Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts neues Betriebssystem…

Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 20:52

    aber nicht wie ein Fortschritt! Im Vergleich zu Windows 7, sehe ich nur, dass man mir wieder die Kacheln schmackhaft machen will. MS, ihr könnt es noch eine Million mal versuchen, es wird nicht klappen!
    Auch das Thema sieht ohne Glasoptik ziemlich beklemmend aus. Die minimalistischen Kachelapps machen mir Angst!

    Ich hoffe die werden noch kräftig daran arbeiten!

  2. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: Felix_Keyway 30.09.14 - 21:03

    Mach beim Insider Programm mit, bevor du meckert, es wird Foren geben, wo die Entwickler selber mitlesen.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  3. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: PatrickSchlegel 30.09.14 - 21:13

    Ich empfehle denen die Angst vor den Kacheln haben, diese einfach mal zu benutzen und rumzuspielen, vielleicht koennte der eine oder andere dabei feststellen, dass es tatsaechlich einfacher ist.

    Den anderen moecht ich nicht im Wege stehen wenn diese es lieber extrem kompliziert von Leiste zu Menupunkt altherbacken zeitraubend in irgendeinem Untermenufenster irgendwas machen moechten dies aber waehrend der Suche dessen ihr Vorhaben vergessen haben.

  4. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: glurak15 30.09.14 - 21:40

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfehle denen die Angst vor den Kacheln haben, diese einfach mal zu
    > benutzen und rumzuspielen, vielleicht koennte der eine oder andere dabei
    > feststellen, dass es tatsaechlich einfacher ist.

    Oder, so wahnsinnig sich das auch anhört, die Kacheln einfach nicht nutzen und entfernen.

  5. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: RoflLol 30.09.14 - 21:44

    Keine Verzweiflungstat, sondern konsequente Anpassung würd ich sagen. Win8 war für mich ein Mobil OS das man auch mit Maus und Tastatur bedienen kann.
    Jetzt machen sie es mausfreundlicher und und nutzen mehr die Vorteile der Fenstertechnik.
    An Kacheln werden wir uns gewöhnen müssen, aber warum auch nicht.

    Erinnert mich ein bisschen an die Diskussion als damals der Dateimanager abgeschafft wurde ... LOL .... Win3.11 auf Win95 ... Da hat man sich den Schwachsinn sogar noch eine Zeitlang als Zusatzprogramm heruntergeladen -_-

  6. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 21:45

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfehle denen die Angst vor den Kacheln haben, diese einfach mal zu
    > benutzen und rumzuspielen, vielleicht koennte der eine oder andere dabei
    > feststellen, dass es tatsaechlich einfacher ist.

    Märchenstunde ist woanders! Da ist gar nichts "einfacher"! Es ist einfach ANDERS aber nicht einfacher! ;-)

    > Den anderen moecht ich nicht im Wege stehen wenn diese es lieber extrem
    > kompliziert von Leiste zu Menupunkt altherbacken zeitraubend in irgendeinem
    > Untermenufenster irgendwas machen moechten dies aber waehrend der Suche
    > dessen ihr Vorhaben vergessen haben.

    Die Zeiten sind schon lange vorbei. Keine Ahnung wie du auf sowas abwegiges kommst.

  7. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: PatrickSchlegel 30.09.14 - 21:45

    Kannst diese ja einfach nicht benutzen,,, das funktionierte schon ab Version 8, und diejenigen die auf 7 verharren einfach aus Prinizip wissen nicht einmal das alles was 7 konnte im 8 auch ging und mehr.

  8. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: PatrickSchlegel 30.09.14 - 21:50

    >Spantherix,,,,
    Gehst einfach mal auf die Kacheloberflaeche, ohne irgendwas anzuklicken und Tipst Calc ein ..... dann erscheint vielleicht etwas wo du sonst suchen kannst von alleine ..... geht auch mit anderen.... Word, utorrent was auch immer....
    Dies nenn ich einfach.

