1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts neues Betriebssystem…

Individualität

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Individualität

    Autor: Port80 01.10.14 - 00:00

    Das will der User. Und das muss Microsoft bieten.

    Der User will ein Startmenü? Dann baut man die Option ein, eins zu haben

    Dem User gefällt Aero besser? Dann baut man die Option ein, Aero zu nutzen

    Viele User wollen Feature X anderst haben? Dann baut man eine Option ein, dass zu anderen .

    So einfach ist das.

  2. Re: Individualität

    Autor: Little_Green_Bot 01.10.14 - 00:37

    Die Chaos-Tage bei MS neigen sich dem Ende. Man hat verstanden, dass man professionellen Desktop-Nutzern kein Touch-GUI aufzwingen darf. Langsam wird das Konzept für Windows rund. Viel Spaß bei der GUI-Entwicklung für Bildschirme von 4 bis 80 Zoll.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  3. Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: Sybok 01.10.14 - 07:35

    Wer mit der Bedienung von Windows 8.1 nicht klar kommt ist vieles (z.B. eingefahren, konservativ, vorurteilsbehaftet), aber ganz sicher kein "professioneller Benutzer" - zumindest nicht aus dem Grund, dass er lieber mit dem alten Schachtel-Startmenü arbeitet.

    Ich werde jedenfalls auf keinem meiner Systeme das neue alte Startmenü nutzen - auch am Büro-Desktop nicht. Der Startscreen bietet viel mehr Übersicht, und gesteuert wird der PC eh zum großen Teil mit Shortcuts, weil das nun mal wesentlich effizienter ist als ständige Klickerei. Und wenn es doch Mausschubsen sein muss, dann geht das unter Windows 8.1 auch nicht schlechter als unter Windows 7. Die teils längeren Mauswege sind auch kein Argument, denn nicht die Wege sind das Problem, sondern das Anklicken winziger Elemente. Und letzteres gibt es in Windows 8(.1) definitiv seltener als zuvor. ;-)

  4. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: jrichterndh 01.10.14 - 07:52

    Ich hab win 8 nach dem ersten Login nach der installatin wieder deinstalliert.

    Mir war damals zu vieles unlogisch.
    Die Netzwerkeinstellungen hab ich erst nach ewigem suchen gefundnen.
    Okay ist nur einmalig, beim nächsten mal weiss man wo die sich verstecken.


    Schlimm fand ich das einmal das komplette Display per maus runterzehn um sich anzumelden.


    Das funktioniert natürlich auf einem Touchdisplay genial. Ohne Frage.

    Anpassbar muss es sein.
    Wer mag soll sich bitte schön auch per Affengriff zum Login bewegen können.
    Oder ganz ohne anmelden, wers mag,

    Jeder hat seine eigene Version davon was als bedienung und interface richtig ist.

    Einen auf maus und Tastatur eingefichtetennDesktop auf einem 10 Zoll Gerät zu bedienen das nur touch kann geht zwar, macht aber keinennspass.

    Mensch bei websites haben wir doch auch gelernt das man die selben inhalte unterschiedlich darbieten kann und muss.

  5. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: worsel22 01.10.14 - 07:57

    jrichterndh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Schlimm fand ich das einmal das komplette Display per maus runterzehn um
    > sich anzumelden.
    >


    Das geht auch einfach per Klick, btw

  6. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: der_wahre_hannes 01.10.14 - 08:07

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mit der Bedienung von Windows 8.1 nicht klar kommt ist vieles (z.B.
    > eingefahren, konservativ, vorurteilsbehaftet), aber ganz sicher kein
    > "professioneller Benutzer" - zumindest nicht aus dem Grund, dass er lieber
    > mit dem alten Schachtel-Startmenü arbeitet.

    Es ist aber nicht sonderlich intuitiv, die Einstellungen durch Bewegen des Mauszeigers in die rechte obere Ecke aufzurufen.

  7. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: jjo 01.10.14 - 08:14

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mit der Bedienung von Windows 8.1 nicht klar kommt ist vieles (z.B.
    > eingefahren, konservativ, vorurteilsbehaftet), aber ganz sicher kein
    > "professioneller Benutzer" - zumindest nicht aus dem Grund, dass er lieber
    > mit dem alten Schachtel-Startmenü arbeitet.

