1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Browserwahl…

Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

    Autor: MicrosoftObserver 19.04.10 - 17:49

    Was von Microsoft funktioniert denn überhaupt korrekt? Die müssen ja selbst ins Betriebssystem Selbstheilungsfunktionen einbauen, weil sie bei ihren Code-Würsten selbst nicht mehr durchblicken.

  2. Re: Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

    Autor: AntiTrollEinheit 19.04.10 - 18:00

    Jeder, der auch nur ein wenig Erfahrung mit Programmierung hat, weiß, dass deine Aussage nur Getrolle ist. Ein derart komplexes System wie ein Betriebssystem, welches auch noch auf tausenden von unterschiedlichen Rechnern läuft, ist nicht "mal eben im Handumdrehen" programmiert und dann auch noch fehlerfrei.

    Back to topic: ich kenne solche Fehler wie in der MS-Browserwahl nur zu gut aus eigener Erfahrung. Du programmierst etwas, es scheint ordentlich zu funktionieren, und irgendwann gibt es einen Anwendungsfall, der die Sache völlig aus dem Tritt bringt, und ein absolut unlogisches Ergebnis auswirft. Dann sucht man stundenlang nach dem Fehler, und muss am Ende, wenn man ihn gefunden hat, schmunzeln, wie dumm man doch war. Das ist doch der Alltag eines Programmierers, oder nicht?

  3. Re: Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

    Autor: MicrosoftObserver 19.04.10 - 18:03

    AntiTrollEinheit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch der Alltag
    > eines Programmierers, oder nicht?


    Der Alltag von so Amateur-Skriptern wie dir und den Noobs bei Microsoft ja offensichtlich.

  4. Re: Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

    Autor: Tantalus 19.04.10 - 18:15

    AntiTrollEinheit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Back to topic: ich kenne solche Fehler wie in der MS-Browserwahl nur zu gut
    > aus eigener Erfahrung. Du programmierst etwas, es scheint ordentlich zu
    > funktionieren, und irgendwann gibt es einen Anwendungsfall, der die Sache
    > völlig aus dem Tritt bringt, und ein absolut unlogisches Ergebnis auswirft.

    Naja, aber mal ehrlich, so wie ich den Artikel lese, scheint es auf polnischen Windows-Systemen generell nicht zu funktionieren. Und sowas muss ja wohl selbst bei einem 5-Minuten-Schnelltest bei der Lokalisierung auffallen.

    Auf Deinen Kommentar bezogen hiesse das: Die Browserwahl wurde programmiert, getestet, hat funktioniert, wurde dann für den polnischen Markt lokalisiert und danach nicht noch mal getestet. Und dann kommt das große wehklagen, weil es eben dort nicht funktioniert. Und sowas wäre schlicht und ergreifend unprofessionell.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

    Autor: GodsBoss 19.04.10 - 18:22

    Würde es sich hier um einen Fall handeln, wo ein Bildbetrachter die Spezifikation eines selten verwendeten Formats leicht falsch interpretiert und daher die Gamma-Korrektur nicht funktioniert, was fast niemandem auffällt, hättest du Recht. Allerdings geht es hier um die zufällige Anordnung von Browsern und da sollte es doch irgendwie auffallen, wenn eine komplette Hälfte der Anforderungen einfach nicht functioniert.

    Warum das Ganze dann auch noch nur die polnische Seite betrifft, will mir gar nicht in den Sinn. Wenn sich Lokalisierung und Sortierung von Elementen derart in die Quere kommen, ist wohl schon das Softwaredesign total in die Hose gegangen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

    Autor: Komplexität 20.04.10 - 09:56

    AntiTrollEinheit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder, der auch nur ein wenig Erfahrung mit Programmierung hat, weiß, dass
    > deine Aussage nur Getrolle ist. Ein derart komplexes System wie ein
    > Betriebssystem, welches auch noch auf tausenden von unterschiedlichen
    > Rechnern läuft, ist nicht "mal eben im Handumdrehen" programmiert und dann
    > auch noch fehlerfrei.

    Die Fehlerhaftigkeit eines Systems mit seiner Komplexität zu begründen ist ja wohl lächerlich. Natürlich ist es keine triviale Aufgabe ein Betriebssystem zu entwerfen und zu implementieren, aber des rechtfertigt doch nicht seine Fehler.

    Wenn du bei deinem nächsten Flug in eine Felswand krachst weil die Avionik ausgefallen - kommt hier dann auch (die augenscheinlich größere) Komplexität zu tragen?

    Wenn eine Software nicht funktioniert hat jemand versagt, entweder der Entwickler oder der Tester. Klar gibt es immer wieder Fehler, aber dafür habe ich letztere.

    Und die Tatsache, dass selbst eine simpelste Aufgabe wie eine Browserauswahl (jetzt einmal Hand aufs Herz, dass ist doch wohl lächerlich) in so einem Zustand durch das Entwicklungs- und Testteam kommt darf schlicht und ergreifend nicht passieren.

    > Back to topic: ich kenne solche Fehler wie in der MS-Browserwahl nur zu gut
    > aus eigener Erfahrung. Du programmierst etwas, es scheint ordentlich zu
    > funktionieren, und irgendwann gibt es einen Anwendungsfall, der die Sache
    > völlig aus dem Tritt bringt, und ein absolut unlogisches Ergebnis auswirft.
    > Dann sucht man stundenlang nach dem Fehler, und muss am Ende, wenn man ihn
    > gefunden hat, schmunzeln, wie dumm man doch war. Das ist doch der Alltag
    > eines Programmierers, oder nicht?

    s.o.

  7. Re: Was von MS funzt denn überhaupt korrekt?

    Autor: Grendel 10.05.10 - 10:12

    MicrosoftObserver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AntiTrollEinheit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist doch der Alltag
    > > eines Programmierers, oder nicht?
    >
    > Der Alltag von so Amateur-Skriptern wie dir und den Noobs bei Microsoft ja
    > offensichtlich.

    Warum schreibst du so einen Dreck? Was versprichst du dir davon? Deine Aussage wurde sofort widerlegt, aber flamest hier rum ohne sachliche Argumente zu liefern.

    Frei nach dem Motto "Alle bekloppt, außer ich!"

    Und lern bitte mal programmieren, ich empfehle dir zum Einstieg Assembler ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  2. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern