Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…
  6. Thema

Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Icestorm 12.01.14 - 17:28

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö bitte nicht die apps als Fenster. den kann ich ja auch wieder vlc nutzen

    Wenn anderen vorgeschlagen wird, Win-R-Taste zu benutzen, etc., dann wirst Du Dich wohl damit abfindne können, dass es einen App-windowed-Mode geben wird, optional oder als Ergänzung zu reinem Kachel-UI.

  2. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: ubuntu_user 12.01.14 - 17:34

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches da wäre?

    kein video gucken und was anderes machen möglich

  3. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: redmord 12.01.14 - 18:09

    Weil?

  4. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Dragos 12.01.14 - 18:15

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil?


    Also wenn dir die Metro App zu viel platz raubt weil deine Grafikprogramme zu viel platz benötigen dann hast du auch kein Platz um ein Video in VLC anzuschauen.

    Zudem benötigt VLC platz auf den Desktop was die MetroApp aktuell nicht benötigt

  5. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: violator 12.01.14 - 18:33

    Tja schon traurig wie die Optik eines einzigen Menüs für manche über Sieg oder Niederlage entscheiden kann...

  6. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: LowfryKE 12.01.14 - 18:42

    Ich brauche einfach nur ein schnelleres Windows 7...

  7. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: razer 12.01.14 - 18:51

    so isses... der explorer wurde zb in win8 so gut wie noch nie. win8 explorer + osx finder... die zwei fusioniert waeren ein traum!

    aber der rest von win8 is echt zum schmeissen.. ui experten haben sie da keine sitzen gehabt. es sieht nett aus, ist aber ein krampf fuer tastatur und maus. ist so.

  8. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: divStar 12.01.14 - 18:58

    Ich schließe mich LowfryKE an: ich brauche nur ein schnelleres Windows 7. Es ist stabil, bietet mir alles, was ich für den Desktop brauche, lässt sich gut anpassen (ja - das Startmenü und das Glass/Normal-Aussehen kann man anpassen) und die Treiber sind fast immer kompatibel und funktionieren auch.

    Windows Vista empfand ich als das Windows ME der Neuzeit und Windows 8 war für mich als Desktop- und Nicht-Touch-Nutzer eine Katastrophe. 8.1 ist auf meinem Laptop erträglich - mehr aber auch nicht.

  9. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Ach 12.01.14 - 20:44

    VLC kann ich so groß machen wie es gerade haben möchte. Außerdem raubt es mir keine komplette Zeile und nur ein Rechteck, und wenn sich eben genau in der Ecke die VLC gerade verdeckt das Tool befindet dass ich gerade benötige, dann schiebe ich VLC mal kurz zur Seite. Eine Sebstverständlichkeit im normalen Desktop, ein unlösbares Designproblem in Metro.

  10. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: redmord 12.01.14 - 20:50

    Was?
    Keine Ahnung was du gerade für ein Problem konstruierst. Ein On top while playing gibt es bei den Metro-Anwendungen gar nicht und wenn du die nicht im Bild haben willst, gibt es überhaupt gar kein Problem diese auszublenden.
    Wenn du den Metro-Videoplayer nicht nutzen willst, gibt es auch gar kein Problem irgend einen anderen zu nutzen. Ich mochte den Windows Mediaplayer noch nie, dennoch wäre mir nie im Traum eingefallen dafür Windows 7 zu blamen.

  11. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Ach 12.01.14 - 22:00

    >Ein On top while playing gibt es bei den Metro-Anwendungen gar nicht.

    Eben das ist das Problem. Ansonsten wird immer die Kompromisslösung vorgeschlagen: "Du hast doch noch den Desktop" oder "Du kannst dir doch eine Drittherstellersoftware installieren". Allein diese Vorschläge bedeuten doch schon das Eingeständnis eines Konstruktionsfehlers, und dann noch so nett rübergebracht, eben so wie:

    >Was? Keine Ahnung was du gerade für ein Problem konstruierst.

    Ich bin einfach froh, dass die Zeiten des "dem User den Willen des Entwicklers um die Ohren hauen"(zu denen dein Kommentar perfekt passt), zusammen mit Ballmer bald Geschichte sind, der Vergangenheit angehören, alt und lame, und ein paar geerdete Menschen bei MS sich dem Problem jetzt einmal rational nähern. Sch.. auf Metro wenn man nicht will, darum geht es, und dann hört auch endlich der aufdringliche Modern-UI-so-machen-als-ob-Müll in den Foren auf. Das ist mir dann sogar ne Flasche guten Rotwein wert, also dann bis W9.

  12. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: hubie 12.01.14 - 22:08

    Also bezahlt man wohl in zukunft für Updates indem sie einfach zu neuen Betriebssystemen erkoren werden *yawn*

  13. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: redmord 12.01.14 - 22:17

    Kein OS dieser Welt wird jemals eine Komplettlösung für alles und jeden darstellen können. Es gibt kein OS, das nicht ohne Drittanbieter-Software auskommt. Ich verstehe auch nicht das Problem dabei, denn darauf sind alle gängigen Betriebssysteme ausgelegt. Letztendlich ist jedes OS nur eine Sammlung von Software.

