Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…

wie frei seid ihr?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie frei seid ihr?

    Autor: vol1 13.01.14 - 11:31

    Von mir aus könnten Microsoft, Google, Apple, Facebook, Twitter, Whatsapp, Dropbox, Amazon, Spotify, Steam, Webde/gmx ,etc. dichtmachen und es würde mich nicht im Geringsten tangieren.

    Ok offene Hardware bräuchte ich noch (Router in Planung) und evtl. eine Quelle, Solarzellen und ein paar Kühe an jedem Ort, an dem ich wohne. :-)

    Es ist aber schön, zumindest ein bisschen frei zu sein.

    Ich habe übrigens Steam(Spiele alle offline verfügbar+Crack), kaufe auch mal von Amazon und gehe hin und wieder mal auf Youtube, aber es besteht eben kein Abhängigkeitsverhältnis.

    Und das fühlt sich gut an. :) Vor allem jetzt, da alle großen Unternehmen diese Cloudkacke durchsetzen wollen und Daten sammeln ohne Ende. Und andauernd gehackt werden. Und von der NSA abgehört werden.

  2. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.01.14 - 11:38

    Frei genug.

    Asus UX51VZ-DB115H mit Windows 8.1 und ich kann damit glücklicher gar nicht mehr sein. Und zeig mir mal so eine Hardware in OpenSource.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: bstea 13.01.14 - 11:54

    http://en.qi-hardware.com/wiki/Ben_NanoNote/de

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  4. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.01.14 - 11:55

    Was soll ich denn mit dem Elektroschrott?
    Da kann man nur den Kopf schütteln wie neidisch manche Leute sind...

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 11:56 durch Lala Satalin Deviluke.

  5. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: plutoniumsulfat 13.01.14 - 12:00

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von mir aus könnten Microsoft, Google, Apple, Facebook, Twitter, Whatsapp,
    > Dropbox, Amazon, Spotify, Steam, Webde/gmx ,etc. dichtmachen und es würde
    > mich nicht im Geringsten tangieren.
    >
    > Ok offene Hardware bräuchte ich noch (Router in Planung) und evtl. eine
    > Quelle, Solarzellen und ein paar Kühe an jedem Ort, an dem ich wohne. :-)
    >
    > Es ist aber schön, zumindest ein bisschen frei zu sein.
    >
    > Ich habe übrigens Steam(Spiele alle offline verfügbar+Crack), kaufe auch
    > mal von Amazon und gehe hin und wieder mal auf Youtube, aber es besteht
    > eben kein Abhängigkeitsverhältnis.
    >
    > Und das fühlt sich gut an. :) Vor allem jetzt, da alle großen Unternehmen
    > diese Cloudkacke durchsetzen wollen und Daten sammeln ohne Ende. Und
    > andauernd gehackt werden. Und von der NSA abgehört werden.

    Richtig so! Die Welt braucht mehr Leute wie dich!

    Auch ich halte nicht viel von CLoud/Online, das nötigste hat man eben, aber wenns nicht da ist...na und?

    Spiele, Filme hab ich alles offline, selbst wenn mal irrgendwas ausfällt bei MaxLovedomeFilm hastenichtgesehen, guck ich mir immer noch alles an :)

  6. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.14 - 12:52

    Zumindest hinter Amazon steht noch eine Menge mehr als nur das Versandkaufhaus. Würde Amazon wegbrechen, gäbe das einen Dominoeffekt. Es ist auch albern, nur einige Marken zu nennen und zu glauben, weil man genau die nicht braucht wäre man unabhängig und frei. Ohne Telekom schaust auch du ziemlich in die Röhre. Dann kommen noch die Stromunternehmen etc etc.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 12:54 durch fluppsi.

  7. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: plutoniumsulfat 13.01.14 - 12:57

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest hinter Amazon steht noch eine Menge mehr als nur das
    > Versandkaufhaus. Würde Amazon wegbrechen, gäbe das einen Dominoeffekt. Es
    > ist auch albern, nur einige Marken zu nennen und zu glauben, weil man genau
    > die nicht braucht wäre man unabhängig und frei. Ohne Telekom schaust auch
    > du ziemlich in die Röhre. Dann kommen noch die Stromunternehmen etc etc.

