Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…

Windows 8 ist besser als sein Ruf!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: Yggdrasill 13.01.14 - 06:36

    Windows 8 läuft flüssig, gibt kaum Ruckler bei mir im Betriebssystem. Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht so viel anders als Windows 7, wie es die Leute einem manchmal weis machen wollen. Ich bin zufrieden mit 8, eine Menge anderer Nutzer sicherlich auch :-)

  2. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: xtrem 13.01.14 - 06:56

    +1

  3. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: i.like.webm 13.01.14 - 06:57

    Windows Vista war auch besser als sein Ruf..
    Da bin ich mir selbst als Linux User sicher..

    Aber was bringt es wenn man das Konzept nicht verkaufen kann ...
    Außerdem ist das Autoneustarten unter Windows nach updates nervig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 07:05 durch i.like.webm.

  4. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: Yggdrasill 13.01.14 - 07:05

    i.like.webm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows Vista war auch besser als sein Ruf..
    > Da bin ich mor selbst als Linux User sicher..
    >
    > Aber was bringt es wenn man das Konzept nicht verkaufen kann ...
    > Außerdem ist das Autoneustarten unter Windows nach updates nervig.

    Zugegeben, das empfinde ich auch als unnötige Gängelung. Als sich Windows 8.1 installiert hat, startete der PC automatisch neu, was sehr ärgerlich war, da ich inmitten einer Arbeitsphase war...

    Aber sonst läuft 8.1 wie geschmiert!

  5. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: 44quattrosport 13.01.14 - 07:06

    Naja, ein mal im Monat innerhalb von 48 Stunden ist nicht schlimm. Auch Linux möchte ab und an Neustarts...

  6. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: i.like.webm 13.01.14 - 07:12

    Naja.. wenn du LTS kernel unter Linux verwendest brauchst du sehr lange keinen Neustart.. Und selbst mit neuen kernel installiert kann es einfach so weiter laufen, außer du änderst was an iptables oder so

  7. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: 44quattrosport 13.01.14 - 07:20

    Kann. Und in der Praxis? Wenn "mein" OS einen Neustart möchte, gewähre ich es ihm auch spätestens am Endes des Tages.

  8. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: i.like.webm 13.01.14 - 07:25

    Pah, das System Updatet in der Praxis noch nicht mal von selbst

  9. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: BenediktRau 13.01.14 - 07:36

    Was bringt es einem ein Produkt mit schlechtem Ruf zu haben? Windows 9 auf Basis von Windows 8 wird sicherlich nicht schlechter als Windows 8, kann aber mit neuer Nummer und einem besser durchdachten Konzept (sowohl was OS als auch Marketing betrifft), die Nutzer und Firmen dazu animieren umzusteigen.

  10. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: Andre S 13.01.14 - 07:41

    i.like.webm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows Vista war auch besser als sein Ruf..
    > Da bin ich mir selbst als Linux User sicher..

    Das kann mann nichtmal Ansatzweise miteinander vergleichen...

    Vista wahr technisch gesehen mist: langsam, schmiert ab, verschwendet unmengen an RAM: kurz: ein unausgereifter Win7 kernel in den Kinderschuhen.

    Bei Win8 gibts technisch eigentlich kaum Probleme.
    Nur die GUI ist aus sicht vieler Nutzer (mich eingeschlossen) misslungen.

    Mann sollte nicht versuchen ein für Touch bedienung optimiertes System in ein für Tastatur und Maus optimiertes zu migrieren.

    Die alte Oberfläche wahr super gut. Ein paar Shellerweiterungen und hilfsmittel die im Unix bereich Alltag sind wären stattdessen sinnvollerer Zeitaufwand gewesen um das noch weiter zu verbessern.

    Nichts gegen die Touch Geschichte aber Sie sollte Optional sein statt den User zu zwingen, dann ist doch alles fein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 07:42 durch Andre S.

  11. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: ElTentakel 13.01.14 - 07:59

    > Vista wahr technisch gesehen mist: langsam, schmiert ab, verschwendet unmengen an RAM: kurz: ein unausgereifter Win7 kernel in den Kinderschuhen.

    - Lamgsam liegt wohl eher an den veralteten Windows XP Rechnern, auf denen Vista laufen sollte, und an der Suche, die die ersten Tage nur am indizieren war.

