1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts neues Betriebssystem…

Windows 10 macht schon Sinn

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: intnotnull12 01.10.14 - 09:30

    Ich denke, für Windows ist schon viel gewonnen, wenn das neue Windows 10 Notebook-Käufe nicht *verhindert*.

    Ich kenne viele da draußen, die einen Notebook-Kauf wegen Windows 8 aufgeschoben haben. Das mag hier schwer verständlich sein, aber so denkt der Kunde da draußen. Notebook und BS werden als Einheit gesehen, und wenn da ein System erstmal einen derart schlechten Ruf hat wie Win8, dann "wartet" man lieber noch mit dem Notebook-Kauf, bis eine neue Version draußen ist.

    Ich werde trotzdem bei Win7 bleiben. Ich vermisse dort nichts, und erwarte, dass die Cloud-Vermeidungsmaßnahmen bei Win10 anstrengend werden (wahrscheinlich muss man ständig irgendwo Häkchen entfernen, dass Office-Dokumente nicht hochgeladen werden sollen, und unauffällig werden sie doch wieder versuchen, es einem unterzujubeln).

  2. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.10.14 - 09:35

    Ich hoffe generell, dass die Cloud-Bestrebungen von Microsoft nur ein kurzer Versuch sind, der irgendwann wieder abgeblasen wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für irgendjemanden okay ist, eine Office-Lizenz an ein MS-Onlinekonto zu binden. Ich kaufe Office 2013 nur deswegen nicht. Wenn das mit Windows genauso läuft, kaufe ich auch Windows nicht mehr, da kann es so gut sein, wie es will...

  3. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: plutoniumsulfat 01.10.14 - 09:36

    richtige Lizenz kaufen ;)

  4. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: gaym0r 01.10.14 - 09:37

    intnotnull12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag hier schwer verständlich sein, aber so denkt
    > der Kunde da draußen.

    Glaub mir, nirgendwo wirst du mehr Leute finden die dem zustimmen als hier...

  5. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.10.14 - 09:40

    Zum Beispiel?

    Volumenlizenzierung fällt flach, weil es sich nicht rechnet.

    Entweder ich gebe massig mehr Geld aus, oder ich darf für jede Office-Lizenz (OEM ist halt die günstigste Variante) einen MS-Account anlegen.

    Oder ich kauf's halt nicht, Problem erledigt ;-)

  6. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: plutoniumsulfat 01.10.14 - 09:43

    normale Einzelplatzlizenz, wir haben hier ProPlus und H&B im Einsatz. Gehen alle ohne MS-Konto.

  7. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.10.14 - 10:01

    Hab das auch mit ner H&B getestet, allerdings OEM / SB.

    Dürfte wohl knapp die Hälfte kosten und ich sehe nicht ein, den doppelten Preis zu zahlen, um die Software wie bisher nutzen zu dürfen.

    Oder hast du einen Trick, den du verraten willst? ;-)

  8. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: Nephtys 01.10.14 - 10:02

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kaufe Office 2013 nur deswegen nicht.

    "Kaufen", ja sicher ;D

  9. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: violator 01.10.14 - 10:03

    intnotnull12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn da ein System erstmal einen derart schlechten Ruf hat wie Win8, dann
    > "wartet" man lieber noch mit dem Notebook-Kauf, bis eine neue Version
    > draußen ist.

    Ja, schlechter Ruf ist genau das Stichwort. Hervorgehoben durch monatelanges Motzen einiger weniger Leute, Millionen die dadurch beeinflusst wurden.

    "ja das soll doch so bunt sein" war da ein typisches Argument gegen Win8, das ich von so manchem Normaluser gehört habe. Benutzt haben die Win8 natürlich nie.

  10. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: AndyMt 01.10.14 - 10:11

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > intnotnull12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und wenn da ein System erstmal einen derart schlechten Ruf hat wie Win8,
    > dann
    > > "wartet" man lieber noch mit dem Notebook-Kauf, bis eine neue Version
    > > draußen ist.
    >
    > Ja, schlechter Ruf ist genau das Stichwort. Hervorgehoben durch
    > monatelanges Motzen einiger weniger Leute, Millionen die dadurch
    > beeinflusst wurden.
    Das hätte Microsoft aber während der Previews kommen sehen müssen! Das negative Feedback war überdeutlich. Man weiss doch genau was in so einem Fall passieren wird - und so kam es dann auch. Es war einfach nur dumm!
    > "ja das soll doch so bunt sein" war da ein typisches Argument gegen Win8,
    > das ich von so manchem Normaluser gehört habe. Benutzt haben die Win8
    > natürlich nie.
    Selbst Schuld von Microsoft. Zwei, drei Optionen während der Installation und auch für später hätten all die Probleme verhindern können:
    - Auswahl Startschirm/Startmenü
    - Aktive Ecken ein/aus
    - Aero Ja/Nein

    Es wäre so einfach gewesen!

