Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows 9 kommt im…
  6. Thema

Windows 8 ist wie Vista ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: tibrob 13.01.14 - 15:59

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist es. Zumal ich mich nicht erinnern kann außer zum Installieren der
    > Updates mal neu gestartet zu haben. Ansonsten wird immer der Power-Button
    > genutzt, der das Ultrabook in den Ruhezustand versetzt. und für alle, die
    > es nicht wissen, bei diesem könnte ich auch den Akku ausbauen, dieser
    > Ruhezustand verbraucht nach dem Abschalten 0 Watt!!!! Aber das kapiert echt
    > NIEMAND!

    Leider habe ich mit dem Ruhezustand keine besonders guten Erfahrung im längerfristigen Betrieb. Nach ein paar Tagen (und ein paar Bootvergängen aus dem Ruhezustand) wird gefühlt die Bedienung von Windows ziemlich zäh ... die Programmfenster öffnen sich mit einer leichten Verzögerung und alles wirkt etwas träge.

  2. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: peterkleibert 13.01.14 - 15:59

    Das is eben ein völliger Irrtum. Du kannst deine eigene Anordnung erstellen, aber die Möglichkeit von Strukturierung der Menues wurde entfernt. Man verkauft als das entfernen von wichtigen Funktionen als Fortschritt (Wie Krank ist das denn????). Diese Funktionion war deshalb so wichtig, weil die Softwarehersteller, die wichtigen Funktionen auf der obersten ebene anezeigen konnten, während der einfache User von den unwichten Funktionenen(Einstellungen, Readmes, etc.) verschont blieben.

    Mit der MetroUI können die Screen-Elemente nicht mehr Strukturiert werden. Das bedeutet, dass Otto-normalverbraucher völlig genervt auf der App-Übersicht die Anwendung unter Apps heraussuchen muss. Dass ein Normalo checkt, wie er seine Übersicht sortieren kann, dass ist schlichtweg eine Fehlannahme. Ein Normalo braucht die Strukturierung, die er bis anhin von den Softwarelieferanten im Startmenu vorgefunden hat.


    Aber der grösste Fehler war schlichtweg, dass man dem Windows-Kunden einmal mehr ein umstrittenes Feature aufgezwungen hat. Wäre die MetroUI ausschaltbar gewesen, wäre die Welt noch in Ordnung. Das kann sich nur Microsoft leisten.

  3. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.01.14 - 16:09

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ist es. Zumal ich mich nicht erinnern kann außer zum Installieren der
    > > Updates mal neu gestartet zu haben. Ansonsten wird immer der
    > Power-Button
    > > genutzt, der das Ultrabook in den Ruhezustand versetzt. und für alle,
    > die
    > > es nicht wissen, bei diesem könnte ich auch den Akku ausbauen, dieser
    > > Ruhezustand verbraucht nach dem Abschalten 0 Watt!!!! Aber das kapiert
    > echt
    > > NIEMAND!
    >
    > Leider habe ich mit dem Ruhezustand keine besonders guten Erfahrung im
    > längerfristigen Betrieb. Nach ein paar Tagen (und ein paar Bootvergängen
    > aus dem Ruhezustand) wird gefühlt die Bedienung von Windows ziemlich zäh
    > ... die Programmfenster öffnen sich mit einer leichten Verzögerung und
    > alles wirkt etwas träge.

    Kann ich nicht bestätigen. Hardware: Asus Zenbook UX51VZ-DB155H und Zenbook UX31A

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: razer 13.01.14 - 16:16

    http://geizhals.at/?cat=nb&xf=2379_12%7E2377_14.9%7E2940_200#xf_top

    Nurmal so angemerkt... In der Retina Kategorie ist Apple weitaus vertretbar.
    Und seitdem ich eines habe, will ich auf kein non-retina notebook mehr sehen. (Ich meine damit die Pixeldichte, nicht den Apple Marketingbegriff).

    Akkulaufzeit ist dann meist auch noch besser... Und man bekommt ja scheinbar jetzt immer gratis das neueste OS, ist auch ein Kostenfaktor den du dazurechnen darfst.

  5. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: peterkleibert 13.01.14 - 16:59

    >ALt+F4 Enter (Vorher schauen das es auf Herunterfahren steht) und die Sache ist geritzt!
    Es freut mich wenns für dich funktioniert. Nur bist du eine Ausnahme, wenn du mit Tastatur-Kürzeln arbeitest.

    Und für gefühlte 90% der Anwender die das Kürzel nicht kennen ist es mühsamer.

    Einmal mehr: Im Startmenu war alles an einem Ort. Sogar der grösste Depp wusste wo er etwas suchen musste. Unter Win 8 hilft oftmals nur noch google.

    Und nein, einfach Windows 7 ist keine Alternative, denn eben die Leute, die mit Win8 Mühe haben, wissen nicht, wie sie ihr Windows 7 installieren können. Und WIn 8 wurde quasi unausweichlich, das es von den Retailern mitgeliefert wird.

  6. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: 44quattrosport 13.01.14 - 17:09

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Einmal mehr: Im Startmenu war alles an einem Ort. Sogar der grösste Depp
    > wusste wo er etwas suchen musste.

    Das war aber auch nur erlernt und Gewohnheit. Aber deshalb nicht besser. Wie oft wurde denn die Unlogik bemängelt, das Herunterfahren unter Start zu verstecken...?

    Wenn "Frau" mal meint die Küche umräumen zu müssen, lernst Du ja auch recht schnell wo nun neuerdings die Löffel "versteckt" sind.

    Wo fahre ich hier den Computer runter?

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/40/Ubuntu_13.10_release.png

    Auch das ist zu erlernen. Rechts oben, wie kann man nur...

  7. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: PaytimeAT 13.01.14 - 17:17

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >ALt+F4 Enter (Vorher schauen das es auf Herunterfahren steht) und die
    > Sache ist geritzt!
    > Es freut mich wenns für dich funktioniert. Nur bist du eine Ausnahme, wenn
    > du mit Tastatur-Kürzeln arbeitest.
    >
    > Und für gefühlte 90% der Anwender die das Kürzel nicht kennen ist es
    > mühsamer.
    >

    90% aller Computernutzer kennen sich das Tastaturkürzle Alt+F4

    > Einmal mehr: Im Startmenu war alles an einem Ort. Sogar der grösste Depp
    > wusste wo er etwas suchen musste. Unter Win 8 hilft oftmals nur noch
    > google.
    >

    In der Charms Bar auch... Suche, Geräte, Share-Funktion und die Einstellungen(dort kann man auch den PC herunterfahren)

    > Und nein, einfach Windows 7 ist keine Alternative, denn eben die Leute, die
    > mit Win8 Mühe haben, wissen nicht, wie sie ihr Windows 7 installieren
    > können. Und WIn 8 wurde quasi unausweichlich, das es von den Retailern
    > mitgeliefert wird.

  8. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: peterkleibert 13.01.14 - 17:27

    >90% aller Computernutzer kennen sich das Tastaturkürzle Alt+F4
    Jo, dann scheint mein persönlich Umfeld ausserordentlich dumm zu sein. Und du bist natürlich der Held.

  9. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: peterkleibert 13.01.14 - 17:35

    Einer der wichtigsten Knöpfe (Immerhin benutzt ihn jeder Anwender):
    Sollte möglichst schnell und offensichtlich verfügbar sein. Du stellst deine Pfanne ja auch nicht ins hinterste Eck, dass sie ja niemand findet.

    Und nein: der Herunterfahrenknopf ist auf einem per-se nicht sichtbaren Menu und sogar noch auf einem Untermenu.

    Interessant ist, dass die Leute die bei Win7 darüber jammerten, dass der "Herunterfahren"-Button im Startmenu war, dies als Witz interpretierten. Ich habe niemals eine ernsthafte Kritik darüber gelesen. Heute kommen die Win8-Fanboys scharenweise und tun so, als ob es früher heerscharen gab, die sich darüber beklagt hättem.

  10. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: chrulri 13.01.14 - 17:36

    Dem kann ich nur zustimmen.

  11. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: violator 13.01.14 - 17:40

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das mit dem Startbutton sind Benutzer doch schon seit fast 20 Jahren
    > gewohnt. Warum also so radikal ändern?


    Weils seit 20 Jahren unlogisch ist soll man das also nicht verbessern und Einsteigern leichter machen?

  12. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: peterkleibert 13.01.14 - 17:56

    Das ist eben unwahr. Es ist 20 Jahre logisch gewesen. Weil eben alles an einem Ort war. Ob jetzt da "Start" oder "Hallo" draufstand war egal. Viel eher lud der Text "Start" auch die verängstigten User ein, darauf zu klicken und zu erkunden. Ganz im Gegensatz zu den Zahnrädchensymbol, welches dem Neuling symbolisiert "Drücke ja nicht drauf, sonst funktioniert nachher der ganze Computer nicht mehr".

