragos 12.01.14 - 18:18

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutzername123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, ich erinnere mich Schrecken an die Charms-Dinger, die auf dem
    > Desktop
    > > erschienen, sobald ich mit der Maus dran (Bildschirmrändern) kam, und
    > dann
    > > Dumm³ darauf hinwiesen, dass das nicht im Desktop geht.
    >
    > Oh Gottchen schon wieder jemand der mitreden muss ohne Windows 8 einmal
    > getestet zu haben. Das von Dir beschriebene Verhalten (Charms erscheinen
    > sobald man mit der Maus an die Bildschrimrändern kommt) gibt es in Windows
    > 8(.1) überhaupt nicht!!

    Hast verstanden was er sagen wollte? ich nicht

  10. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: violator 12.01.14 - 18:25

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft hat alle User (ältere User, jüngere User, arbeitende User,
    > spielende User, Touch-User, Maus-User...) in einen Topf geworfen und ihnen
    > 1 Paket angeboten. Nach dem Motto "Friss oder stirb" und nach dem Motto
    > "Ihr habt das zu akzeptieren was wir euch anbieten".
    > Das funktioniert so nicht!

    Und wieso hat das die letzten 20 Jahre funktioniert?

  11. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: violator 12.01.14 - 18:28

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut, dann sind wir uns alle einig.
    > Ein wirklich perfektes Betriebssystem gibt es nicht. Aber es gibt bessere
    > und schlechtere Betriebssysteme.

    Nur dass Otto Normal sich für das OS nicht interessiert, den interessieren die Programme. Und solange man da bei Linux noch Einschränkungen hat ist das eben keine vollwertige Alternative. Da kann der Code noch so toll und noch so offen sein.

    Ich kauf mir ja auch keinen Rennwagen, bloß weil der technisch besser ist, wenn ich damit im normalen Leben Einschränkungen habe. ;)

  12. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: Dragos 12.01.14 - 19:08

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SEK24 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gut, dann sind wir uns alle einig.
    > > Ein wirklich perfektes Betriebssystem gibt es nicht. Aber es gibt
    > bessere
    > > und schlechtere Betriebssysteme.
    >
    > Nur dass Otto Normal sich für das OS nicht interessiert, den interessieren
    > die Programme. Und solange man da bei Linux noch Einschränkungen hat ist
    > das eben keine vollwertige Alternative. Da kann der Code noch so toll und
    > noch so offen sein.
    >
    > Ich kauf mir ja auch keinen Rennwagen, bloß weil der technisch besser ist,
    > wenn ich damit im normalen Leben Einschränkungen habe. ;)

    Es liegt ja nicht nur an nicht vorhanden Programmen die Installation von Programmen welche ich erstmal downloaden muss ist ja schon schlimm. Bei Windows Dpoppelklick --> JA --> Weiter, Weiter,Weiter ...(warten)... Fertig stellen.

    Bei Linux. Terminal öffnen. als Root anmelden. Pfad suche, installation starten .... Error... (Paket nicht vorhanden, paket x downloaden über Terminal als Root installieren ... paket y nicht vorhanden... usw. (wenn alle funktionierten sollte) ist es installiert. wenn nicht die comm... fragen, andere Distribution testen usw.

    Das habe ich erlebt. Ich nutze Linux aktuell auch noch und bin froh das ich Firefox aktuell nicht updaten muss und auch java nicht update muss.

    Dann gehe ich doch lieber zu Apple wenn MS mal pleite gehen sollte.(Aktueller Stand)

  13. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: Leviath4n 12.01.14 - 21:59

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Grafiken bearbeite, brauche ich kein Touch.

    Darum arbeitet man ja auf dem Desktop auch weiterhin mit der Maus. Es funktioniert also alles bestens und deine Argumente sind wie gehabt für die Tonne.