    Ach und das liegt nur einzig und allein daran, das die User, die damit nicht "zurecht" kommen, "doof" sind?
    Dass das Menü für einige Anwendungsfälle eventuell nicht geeignet ist, könnte nicht sein?
    Mit "Schachteln" hat das für die meisten wahrscheinlich eher weniger zu tun, sondern mit einem Menü, was einem jedesmal unnötigerweise im Vollbild erschlagen will. Das "Haufenprinzip" vom neuen Startmenü ist dem "Schachtelprinzip" des alten Menüs sicher nicht überlegen. Allerdings auch nicht schlechter. Eben Geschmackssache.
    Aber die Diskussion gabs ja eh schon tausendmal..

  8. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: AndyMt 01.10.14 - 08:19

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Mit "Schachteln" hat das für die meisten wahrscheinlich eher weniger zu
    > tun, sondern mit einem Menü, was einem jedesmal unnötigerweise im Vollbild
    > erschlagen will. [...]
    Ganz genau. Auf einem oder mehreren 30" Bildschirmen ist die optische Keule wirklich lästig, vor allem wenn man z.B. mit der Suchfunktion dann schon weiss, dass man nur 1 Element finden wird, das dann ganz verschämt links oben 1x1cm gross ganz einsam auf einem leeren (anfangs) einfarbigen Bildschirm sitzt. Bei mir der 90% Fall.

    Aber nun wird ja alles gut, so hätte es von Anfang an sein sollen. Die Tiles im neuen Startmenü könnte ich nun übrigends durchaus praktisch finden...

  9. Tja...

    Autor: Sybok 01.10.14 - 09:07

    jrichterndh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab win 8 nach dem ersten Login nach der installatin wieder
    > deinstalliert.

    ...genau DAS kommt dabei heraus, wenn man sich nur 5 Minuten mit einem OS beschäftigt.

    > Mir war damals zu vieles unlogisch.
    > Die Netzwerkeinstellungen hab ich erst nach ewigem suchen gefundnen.

    Systemsteuerung>Netzwerk und Internet. Dauert etwa 2-5 Sekunden dahin zu kommen. Wenn man das nicht weiß, sucht man im Startscreen nach "Netzwerk".

    > Okay ist nur einmalig, beim nächsten mal weiss man wo die sich verstecken.

    Da versteckt sich nichts, das ist am selben Platz wie bei Windows 7.

    > Schlimm fand ich das einmal das komplette Display per maus runterzehn um
    > sich anzumelden.

    Erst einmal ist es nach oben ziehen, und zweitens kannst Du alternativ eine beliebige Taste auf der Tastatur drücken (z.B. die Leertaste). Zudem kann man es auch so konfigurieren, dass man Strg+Alt+Entf drücken muss, oder den Lockscreen komplett abschalten.

    > Das funktioniert natürlich auf einem Touchdisplay genial. Ohne Frage.

    Richtig - und ist auf einem Desktop nicht nötig (siehe oben).

    > Anpassbar muss es sein.

    Ist es.

    > Wer mag soll sich bitte schön auch per Affengriff zum Login bewegen
    > können.

    Siehe oben.

    > Oder ganz ohne anmelden, wers mag,

    Auch das geht nach wie vor, und zwar über dieselbe Methode wie schon bei XP. GIDF.

    > Jeder hat seine eigene Version davon was als bedienung und interface
    > richtig ist.


    > Einen auf maus und Tastatur eingefichtetennDesktop auf einem 10 Zoll Gerät
    > zu bedienen das nur touch kann geht zwar, macht aber keinennspass.

    Ja, wenn man sich gerade mal ein paar Minuten damit befasst und komplett falsche Annahmen vertritt, dann leuchtet mir diese These ein.

    > Mensch bei websites haben wir doch auch gelernt das man die selben inhalte
    > unterschiedlich darbieten kann und muss.

    Die Darbietung muss auf dem Desktop keinesfalls anders sein - allenfalls die Bedienung. Und wie schon gesagt: Du liegst falsch wenn Du denkst dass es nur über Gesten und Touch geht.

  10. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: Trollversteher 01.10.14 - 09:10

    >Es ist aber nicht sonderlich intuitiv, die Einstellungen durch Bewegen des Mauszeigers in die rechte obere Ecke aufzurufen.

    Wenn man kein Touch-Display hat, wo ist das Problem dann einfach den Desktop-Modus zu nutzen, wo sich die Einstellungen bequem über jedes Fenster per Pulldown-Menü aufrufen lassen?