  13. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: abUndAnPoster 13.01.14 - 19:40

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einer der wichtigsten Knöpfe (Immerhin benutzt ihn jeder Anwender):
    > Sollte möglichst schnell und offensichtlich verfügbar sein. Du stellst
    > deine Pfanne ja auch nicht ins hinterste Eck, dass sie ja niemand findet.
    >
    > Und nein: der Herunterfahrenknopf ist auf einem per-se nicht sichtbaren
    > Menu und sogar noch auf einem Untermenu.
    >
    > Interessant ist, dass die Leute die bei Win7 darüber jammerten, dass der
    > "Herunterfahren"-Button im Startmenu war, dies als Witz interpretierten.
    > Ich habe niemals eine ernsthafte Kritik darüber gelesen. Heute kommen die
    > Win8-Fanboys scharenweise und tun so, als ob es früher heerscharen gab, die
    > sich darüber beklagt hättem.

    Und noch mal für dich, einfacher als den Power-Button zu drücken geht es nicht. Selbst wenn man mit Mauswegen wegen des neuen weges zum ausschlaten argumentieren würde, ist der griff zum Power-Button immer noch kürzer als erst Start und dann herunterfahren.

    Bei Windows 8 ist das genauso gedacht und das kannst du auch in den ganzen Büchern zu Win 8 lesen. Klar kann man nun damit argumentieren, dass ein DAU dies nicht machen möchte, da er es seit Jahren anders kennt und Angst hat etwas kaputt zu machen, aber nach ewiger sucherrei kommt auch diese vor verzweifelung auf die Idee den Power-Button zu drücken und ließt dann "Windows wird herunter gefahren" und spätestens ab da geht auch ihm ein licht auf und er weiß wie es geht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 19:41 durch abUndAnPoster.

  14. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: crmsnrzl 14.01.14 - 09:11

    LOGISCH ist es, den Computer da auszuschalten, wo man ihn auch einschaltet, so wie sämtliche anderen elektrischen Geräte die wir benutzen, am Powerknopf.
    So wie bei Mixer, Fernseher, Lampe, Smartphone, ...

  15. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: Michael H. 14.01.14 - 11:02

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das is eben ein völliger Irrtum. Du kannst deine eigene Anordnung
    > erstellen, aber die Möglichkeit von Strukturierung der Menues wurde
    > entfernt. Man verkauft als das entfernen von wichtigen Funktionen als
    > Fortschritt (Wie Krank ist das denn????). Diese Funktionion war deshalb so
    > wichtig, weil die Softwarehersteller, die wichtigen Funktionen auf der
    > obersten ebene anezeigen konnten, während der einfache User von den
    > unwichten Funktionenen(Einstellungen, Readmes, etc.) verschont blieben.

    Wo fallen denn wichtige Funktionen weg?
    Im alten Startmenü hast du 30 Ordner wo alle Programme alphabetisch sortiert waren mit allen Dateien der Programme in diesem Ordner wie ReadMe´s, deinstallationsdateien, Handbüchern bliblablubb
    Im neuen Startmen kannste alles händisch sortieren, bis auf die starticons alles unwichtige entfernen und hast alles schön übersichtlich strukturiert vor dir...
    Wenn du mal... was wirklich so gut wie NIE vorkommt... ne datei wie n handbuch brauchst, gehste auf alle apps und hast alles wieder alphabetisch dastehen und kannst die datei suchen... oder du tippst in der windows suche...
    Wenn du n Programm deinstallieren willst, aufs Programmicon bzw. die Kachel und rechtsklick -> deinstallieren und gut is..

    > Mit der MetroUI können die Screen-Elemente nicht mehr Strukturiert werden.
    > Das bedeutet, dass Otto-normalverbraucher völlig genervt auf der
    > App-Übersicht die Anwendung unter Apps heraussuchen muss. Dass ein Normalo
    > checkt, wie er seine Übersicht sortieren kann, dass ist schlichtweg eine
    > Fehlannahme. Ein Normalo braucht die Strukturierung, die er bis anhin von
    > den Softwarelieferanten im Startmenu vorgefunden hat.

    Wo kann da etwas nicht mehr strukturiert werden o.O??? du kannst gruppieren und alles noch der wichtigkeit nach sortieren...

    Warum sollte jemand auf die app übersicht müssen? in der kachelansicht kriegst du bis zu 190 kacheln unter wenn du sie auf size "klein" stellst

    Anordnen läuft da über drag and drop... du ziehst sie einfach rüber... was ist da für den ottonormalverbraucher nicht zu verstehen?

    > Aber der grösste Fehler war schlichtweg, dass man dem Windows-Kunden einmal
    > mehr ein umstrittenes Feature aufgezwungen hat. Wäre die MetroUI
    > ausschaltbar gewesen, wäre die Welt noch in Ordnung. Das kann sich nur
    > Microsoft leisten.