    - Abschmieren tat es nur aufgrunf schlecht geschriebener oder für Windows XP bestimmter Treiber, das Problem jat jedes Windows mit neuer Treiberarchitektur

    - "unmengen" an Ram brauchte es nur für Aero. Der Rest basierte auf dem psychologischen Problem, dass viele nicht verstanden dass Speicher als Lesecache zu verwenden immer eine gute Idee ist, was wieder zum rödeln der Festplatte führte, und zu dem Gefühl, es muss ja langsam sein.

    Die ganzen Vorteile in Grafik und Netzwerksubsystem wurden überhaupt nicht beachtet. Und wenn man dieser genauer betrachtete mochte man garkein Windows XP mehr verwenden.

  12. Wofür braucht man es dann?

    Autor: Mingfu 13.01.14 - 08:23

    Wenn es angeblich nicht viel anders als Windows 7 ist und die einzige Qualität ist, dass es flüssig läuft (was wohl als absolute Mindestanforderung an ein Betriebssystem gestellt werden kann und was Windows 7 ebenfalls tut), dann frage ich mich, warum Windows 8 notwendig sein soll. Alle 2,5 Jahre ein neues Windows - wofür eigentlich?

    Windows 8 ist auch deshalb so unbeliebt, weil die Mehrheit der Nutzer gar nicht weiß, was sie damit anfangen soll. Es hat niemand nach einer Kacheloberfläche gerufen, einen App-Support hat auch niemand bestellt. Microsoft hat einfach irgendwas entwickelt, ohne dass dafür ein Bedarf angemeldet war. Wenn sie es wiederum nicht getan hätten, hätte jeder gefragt, warum es schon wieder eine neue Windows-Version braucht, die eigentlich gar nichts ändert.

    Die Leute wollen ein Windows, welches problemlos 10 Jahre einsetzbar ist - so wie es bei XP der Fall war. Natürlich machen sich dann langsam Abnutzungserscheinungen bemerkbar (bei XP z. B. in Richtung Sicherheitsfunktionen, 64-bit-Unterstützung), aber da kam Windows 7 genau richtig. Im Gegensatz zu jetzt, wo Microsoft auf Krampf versucht, alle 2,5 Jahre ein neues Windows rauszudrücken, um die Bilanz aufzuhübschen, würde ein neues Windows in der dreifachen Zeit (7,5 Jahre) den meisten Leuten vollkommen reichen. Da soll Microsoft lieber sammeln und etwas Rundes präsentieren, als mit Oberflächlichkeiten den schnellen Euro zu suchen.

  13. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: schueppi 13.01.14 - 09:00

    Ich bin davon überzeugt, dass Win8 ein gutes OS ist. Nur nutzen tu ich es nicht wegen dem ModernUI. Ich verstehe einfach nicht wozu es einem aufgezwungen wird. Ich hab Win8 bei meiner Frau installiert. Geschwindigkeit & Stabilität ist Top. Sie als Anwenderin ärgert sich nur über diese ModernUI funktion und die Umständliche Bedienung. Wohlgemerkt: Sie als Anwenderin! Zum Beispiel kann sie Skype nicht mehr so benutzen wie früher. Der Ganze Bildschirm wird ausgefüllt. Wie bei einem Tablet. Einmal funktioniert eine Website einmal nicht. Weil sie in der Regel die Desktopversion öffnet und wenn sie grad im ModernUI ist die Tablet-Version. Sie ist halt einfach gestrickt und sieht: Ah, da ist ja der Iexplore, den klick ich an.

    ich kann mir nicht vorstellen, dass ein normal logisch denkendes Wesen da nicht merkt, dass Microsoft versucht ein System zu etablieren, welches für Tablets gemacht wurde. Noch nicht mal die Systemsteuerung startet im ModernUI. Es kommt die Desktopversion... oO

    Ich persönlich, würde mich über eine "normale" Desktopversion mit den Genen von Win8 freuen und gleich umsteigen. Das ModernUI könnte man ja als "Feature" installieren für die welche es mögen.

