Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Office Web Apps…

Die Zukunft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zukunft?

    Autor: trude 18.09.09 - 10:14

    Apps laufen auf Servern und die Nutzer greifen über den Browsern darauf zu.

    Vorteil Kunde: Keine Softwarepflege notwendig. Geringere Kosten, da Software monatlich gebucht werden kann(?). Niedrigere Hardwareanforderungen, da Server "rechnet".

    Nachteil Kunde: Datensicherheit


    Vorteil Firma: Bessere Kontrolle des App-Schwarzmarktes, da die Nutzung über (Pay)-Accounts läuft.

    Nachteil Firma: Entwicklungskosten, Vertrauen ;)

  2. Re: Die Zukunft?

    Autor: bofh 18.09.09 - 10:26

    Nicht zu vergessen:
    das liebe Internet und die Anbindung daran ("Provider") muss auch mitspielen - sprich eine entsprechend leistungsfähige Verbindung zur Verfügung stellen.
    -> Die ist auch nicht umsonst! (und die 100%-Verfügbarkeit ist auch nirgends garantiert)

  3. Re: Die Zukunft?

    Autor: sadfasdghsdfnj 18.09.09 - 10:37

    So kurz kann man das nicht zusammenfassen. Sollte Cloud tatsächlich passieren haben wir ein ernsthaftes Problem.

    Ich nenne mal ein simples Beispiel: Hardware oder auch Software. Es ist schon richtig das mit Cloud und Streaming der Endkunde nur noch ein billiges Terminal ist - aber was bringt das noch für Konsequenzen mit sich? Die Frage kann man sehr leicht beantworten: Monopole.
    Kunden, Privatkunden zumindest, haben schon immer für Vielfalt gesorgt. Mangels Fachwissen z.B. oder persönlichen Vorlieben. Im Industriebereich sieht das anders aus.

    Aber naja, ich werde solchen Online Kram mit sicherheit nicht anfassen. Und schon garnicht simple Office Lösungen. Früher klappten Briefe an einer Schreibmaschine und viel hat sich bis heute noch immer nicht verändert. Und ein schnelles System braucht es auch nicht für Office.

  4. Re: Die Zukunft?

    Autor: Tantalus 18.09.09 - 10:43

    Weitere Nachteile:
    - Was ist, wenn ich als Kunde den Anbieter welchseln will (oder gar muss)?
    - Was geschieht mit meinen Daten, wennes zu "Unstimmigkeiten" zwischen mir und dem Anbieter kommt, z.B. bei fehlerhafter Abrechnung o.Ä.?
    - Kein Internet, keine Daten (z.B. aufm Notebook unterwegs)!

    Gruß
    Tantalus

  5. Re: Die Zukunft?

    Autor: DerAkademiker 18.09.09 - 10:53

    Vorteil: Hotfixes / Updates koennen direkt vom Entwickler eingespielt werden.

  6. Re: Die Zukunft?

    Autor: trude 18.09.09 - 11:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitere Nachteile:
    > - Was ist, wenn ich als Kunde den Anbieter welchseln will (oder gar muss)?
    > - Was geschieht mit meinen Daten, wennes zu "Unstimmigkeiten" zwischen mir
    > und dem Anbieter kommt, z.B. bei fehlerhafter Abrechnung o.Ä.?
    > - Kein Internet, keine Daten (z.B. aufm Notebook unterwegs)!
    >
    > Gruß
    > Tantalus


    Das Problem haben Firmen ja bereits: Bricht das Netzwerk zusammen, ist auch ein Zugriff auf die Daten verloren. Also bei uns stehen in vielen Büros auch nur noch "dumme" Terminals.

    Firmen betreiben ja quasi schon "Cloud"...die lassen sich wohl auch nicht "online" in die Daten schauen. Glaub eher, dass sich diese Technik an private Verbraucher richten wird.
    Flatrates für Programmkompilations... Während Streaming es bei zeitkritischen Games schwierig haben wird, könnte sie sich im Bereich Office/Foto Apps durchsetzen.

  7. Re: Die Zukunft?

    Autor: Tantalus 18.09.09 - 11:31

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem haben Firmen ja bereits: Bricht das Netzwerk zusammen, ist auch
    > ein Zugriff auf die Daten verloren. Also bei uns stehen in vielen Büros
    > auch nur noch "dumme" Terminals.

    Ein lokales Netzwerk ist aber i.d.R. wesentlich Störungsresistenter als ein Internetzugang. Ich erinnere mich mit grausen an eine Zeit vor zwei Jahren, als wegen sintflutartiger Regenfälle im westlichen BW hunderte von Verteilerkästen im wahrsten Sinne des Wortes abgesoffen waren, und einige 10k Gebäude weder Telefon noch Internet hatten. Und das über Tage.

    Gruß
    Tantalus

  8. Re: Die Zukunft?

    Autor: edfrsydf 10.10.09 - 19:51

    Firmen können da ja auch auf ihren Servern installieren. Muss ja nicht in der Cloud verwendet werden...

    Wichtig ist das man an die Daten innerhalb der Firma kommt, von überall auch wenn keine VPN möglich ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Global Service Milling GmbH, Pfronten, Seebach
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00