    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)

  14. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: Nephtys 12.01.14 - 22:34

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft hat alle User (ältere User, jüngere User, arbeitende User,
    > spielende User, Touch-User, Maus-User...) in einen Topf geworfen und ihnen
    > 1 Paket angeboten. Nach dem Motto "Friss oder stirb" und nach dem Motto
    > "Ihr habt das zu akzeptieren was wir euch anbieten".
    > Das funktioniert so nicht!
    > Gelernt hat Microsoft auf die Proteste bezüglich Win8 auch nicht.
    > Stattdessen bringen sie Win8.1 heraus und behaupten "Man habe aus den
    > Protesten gelernt" und das Startmenü wäre wieder hinzugefügt worden.
    > Es gibt 2 Kategorien von Usern:
    > a) der spielende User
    > b) der arbeitende User
    > Ebenso gibt es 2 Kategorien von Bedienern:
    > a) der Touch-Fan
    > b) der Tastatur und Maus-Fan
    > Auch bei den Programmen gibt es..
    > a) den User der lediglich Informationen such (Wetter, Nachrichten, Börse..)
    > b) den User der effektiv arbeitet (Programmierer, Journalisten, Grafiker..)
    >
    > Jeder von denen braucht einen für sich spezifizierten Computer mit einem
    > für sich spezifizierten Betriebssystem.
    >
    > Man kann nicht alle in einen Topf werfen und erwarten, dass alle mit einem
    > Tablet-PC und Windows8 arbeiten. Das funktioniert so nicht!
    >
    > Wenn Windows künftig Erfolg haben will, muss es differenzieren zwischen den
    > unterschiedlichen Anforderungen der User. Dies scheint Microsoft aber egal
    > zu sein.

    Alle 8 Kombinationsmöglichkeiten deckt Windows 8.1 so gut ab wie bisher noch kein Windows.
    Die einzige User-Gruppe die nicht richtig bedient wird ist die mit einer Phobie gegen Rechtecke, und die Unix-Fanatiker.

    Fakt ist: PCs sind dazu da mit Software personalisiert zu werden. Das war schon immer der Grundgedanke. In der Unix-Welt ist es nur allzuhäufig, dass alles über der Hardware-Ebene als Anwendersoftware gilt. In der Windows-Welt dagegen ist man eine Abstraktionsschichten drüber. Das ist auch der Grund warum der Windows Fenstermanager nicht stört. Denn du arbeitest letztlich eh in einem einzelnen Programm, bzw. mit nur einer begrenzten Anzahl an Programmen, die eh alle individuell sind.

  15. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: LG Brent 13.01.14 - 03:54

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SEK24 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gut, dann sind wir uns alle einig.
    > > > Ein wirklich perfektes Betriebssystem gibt es nicht. Aber es gibt
    > > bessere
    > > > und schlechtere Betriebssysteme.
    > >
    > > Nur dass Otto Normal sich für das OS nicht interessiert, den
    > interessieren
    > > die Programme. Und solange man da bei Linux noch Einschränkungen hat ist
    > > das eben keine vollwertige Alternative. Da kann der Code noch so toll
    > und
    > > noch so offen sein.
    > >
    > > Ich kauf mir ja auch keinen Rennwagen, bloß weil der technisch besser
    > ist,
    > > wenn ich damit im normalen Leben Einschränkungen habe. ;)
    >
    > Es liegt ja nicht nur an nicht vorhanden Programmen die Installation von
    > Programmen welche ich erstmal downloaden muss ist ja schon schlimm. Bei
    > Windows Dpoppelklick --> JA --> Weiter, Weiter,Weiter ...(warten)... Fertig
    > stellen.
    >
    > Bei Linux. Terminal öffnen. als Root anmelden. Pfad suche, installation
    > starten .... Error... (Paket nicht vorhanden, paket x downloaden über
    > Terminal als Root installieren ... paket y nicht vorhanden... usw. (wenn
    > alle funktionierten sollte) ist es installiert. wenn nicht die comm...
    > fragen, andere Distribution testen usw.
    >
    > Das habe ich erlebt. Ich nutze Linux aktuell auch noch und bin froh das
    > ich Firefox aktuell nicht updaten muss und auch java nicht update muss.
    >
    > Dann gehe ich doch lieber zu Apple wenn MS mal pleite gehen
    > sollte.(Aktueller Stand)

    Oder mehr wie:
    Windows:
    Im Internet erst nach dem Programminstaller suchen müssen, da es keine zentrale Paketverwaltung gibt
    Ok klicken etc
    ERROR
    Nach Lösung googlen
    Keine Chance das Programm zu installieren, da Windows
    Kompromiss finden und anderes Programm suchen oder Windows neu installieren


    Linux:
    Softwarecenter auf
    Programm suchen
    Installieren
    Fertig.