  14. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: Michael H. 13.01.14 - 09:52

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin davon überzeugt, dass Win8 ein gutes OS ist. Nur nutzen tu ich es
    > nicht wegen dem ModernUI. Ich verstehe einfach nicht wozu es einem
    > aufgezwungen wird. Ich hab Win8 bei meiner Frau installiert.
    > Geschwindigkeit & Stabilität ist Top. Sie als Anwenderin ärgert sich nur
    > über diese ModernUI funktion und die Umständliche Bedienung. Wohlgemerkt:
    > Sie als Anwenderin! Zum Beispiel kann sie Skype nicht mehr so benutzen wie
    > früher. Der Ganze Bildschirm wird ausgefüllt. Wie bei einem Tablet. Einmal
    > funktioniert eine Website einmal nicht. Weil sie in der Regel die
    > Desktopversion öffnet und wenn sie grad im ModernUI ist die Tablet-Version.
    > Sie ist halt einfach gestrickt und sieht: Ah, da ist ja der Iexplore, den
    > klick ich an.

    Hab meiner Mutter die vorher noch nie einen PC hatte nen PC mit Win8 hingestellt. Die kommt super mit klar.

    Zu Skype... da gibt es genau so wie unter Windows 7 auch die Desktopversion, die sich zu 0,0% von der in Win7 unterscheidet. Vielleicht die mal installieren ;)

    > ich kann mir nicht vorstellen, dass ein normal logisch denkendes Wesen da
    > nicht merkt, dass Microsoft versucht ein System zu etablieren, welches für
    > Tablets gemacht wurde. Noch nicht mal die Systemsteuerung startet im
    > ModernUI. Es kommt die Desktopversion... oO

    Ich arbeite ausschliesslich auf dem Desktop und die "Tabletfunktionen" sind vollkommen zu ignorieren wenn man sie nicht braucht... sie sind ein "kann", aber kein "muss"... deswegen versteh ich den ganzen trubel nicht... wenn ich etwas alternativ für ein gerät habe, das ich nicht besitze... sondern ich nur den desktop teil brauche ohne touch... warum versuche ich dann krampfhaft des tabletzeug zu benutzen und ärgere mich dann darüber das es sche*** ist?

    Wenn dir ein restaurant ketchup und mayo zu deinen pommes legt... und du mayo hasst wie die pest... würdest du es dann trotzdem essen und dich danach beschweren das es dir nicht geschmeckt hat?

    Es gibt von der Systemsteuerung auch eine ModernUI Version, diese ist über die Charmbar zu erreichen.


    > Ich persönlich, würde mich über eine "normale" Desktopversion mit den Genen
    > von Win8 freuen und gleich umsteigen. Das ModernUI könnte man ja als
    > "Feature" installieren für die welche es mögen.

    Ich würde mich freuen wenn sie das bedienkonzept weiterhin so belassen und endlich mal den nicht gewillten Usern zu verstehen geben, das man es nicht nutzen muss wenn man kein touch hat... aber eine striktere trennung würde mir nur in dem fall zusagen damit die dauernörgler auch endlich mal die klappe halten (sry für die ausdrucksweise, aber langsam nervts halt echt) ^^

  15. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: M3SHUGGAH 13.01.14 - 09:53

    "Windows 8 ist besser als sein Ruf!" -> Ja.

    Allerdings habe ich bezüglich Win8 bisher nur bei Geräten eine gute Erfahrung gemacht, bei denen Windows 8 vorinstalliert war. Meine Mutter besitzt seit einem halben Jahr ein Windows 8 Notebook und hatte als DAU und regelmäßige XP-Userin ihre Schwierigkeiten. Mittlerweile hat sie ein Windows Phone 8 (Samsung Ativ S, Preis-Leistungsmäßig der Hammer, wenn man die "Beschränkungen" als fortgeschrittener User hinnehmen will) und ist sowohl mit Laptop als auch Handy mehr als zufrieden. Ich finde, dass mittlerweile für Anfänger Win8/RT sehr gut geeignet ist.