  9. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: RoflLol 30.09.14 - 21:54

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Spantherix,,,,
    > Gehst einfach mal auf die Kacheloberflaeche, ohne irgendwas anzuklicken und
    > Tipst Calc ein ..... dann erscheint vielleicht etwas wo du sonst suchen
    > kannst von alleine ..... geht auch mit anderen.... Word, utorrent was auch
    > immer....
    > Dies nenn ich einfach.

    Geht das auch per Sprache?

  10. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: PatrickSchlegel 30.09.14 - 21:56

    Probier es aus .. und Spiele damit ... :-)

  11. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: IrgendeinNutzer 30.09.14 - 22:00

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gehst einfach mal auf die Kacheloberflaeche, ohne irgendwas anzuklicken und
    > Tipst Calc ein ..... dann erscheint vielleicht etwas wo du sonst suchen
    > kannst von alleine ..... geht auch mit anderen.... Word, utorrent was auch
    > immer....
    > Dies nenn ich einfach.

    Das stimmt. Aber: Das ist bei Windows 7 doch genauso mit der Suche, ohne das man von einem Vollbild Menü erschlagen wird. Da ist das doch genauso einfach? Weil bei beidem drückt man einfach die Windows Taste, und kann eingeben.

    Ich verstehe auch nicht wieso das normale Startmenü so kompliziert sein soll. Wenn man 1000 Programme hat die da wild durcheinander gewürfelt sind, dann ist es natürlich kompliziert, das wäre bei der Metrooberfläche aber genauso. Wenn ich mal im Startmenü schauen will, will ich nicht visuell komplett aus dem Desktop gerissen werden. Bei den großen Wegen die man mit der Maus bei der Metro Oberfläche zurücklegen muss ist doch eh schon klar, dass es vorwiegend eine touchoptimierte Oberfläche ist. Doch die Diskussionen wiederholen sich.

  12. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: kellemann 30.09.14 - 22:03

    Große Wege? Ich muss meine Maus um ca 4cm bewegen, dann bin ich über den gesamtem Monitor. Vielleicht sollte man sich mal eine ordentliche Maus zulegen und die Geschwindigkeit erhöhen, das hilft ;)

  13. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 22:17

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Spantherix,,,,
    > Gehst einfach mal auf die Kacheloberflaeche, ohne irgendwas anzuklicken und
    > Tipst Calc ein ..... dann erscheint vielleicht etwas wo du sonst suchen
    > kannst von alleine ..... geht auch mit anderen.... Word, utorrent was auch
    > immer....
    > Dies nenn ich einfach.

    Toll... Seit Vista gibt es schon so eine Suche und da kann ich genauso über Eingabe einer Sache nach einem Programm suchen lassen <.< Neu? NÖ!

  14. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 22:19

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Große Wege? Ich muss meine Maus um ca 4cm bewegen, dann bin ich über den
    > gesamtem Monitor. Vielleicht sollte man sich mal eine ordentliche Maus
    > zulegen und die Geschwindigkeit erhöhen, das hilft ;)

    SUUUPER Tipp! -.-

    Wir erhöhen einfach die Mausgeschwindigkeit und die DPI, damit wir über den ganzen Bildschirm mit Lichtgeschwindigkeit schießen können mit einem Muskelzucker, nur damit wir eine Dämlichkeit kompensieren können die Microsoft eingebrockt hat (das Vollbild Menü auf einem Desktop)... ROFL xD

  15. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: TrudleR 30.09.14 - 22:19

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch das Thema sieht ohne Glasoptik ziemlich beklemmend aus. Die
    > minimalistischen Kachelapps machen mir Angst!

    Also ich finde den Look von Windows 8 sehr gelungen. Ich mag zwar MS immer weniger, aber Designmässig wurde da IMHO alles richtig gemacht (bis auf das bestreitbare Startmenü, das mich persönlich nie gestört hat und mir eig gefällt). Hab es nach langem ausprobieren auf dem Touch-Notebook dann auch auf meinem Desktop installiert.

    Es sieht wieder funktionaler aus irgendwie. Keine Transparenten-Fensterrahmen, usw. Es ist sehr schick und dieses "kantige" ist irgendwie genau mein Ding.