  11. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.10.14 - 10:12

    Ja, wir Erwachsenen kaufen ;-)

  12. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: theonlyone 01.10.14 - 11:06

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > intnotnull12 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > und wenn da ein System erstmal einen derart schlechten Ruf hat wie
    > Win8,
    > > dann
    > > > "wartet" man lieber noch mit dem Notebook-Kauf, bis eine neue Version
    > > > draußen ist.
    > >
    > > Ja, schlechter Ruf ist genau das Stichwort. Hervorgehoben durch
    > > monatelanges Motzen einiger weniger Leute, Millionen die dadurch
    > > beeinflusst wurden.
    > Das hätte Microsoft aber während der Previews kommen sehen müssen! Das
    > negative Feedback war überdeutlich. Man weiss doch genau was in so einem
    > Fall passieren wird - und so kam es dann auch. Es war einfach nur dumm!
    > > "ja das soll doch so bunt sein" war da ein typisches Argument gegen
    > Win8,
    > > das ich von so manchem Normaluser gehört habe. Benutzt haben die Win8
    > > natürlich nie.
    > Selbst Schuld von Microsoft. Zwei, drei Optionen während der Installation
    > und auch für später hätten all die Probleme verhindern können:
    > - Auswahl Startschirm/Startmenü
    > - Aktive Ecken ein/aus
    > - Aero Ja/Nein
    >
    > Es wäre so einfach gewesen!

    Aber Microsoft wollte doch so "cool" sein wie Apple, dem Nutzer einfach keine Wahl lassen, das System muss so funktionieren wie es ist, alles super, bunt, alles touchy und animiert.

    Naja in der Hinsicht haben sie eben schon versagt.

    Auf der anderen Schiene ist die Grundidee das Windows allgemein mehr auf Touch/Tablet/Phone/PC laufen soll schon eine gute Idee, aber gerade der Desktop ist doch schon so integral für einen PC, das man den nicht einfach so weg rationalisieren kann ohne das die User aufschreien.

    Wer auf die grandiose Idee gekommen ist den Ausschalt Button zu entfernen und umzubewegen ist eh der größte Held, so eine Kleinigkeit, die dann doch die User abschreckt, weil selbst so triviale Dinge plötzlich zum "Problem" werden (den wer den Ausschalter nicht findet, der ist erstmal gefrustet).

    Demnach muss alles auf diese DAU ausgerichtet sein, die müssen auf jeden Fall zurecht finden.

    Wer sich auskennt der will mehr Flexibilität, praktisch jedes Feature und alle GUI Teile sollten anpassbar sein, sei es mit einfachen ein/ausschalten, oder mit komplexeren GUI Settings ; man muss als OS eben nur die Möglichkeiten dazu bieten.

    *Der fette Startbildschirm ist im Prinzip völlig in Ordnung, aber wer den nicht haben will, der soll auch einfach die Möglichkeit haben das Feature abzuschalten.
    Bei Windows war das immer die "Ansicht" auf klassisch zu wechseln, hat praktisch alle Probleme mit "neuen" GUIs gelöst, da man jederzeit zurück konnte in die bekannte Ansicht, komplett neue User nutzen eben direkt die "neue" GUI ; da hat jeder was er will.

    **Die Auswahl Vielfalt nimmt natürlich deutlich zu, wenn man für alles eine eigene Ansicht haben will ; sprich für Tablet/Phone/PC und alle anderen möglichen Gerätetypen. Eine Lösung die allen gerecht wird existiert offensichtlich nicht, versucht hat Microsoft es trotzdem.

  13. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: Tiles 01.10.14 - 11:11

    >Ja, schlechter Ruf ist genau das Stichwort. Hervorgehoben durch monatelanges Motzen einiger weniger Leute, Millionen die dadurch beeinflusst wurden.

    Das waren nicht nur einige. Das war eine verdammt grosse Masse die mit dem Mist unzufrieden waren.

  14. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: violator 01.10.14 - 12:40

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre so einfach gewesen!

    Und selbst dann hätten die Leute gemeckert. So wie es immer bei einem neuen Windows ist.

  15. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: AndyMt 01.10.14 - 12:47

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyMt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wäre so einfach gewesen!
    >
    > Und selbst dann hätten die Leute gemeckert. So wie es immer bei einem neuen
    > Windows ist.
    Aber ganz sicher nicht in dem Umfang. Bei Win7 wurde nicht viel gemeckert. So mancher meckerte evtl. "Win7 ist was Vista hätte sein sollen". Oder: "Immer noch kein neues Dateisystem?".