    Sowas wie Stromunternehmen könnte man theoretisch verstaatlichen...*hust*

  8. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Alexspeed 13.01.14 - 16:05

    Mit der Cloud bin ich freier als je zuvor!!! Ich brauch nix Offline, keinen Speicher, keine Backups.
    Weniger Hard und Software == weniger Arbeit und Sorgen.

    Wieso sollte jeder den Film X auf seiner Festplatte haben, was für eine Verschwendung von Speicherplatz.
    Wieso sollte jeder einen Server zu Hause haben, was für eine Verschwendung von Ressourcen und Rechenleistung.

    Wenn man mal scharf darüber nachdenkt ist die Cloud und shared economy die Zukunft.

    Wer nicht mag, muss ja nicht.

  9. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: vol1 14.01.14 - 08:52

    Alexspeed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der Cloud bin ich freier als je zuvor!!! Ich brauch nix Offline, keinen
    > Speicher, keine Backups.
    > Weniger Hard und Software == weniger Arbeit und Sorgen.
    >
    > Wieso sollte jeder den Film X auf seiner Festplatte haben, was für eine
    > Verschwendung von Speicherplatz.
    > Wieso sollte jeder einen Server zu Hause haben, was für eine Verschwendung
    > von Ressourcen und Rechenleistung.
    >
    > Wenn man mal scharf darüber nachdenkt ist die Cloud und shared economy die
    > Zukunft.
    >
    > Wer nicht mag, muss ja nicht.

    Du bezahlst doch trotzdem für Hardware, halt irgendwo in einem Rechenzentrum. Dazu kommt dann noch ein Aufschlag, da die Unternehmen ja Löhne etc. zahlen müssen. Ich hab eine Kopie zuhause und eine auf nem Billigserver (ovh,onlinenet,oneprovider,..), billiger geht es kaum. Und unabhängiger. Sicher, deduplication ist im engen Sinne unweltfreundlich, aber dafür ist man eben abhängig.

  10. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: vol1 14.01.14 - 09:08

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest hinter Amazon steht noch eine Menge mehr als nur das
    > Versandkaufhaus. Würde Amazon wegbrechen, gäbe das einen Dominoeffekt. Es
    > ist auch albern, nur einige Marken zu nennen und zu glauben, weil man genau
    > die nicht braucht wäre man unabhängig und frei. Ohne Telekom schaust auch
    > du ziemlich in die Röhre. Dann kommen noch die Stromunternehmen etc etc.

    Ohne Telekom habe ich immer noch eine lokale Kopie von allen Dingen, also nix Röhre. Dann gibt es noch UMTS, Kabel, Satellit,..

    Selbstverständlich kann morgen die Welt untergehen und ich kann wohl nicht alles selbst produzieren, aber die bisher gewonnene Unabhängigkeit von proprietären Softwarelösungen und Internetdiensten ist bereits ziemlich angenehm.

  11. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: vol1 14.01.14 - 09:29

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frei genug.
    >
    > Asus UX51VZ-DB115H mit Windows 8.1 und ich kann damit glücklicher gar nicht
    > mehr sein. Und zeig mir mal so eine Hardware in OpenSource.


    Ich glaube du hast meine Intention nicht verstanden. Mein Ziel ist vorerst größtmögliche Unabhängigkeit von proprietären Lösungen mit möglichst geringem Aufwand.
    Nicht weil die Lösungen nicht gut genug sind, sondern weil man dann auf Gedeih und Verderb dem Anbieter ausgeliefert ist. Damit meine ich nicht unbedingt ausschließlich eine plötzliche Terminierung er Dienste, sondern auch sowas wie Schnüffeln des Anbieters in den eigenen Daten, Verhaltensprotokollierung, oder das Weiterreichen von Sicherheitslücken an Geheimdienste. Oder Hacks wie bei Snapchat...

    Ich bin mit Windows 7 auch (sehr) glücklich, aber Unabhängigkeit ist einfach unbezahlbar. -> Debian. Der Laptop muss auch nicht unbedingt aus NSAmerika kommen. Vielleicht bald ein open source router. Oder sogar dieser Novena Laptop. Step by step eben. ;)

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll ich denn mit dem Elektroschrott?
    > Da kann man nur den Kopf schütteln wie neidisch manche Leute sind...

