Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Browserwahl…

so soll es sein ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so soll es sein ...

    Autor: sibob 19.04.10 - 15:05

    ... In der Hoffnung man gibt auf und nutzt weiterhin den IE!

    It's Not a Bug, It's a Feature!


    Herzlichste Grüße,
    xd

  2. Re: so soll es sein ...

    Autor: ObitheWan 19.04.10 - 15:12

    sibob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... In der Hoffnung man gibt auf und nutzt weiterhin den IE!
    >
    > It's Not a Bug, It's a Feature!
    >
    > Herzlichste Grüße,
    > xd


    Naja, die haben das eh nur eingebaut um die EU zu beruhigen. Außerdem: wenn man mal ehrlich ist halten 90% der User einen Browser für einen modernen Duschkopf. Die interessiert der Browserkrieg mal überhaupt nicht.

  3. Re: so soll es sein ...

    Autor: aze 19.04.10 - 15:20

    > halten 90% der User einen Browser für einen modernen Duschkopf. Die interessiert der Browserkrieg mal überhaupt nicht.

    Und wem haben wir das zu verdanken? M$, weils den IE in Windows stillschweigend integriert und auch noch das Wort "Internet" im Namen platziert. Also wenn DAS keine Bauernfängerei ist, dann weiss ich auch nicht. Schon richtig die Ohrfeige von der EU. Auch wenn ich nicht alles gutheissen kann was die EU so treibt z.B. Agrarsubventionen durch die nicht-konkurrenzfähige Bauern in der EU am Leben gehalten werden und den konkurrenzfähigen Bauern aus der dritten Welt die Preise kaputt machen.

  4. Re: so soll es sein ...

    Autor: ObitheWan 19.04.10 - 15:29

    aze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > halten 90% der User einen Browser für einen modernen Duschkopf. Die
    > interessiert der Browserkrieg mal überhaupt nicht.
    >
    > Und wem haben wir das zu verdanken? M$, weils den IE in Windows
    > stillschweigend integriert und auch noch das Wort "Internet" im Namen
    > platziert. Also wenn DAS keine Bauernfängerei ist, dann weiss ich auch
    > nicht. Schon richtig die Ohrfeige von der EU. Auch wenn ich nicht alles
    > gutheissen kann was die EU so treibt z.B. Agrarsubventionen durch die
    > nicht-konkurrenzfähige Bauern in der EU am Leben gehalten werden und den
    > konkurrenzfähigen Bauern aus der dritten Welt die Preise kaputt machen.


    Ich kann dir nicht zustimmen. Fakt ist das jeder die Möglichkeit hat sich zu informieren (wenn er das will). Die Schuld trägt also der User der gerne so dumm bleiben will und nicht m$ oder andere profit-orientierte Unternehmen.

  5. Re: so soll es sein ...

    Autor: aze 19.04.10 - 17:36

    Aber wenn ich den IE vorinstalliert serviert bekomme, dann komm ich als Wenignutzer/Nicht-IT-Profi gar nicht auf die Idee mir über Alternativen Gedanken zu machen. Dann nehm ich halt alle Macken vom IE einfach hin, weils ich nicht besser weiss. Oder nicht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. yourfirm GmbH, München
  2. niiio finance group AG, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. ifm prover gmbh, Tettnang

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48