  16. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: gaym0r 01.10.14 - 14:38

    Was spricht dagegen Office an ein MS-Konto zu binden?
    Was spricht gegen Tools wie Office365? Das ist genial. Günstiger als die Vollversionen, 1TB OneDrive Speicher, für mehrere User möglich etc....

  17. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: violator 01.10.14 - 14:40

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ganz sicher nicht in dem Umfang. Bei Win7 wurde nicht viel gemeckert.

    Ja, weil Win7 den Ruf hatte, ein "Vista, so wie es hätte sein sollen" zu sein. Da hat komischerweise auch niemand gefragt, was denn jetzt das Killerfeature ist und warum man überhaupt wechseln sollte. Ausserdem war XP doch so toll und ausgereift und jahrelang bewährt.

    Als wenn die Leute erst irgendwas zu meckern bräuchten, bevor sie irgendwas wieder gut finden können.

  18. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: intnotnull12 01.10.14 - 17:09

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen Office an ein MS-Konto zu binden?
    > Was spricht gegen Tools wie Office365? Das ist genial. Günstiger als die
    > Vollversionen, 1TB OneDrive Speicher, für mehrere User möglich etc....

    Dagegen spräche überhaupt nichts, wenn sie einen ansonsten zufrieden lassen würden.

    Aber ich wette, dass es so nicht kommt. Die werden alles tun, damit Du das Zeug auch nutzt. Sprich: den opt-out für den automatischen upload tief in der Systemsteuerung verstecken, bei irgendwelchen updates den default doch wieder umstellen, bis vielleicht dahin, dass sie Dich jedes Mal beim Runterfahren von Office fragen, ob Du nicht doch in die Cloud uploaden möchtest... ...alles, um Dich weichzuprügeln, damit Du irgendwann aufgibst, und Dein Zeug in deren blöde Cloud packst...

    Wetten, dass es so kommt?

  19. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: Sybok 01.10.14 - 18:19

    intnotnull12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wetten, dass es so kommt?

    Die Wette hast Du schon verloren! Windows 8 hat bereits eine komplette Cloud-Integration. Man kann es aber auch problemlos offline nutzen. Und abgesehen davon, dass man natürlich bestimmte Funktionen nicht nutzen kann, die nun mal zwangsläufig einen MS-Account vorraussetzen, nervt Dich MS im Alltag bei Verwendung eines lokalen Accounts kein Stück damit, dass Du doch endlich einen MS-Account verwenden sollst. Und der Wechsel zwischen lokalem Konto und MS-Account ist auch sehr einfach mit ein paar Klicks erledigt. Ganz ähnlich verhält es sich übrigens bei Office 2013.

  20. Re: Windows 10 macht schon Sinn

    Autor: janoP 01.10.14 - 18:55

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > intnotnull12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wetten, dass es so kommt?
    >
    > Die Wette hast Du schon verloren! Windows 8 hat bereits eine komplette
    > Cloud-Integration. Man kann es aber auch problemlos offline nutzen. Und
    > abgesehen davon, dass man natürlich bestimmte Funktionen nicht nutzen kann,
    > die nun mal zwangsläufig einen MS-Account vorraussetzen, nervt Dich MS im
    > Alltag bei Verwendung eines lokalen Accounts kein Stück damit, dass Du doch
    > endlich einen MS-Account verwenden sollst.

    Das stimmt so nicht. Sofern eine App nicht aktuell ist, weigert sich Windows 8, diese zu starten, man müsse sich die aktuelle Version aus den Softwarequellen ziehen. Und für die Softwareverwaltung braucht man dann (unnötigerweise) einen Microsoft-Account.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  2. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. FEINGUSS BLANK GmbH, Riedlingen
  4. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Herne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 4,99€
  3. 19,99
  4. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.

  2. Überwachungspaket: Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner
    Überwachungspaket
    Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner

    Ermittler sollten in Österreich heimlich in eine Wohnung eindringen dürfen, um einen Bundestrojaner zu installieren. Diese Praxis sowie die Überwachung von Autofahrern wurden nun vor Gericht gestoppt.

  3. Square Enix: Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv
    Square Enix
    Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv

    Die Originalversion von Final Fantasy 7 erschien zuerst für Playstation und als Überraschung ein Jahr später auch für Windows-PC. Das könnte sich beim Remake wiederholen, das entgegen ersten Informationen nur ein Jahr lang PS4-exklusiv vermarktet wird.


  1. 17:13

  2. 16:57

  3. 16:45

  4. 16:29

  5. 16:11

  6. 15:54

  7. 15:32

  8. 14:53