  11. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: Sybok 01.10.14 - 09:11

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer mit der Bedienung von Windows 8.1 nicht klar kommt ist vieles (z.B.
    > > eingefahren, konservativ, vorurteilsbehaftet), aber ganz sicher kein
    > > "professioneller Benutzer" - zumindest nicht aus dem Grund, dass er
    > lieber
    > > mit dem alten Schachtel-Startmenü arbeitet.
    >
    > Es ist aber nicht sonderlich intuitiv, die Einstellungen durch Bewegen des
    > Mauszeigers in die rechte obere Ecke aufzurufen.

    Dann mache es halt nicht so! Die gängigen Wege sind weiterhin vorhanden. Da wären das Desktopicon (muss man halt einmalig einblenden) sowie die Wege über Explorer>Systemsteuerung oder Start>Systemsteuerung. Zudem kommt man per Rechtsklick auf den Startbutton nun auch schnell zur Systemsteuerung, und kann auch einfach Windows+I drücken (gefolgt von Enter).

  12. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: AndyMt 01.10.14 - 09:15

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sybok schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer mit der Bedienung von Windows 8.1 nicht klar kommt ist vieles
    > (z.B.
    > > > eingefahren, konservativ, vorurteilsbehaftet), aber ganz sicher kein
    > > > "professioneller Benutzer" - zumindest nicht aus dem Grund, dass er
    > > lieber
    > > > mit dem alten Schachtel-Startmenü arbeitet.
    > >
    > > Es ist aber nicht sonderlich intuitiv, die Einstellungen durch Bewegen
    > des
    > > Mauszeigers in die rechte obere Ecke aufzurufen.
    >
    > Dann mache es halt nicht so! Die gängigen Wege sind weiterhin vorhanden. Da
    > wären das Desktopicon (muss man halt einmalig einblenden) sowie die Wege
    > über Explorer>Systemsteuerung oder Start>Systemsteuerung. Zudem kommt man
    > per Rechtsklick auf den Startbutton nun auch schnell zur Systemsteuerung,
    > und kann auch einfach Windows+I drücken (gefolgt von Enter).
    Hm... das sind aber alles Wege, die nicht sofort offensichtlich sind. Vor allem nicht in Windows 8. Mit 8.1 hat man zum Glück einige der Punkte behoben.

    Ich erlebe so viele Leute die die Windows-Taste noch nie benutzt haben. Und die reche Maustaste auch nicht. Die hangeln sich für Copy-Paste immer noch über die Menüzeile... Das ist zwar doof aber leider Realität. Das hatte Microsoft ignoriert.

  13. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: gaym0r 01.10.14 - 09:16

    jrichterndh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab win 8 nach dem ersten Login nach der installatin wieder
    > deinstalliert.

    Klink dich bitte aus der Diskussion aus und schreib NIE mehr etwas zu Microsoft Betriebssystemen.

  14. Nun verdrehe doch nicht die Tatsachen!

    Autor: Sybok 01.10.14 - 09:21

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ach und das liegt nur einzig und allein daran, das die User, die damit
    > nicht "zurecht" kommen, "doof" sind?

    Genau das Gegenteil wird hier stets und ständig behauptet (nämlich das Leute dumm sind, die den Startscreen nutzen, und "echte Profis (R)" sowieso lieber das Schachtelmenü nehmen. Dem ist aber nicht so. Man ist kein Profi weil man festgefahrene Gewohnheiten hat, sondern eher wenn man mit unterschiedlichen Systemen zurecht kommt, sich schnell einarbeiten kann und - besonders in der schnellebigen IT-Welt - kein Problem mit Veränderungen hat.

    > Dass das Menü für einige Anwendungsfälle eventuell nicht geeignet ist,
    > könnte nicht sein?

    Mir hat mal jemand erzählt dass er im alten Startmenü seine Dokumente ordnet. Ja, für so einen Fall ist der Startscreen nicht geignet - das Startmenü aber auch nicht.

    > Mit "Schachteln" hat das für die meisten wahrscheinlich eher weniger zu
    > tun,

    Nun - genau SO funktioniert es aber, und deshalb ist es auch so ineffizient im Vergleich zum Startscreen. Daran scheint sich auch bei Windows 10 nichts zu ändern.

    > sondern mit einem Menü, was einem jedesmal unnötigerweise im Vollbild
    > erschlagen will.

    Was völlig nebensächlich ist, denn man kann mit seinen Augen nunmal nur einen Punkt auf dem Bildschirm fixieren, solange man kein Chamäleon ist. Von daher ist das Argument, dass man angeblich aus seiner Arbeit gerissen wird auch nur ein Scheinargument. Solange man ein Programm startet (was in der Regel innerhalb von Sekunden geschehen ist), konzentriert man sich genau darauf und sieht auch auf den Startscreen. Und bei Search-As-You-Type geht das ganze so schnell, dass man teilweise kaum mitbekommt dass sich zwischendrin ein Startscreen öffnet.

    Das "Haufenprinzip" vom neuen Startmenü ist dem
    > "Schachtelprinzip" des alten Menüs sicher nicht überlegen.

    Ähm... doch, das ist es ganz sicher. Man hat eben alles wichtige direkt auf einen Blick verfügbar, und muss sich nicht erst durch Unterordner hangeln. Die selten benutzten Dinge hat man eben weiterhin in Ordnern unter "Alle Apps" und kann auch weiterhin die Suche verwenden.

    > Allerdings auch nicht schlechter. Eben Geschmackssache.
    > Aber die Diskussion gabs ja eh schon tausendmal..

    Weshalb führst Du sie denn fort, wenn Du darüber nicht diskutieren willst? ;-)

  15. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: TomasVittek 01.10.14 - 09:23

    ich persoenlich finde diese besserwisser, die einem um jeden preis erklaeren wollen das man doch bitte einfach zu bloed ist um windows 8 zu benutzen ganz schlimm. hat schon fast was missionarisches.

    ich benutze win 8 (und 8.1 seit es da ist) seit release und finde es immer noch nicht pralle. einige sachen sind besser geworden, einige schlechter. aber speziell die APPS und der ganze app bildschirm wird bei mir nicht nur nicht gebraucht, er stoert einfach. ich habe einen desktop rechner. bitte. ich moechte keine skype app die mir 1/3 meiner funktionen versteckt damit es auch besser auf einem surface zu bedienen ist. mag auch daran liegen das ich 2 monitore benutze aber die komplette APP start ansicht von win8 finde ich gelinde gesagt mehr als ueberluessig.

    und zu guter letzt noch ein letztes wort an die win8 fraktion hier: waere es wirklich so toll und wir nur zu bloed um es gut zu finden, waere jetzt wohl nicht schon das naechste win im anmarsch ;-)

    gruss,



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.14 09:25 durch TomasVittek.

  16. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: Sybok 01.10.14 - 09:33

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und kann auch einfach Windows+I drücken (gefolgt von Enter).
    > Hm... das sind aber alles Wege, die nicht sofort offensichtlich sind.

    Die effizientesten Bedienmethoden sind nie "sofort offensichtlich", weil sie den Einsatz der Tastatur - und damit Kenntnisse des Systems erfordern. Das sollte aber für Profis eben überhaupt kein Problem sein, und hier behaupten ja immer Leute von sich Profis zu sein, und deshalb niemals mit Windows 8.x arbeiten zu können.

    Zudem gibt es noch eine Methode, die ich noch vergessen habe: Auf dem Desktop "Anpassen" wählen.

    > Vor allem nicht in Windows 8. Mit 8.1 hat man zum Glück einige der Punkte
    > behoben.

    Also ich denke nicht dass Laien ernsthaft in die Systemsteuerung sollten, wenn sie nicht mal wissen wie sie dahin kommen (zumal der Großteil der Wege dahin sich seit XP bzw. Vista nicht verändert hat). Von daher beschützt sich das OS hier wohl nur vor seinem Nutzer. Quasi PEBKAC-Protection ;-)

    > Ich erlebe so viele Leute die die Windows-Taste noch nie benutzt haben. Und
    > die reche Maustaste auch nicht. Die hangeln sich für Copy-Paste immer noch
    > über die Menüzeile... Das ist zwar doof aber leider Realität. Das hatte
    > Microsoft ignoriert.

    Ja, es gibt leider viele komplette Laien die mit Windows arbeiten und sich für Vollprofis halten, aber keinen blassen Schimmer vom System haben. Deshalb muss und sollte MS aber ganz sicher nicht überall Deppen-Buttons einfügen, sondern den Leuten eher erklären wie es am besten funktioniert. Die Hilfsanimationen nach der ersten Anmeldung und die Hilfe&Tipps-App seit Windows 8.1 sind ein guter Anfang. So hätte man das aber von Anfang an machen müssen.

