1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Home Server…

Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Atalanttore 30.03.11 - 19:42

    Allzu viele Antworten erwarte ich als langjähriger Kenner bzw. Geplagter der Microsoft-"Qualität" wahrlich nicht.

  2. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 30.03.11 - 20:10

    *) Integration in die Benutzerverwaltung von Windows
    *) Automatisches Backup mit Deduplizierung
    *) Selektive Redundanz auf Basis von Shares (Version 1)
    *) RAID-1 ähnliche Funktionalität kombiniert mit JBOD-Funktionalität (Version 1)
    *) Integration ins Media Center
    *) Windows Search Index für Shares
    *) DAU-kompatible Konfiguration
    *) Möglichkeit Windows-Dienste darauf auszuführen (z.B.: SQLServer, IIS,…)
    *) …

  3. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Atalanttore 30.03.11 - 20:24

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *) Integration in die Benutzerverwaltung von Windows

    Wozu braucht man die verkrüppelte Benutzerverwaltung von Windows?


    > *) Automatisches Backup mit Deduplizierung

    Kann ein NAS mit Linux-Firmware schon seit Jahren.


    > *) Selektive Redundanz auf Basis von Shares (Version 1)

    Geht es auch auf Deutsch?


    > *) RAID-1 ähnliche Funktionalität kombiniert mit JBOD-Funktionalität
    > (Version 1)

    Fast jedes NAS kann RAID-1 und einige davon unterstützen auch JBOD.


    > *) Integration ins Media Center

    Wenn sich Microsoft ausnahmsweise mal an offene Standards halten würde, bräuchte man keine aufwendige Integration.


    > *) Windows Search Index für Shares

    Was soll denn der Sch***?


    > *) DAU-kompatible Konfiguration

    Soll das ein Witz sein?


    > *) Möglichkeit Windows-Dienste darauf auszuführen (z.B.: SQLServer, IIS,…)

    Wozu braucht man die verkrüppelten Windows-Dienste?

  4. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 30.03.11 - 20:39

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Erstmal, danke für den aggressiven Tonfall, da beantwortet man ja gerne Fragen, von Leuten, die unfähig sind sich selbst zu informieren.

    > Wozu braucht man die verkrüppelte Benutzerverwaltung von Windows?
    Wozu soll ich zusätzlich zur Windows Benutzerverwaltung eine verkrüppelte Linux-Benutzeverwaltung warten? (Wetten dir fällt bei der Argumentation jetzt nicht mal was auf…)

    > > *) Automatisches Backup mit Deduplizierung
    > Kann ein NAS mit Linux-Firmware schon seit Jahren.
    Ach dein NAS speichert bei 10 Clients jede Datei, die doppelt vorkommt, nur einmal?

    > > *) Selektive Redundanz auf Basis von Shares (Version 1)
    > Geht es auch auf Deutsch?
    Wie deutsch solls denn sein?
    Selektiv -> Deutsch
    Redundanz -> Deutsch
    Basis -> Deutsch
    Share -> engl. Teilen, findet allerdings sogar Wikipedia das richtige dazu (soviel zu Profi…)

    > Fast jedes NAS kann RAID-1 und einige davon unterstützen auch JBOD.
    Bittet dein NAS auch beides gleichzeitig? JBOD von Platten unterschiedlicher Größe + Redundanz? Mehr noch, du kannst im laufenden Betrieb wie bei einem Drobo Platten zum Pool hinzufügen, und die neue Platte wird sofort auch in der Spiegelung verwendet…

    > > *) DAU-kompatible Konfiguration
    > Soll das ein Witz sein?
    Für dich offensichtlich schon. Aber man kann ja auch nicht erwarten, dass heute jeder ein System verwenden kann…

    > Wozu braucht man die verkrüppelten Windows-Dienste?
    Wozu braucht man auf NAS-Systemen die verkrüppelten Linux-daemons?

  5. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: purpurroter pumpernickel 30.03.11 - 21:29

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atalanttore schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Erstmal, danke für den aggressiven Tonfall, da beantwortet man ja gerne
    > Fragen, von Leuten, die unfähig sind sich selbst zu informieren.
    >
    > > Wozu braucht man die verkrüppelte Benutzerverwaltung von Windows?
    > Wozu soll ich zusätzlich zur Windows Benutzerverwaltung eine verkrüppelte
    > Linux-Benutzeverwaltung warten? (Wetten dir fällt bei der Argumentation
    > jetzt nicht mal was auf…)

    Unix/Linux Systeme haben seit je her die wesentlich ausgefeiltere Benutzerverwaltung, da hinken Windows Systeme Meilenweit hinterher.

    >
    > > > *) Automatisches Backup mit Deduplizierung
    > > Kann ein NAS mit Linux-Firmware schon seit Jahren.
    > Ach dein NAS speichert bei 10 Clients jede Datei, die doppelt vorkommt, nur
    > einmal?
    >
    Kann das Dateisystem von Windows mittlerweile Dateien nur anhand des Headers erkennen?
    Nein? ...hm, schade
    Kann das Dateisystem von Windows mittlerweile zw. Gross u. Kleinschreibung unterscheiden?
    Nein? ...hm, schade

    aber um deine Frage zu beantworten - wenn du es so einstellst, kann er das... Einstellmöglichkeiten - ein Fremdwort für den Spielzeug"server" aus Redmond...

    > > > *) Selektive Redundanz auf Basis von Shares (Version 1)
    > > Geht es auch auf Deutsch?
    > Wie deutsch solls denn sein?
    > Selektiv -> Deutsch
    Falsch: vom lateinischen selectio (Auswahl treffen)
    > Redundanz -> Deutsch
    Falsch: von lat. redundare ("im überfluss vorhanden")
    > Basis -> Deutsch
    Falsch: von lat. basis (Grundlage, Ausgangslage/-punkt)
    >
    >
    > > Wozu braucht man die verkrüppelten Windows-Dienste?
    > Wozu braucht man auf NAS-Systemen die verkrüppelten Linux-daemons?

    Die Daemons sind nicht 1:1 mit den mülligen, zusätzliche Angriffsflächen bietenden Systembremsen aus der Windowswelt vergleichbar...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.11 21:34 durch purpurroter pumpernickel.

  6. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: blau34 30.03.11 - 22:11

    Wenn ich so viel dummes Zeug höre mal ein paar Stichpunkte zum nachdenken.

    1. Benutzer und Rechteverwaltung --Stichwort ACLs .. Hier ist Unix/Linus seit 30 Jahren eher primitiv. Und Nein es ist nicht bestandteil des Systems. Und wer hats erfunden -- einfach mal Informieren.


    2. Natürlich kann windows Filesystem Header lesen---- Wer will sowas aber. Es entspricht nicht der Natur des Menschen. Selbst Mac Stevie hat das erkannt. NTFS Streams und Metainformationen -- nur mal so als Tipp.

    3. Natürlich kann das Windows File System Groß und Kleinschreibung unterscheiden.
    Es ist POISX kompatibel. Es gibt aber eine Grundentscheidung dies in der Shell oder Oberfläche von Windows nicht zu tun. Hat auch eine sinnvollen Grund. Windows ist für Menschen gemacht und nicht für Maschinen.

    4. Deine klugscheißerischen Anspielung auf lateinische Ursprünge kannste Dir sparen.
    Es gibt hunderte Wörte die Lateinischen Ursprung sind und dennoch heutzutage dem Deutschen zugeordnet werden. Teilweise sogar inzwischen in einer nicht mehr lateinischen Schreibweise.

    5. Provokatv sage ich jetzt mal Linux Deamons sind Programme die als Autostart ausgeführt werden. :)

    Du weißt nicht wirklich was ein Windows Dienst ist. Mal kurzes Stichwort. Prozessautentifizierung.

    Also lieber xxxxx Facharbeiter.

    Einfach mal ... halten wenn Mann nicht weiß worüber Mann redet.

  7. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 30.03.11 - 22:36

    Danke, deinen Ausführungen kann ich mich nur anschließen - erspart mir ihm selbst das alles hinzuschreiben. Man könnte noch erwähnen, dass er nicht wirklich fähig war die aufgestellten Fragen zu beantworten…

  8. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Shadow27374 30.03.11 - 23:02

    Seine Frage war "Was kann der WHS besser als ein Linux-System?" und nicht was es anders macht.
    Besser ist nämlich nichts außer die direkte Kompatibilität zu Windows-Clients. Und das ist nichts besseres sondern nur ein Unterschied.

    Aber um auch noch ein wenig mit zu heizen...:
    Windows ist ein ZockerOS das gehört nicht auf Endgeräte wie NAS, Handys(WP7), Set-Top-Boxen und was es nicht alles gibt.
    Windows gehört auf eine Zocker-Kiste für Crysis und co.

  9. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: blau34 30.03.11 - 23:15

    Das ist ja mal ein schönes Gerücht. :)


    Die Azure Cloud läuft auf Windows 2008.
    Pro Rechenzentrum mehre Hundert Tausend Win 2008 Server. Ein Spielzeug Nas ist nicht der Maßstab.