    Na, merkste was?

  16. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: Terrier 13.01.14 - 05:28

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwann wenn es mal ein transformierbares Auto gibt dann wird alles gut.

    Die Convertibles haben bewiesen, dass eine Transformierung möglich ist.
    Warum also nicht bei Autos? Dann hätte ich Boot, PKW und Flugzeug in einem.

  17. und genau das IST FALSCH

    Autor: flasherle 13.01.14 - 08:31

    denn jeder user ist ein kompromiss.
    viele normale user schaffen mit ihrem pc, zocken dann zwischen rein eine runde, und arbeiten dann weiter, und nutzen dann vll auch noch apps die ihnen infos zukommen lassen. und für jede dieser aufgaben soll man also ein optimiertes OS haben, wo ich dann immer neu booten muss umd ne andere parition zu wählen, sorry das is doch bullshit.

  18. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: Phreeze 13.01.14 - 08:51

    LG Brent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > violator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > SEK24 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Gut, dann sind wir uns alle einig.
    > > > > Ein wirklich perfektes Betriebssystem gibt es nicht. Aber es gibt
    > > > bessere
    > > > > und schlechtere Betriebssysteme.
    > > >
    > > > Nur dass Otto Normal sich für das OS nicht interessiert, den
    > > interessieren
    > > > die Programme. Und solange man da bei Linux noch Einschränkungen hat
    > ist
    > > > das eben keine vollwertige Alternative. Da kann der Code noch so toll
    > > und
    > > > noch so offen sein.
    > > >
    > > > Ich kauf mir ja auch keinen Rennwagen, bloß weil der technisch besser
    > > ist,
    > > > wenn ich damit im normalen Leben Einschränkungen habe. ;)
    > >
    > > Es liegt ja nicht nur an nicht vorhanden Programmen die Installation von
    > > Programmen welche ich erstmal downloaden muss ist ja schon schlimm. Bei
    > > Windows Dpoppelklick --> JA --> Weiter, Weiter,Weiter ...(warten)...
    > Fertig
    > > stellen.
    > >
    > > Bei Linux. Terminal öffnen. als Root anmelden. Pfad suche, installation
    > > starten .... Error... (Paket nicht vorhanden, paket x downloaden über
    > > Terminal als Root installieren ... paket y nicht vorhanden... usw. (wenn
    > > alle funktionierten sollte) ist es installiert. wenn nicht die comm...
    > > fragen, andere Distribution testen usw.
    > >
    > > Das habe ich erlebt. Ich nutze Linux aktuell auch noch und bin froh das
    > > ich Firefox aktuell nicht updaten muss und auch java nicht update muss.
    > >
    > > Dann gehe ich doch lieber zu Apple wenn MS mal pleite gehen
    > > sollte.(Aktueller Stand)
    >
    > Oder mehr wie:
    > Windows:
    > Im Internet erst nach dem Programminstaller suchen müssen, da es keine
    > zentrale Paketverwaltung gibt
    > Ok klicken etc
    > ERROR
    > Nach Lösung googlen
    > Keine Chance das Programm zu installieren, da Windows
    > Kompromiss finden und anderes Programm suchen oder Windows neu
    > installieren
    >
    > Linux:
    > Softwarecenter auf
    > Programm suchen
    > Installieren
    > Fertig.
    >
    > Na, merkste was?

    Fail auf allerhöchster Ebene.
    Richtig ist: "installer suchen", naja, google das wort eintippen und ersten link nehmen. das kann sogar meine Mutter.
    Beispiel flash (ja der standard user brauch das um Flash-Spielchen zu spielen etc.): google "flash download" ersten link, next next,installiert.
    Linux: "yeah gtfo", ich hab flash installiert, nach 1 stunde, erst rpm runterladen, dann googlen wie ich ne rpm zu ner deb mach damit Ubuntu es versteht den scheiss zu installieren. blabla irgendwann, war's dann installiert, ich geh auf ne Seite mit Flash, die sagt mir dann freundlich dass es nicht installiert ist. n1 !
    Ansonsten ist der App-Store nett, falls man denn was findet was man will. Dann muss es allerdings noch das "beste" Programm sein, weil wenn man "Zip" eintippt kommen 200 Vorschläge....
    (dies aus der Sicht eines Standard users, "pros" gehen eh mit allen OS gut um und wissen wie man xyz installiert)