  16. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: TrudleR 30.09.14 - 22:23

    Vor allem gibt es dafür doch die Windows-Taste. :D

    Mit Windows 8 habe ich Shortcut-Tasten "kennengelernt", die einem gefühlt viel Zeit einsparen. :)

  17. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: theFiend 30.09.14 - 22:26

    Ist schon lustig... bis Windows 7 hat man sich bei jedem neuen OS von Microsoft noch darüber gefreut das es stabil lief, gute Treiberunterstützung hatte und erträglich gut zu bedienen war.

    Seit Windows8 nimmt man dessen unglaublich gute Stabilität als selbstverständlich, und diskutiert stattdessen ausführlich und unendlich über ein Bedienkonzept...
    Es ist, und muss natürlich anders sein als dies früher der Fall war, einfach weil die Primäreingabegeräte sich stark verändert haben.

  18. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: violator 30.09.14 - 22:31

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfehle denen die Angst vor den Kacheln haben, diese einfach mal zu
    > benutzen und rumzuspielen, vielleicht koennte der eine oder andere dabei
    > feststellen, dass es tatsaechlich einfacher ist.

    Der Fehler von MS war es, die dynamischen Icons "Kacheln" zu nennen. Hätten sie es weiterhin "Icons" genannt wär das wohl kein Problem gewesen. Denn es sind nunmal Icons, auch wenn sie zusätzlich dynamische Inhalte anzeigen können.

  19. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 22:33

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem gibt es dafür doch die Windows-Taste. :D
    >
    > Mit Windows 8 habe ich Shortcut-Tasten "kennengelernt", die einem gefühlt
    > viel Zeit einsparen. :)

    Und das nur, um es dir einfacher zu machen, weil die normale Steuerung über Maus so qualvoll ist und du dir deswegen sogar die Mühe gemacht hast Kürzel zu lernen. Hauptsache Entlastung und wieder mehr Workflow lol ;D

    Dann lieber gar keine nötigen Kürzel und keine Kacheln! :D

  20. Re: Sieht aus wie eine Verzweiflungstat

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.14 - 22:34

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon lustig... bis Windows 7 hat man sich bei jedem neuen OS von
    > Microsoft noch darüber gefreut das es stabil lief, gute
    > Treiberunterstützung hatte und erträglich gut zu bedienen war.
    >
    > Seit Windows8 nimmt man dessen unglaublich gute Stabilität als
    > selbstverständlich, und diskutiert stattdessen ausführlich und unendlich
    > über ein Bedienkonzept...
    > Es ist, und muss natürlich anders sein als dies früher der Fall war,
    > einfach weil die Primäreingabegeräte sich stark verändert haben.

    Ja ne is klar und WIE die sich verändert haben! rofl xD

    Touchscreens gibts ja gar nicht schon seit Ewigkeiten x)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Akoya P56005: Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro
    Akoya P56005
    Aldi verkauft Ryzen-PC mit GTX 1650 für 600 Euro

    Laut Hersteller ein Performance-PC: Für 600 Euro erhalten Käufer einen Aldi-Rechner mit sechskernigem Ryzen 5 2600 mit 8 GByte RAM, einer NVMe-SSD plus Festplatte, einer Geforce GTX 1650 sowie Wi-Fi 6 und Windows 10.

  2. Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    Peripheriegeräte
    Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten

    Ohne große Ankündigung bietet Microsoft zwei neue Tastaturen an: eine Flachtastatur mit Bluetooth-Modul und eine ergonomisch geformte Variante. Ungewöhnlich sind die Office-365-spezifischen Makrotasten. Außerdem kosten beide Geräte halb so viel wie die Surface-Vorgänger.

  3. Nubia Z20: Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro
    Nubia Z20
    Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro

    Der chinesische Hersteller Nubia bringt sein zweites Multi-Display-Smartphone auch nach Europa: Für 550 Euro bekommen Käufer das Z20 mit Qualcomms aktuell schnellstem Chip, einer Dreifachkamera und je einem Bildschirm auf Vorder- und Rückseite.


  1. 10:49

  2. 10:14

  3. 10:00

  4. 09:58

  5. 09:00

  6. 08:21

  7. 15:37

  8. 15:15