1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Live…

Jabber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jabber

    Autor: mat 07.11.12 - 13:59

    Nutzt diese Chance um zum Chatprotokoll Jabber zu wechseln. Mit der OpenSource Software www.jitsi.org und einem Jabber Account könnt ihr chatten, Dateien austauschen, telefonieren und Bildschirme übertragen!

    Alles kostenlos und als Open Source verfügbar.
    Ebenfalls ist das Jabbernetzwerk dezentral aufgestellt, sodass bei Serverausfällen nie alle Knoten betroffen sind. Des weiteren seid ihr von keiner Firma abhängig die eure Daten gegebenenfalls für immer speichern etc. !

    Bei Bedarf kann ich euch auch einen Account auf meinem privaten Server anbieten.

    Mein Flattr-Einkommen wird an Open Source Projekte gespendet!

  2. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.11.12 - 15:14

    Musste ja wieder einer kommen. Unseren täglichen Jabber-Kommentar gib uns heute...

    Und mit dem kommuniziere ich dann? Mit dir? Yay...

    Kein Schwein nutzt Jabber (zumindest nicht bewusst) und daran wird sich heute und morgen nichts ändern. Und ich fange damit bestimmt nicht an, dafür ist mir chatten zu unwichtig.

  3. Re: Jabber

    Autor: triplekiller 07.11.12 - 15:28

    Ich benutze es auf meinem PC. Kontaktliste: leer.

    Und ich benutze es auf meinem Smartphone. WhatsApp. Kontaktliste: überfüllt.

    Überrede ich Menschen, auf Jabber zu wechseln, mit echter Jabber Adresse auf einem privaten Server und einer Software die OTR beherrscht? Nein. Es bringt nichts, der Bedarf bzw. die Nachfrage ist einfach zu gering.

  4. Re: Jabber

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.11.12 - 21:31

    +1

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Jabber

    Autor: mthie 07.11.12 - 23:24

    > Kein Schwein nutzt Jabber

    Hui, diese These ist gewagt, wenn man bedenkt, dass Jabber das weltweit haeufigst genutzte Messenger-Protokoll ist:
    - Facebook-Chat/Mail mit 1 Milliarde Nutzer => Jabber
    - Google Talk mit ca. 400-500 Mio. Nutzern => Jabber
    - diverse Millionen Accounts bei kleineren Messengern, die auch auf das Jabber-Protokoll setzen

    Und du willst mir erzaehlen, dass niemand Jabber nutzt?

  6. Re: Jabber

    Autor: Thaodan 08.11.12 - 01:33

    Das Problem bei diesen (oder ist es allgemein so?) das trotz der Möglichkeit sich mehrmals gleichzeitig einzuloggen, nicht alle eingeloggten Clients bekommen die Nachrichten der anderen Clients nicht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.11.12 - 08:16

    Jetzt hast du aber etwas gemacht, was eigentlich nicht von guten Diskussionsstil zeugt. Du hast (vermutlich bewusst) mein Zitat so eingekürzt, dass die beabsichtigte Aussage völlig entstellt wird. Ich habe "(zumindest nicht bewusst)" nicht umsonst angefügt. Deine Beispiel sind für den Nutzer nämlich nicht "Jabber", sondern eben Facebook, GTalk, WhatsApp, usw. Natürlich wird dafür das Jabber-Protokoll genutzt, aber kann ich über WhatsApp mit jemandem chatten, der nur einen FB-Account hat? Das glaube ich eher nicht ;-)

    Also noch mal in aller Deutlichkeit und mit ganz viel Liebe zusammengefasst:

    Kaum jemand benutzt Jabber bewusst!

  8. Re: Jabber

    Autor: anonfag 08.11.12 - 09:53

    Bei google talk funktioniert das wunderbar.

  9. Re: Jabber

    Autor: Thaodan 08.11.12 - 10:33

    Ok, bei Facebook nämlich nicht: Wenn ich am PC Chatte bekommt mein Handy nur die Nachrichtendie mein Gegenüber schreibt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  10. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.11.12 - 11:56

    Kann ich nicht bestätigen. Vielleicht eine ungünstige Kombination von Client-Apps?

  11. Re: Jabber

    Autor: Thaodan 08.11.12 - 12:02

    Telepathy-Gable (N9) und Telepathy-Gable (KDE-Telepathy), aber auch wenn der Facebook Website Chat genutzt wird habe ich das Problem.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  12. Re: Jabber

    Autor: Himmerlarschundzwirn 08.11.12 - 13:18

    Hab ich leider keine Erfahrungen mit.

    Aber mit imo Messenger auf Android und iOS und der FB-Webseite auf dem PC funktioniert das ganz prima. Prinzipiell schalte ich die Messenger auf den mobilen Geräten aber eh offline, wenn ich nichts damit mache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  3. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  4. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (PC, PS4, Xbox One, Switch)
  2. 48,99€
  3. 11,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4 im Homeoffice: In der Not frisst der Teufel Himbeeren
Raspberry Pi 4 im Homeoffice
In der Not frisst der Teufel Himbeeren

Der kleine Raspberry Pi 4 eignet sich mit Abstrichen als Homeoffice-Notlösung und ist eine klasse Einführung in die Linux-Welt.
Von Oliver Nickel

  1. Emulatoren Das neue Retropie läuft auf dem Raspberry Pi 4
  2. Homeoffice Raspberry Pi verkauft sich in der Coronakrise sehr gut
  3. Coronavirus Raspberry Pi wird zum Beatmungsgerät

Elektromobilität: Geladen wird am Freitag
Elektromobilität
Geladen wird am Freitag

Zwei deutsche Unternehmen schaffen mit ihrem Charging Radar Transparenz in der öffentlichen Ladeinfrastruktur. Für Golem.de haben sie einen Ländervergleich Deutschland - Niederlande aufgestellt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. V2G Beherrschen Teslas Elektroautos bidirektionales Laden?
  2. Elektromobilität Swobbee testet Akkuwechselstation für E-Scooter
  3. Elektromobilität Scania wird 75 Elektro-Lkw an Asko liefern

Luftfahrt: Erstflug für superelastische Tragflächen
Luftfahrt
Erstflug für superelastische Tragflächen

Zu leichte Tragflächen geraten schnell ins Flattern, was gefährlich werden kann. Deutsche Wissenschaftler verleihen dem Flugzeug neue Flügel.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Boeing 747 KLM und Qantas legen den Jumbo still
  2. US-Militär Logistiksystem der F-35 kostet 16 Milliarden US-Dollar mehr
  3. Breezer Aircraft Kleinflugzeuge bekommen Elektroantrieb