Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Browserwahl…

so soll es sein ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so soll es sein ...

    Autor: sibob 19.04.10 - 15:05

    ... In der Hoffnung man gibt auf und nutzt weiterhin den IE!

    It's Not a Bug, It's a Feature!


    Herzlichste Grüße,
    xd

  2. Re: so soll es sein ...

    Autor: ObitheWan 19.04.10 - 15:12

    sibob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... In der Hoffnung man gibt auf und nutzt weiterhin den IE!
    >
    > It's Not a Bug, It's a Feature!
    >
    > Herzlichste Grüße,
    > xd


    Naja, die haben das eh nur eingebaut um die EU zu beruhigen. Außerdem: wenn man mal ehrlich ist halten 90% der User einen Browser für einen modernen Duschkopf. Die interessiert der Browserkrieg mal überhaupt nicht.

  3. Re: so soll es sein ...

    Autor: aze 19.04.10 - 15:20

    > halten 90% der User einen Browser für einen modernen Duschkopf. Die interessiert der Browserkrieg mal überhaupt nicht.

    Und wem haben wir das zu verdanken? M$, weils den IE in Windows stillschweigend integriert und auch noch das Wort "Internet" im Namen platziert. Also wenn DAS keine Bauernfängerei ist, dann weiss ich auch nicht. Schon richtig die Ohrfeige von der EU. Auch wenn ich nicht alles gutheissen kann was die EU so treibt z.B. Agrarsubventionen durch die nicht-konkurrenzfähige Bauern in der EU am Leben gehalten werden und den konkurrenzfähigen Bauern aus der dritten Welt die Preise kaputt machen.

  4. Re: so soll es sein ...

    Autor: ObitheWan 19.04.10 - 15:29

    aze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > halten 90% der User einen Browser für einen modernen Duschkopf. Die
    > interessiert der Browserkrieg mal überhaupt nicht.
    >
    > Und wem haben wir das zu verdanken? M$, weils den IE in Windows
    > stillschweigend integriert und auch noch das Wort "Internet" im Namen
    > platziert. Also wenn DAS keine Bauernfängerei ist, dann weiss ich auch
    > nicht. Schon richtig die Ohrfeige von der EU. Auch wenn ich nicht alles
    > gutheissen kann was die EU so treibt z.B. Agrarsubventionen durch die
    > nicht-konkurrenzfähige Bauern in der EU am Leben gehalten werden und den
    > konkurrenzfähigen Bauern aus der dritten Welt die Preise kaputt machen.


    Ich kann dir nicht zustimmen. Fakt ist das jeder die Möglichkeit hat sich zu informieren (wenn er das will). Die Schuld trägt also der User der gerne so dumm bleiben will und nicht m$ oder andere profit-orientierte Unternehmen.

  5. Re: so soll es sein ...

    Autor: aze 19.04.10 - 17:36

    Aber wenn ich den IE vorinstalliert serviert bekomme, dann komm ich als Wenignutzer/Nicht-IT-Profi gar nicht auf die Idee mir über Alternativen Gedanken zu machen. Dann nehm ich halt alle Macken vom IE einfach hin, weils ich nicht besser weiss. Oder nicht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50