    Wenn man etwas ändern will muss jemand den ersten schritt machen... wenn der user als gewohnheitstier das machen sollte... würde das nie eintreffen... da wir IT´ler sind und so auf autovergleiche stehen... hätte man irgendwann mal nicht mehr gesagt "kutschen sind alt, autos sind besser, deswegen bieten wir nur noch autos an"... würde der mensch immer noch kutsche fahren

  16. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: crmsnrzl 14.01.14 - 15:19

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man etwas ändern will muss jemand den ersten schritt machen... wenn
    > der user als gewohnheitstier das machen sollte... würde das nie
    > eintreffen... da wir IT´ler sind und so auf autovergleiche stehen...
    > hätte man irgendwann mal nicht mehr gesagt "kutschen sind alt, autos sind
    > besser, deswegen bieten wir nur noch autos an"... würde der mensch immer
    > noch kutsche fahren

    Da gibts so ein schönes Zitat von Henry Ford (wenn wir schon bei Autovergleichen sind^^)

    "Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde."

  17. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: chrulri 14.01.14 - 19:45

    Ich schalte meinen Computer mit der Leertaste an, weil ich keine Lust hab, mich unter den Tisch zu bücken, hm.. was mach ich jetzt blos.
    Mein Computer ist jetzt beim Schreiben dieses Textes schon mehrfach heruntergefahren, so ein Mist aber auch.

  18. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: redmord 14.01.14 - 20:16

    Seit 8.1 musst du doch nur noch die rechte statt linke Maustaste auf den startbutton anwenden. 😉

  19. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: redmord 14.01.14 - 20:40

    Die meisten Leute fahren ihren Computer doch nur manuell herunter, weil sie glauben, sie müssten dies tun. So anscheinend auch einige von euch. ;-)

    Wozu? Wem nützt das?

    Meine ich gleich wieder an mein Ultrabook zu müssen, stelle ich es kurz ab. Display wird nach einer Weile schwarz. Eine Weile später legt sich das Book mit Suspend-To-Ram zurück. Eine Weile später geht es in Suspend-To-Disk über. Geh ich wieder ran, ist das Gerät in max. 2 Sekunden wieder da.
    Bin ich mir im Klaren, dass ich mein Ultrabook länger nicht mehr brauche, KLAPPE ICH ES ZU. Ja, doch... das geht. ;-)

    Ich kann mir die Aktionen (Standby, Hibernate, Hybrid, Shutdown) und Zeitspannen einstellen wie ich will... also weshalb müsst ihr eure Computer noch manuell herunterfahren?
    Als meine Mutter mich fragte wie sie ihr neues Notebook herunterfährt und ich ihr einfach mit "gar nicht" antwortete, hat sie dies sofort begriffen. Es gab keine Diskussion darüber weshalb sich die primärste Einstellung aller Einstellungen eines Computers hinter "Einstellungen" verbirgt.

    Und meinen Desktop-PC fahre ich maximal 1x am Tag herunter. ...wenn mir das mit dem Charmsding so auf die Eier ginge wie euch, würde ich einfach mal mit der rechten Maustaste auf den Startknopf klicken...

  20. Re: Windows 8 ist wie Vista ...

    Autor: nille02 15.01.14 - 08:44

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Leute fahren ihren Computer doch nur manuell herunter, weil sie
    > glauben, sie müssten dies tun. So anscheinend auch einige von euch. ;-)
    >
    > Wozu? Wem nützt das?
    >
    > Meine ich gleich wieder an mein Ultrabook zu müssen, stelle ich es kurz ab.
    > Display wird nach einer Weile schwarz. Eine Weile später legt sich das Book
    > mit Suspend-To-Ram zurück. Eine Weile später geht es in Suspend-To-Disk
    > über. Geh ich wieder ran, ist das Gerät in max. 2 Sekunden wieder da.
    > Bin ich mir im Klaren, dass ich mein Ultrabook länger nicht mehr brauche,
    > KLAPPE ICH ES ZU. Ja, doch... das geht. ;-)


    Ich behaupte mal es lag an Microsoft bzw. den Herstellern. Bis Windows Vista hat bei vielen Geräten der Standby Modus erhebliche Probleme gemacht. Durch die strengeren Tests seit Vista ist dies nun kaum noch ein Problem.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Berlin
  2. GoDaddy, Ismaning
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 42,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  2. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.

  3. Produktionsverlagerung: Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones
    Produktionsverlagerung
    Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones

    Wegen anhaltender Verluste soll sich LG dazu entschlossen haben, seine verbliebene Smartphone-Produktion nach Vietnam auszulagern. Auf die Anzahl der produzierten Geräte dürfte dies keine Auswirkungen haben, für das Unternehmen ist das allerdings ein Bruch.


  1. 18:16

  2. 16:52

  3. 16:15

  4. 15:58

  5. 15:44

  6. 15:34

  7. 15:25

  8. 15:00