Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…

Was ist der Desktop der Zukunft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist der Desktop der Zukunft?

    Autor: triplekiller 13.01.14 - 18:17

    Ich habe schon alle Windows- und Linuxdesktops ausprobiert. Im Endeffekt basieren alle auf den selben Prinzipien und haben den selben Baukasten.

    Ich aus meiner Person würde auch gerne andere Desktopmethoden ausprobieren. Den Kachel-Desktop fand ich nicht gut, aber ich fand es gut, dass ein Versuch gestartet wurde, ähnlich wie KDE 3 und KDE 4, wobei ich KDE sehr gut fand, genauso wie, Gnome 2, Gnome 3, xfce, LXDE und Unity. Alles hatte seine Vorteile und Nachteile. Ich nutze derzeit LXDE, weil es schneller ist, aber dafür nicht so schön wie KDE 4. Ich würde gerne mehr Desktops testen, besonders unter Windows. Gerade Windows hat sich von Win 95 bis Win 7 vom Desktop- und Fenstersystem kaum geändert.

    Ich habe auch schon Compiz Fusion getestet, eine weitere gute Idee, welches ich aber nicht nutze, weil es mir produktiv gesehen nicht viel bringt, vielleicht eher was für Bildbearbeitung.

    Was ich nicht gut finde, ist das eine Idee fallen gelassen wird. Es könnte doch Menschen geben, die genau dieses System brauchen. Es sollte weiter gepflegt werden als kostenpflichtiges AddOn oder so. Dazu sollte eine neue Desktopmethode nicht alle paar Jahre auf den Markt, also erst pro Windowsversion, sondern schon öfter, als Download zum probieren, mit Hinblick auf Vereinheitlichung mit PC und mobilem Endgerät, etwa wie bei Unity und Ubuntu Phone. Man sollte aber nicht vergessen, dass ein Desktop eines Handy auf dem PC zu grob ist, da man am PC mehr Möglichkeiten hat.

  2. Re: Was ist der Desktop der Zukunft?

    Autor: chromax 13.01.14 - 20:23

    Auf mobilen Geräten solltest du mal webOS testen. Selbst auf dem Veer mit nur 2,5 Zoll Display läßt es sich schnell und gut bedienen. Das multitasking hat Apple jetzt nach einigen Jahre in IOS7 "adaptiert", Android bereits seit ICS. Aber so schnell und handlich wie unter webOS ist es nicht.

    Da Prinzip der Fenster wird sich kaum ändern, aber der Umgang mit ihnen. Da gibt es unheimlich gute Autohotkey Scripte oder Shell Replacements wie LiteStep. Auch interessant ist Stardock Objectdock, das kann man so einstellen das es die Taskleiste versteckt und Tasks anzeigt. In Kombination mit z.B. Switcher, einem Expose-Clon, ergibt das einen interessanten Desktop. Generell sollte man sich mit solchen Tools einen eigenen Desktop machen, dass ist oft sehr viel effektiver. Auch schön ist Listary und Slickrun.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Einsatzgebiet Raum Köln / Leverkusen / Monheim / Düsseldorf
  3. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avengers - Infintiy War, Game of Thrones)
  2. (aktuell u. a. Dell PowerEdge T30 Minitower-Server 439,00€, Enermax Gehäuselüfter 2er Pack 29...
  3. ab 152,00€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Windows 10 1809: Fall Creators Update bringt Windows Hello zum Absturz
    Windows 10 1809
    Fall Creators Update bringt Windows Hello zum Absturz

    Noch immer hat Microsoft mit der aktuellen Version 1809 für Windows 10 zu kämpfen. Momentan können einige Nutzer anscheinend keine Windows-Hello-Gesichtsauthentifizierung einrichten. Microsoft empfiehlt: Alt+F4.

  2. 110.000 Haushalte: Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1
    110.000 Haushalte
    Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1

    Vodafone hat in seinem Koaxialnetz die Umstellung auf 1 GBit/s im Download abgeschlossen. Weitere 110.000 Kabelhaushalte wurden ausgebaut.

  3. Roller: Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs
    Roller
    Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs

    Während in Deutschland noch auf die Erlaubnis gewartet wird, E-Scooter legal im Straßenverkehr zu nutzen, hat Österreich vorgelegt: Die elektrischen Roller werden mit Fahrrädern gleichgesetzt, dürfen allerdings nicht mehr auf Gehwegen fahren.


  1. 13:50

  2. 13:30

  3. 13:10

  4. 12:38

  5. 12:20

  6. 12:07

  7. 11:46

  8. 11:38