    Verstehe ich jetz nicht, was das mit Neid zu tun haben soll. Ich verwende, wie bereits angedeutet, auch noch Intel/Nvidia Hardware, halt größtenteils mit Debian. Schritt für Schritt. ;)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.14 09:38 durch vol1.

  12. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Michael H. 14.01.14 - 10:02

    Und mir ist eine "Unabhängigkeit von proprietären Softwarelösungen" persönlich ziemlich egal, da ich lieber mit ausgereiften Zeug arbeite als mit zusammengeschusterten Garagenlösungen, die aus mehr Idealismus bestehen als aus ausgefeiltem Code...

    Ich nutze auch gern diverse OSS... auch gern freie Hardware... aber nur wenn sie mit anderen Produkten qualitativ vergleichbar ist. Von purem Idealismus kann man genau so wenig Leben wie mit Luft und Liebe.

    Da hier viel Arbeit reingesteckt wurde und es ständig weiterentwickelt wird, zahle ich dafür auch gern und bin dann auch "abhängig" wie ihr es nennt...

    Jedoch weiss ich hier das weiter daran gearbeitet wird und/oder Probleme auch behoben werden... bei eurem zusammengestückelten Zeug muss man teils ein Stoßgebet an Odin aussprechen damit ein Blitz das ding wieder zum laufen bekommt oder Thor vorbeikommt und mal mim Hammer draufdrischt wie der Russe in Armageddon auf dem Raumschiff auf den Antriebsreaktor.

    Ich hab auch was besseres mit meiner Lebenszeit anzufangen als mich um sekundäre Probleme zu kümmern die gerade in die bereiche meiner persönlichen Unterhaltung gehen... aber hey... weisste wann ich extrem frei bin? Wenn ich am Wochenende mal mit Freunden in die Berge fahre und einfach so n ausflug mache... handy in der tasche und goodbye virtual reality... da isses mir so egal ob daheim auf meiner kiste windows, dropbox und steam läuft...
    steam ist super günstig, ich habe das zeug legal erworben... die entwickler kriegen ihren anteil und werden auch bezahlt, ich kann es immer und überall über meinen account herunterladen und muss ned DVD´s oder Blurays bzw. festplatten mit iso files und cracks backuppen/rumschleppen etc und hoffen das mir nicht gleich die platte abschmiert..

    Natürlich kann man dem gemeinen volke jetzt vorwerfen sie binden sich und lassen sich für dumm verkaufen... aber mal im ernst... bin ich dumm weil ich leute für deren arbeit bezahle weil ich diese für mich am angenehmsten und sinnvollsten erachte?

    Ich will für meine Arbeit schliesslich auch bezahlt werden... und es gibt auch im proprietären bereich genug alternativanwendungen für alles inzwischen..

  13. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Karottenkopf51 14.01.14 - 10:10