  17. Re: Nun verdrehe doch nicht die Tatsachen!

    Autor: jjo 01.10.14 - 09:45

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jjo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Genau das Gegenteil wird hier stets und ständig behauptet (nämlich das
    > Leute dumm sind, die den Startscreen nutzen, und "echte Profis (R)" sowieso
    > lieber das Schachtelmenü nehmen. Dem ist aber nicht so. Man ist kein Profi
    > weil man festgefahrene Gewohnheiten hat, sondern eher wenn man mit
    > unterschiedlichen Systemen zurecht kommt, sich schnell einarbeiten kann und
    > - besonders in der schnellebigen IT-Welt - kein Problem mit Veränderungen
    > hat.

    Mit zwei unterschiedlichen Systemen zurecht kommen ist das ein, sich aber ein System als "das bessere" zu erwählen das andere. Und das ist völlig legetim, ohne das man sich anhören muss, das man noch ein Steinzeit Höhlenmensch ist, weil man sich nicht dem neuen Hippen Startscreen anschließen will. Wie du schon zeigst, werden gute Argumente für das alte Startmenü ignoriert.

    > Mir hat mal jemand erzählt dass er im alten Startmenü seine Dokumente
    > ordnet. Ja, für so einen Fall ist der Startscreen nicht geignet - das
    > Startmenü aber auch nicht.

    Es ist auch nicht als Müllhalde für Dokumente gedacht, richtig.

    > Nun - genau SO funktioniert es aber, und deshalb ist es auch so ineffizient
    > im Vergleich zum Startscreen. Daran scheint sich auch bei Windows 10 nichts
    > zu ändern.

    Ineffizient? Ich kann selbst entscheiden wie tief ich alles verschachtel. Ich kann auch alle Programme auf der ersten Ebene Anzeigen lassen. Das ist, wie mit dem Startscreen, nur in Grün, statts Gelb.

    > Was völlig nebensächlich ist, denn man kann mit seinen Augen nunmal nur
    > einen Punkt auf dem Bildschirm fixieren, solange man kein Chamäleon ist.
    > Von daher ist das Argument, dass man angeblich aus seiner Arbeit gerissen
    > wird auch nur ein Scheinargument. Solange man ein Programm startet (was in
    > der Regel innerhalb von Sekunden geschehen ist), konzentriert man sich
    > genau darauf und sieht auch auf den Startscreen. Und bei Search-As-You-Type
    > geht das ganze so schnell, dass man teilweise kaum mitbekommt dass sich
    > zwischendrin ein Startscreen öffnet.

    Das hat nichts damit zu tuen, das ich weiterarbeiten will, während ich etwas aus dem Menü herraus öffne. Es nervt mich optisch. Akzeptiere das einfach.

    > Ähm... doch, das ist es ganz sicher. Man hat eben alles wichtige direkt auf
    > einen Blick verfügbar, und muss sich nicht erst durch Unterordner hangeln.
    > Die selten benutzten Dinge hat man eben weiterhin in Ordnern unter "Alle
    > Apps" und kann auch weiterhin die Suche verwenden.

    Das erklärte ich oben bereits. Irgendwann ist dein Screen auf voll und dann muss du scrollen. Ich erkenne keinen Unterschied zum Startmenü?

    >
    > Weshalb führst Du sie denn fort, wenn Du darüber nicht diskutieren willst?
    > ;-)

    Weil hier irgendwer (vlt. warst du es auch), die anderen schon wieder für Dumm und Rückständig erklären will, nur weil diese den Startscreen nicht gut finden.

  18. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: Sybok 01.10.14 - 09:46

    TomasVittek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich persoenlich finde diese besserwisser, die einem um jeden preis
    > erklaeren wollen das man doch bitte einfach zu bloed ist um windows 8 zu
    > benutzen ganz schlimm. hat schon fast was missionarisches.

    Jo, viel besser als die "Profis", die einem um jeden Preis erklären wollen dass man mit Windows 8 nicht arbeiten kann, und man einfach zu blöd ist um die Vorteile eines verschachtelten Menüs zu erkennen. Das hat gar nichts missionarisches und macht auch keinesfalls etwa 85% der Posts zu solchen Themen aus. :-D

    > ich benutze win 8 (und 8.1 seit es da ist) seit release und finde es immer
    > noch nicht pralle. einige sachen sind besser geworden, einige schlechter.
    > aber speziell die APPS und der ganze app bildschirm wird bei mir nicht nur
    > nicht gebraucht, er stoert einfach. ich habe einen desktop rechner. bitte.

    @Apps: Was stört Dich an etwas optionalem? Rationale Argumente? Und auch Du fängst schon wieder mit diesem Unterton an: "Ich habe einen Desktop-Rechner - ich will diesen Touch-Kram nicht!" Was genau erlaubt es Dir nun so zu reden und verbietet es mir das widerlegen zu dürfen? Weshalb sollte man die Live-Tiles und Apps nur mit Touchgeräten verwenden dürfen bzw. wollen?

    > ich moechte keine skype app die mir 1/3 meiner funktionen versteckt damit
    > es auch besser auf einem surface zu bedienen ist. mag auch daran liegen das
    > ich 2 monitore benutze aber die komplette APP start ansicht von win8 finde
    > ich gelinde gesagt mehr als ueberluessig.

    Ich benutze Teils sogar 3 Screens mit Windows 8 - da spielt es seine Fähigkeiten dank des verbesserten Multi-Monitor-Supports ja erst richtig aus. Übrigens etwas worauf ich mich bei Windows 10 auch freue, denn da scheint das noch besser zu werden.

    Was die Apps angeht: Eine angedockte Skype-App ist deutlich praktischer als diese überladene und Facebook-verseuchte Desktopanwendung. Klar, für manche Dinge braucht man die Desktopanwendung, aber es hindert einen ja nichts daran sie jederzeit zu starten.

    > und zu guter letzt noch ein letztes wort an die win8 fraktion hier: waere
    > es wirklich so toll und wir nur zu bloed um es gut zu finden, waere jetzt
    > wohl nicht schon das naechste win im anmarsch ;-)

    Da irrst Du Dich leider komplett, denn Microsoft hat nicht umsonst auf "Rapid Release" umgestellt. Da läuft vom Entwicklunstempo her alles genau nach DEM Plan, den man vor Release von Windows 8 bereits ausgearbeitet hat. Welche Features wann wo und wie integriert werden wird allerdings kurzfristiger entschieden.

    Zudem bestreitet ja niemand dass die Fraktion der Nörgler sehr groß ist. Die Fraktion der gut über Windows 8 informierten Nörgler, die sich das ganze auch längere Zeit angeschaut hat ist allerdings recht klein, das merkt man immer wieder an den Falschbehauptungen zu Windows 8 (damit meine ich jetzt nicht Dich).

  19. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: AndyMt 01.10.14 - 09:50

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Die Hilfsanimationen nach der ersten Anmeldung und die Hilfe&Tipps-App seit
    > Windows 8.1 sind ein guter Anfang. So hätte man das aber von Anfang an
    > machen müssen.
    Allerdings! Und man hätte von Anfang an den Leuten die Wahl lassen sollen. Das negative Feedback war bereits während der Preview überdeutlich.

    Zum Thema Tastaturkürzel: ich überrasche heute noch fast täglich Leute mit Aero Snap per Win+Links etc. Selbst das öffnen des Startmenüs per Windows Taste ist oft unbekannt. Unglaublich, aber wahr. Da es aber einen sichtbaren Startbutton gibt (zumindest in Win7 und 8.1) finden es die Leute zumindest.

  20. Re: Bitte nicht wieder das Gerede von "professionellen Benutzern"!

    Autor: Noppen 01.10.14 - 09:52

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mit der Bedienung von Windows 8.1 nicht klar kommt ist vieles (z.B.
    > eingefahren, konservativ, vorurteilsbehaftet), aber ganz sicher kein
    > "professioneller Benutzer" - zumindest nicht aus dem Grund, dass er lieber
    > mit dem alten Schachtel-Startmenü arbeitet.

    Professionell heisst nicht, jeden neuen Firlefanz ohne Murren anzunehmen. Professionell bedeutet, dass man seinen Lebensunterhalt mit etwas verdient. Für Profis ist ein unüberlegter und unnötiger grober Eingriff in den täglichen Workflow ein verständliches Ärgernis.

    Unprofessionell waren Microsofts Führung und ihr Windows 8 Team; insbesondere Ballmers Panik, schon wieder einen Trend zu verpennen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  2. Fr. Schiettinger KG, Brand
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38