    *********



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.14 22:28 durch ap (Golem.de).

  14. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Nephtys 12.01.14 - 22:29

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bezahlt man wohl in zukunft für Updates indem sie einfach zu neuen
    > Betriebssystemen erkoren werden *yawn*

    Wo ist der Unterschied zwischen einem Update und einer neuen Vollversion? Gibt es da einen Schwellwert an x Bytes oder sowas?

  15. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Ach 12.01.14 - 22:31

    >Kein OS dieser Welt wird jemals eine Komplettlösung für alles und jeden darstellen können.

    Es geht um einen Rückschritt gegenüber den Vorgänger, da haben dann vernebelnde Floskeln eben mal ausgedient.

    >Naja... stell dir ruhig einen netten Wein für Win9 ab und suhl dich in deiner Selbstgefälligkeit.

    Ich werde Spaß mit dem OS haben, wenn du das meinst, und allem Anschein nach wohl auch mit einem netten Wein. Ansonsten habe ich keine Ahnung welchen Grund du hast enttäuscht zu sein. Dein geliebtes Metro bleibt dir doch erhalten, auch unter Win 9, sogar in nochmal überarbeitete Design. Oder bist du einfach sauer darüber, dass Leute die nicht wollen jetzt eine offizielle Möglichkeit bekommen die Modern UI zu umgehen? Da sollte man sich einfach mal mit klarem Verstand fragen, welche der Ansichten den nun wirklich die gehässig ist.

  16. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Wildcard 12.01.14 - 22:47

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natchil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die meisten Menschen haben gar keine Ahnung was vor sich geht, wie
    > dieses
    > > System arbeitet, da reicht es schon wenn der Standard Hintergrund eine
    > > dunkle stat helle Farbe hat, und schon verbinden sie dieses System mit
    > > etwas negativem.
    > > Macht bei Win 9 einfach einen Desktop, dieses Winkachelzeug nur optimal,
    > > zum auswählen, und macht alles in Hellblau, nichts dunkles, und alle
    > > Experten werden erzählen wie super und perfekt es ist.
    >
    > Keine Ahnung von Nix aber große Reden schwingen.
    > WinVista war softwaretechnisch eine Katastrophe - mehr Sicherheitslücken
    > und Fehler denje - erst nach dem gefühlt 20. Patch war es erträglich aber
    > unnötig dank win7. Win8 ist ein inkonsequenter Mischmasch aus
    > Windows-Mobile und Windows7 mit einem Guten Backend - Aber es wurde
    > zwischen Apps und Programmen unterschieden, viele Funktionen wurdem dem
    > Nutzer weggenommen oder erschwert - nicht deativierbare "Ecken" welche auf
    > einem Desktop ohne Touchinterface nur hinderlich sind, keine Optionen der
    > Individualisierung wie ein Startmenü oder Modmöglichkeiten für die UI -
    > alles in allem Inkonsequent und hingeklatscht.

    Was hat Win8 mit Vista oder Windows Mobile zu tun? Windows Mobile != Windows Phone.

    Also wenn die Fachpresse sich nicht ständig lautstark über Windows 8 beschwert hätte, dann hätte Windows 8 gar nicht so ein negatives Image bekommen, ob nun berechtigt oder nicht.
    Lustig ist, daß auch sehr sehr viele IT Fachkräfte sich auf die negative Kritik der Presse verlassen haben ohne jemals Windows 8 auch nur ausprobiert zu haben.
    So haben mich Programmierer gefragt wozu Windows 8 gut sein soll, wenn man nur noch Vollbild-Applikationen hat. Man könnte ja dann nicht mehr IDE und Browser nebeneinander geöffnet haben.

    Faktisch sieht es so aus:
    MS hat mit Windows8 Änderungen eingeführt, die für professionelles Arbeiten tatsächlich lästig bis nutzlos sind, aber professionelles Arbeiten nicht verhindern.
    Wenn IT-Fachkräfte tatsächlich behaupten es wäre unmöglich professionell unter Windows 8 oder 8.1 zu arbeiten, dann sind diese "Fachkräfte" keine und sollten schleunigst entlassen oder geschult werden.

    Heimanwender können so oder so nicht mit dem Computer effizient umgehen. D.h. für diese Nutzergruppe sind die Änderungen weniger hinderlich, da sie eh keinen effizienten Workflow haben und eh ständig suchen müssen wenn sie nicht gerade ein gewohntes Programm vom Desktop Icon starten.

    Für den Heimanwender kann es auch egal sein, ob er auf einen seiner 1000 Desktopicons einen Doppelklick macht oder einmal auf das Icon im Startbildschirm klickt. Die hier bei Golem oft genannte "Suche für das Starten von Programmen" benutzt der Heimanwender nämlich nicht.