    Zur GUI: Gutes Design. Dass mit 8.1 der "Startbutton" wiederkam, finde ich lächerlich. Mit der Suche über die Charmbar (Ansteuerung zur Zeit noch eine 4 im Schulnotensystem) kann man easy die ersten 2 Buchstaben des Programms eingeben und meistens hat man das richtige und kanns direkt starten (Funktion zum Verknüpfung erstellen fehlt hier). WAS ICH DRINGEND ÄNDERN WÜRDE: Wieso kann keiner die Metro leiden? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Ein Mensch, der frisch mit Win8 konfrontiert wird will einen Desktop sehen und bekommt gleich die Metro. Er findet heraus wie man zum Desktop kommt und ist folglich nur von dieser genervt, weil sie einen Umweg darstellt. Mit der Metro UI beschäftigt sich also keiner. Man holt sich so gesehen wieder ein zweiteiliges OS, was an DOS und Windows 1.0 erinnert... Man "entscheidet" sich also für eine Oberfläche. Wieso nicht wieder EINE Oberfläche? Die Kacheln lassen sich auf so einem Desktop prima Integrieren und könnten Desktopverküpfungen ersetzen (haters are welcome), oder zumindest ergänzen. Stichwort "Widgets" (Ja, ich denke dabei an Android). Somit hat man eine Umgebung für PC-Programme und Touch Apps in einem. Man hat seine normale Taskleiste (meinetwegen auch mit dem Startmenü *grummel*) und jeder ist glücklich ein für Desktop PCs, Laptops und Tablets optimiertes OS zu haben...

    Windows 8 läuft auf vorinstallierten PCs stabil... Ansonsten nur Hardware- und Softwarekompatibilitätsprobleme, Treiber funzen nicht, etc.

    Windows 9 wird gut.

  16. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: diaboloxy 13.01.14 - 11:53

    Ich muss gestehen , ich bin nun zufaul den ganzen Thread zu lesen hab es nur ca bis zur hälfte geschafft.

    daher mein Senf : ich muss gestehen für den Otto-normal Verbraucher stellte sich win8 durchaus positiv da.

    Mein Vater selbst hatte zu anfang XP und hat damit damals im Büro selbst gearbeitet. und kannte sich ein wenig selbst damit aus und man musste wenig helfen.

    dann kam ein neuer pc mit win7 und die panik war groß und fand sich eher schlecht zurecht trotz der ähnlichkeit vor gut 2 Monaten habe ich ihm win8 drauf gemacht und alles ist gut. er fand sich direkt zu recht und findet auch die kachel Fläche gut , da sie groß und selbsterklärend ist.

    und so erging es auch einigen anderen. Einziges Manko war das sein altes geliebtes Solitair nicht direkt zu finden war

  17. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: xtrem 13.01.14 - 12:00

    Dafür gibt es eine Microsofteigene App genauso wie minesweeper und mahonng

  18. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: i.like.webm 13.01.14 - 17:24

    Mit Werbung :P Oder wie war das... Ich glaubs einfach nicht...

  19. Re: Windows 8 ist besser als sein Ruf!

    Autor: violator 13.01.14 - 17:47

    i.like.webm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was bringt es wenn man das Konzept nicht verkaufen kann ...

    Solange es Internetuser gibt, die bei JEDER News 100 Beiträge schreiben, dass sie Win8 scheisse finden kann das Marketing und das Konzept noch so toll sein, es wird scheitern...

    Ich kenne auch genug Leute, die Win8 nicht haben wollen aber es noch nie getestet oder überhaupt gesehen haben und es einfach nur nicht wollen weil sie ja überall schlechtes darüber lesen. O.o

  20. Re: Wofür braucht man es dann?

    Autor: crmsnrzl 14.01.14 - 11:52

    Und dann? Win8.1 würde WinVista SP5 genannt und sonst hätte sich nix weiter geändert. OK, Servicepacks wären dann vermutlich auch kostenpflichtig.

    Moment, das kommt mir bekannt vor. Ich habe das Logo vor meinem geistigen Auge. Eine angebissenes rundes Objekt. Ein Ball. Nein. Warte, es ist eine Frucht. Orange. Nein. Apfel. Jetzt hab ich es.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  4. Hays AG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 4,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
    Autonomes Fahren
    Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

    Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.

  2. Elektromobilität: Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst
    Elektromobilität
    Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst

    Viele der dänischen Inseln sind inzwischen über Brücken verbunden. Aber einige sind nur per Schiff erreichbar. Nach Ærø setzt künftig die Elektrofähre Ellen über.

  3. Musikstreaming: Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis
    Musikstreaming
    Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis

    Spotify erweitert den Testzeitraum für sein kostenpflichtiges Musikstreamingabo. Statt einem Monat können Neukunden den Dienst künftig drei Monate ohne Bezahlung nutzen.


  1. 14:39

  2. 14:12

  3. 13:45

  4. 13:17

  5. 12:47

  6. 12:39

  7. 12:01

  8. 11:56