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mir ist eine "Unabhängigkeit von proprietären Softwarelösungen"
    > persönlich ziemlich egal, da ich lieber mit ausgereiften Zeug arbeite als
    > mit zusammengeschusterten Garagenlösungen, die aus mehr Idealismus bestehen
    > als aus ausgefeiltem Code...
    >
    > Ich nutze auch gern diverse OSS... auch gern freie Hardware... aber nur
    > wenn sie mit anderen Produkten qualitativ vergleichbar ist. Von purem
    > Idealismus kann man genau so wenig Leben wie mit Luft und Liebe.
    >
    > Da hier viel Arbeit reingesteckt wurde und es ständig weiterentwickelt
    > wird, zahle ich dafür auch gern und bin dann auch "abhängig" wie ihr es
    > nennt...
    >
    > Jedoch weiss ich hier das weiter daran gearbeitet wird und/oder Probleme
    > auch behoben werden... bei eurem zusammengestückelten Zeug muss man teils
    > ein Stoßgebet an Odin aussprechen damit ein Blitz das ding wieder zum
    > laufen bekommt oder Thor vorbeikommt und mal mim Hammer draufdrischt wie
    > der Russe in Armageddon auf dem Raumschiff auf den Antriebsreaktor.
    >
    > Ich hab auch was besseres mit meiner Lebenszeit anzufangen als mich um
    > sekundäre Probleme zu kümmern die gerade in die bereiche meiner
    > persönlichen Unterhaltung gehen... aber hey... weisste wann ich extrem frei
    > bin? Wenn ich am Wochenende mal mit Freunden in die Berge fahre und einfach
    > so n ausflug mache... handy in der tasche und goodbye virtual reality... da
    > isses mir so egal ob daheim auf meiner kiste windows, dropbox und steam
    > läuft...
    > steam ist super günstig, ich habe das zeug legal erworben... die entwickler
    > kriegen ihren anteil und werden auch bezahlt, ich kann es immer und überall
    > über meinen account herunterladen und muss ned DVD´s oder Blurays bzw.
    > festplatten mit iso files und cracks backuppen/rumschleppen etc und hoffen
    > das mir nicht gleich die platte abschmiert..
    >
    > Natürlich kann man dem gemeinen volke jetzt vorwerfen sie binden sich und
    > lassen sich für dumm verkaufen... aber mal im ernst... bin ich dumm weil
    > ich leute für deren arbeit bezahle weil ich diese für mich am angenehmsten
    > und sinnvollsten erachte?
    >
    > Ich will für meine Arbeit schliesslich auch bezahlt werden... und es gibt
    > auch im proprietären bereich genug alternativanwendungen für alles
    > inzwischen..


    +1

    Glaube der TO lebt gerne umständlich und mit Einschränkungen. Würde außerdem nicht mit gecrackten Steamspielen herumprahlen. Die Preise sind mehr als fair und ein Entwickler muss auch bezahlt werden.

    Laut seiner Definition von Freiheit, müsste er ein eigenes Land gründen und sich komplett selbst versorgen. Wieso macht er das nicht? Weil er ABHÄNGIG(!) ist, genau wie wir alle hier. Und das ist in meinen Augen das bessere Gefühl.

  14. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Michael H. 14.01.14 - 11:05

    Karottenkopf51 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaube der TO lebt gerne umständlich und mit Einschränkungen. Würde
    > außerdem nicht mit gecrackten Steamspielen herumprahlen. Die Preise sind
    > mehr als fair und ein Entwickler muss auch bezahlt werden.
    >
    > Laut seiner Definition von Freiheit, müsste er ein eigenes Land gründen und
    > sich komplett selbst versorgen. Wieso macht er das nicht? Weil er
    > ABHÄNGIG(!) ist, genau wie wir alle hier. Und das ist in meinen Augen das
    > bessere Gefühl.

    Im Prinzip sind wir alle relativ frei. Wir haben die freie Wahl von wem wir "abhängig" sein wollen. Das ist eine bewusste entscheidung. In der Wirtschaft gibt es kaum noch sowas wie ein monopol und wir können entscheiden von wem wir unsere leistungen beziehen wollen.

    Aber man kann das ganze auch aus sicht eines hardliners betrachten der alles so frei wie möglich haben will... mir is das ganze zu extrem

  15. Re: wie frei seid ihr?

    Autor: Nudelarm 14.01.14 - 11:48

    Wofür benutzt Du Steam, wenn Du offensichtlich nur illegale Kopien nutzt? Finde ich übrigens ziemlich scheiße. Also Raubmordkopien. Es werden genug Spiele DRM-Free angeboten (siehe gog.com, humblebundle.com, etc. ). Das Angebot ist heute groß genug. Lieber verzichten als cracken. Du spielst den DRM-Herstellern sonst nur in die Hände.

    Ich kaufe nur noch Spiele, wenn sie auch DRM-Frei sind. An dem ganzen 0815-Quatsch von EA und Konsorten habe ich mich zum Glück schon vor 10 Jahren sattgespielt. Seither werden deren Spiele auch eigentlich nur schlechter (typische Schlipsträger-Schmiede halt).

    Ansonsten fühle ich mich mit und ohne PC/Klugfon nicht sonderlich eingeschränkt. Auch wenn das Internet mal kaputt ist, kann ich alles nutzen wie vorher auch. Benutze zwar Dropbox, aber nur um mit Freunden unwichtigen Müll schnell und einfach teilen zu können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  2. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  3. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 157,90€ + Versand
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50