    Sobald useability ins Spiel kommt ist es vorbei mit Linux. Kein normaler Mensch will diese Art von Desktops oder Konsolen. Da können sich die Freaks und Freunde noch so sehr bemühen.
    Die frage im Ursprung war ja nicht wirklich ernst gemeint. Also nur ein flame Thread mit vielen Gerüchten von IT Anfängern. Wenn er sich im Internet damit beschäftigt hätte, würde er alle reellen Antworten bekommen. Ich sage nur Internet und mal selst probieren.

    Das gilt im übrigen für den Autor des Artikels. Hättte er einmal so ein System selbst aufgesetzt würde er nicht soviel Halbwahrheiten verbreiten. Aber das ist ja Golem spezifisch. Selbst Computerbild schreibt ja bessere Artikel.

  10. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 30.03.11 - 23:57

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seine Frage war "Was kann der WHS besser als ein Linux-System?" und nicht
    > was es anders macht.
    Wenn man was anders macht, hat man die Chance es auch zu verbessern…

    > Besser ist nämlich nichts außer die direkte Kompatibilität zu Windows-Clients.
    Alleine schon deswegen ist es schon besser - eben da die Kompatibilität da ist…


    > Aber um auch noch ein wenig mit zu heizen...:
    Da mach ich mit :)
    Linux ist was für Kellerkinder, die noch nie das Sonnenlicht gesehn haben. Wo anders als auf Kisten, mit denen man nie direkten Kontakt hat gehört das nicht hin. So und jetzt Schluss damit, sowas bringt niemanden weiter…

  11. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: eisbart 31.03.11 - 01:19

    Ich hab gehört NTFS überträgt AIDS

  12. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 31.03.11 - 01:47

    hab gehört POSIX verursacht Krebs - ich hab gesagt "Schluss damit" ;)

  13. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Thomas S. 31.03.11 - 13:03

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux ist was für Kellerkinder, die noch nie das Sonnenlicht gesehn haben.
    > Wo anders als auf Kisten, mit denen man nie direkten Kontakt hat gehört das
    > nicht hin. So und jetzt Schluss damit, sowas bringt niemanden weiter…

    Was sind denn Kisten mit denen man nie direkten Kontakt hat? Wüsste nicht warum der direkte Kontakt mit Linux so schwierig sein soll. Ist halt anders als bei Windows, wenn man da wie vor Windows Kisten 10 Jahre vor hängt dann sieht das auch schon wieder anders aus ;-P

  14. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Der Kaiser! 31.03.11 - 15:17

    > Unix/Linux Systeme haben seit je her die wesentlich ausgefeiltere Benutzerverwaltung, da hinken Windows Systeme Meilenweit hinterher.
    Das ist SO nicht richtig. Es hat lange gebraucht bis Linux zum Beispiel mit ACLs umgehen konnte.

    > Kann das Dateisystem von Windows mittlerweile Dateien nur anhand des Headers erkennen?
    Ist nicht Sache des Dateisystems, sondern der Shell.

    > Kann das Dateisystem von Windows mittlerweile zwischen Gross- und Kleinschreibung unterscheiden?
    Kann es. Die Shell macht allerdings davon keinen Gebrauch.

    Im übrigen brauche ich die Unterscheidung von Gross- und Kleinschreibung nicht.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Atalanttore 31.03.11 - 18:06

    blau34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Azure Cloud läuft auf Windows 2008.

    Also genau richtig für deine persönlichen Dokumente.


    > Pro Rechenzentrum mehre Hundert Tausend Win 2008 Server.

    Das hätte man von einem Microsoft-Rechenzentrum echt nicht erwartet.


    > Ein Spielzeug Nas ist nicht der Maßstab.

    Sind die 500 schnellsten Supercomputer nach deinem Empfinden ein Maßstab?
    http://www.top500.org/stats/list/36/os

    Das Betriebssystem, dass bei Supercomputern dominiert, läuft auch auf vielen kleinen NAS-Systemen.


    > Sobald useability ins Spiel kommt ist es vorbei mit Linux. Kein normaler
    > Mensch will diese Art von Desktops oder Konsolen.

    Stell dir vor, es gibt Betriebssysteme bei denen Kernel (z.B. Linux) und grafische Benutzeroberfläche (z.B. KDE) voneinander getrennt sind.


    > Da können sich die Freaks und Freunde noch so sehr bemühen.

    Wieso bemühen? Idioten und unverbesserliche Mitläufer gab und gibt es schon immer.


    > Die frage im Ursprung war ja nicht wirklich ernst gemeint.

    Die Frage war ernst gemeint.


    > Also nur ein flame Thread mit vielen Gerüchten von IT Anfängern.

    Nee, kein flame Thread.