  17. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: oliver.n.h 12.01.14 - 22:48

    > keine sitzen gehabt. es sieht nett aus, ist aber ein krampf fuer tastatur
    > und maus. ist so.

    bin da anderer meinung da haben sie endlich ein UI designer dabei gehabt, das Resultat ist nicht 100% uberzeugend aber auf jeden fall ein Fortschritt gegenüber vom klassischen und Win 7 Startmenü, jetzt müssen sie nur die Vorteile beider Versionen kombinieren und gut ist. Wobei Fullscreen Startmenü nicht sein muss meine 50 Programme füllen eh nur die hälfte. Die Tastatur braucht man nicht mehr als bei Win 7, es sei den man ist bei der OS Bedienung noch bei Win 95 stehen geblieben.
    Im endeffekt ist win 8 das was ich mir vorher mit einem tool mir 2 Virtuellen Desktops erstellt habe auf dem ersten die aktuellen Daten während der Bearbeitung und auf dem Anderen die Links zu den Programmen.

  18. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Terrier 12.01.14 - 23:17

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn die Metro App zu viel platz raubt weil Grafikprogramme
    > zu viel platz benötigen dann hat man auch kein Platz um ein Video in VLC
    > anzuschauen.
    >
    > Zudem benötigt VLC platz auf den Desktop was die MetroApp aktuell nicht
    > benötigt

    Auf dem Desktop kann man seit Jahrzehnten Fenster individuell nebeneinander und hintereinander legen und in der Größe regeln, sowie im Design verändern. Das können selbst die besten Apps bis heute nicht.

    Metro ist für mobile Geräte konzipiert. Die Schaltflächen sind extra groß, damit eine Touch-Bedienung erst möglich ist. Auf dem Desktop ist es eine unergonomische Platzverschwendung, wenn die Apps einfach hochskaliert werden.

  19. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: hroessler 12.01.14 - 23:17

    > Keine Ahnung von Nix aber große Reden schwingen.
    Dito...
    > WinVista war softwaretechnisch eine Katastrophe - mehr Sicherheitslücken
    > und Fehler denje - erst nach dem gefühlt 20. Patch war es erträglich aber
    > unnötig dank win7.
    Windows Vista war ein Technologieträger bei dem einiges unter der Motorhaube umgebaut wurde. Neues Treibermodell, deutlich besseres Multithreading, neue Antiviren Schnittstelle etc. Dass das OS bei der PC üblichen bunten Hard- bzw. Softwarelandschaft nicht überall sofort funktionieren kann, wird wohl jedem einleuchten der auch nur ein bisschen Ahnung von Softwareentwicklung hat.

    Aber Microsoft hat bei Vista auch Fehler gemacht. So war beim Erscheinen von Vista kein Virenprogramm für Vista verfügbar. Das ist definitiv ein no-go. Ähnlich sah die Situation bei den Treibern aus. Hinzu kam noch, das Kompetenzsimulanten wie z.B. Computerbild das OS aus diesem Grund + Unverständnis für Neuerungen Vista schlecht gemacht haben. Und der unbedarfte Computerbildleser dies Blind geglaubt und dieses Halbwissen auch schön weitergetragen hat. Dies betrifft z.B. auch die Benutzerkontensteuerung, die viele User genervt hat. Diese war konfigurier- und sogar abschaltbar...aber Motzen ist halt einfacher ;-)

    Und das heiß geliebte Windows 7 hätte Microsoft eigentlich Windows Vista SP 2 nennen müssen. Allerdings wollte Microsoft von dem Namen "Vista" weg. Daher Windows 7.

    >Win8 ist ein inkonsequenter Mischmasch aus
    > Windows-Mobile und Windows7 mit einem Guten Backend - Aber es wurde
    > zwischen Apps und Programmen unterschieden, viele Funktionen wurdem dem
    > Nutzer weggenommen oder erschwert - nicht deativierbare "Ecken" welche auf
    > einem Desktop ohne Touchinterface nur hinderlich sind, keine Optionen der
    > Individualisierung wie ein Startmenü oder Modmöglichkeiten für die UI -
    > alles in allem Inkonsequent und hingeklatscht.
    Ich persönlich finde, Windows 8(.1) ist ein gutes OS, dass das meiste besser macht als Windows 7...bis (W)LAN Steuerung (hallo MS, geht mal gar nicht) und auf das UI.

    Greetz
    hroessler

  20. Re: Win9 wird bestimmt toll und ein voller Erfolg

    Autor: Terrier 12.01.14 - 23:32

    hroessler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Microsoft hat bei Vista auch Fehler gemacht. So war beim Erscheinen
    > von Vista kein Virenprogramm für Vista verfügbar. Das ist definitiv ein
    > no-go.

    Eben nicht. Das ist die Aufgabe von Drittanbietern ebenso wie die Versorgung mit Treibern der Gerätehersteller. Man kann aber auch Microsoft anlasten, dass sie die Abwärtskompatibilität nicht gewährleisten.

    Zu Zeiten von Vista lief das Kaspersky Internet Security 7 allerdings so gut wie auf XP.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. ip-fabric GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00