  19. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: HaMa1 13.01.14 - 08:54

    SEK24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Alles harmoniert, was man bei Windows8 nicht sagen kann. Öffne den
    > Windows-Explorer und bediene ihn ohne Maus und ohne Tastatur - lediglich
    > mit einem Touch-Gerät. Furchtbar! Oder kopiere die 3. und die 7. Datei in
    > einem Ordner - du wirst feststellen, dass dies ein großer Akt wird. Und
    > flutsch, ist die Datei weg oder liegt wo ganz anders. Ohne Maus, kaum
    > machbar.

    Gna, es nervt langsam. DER DESKTOP IST NICHT FÜR DIE BENUTZUNG PER TOUCH GEDACHT! Deswegen kann man ihn nicht gut per Touch bedienen.

    Wenn du eine entsprechende Dateimanager APP möchtest dann geh in den Windows Store und gibt "Dateimanager" ein, dann kannst du dir ein entsprechendes Programm runterladen genau wie bei Android.

    Desktop=Maus/Stylus
    Modern UI=Touch

  20. Re: Keine Differenzierung mehr erkennbar

    Autor: derKlaus 13.01.14 - 09:00

    Also ich kann Dein Problem nicht so wirklich erkennen. Ich bin im Büro mit windows 7 unterwegs und nutze Maus und Tastatur.
    Privat hab ich ein Ultrabook mit Windows 8.1 und nutze Maus bzw. Touchpad und Tastatur. Das hat zwar auch einen Touchscreen, den nutze ich dann aber tatsächlich nur bei Spielen (X-Com bspw. lässt sich darüber ganz gut spielen, besser als mit dem Touchpad)
    Jetzt kann man natürlich sagen, dass der 'Worker' (nutzt den PC vornehmlich zum Arbeiten) mit dem StartScreen ein wenig irritiert ist. Wenn der nun aber nicht direkt von Windows XP kommt, dann hat er wohl schon mit der Searchbar im Startmenü Bekanntschaft gemacht und entweder seinen Desktop mit Icons zugepflastert oder aber er nutzt das Suchfeld um seine Anwendungen zu suchen und zu starten (oder aber er nutzt Tastenkombinationen, was schon seit dem letzten Jahrtausend mit Windows funktioniert). In beiden Fällen stellt der Startbildschirm abgesehen von der Optik keine so große Umstellung dar. Man kleistert halt nicht den Desktop sondern das Startmenü mit Links zu.
    OK, wenn einem die Optik nicht gefällt, ist das was anderes, verständlich, aber eben auch rein subjektiv. Ich hab einige Leute die sind 60+, die haben nach den ersten dramatischen News seinerzeit pauschal Windows 8 abgelehnt. Ganz genau bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich es denen mal einfach gezeigt habe. Dann war das alles gar nicht mehr so dramatisch und genauso wenig von Dauer wie bei Windows 95 damals der auf einmal abwesende Programmmanager.

    Mal abgesehen davon: Welches OS lässt denn dem normalen Nutzer eine wahl, wie das OS auszusehen hat? OSX hat einen Standard, und jede Linuxdistribution hat einen Standard Desktop. Da kann man zwar umstellen, Nachrüsten oder wasauchimmer (selbst entwickeln), aber welcher Normalsterbliche Nutzer macht das bitte? Ich hab auch Leute mit Ubuntu versorgt, da kam keiner auf die Idee, mal soeben Gnome mit KDE oder einem anderen Windowsmanager zu ersetzen.

    Microsoft in der Hinsicht einen Strick zu drehen finde ich ein wenig fragwürdig, da es keine Ausnahme davon gibt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. NOVENTI Health SE, Braunschweig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. AVM: Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa
    AVM
    Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa

    AVM hat mit den Fritzboxen 5550 und 5530 Geräte für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa gebaut. Einer der Router eignet sich auch für G.fast und kann dabei etwas Besonderes.

  2. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  3. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.


  1. 16:11

  2. 15:03

  3. 14:24

  4. 14:00

  5. 14:00

  6. 12:25

  7. 12:20

  8. 12:02