    > Wenn er sich im Internet damit beschäftigt hätte,
    > würde er alle reellen Antworten bekommen.

    Wozu? Ich verwende kein Windows.


    > Ich sage nur Internet und mal selbst probieren.

    Nö.


    > Das gilt im übrigen für den Autor des Artikels. Hättte er einmal so ein
    > System selbst aufgesetzt würde er nicht soviel Halbwahrheiten verbreiten.
    > Aber das ist ja Golem spezifisch. Selbst Computerbild schreibt ja bessere
    > Artikel.

    *rofl*

  16. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 31.03.11 - 19:53

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind die 500 schnellsten Supercomputer nach deinem Empfinden ein Maßstab?
    > www.top500.org
    Das ist mal wieder ein super Apfel-Birnen-Vergleich…

    > Stell dir vor, es gibt Betriebssysteme bei denen Kernel (z.B. Linux) und
    > grafische Benutzeroberfläche (z.B. KDE) voneinander getrennt sind.
    Stell dir vor, der Kernel von Windows enthält auch keine UI - NT ist ein Hybridkernel und enthält nicht mal Treiber…

    > Wozu? Ich verwende kein Windows.
    Warum nervst du dann in einem Windows-Thread herum, wenn dir Windows doch völlig egal ist?

  17. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 31.03.11 - 19:55

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im übrigen brauche ich die Unterscheidung von Gross- und Kleinschreibung
    > nicht.
    Die fehlende Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung ist doch ein klassisches Beispiel wo be UNIX Arbeit eingesparrt wurde…

  18. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: QDOS 31.03.11 - 19:56

    direkter Kontakt = man sitzt davor und arbeitet aktiv mit dem System…

  19. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Atalanttore 31.03.11 - 20:24

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atalanttore schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind die 500 schnellsten Supercomputer nach deinem Empfinden ein
    > Maßstab?
    > > www.top500.org
    > Das ist mal wieder ein super Apfel-Birnen-Vergleich…

    Zu der Behauptung "Ein Spielzeug Nas ist nicht der Maßstab" mehr als passend.


    > > Stell dir vor, es gibt Betriebssysteme bei denen Kernel (z.B. Linux) und
    > > grafische Benutzeroberfläche (z.B. KDE) voneinander getrennt sind.
    > Stell dir vor, der Kernel von Windows enthält auch keine UI - NT ist ein
    > Hybridkernel und enthält nicht mal Treiber…

    Aha.


    > > Wozu? Ich verwende kein Windows.
    > Warum nervst du dann in einem Windows-Thread herum, wenn dir Windows doch
    > völlig egal ist?

    Ich wollte nur wissen, was der WHS besser (!= Verschlimmbesserung) kann als ein Linux-System.
    Nein, die Unterstützung von (absichtlich) verkorksten Microsoft-Standards ist keine Verbesserung.

  20. Re: Was kann der WHS besser als ein Linux-System?

    Autor: Thomas S. 31.03.11 - 20:26

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte nur wissen, was der WHS besser (!= Verschlimmbesserung) kann als
    > ein Linux-System.
    > Nein, die Unterstützung von (absichtlich) verkorksten Microsoft-Standards
    > ist keine Verbesserung.

    Wenn es nur das wäre. Der WHS dreht auch was die eh schon ziemlich eigenartigen Microsoft-Standards angeht noch sein eigenes Ding.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Stadtwerke Herborn GmbH, Herborn
  4. ALUKON KG Haigerloch, Haigerloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    1. ID Ruggdzz: VW soll Elektro-Geländewagen planen
      ID Ruggdzz
      VW soll Elektro-Geländewagen planen

      Volkswagen will künftig auch einen richtigen Geländewagen mit Allradantrieb als Elektroauto bauen. Das Fahrzeug soll ID Ruggdzz heißen und könnte Landrover Konkurrenz machen.

    2. Bose-Lautsprecher: Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2
      Bose-Lautsprecher
      Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2

      Darauf haben Bose-Kunden seit 2017 gewartet: Der Hersteller hat ein Update mit Airplay 2 für die Soundtouch- und Lifestyle-Modellreihe veröffentlicht. Neben WLAN-Lautsprechern werden auch Heimkinosysteme damit ausgestattet.

    3. Ab Sommer: App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf
      Ab Sommer
      App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf

      Erst einmal nur im Ausland, später auch in Deutschland: Die App Satellite hat die eSIM gemeistert, für Android und iOS. Doch noch nicht für alle Smartphones.


    1. 08:40

    2. 08:24

    3. 08:00

    4. 07:58

    5. 07:32

    6. 07:12

    7. 18:22

    8. 18:00